Einkommenssteuererklärung nach Umzug ins EU-Ausland

3. April 2024 Thema abonnieren
 Von 
Andreas___
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Einkommenssteuererklärung nach Umzug ins EU-Ausland

Guten Abend,

ich habe viel gesucht und gelesen, aber bin weiter verwirrt.

Ich und meine Ehefrau lebten und arbeiteten in Deutschland für über 5 Jahre.
Im Februar 2023 ist meine Frau mit Kind nach Polen umgezogen und gleich ab Februar dort angestellt. Ich folgte im September.

Wie soll unsere Steuererklärung für 2023 in Deutschland aussehen?
Werden wir in D als unbeschränkt steuerpflichtig betrachtet oder nur ich (da ich im 2023 über 183 Tage in D meinen gewöhnlichen Aufenthalt hatte), oder gar keiner von uns? Oder sind wir vielleicht in beiden Ländern unbeschränkt steuerpflichtig?
Können wir eine gemeinsame Steuererklärung abgeben oder sind wir zu einer Einzelveranlagung gezwungen?

Wir hatten beide Steuerklasse 4, falls es wichtig ist.

Haben Sie sich versteuert?

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47640 Beiträge, 16839x hilfreich)

Zitat (von Andreas___):
Werden wir in D als unbeschränkt steuerpflichtig betrachtet

Als zeitweise unbeschränkt steuerpflichtig.

Zitat (von Andreas___):
oder nur ich (da ich im 2023 über 183 Tage in D meinen gewöhnlichen Aufenthalt hatte),

Die 183-Tage-Regelung gilt in so einem Fall nicht.

Zitat (von Andreas___):
Oder sind wir vielleicht in beiden Ländern unbeschränkt steuerpflichtig?

Denkbar, aber mit polnischem Steuerrecht kenne ich mich nicht aus.

Zitat (von Andreas___):
Können wir eine gemeinsame Steuererklärung abgeben

Ja

Die in Polen erzielten Einkünfte sind in der deutschen Steuererklärung in der Anlage WA-ESt anzugeben, da sie in Deutschland dem Progressionsvorbehalt unterliegen.

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Andreas___
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

hh, danke schön für deine Antwort. Sie hat mir sehr geholfen.
Ich habe noch zwei kleine Fragen:

1. Muss ich eine Bescheinigung EU / EWR von der polnischen Steuerbehörde beilegen?
2. Welchen Umrechnungskurs PLN auf EUR soll ich anwenden um die polnischen Einkünfte einzutragen?

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47640 Beiträge, 16839x hilfreich)
0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Andreas___
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von hh):
https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Downloads/BMF_Schreiben/Steuerarten/Umsatzsteuer/Umsatzsteuer-Umrechnungskurse/2024-02-02-umsatzsteuer-umrechnungskurse-2023.pdf?__blob=publicationFile&v=2


Wenn kein EU/EWR Formular nötig, soll ich dann einfach alle Netto-Beträge die auf mein Konto eingetroffen sind in EUR umwandeln (mit Kurs vom Eingangsdatum) und dann aufsummieren?

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47640 Beiträge, 16839x hilfreich)

Zitat (von Andreas___):
alle Netto-Beträge die auf mein Konto eingetroffen sind in EUR umwandeln

Relevant sind die Einkünfte, d.h. Bruttobeträge abzüglich Werbungskosten. Für die Höhe der Werbungskosten gilt dabei das deutsche Recht.

Und die kann man einfach umrechnen und dort eintragen.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 268.151 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
108.355 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen