Arbeitslosigkeit und Unterhalt

29. Mai 2024 Thema abonnieren
 Von 
Hilfebenötigt
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)
Arbeitslosigkeit und Unterhalt

Hallo,
für mich ist das hier alles Neuland.
Kurz zu meiner Situation...
Ich komme aus einer 24jährigen narzistischen Beziehung.
Wir haben 3 gemeinsame Kinder.
Unser jüngster (12 Jahre) ist durch meinen Umzug (130 km) bei meinem Ex Lebensgefährten wohnhaft geblieben (Schule, Angst vor Veränderungen)...
Ich habe regelmäßig den Unterhalt von 520,- Euro an meinen Ex gezahlt.
(Er verdient das 3-fache von mir)
Nun, ich bin ab 01.06.24 arbeitslos und habe echt große Angst vor den narzistischen Reaktionen meines Ex.
(Bin Bürokauffrau)
Leider habe ich keine finanziellen Reserven, da ich ja "nur" Hausfrau war, da ich nicht arbeiten gehen durfte.
Meine Fragen:
1. Kann ich die Unterhaltszahlungen einfach kürzen oder einzustellen?
(Es gibt keinen U- Titel)
2. Muss ich die Differenz nachzahlen, sobald ich einen Job gefunden habe?
3. Kann mir mein Ex alles nehmen?
Ich bitte um konstruktive Beiträge und Hilfestellung.
Vielen Dank im voraus.

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



19 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(39040 Beiträge, 14093x hilfreich)

Ich wundere mich immer wieder, mit was für Ungeheuern man jahrelang zusammen lebt und auch noch Kinder am laufenden Band zeugt.

Es geht hier offensichtlich um Kindesunterhalt. Das ist sauber auszurechnen, ich würde insoweit anwaltliche Hilfe in Anspruch nehmen; dann wird einmal sauber gerechnet und Du weißt, wo Du stehst.

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
smogman
Status:
Student
(2906 Beiträge, 950x hilfreich)

Zitat (von Hilfebenötigt):
1. Kann ich die Unterhaltszahlungen einfach kürzen oder einzustellen?
(Es gibt keinen U- Titel)
Du musst zumindest damit rechnen, dass sodann Unterhalt bei dir eingefordert wird. Ob diese Forderung dann rechtmäßig wäre, hängt von verschiedenen Faktoren ab.

Zitat (von Hilfebenötigt):
Muss ich die Differenz nachzahlen, sobald ich einen Job gefunden habe?
Das kommt drauf an, was der Unterhaltsgläubiger alles veranlasst (oder auch nicht).

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Nana71
Status:
Lehrling
(1253 Beiträge, 142x hilfreich)

Zitat (von Hilfebenötigt):
Nun, ich bin ab 01.06.24 arbeitslos und habe echt große Angst vor den narzistischen Reaktionen meines Ex.


Es war doch nie leichter als jetzt, einen Job zu finden?

Zitat (von wirdwerden):
Ich wundere mich immer wieder, mit was für Ungeheuern man jahrelang zusammen lebt und auch noch Kinder am laufenden Band zeugt.


Noch weniger nachvollziehbar ist, wie man die Kinder dann auch noch bei diesem Ex-Partner lassen kann... :???:

Zitat (von Hilfebenötigt):
Kann ich die Unterhaltszahlungen einfach kürzen oder einzustellen?
(Es gibt keinen U- Titel)


Wie ist denn der Unterhalt überhaupt errechnet worden?

Wenn du 520,00 Euro bezahlen musst, kann dein Einkommen so niedrig ja nicht sein.

Zitat (von wirdwerden):
Es geht hier offensichtlich um Kindesunterhalt. Das ist sauber auszurechnen, ich würde insoweit anwaltliche Hilfe in Anspruch nehmen; dann wird einmal sauber gerechnet und Du weißt, wo Du stehst.


Dem Rat schließe ich mich an.

Signatur:

Ich gebe lediglich meine Meinung wieder - Rechtsberatung gibt es gegen Bezahlung beim Anwalt.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
smogman
Status:
Student
(2906 Beiträge, 950x hilfreich)

520 Euro ist der Mindestunterhalt für ein Kind in der dritten Altersstufe. Den muss man nicht ausrechnen, man kann ihn dem Gesetz entnehmen. Eine Berechnung ist nur bei Forderungen über oder unter dem Mindestunterhalt notwendig. Auch ist die Mutter ggf. gar nicht unterhaltspflichtig, wenn der Vater über das Dreifache an Einkommen verfügt und dies glaubhaft gemacht oder bewiesen werden kann.

1x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(39040 Beiträge, 14093x hilfreich)

Siehst Du, smogman, deshalb bin ich ja für eine saubere Berechnung. Es gibt zu viele Ausnahmen von der Regel.

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
smogman
Status:
Student
(2906 Beiträge, 950x hilfreich)

Was glaubst du denn, was ein Rechtsanwalt der Frau erzählen würde? ....bei anstehender Arbeitslosigkeit, der (vermutlich pauschalen) Zahlung des Mindestunterhaltes, nicht bestehendem Titel und dem dreifachen Einkommen des betreuenden Elternteils? Doch sicher nichts von einer "sauberen" Berechnung der Schuldnerseite. Der kostenpflichtige Rechtsanwalt ist kein Hellseher und ohne einen Titel oder ein Schreiben der Gläubigerseite ist es in aller Regel völlig sinnfrei einen Rechtsanwalt aufzusuchen. Aber steht natürlich jedem frei, der gerne eine kostenpflichtige Beratung im Konjunktiv erhalten möchte.

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
RudiRadeberger
Status:
Frischling
(10 Beiträge, 1x hilfreich)

Zitat (von smogman):
Auch ist die Mutter ggf. gar nicht unterhaltspflichtig, wenn der Vater über das Dreifache an Einkommen verfügt und dies glaubhaft gemacht oder bewiesen werden kann.


Mich als Betroffenem würde mich jetzt brennend interessieren, wie sich das Einkommen des betreuenden Elternteils auf die Höhe des Kindesunterhalts auswirkt.

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
Anami
Status:
Unbeschreiblich
(33415 Beiträge, 5805x hilfreich)

zu 1: Einfach kürzen (um wieviel??) oder ganz einstellen ist nicht zu empfehlen. Der Ex sollte zumindest kurz schriftlich über diese neue Situation (arbeitslos) informiert werden. Dann ist er dran.
zu 2: Kommt drauf an, falls für dich überhaupt Unterhaltsschulden bleiben ab 1.6.
zu 3: Nein. Wie sollte das gehen?

Zitat (von Hilfebenötigt):
ich bin ab 01.06.24 arbeitslos
Hast also doch gearbeitet.
1. Hast du daraus Anspruch auf Arbeitslosengeld oder brauchst du dazu noch Bürgergeld?
2. Leben die beiden anderen älteren Kinder bei dir? Zahlt dein Ex für diese Kinder Unterhalt?

Signatur:

Ich schreibe hier nur meine Meinung.

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
smogman
Status:
Student
(2906 Beiträge, 950x hilfreich)

Zitat (von RudiRadeberger):
Mich als Betroffenem würde mich jetzt brennend interessieren, wie sich das Einkommen des betreuenden Elternteils auf die Höhe des Kindesunterhalts auswirkt.
Schaue dazu in § 1603 Abs.2 S.3 BGB, in die Unterhaltsleitlinien, Punkt 12.3 und in BGH, Beschluss vom 10. 7. 2013 − XII ZB 297/12. Dort findest du alle notwendigen Informationen zu diesem Thema.

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
RudiRadeberger
Status:
Frischling
(10 Beiträge, 1x hilfreich)

Zitat (von smogman):
BGH, Beschluss vom 10. 7. 2013 − XII ZB 297/12


Besten Dank. Der BGH Beschluss war am hilfreichsten.

0x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
Hilfebenötigt
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von Anami):
1. Hast du daraus Anspruch auf Arbeitslosengeld oder brauchst du dazu noch Bürgergeld?
2. Leben die beiden anderen älteren Kinder bei dir? Zahlt dein Ex für diese Kinder Unterhalt?

Ich habe gerade meinen Arbeitslosengeldbescheid erhalten. Bekomme 1.200 Euro.
Meine 2 großen kommen bereits selbst für ihren Lebensunterhalt auf. Stehen fest im Leben und wohnen in ihrem eigenen Haushalt.

0x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
Hilfebenötigt
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von Anami):
zu 1: Einfach kürzen (um wieviel??) oder ganz einstellen ist nicht zu empfehlen. Der Ex sollte zumindest kurz schriftlich über diese neue Situation (arbeitslos) informiert werden. Dann ist er dran.

Ich habe meinen Ex rechtzeitig über die neue Situation informiert. Jetzt bekomme ich nur noch erniedrigende Emails. Psychoterror pur.

0x Hilfreiche Antwort

#13
 Von 
Hilfebenötigt
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von smogman):
Schaue dazu in § 1603 Abs.2 S.3 BGB, in die Unterhaltsleitlinien, Punkt 12.3 und in BGH, Beschluss vom 10. 7. 2013 − XII ZB 297/12. Dort findest du alle notwendigen Informationen zu diesem Thema.

Hallo smogman,
vielen Dank für den Tipp.
Kennst Du einen guten Anwalt, der mir helfen könnte?

0x Hilfreiche Antwort

#14
 Von 
smogman
Status:
Student
(2906 Beiträge, 950x hilfreich)

Zitat (von Hilfebenötigt):
Kennst Du einen guten Anwalt, der mir helfen könnte?
Zitat (von smogman):
Der kostenpflichtige Rechtsanwalt ist kein Hellseher und ohne einen Titel oder ein Schreiben der Gläubigerseite ist es in aller Regel völlig sinnfrei einen Rechtsanwalt aufzusuchen.
Für den jetzigen Zustand kannst du dich an jeden Familienrechtsanwalt wenden. Viel erfahren wirst du dort aktuell vermutlich nicht.

0x Hilfreiche Antwort

#15
 Von 
Anami
Status:
Unbeschreiblich
(33415 Beiträge, 5805x hilfreich)

Zitat (von Hilfebenötigt):
Ich habe gerade meinen Arbeitslosengeldbescheid erhalten. Bekomme 1.200 Euro.
ICH würde nur diese Information kommentarlos an den Ex schicken.

Hast du für Juni+Juli die je 520,- nicht überwiesen?

Ein Anwalt für das Thema Kindesunterhalt für den 12jährigen Sohn?

Bitte nochmal #6 nachlesen.

Das ALG entspricht genau deinem Selbstbehalt gem. akt. DDTabelle.

Signatur:

Ich schreibe hier nur meine Meinung.

0x Hilfreiche Antwort

#16
 Von 
Hilfebenötigt
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von smogman):
Du musst zumindest damit rechnen, dass sodann Unterhalt bei dir eingefordert wird. Ob diese Forderung dann rechtmäßig wäre, hängt von verschiedenen Faktoren ab.

Welche Faktoren wären das denn?

0x Hilfreiche Antwort

#17
 Von 
Hilfebenötigt
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von smogman):
Für den jetzigen Zustand kannst du dich an jeden Familienrechtsanwalt wenden. Viel erfahren wirst du dort aktuell vermutlich nicht.

Dankeschön trotzdem, für den Tipp.

0x Hilfreiche Antwort

#18
 Von 
Hilfebenötigt
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von Anami):
Hast du für Juni+Juli die je 520,- nicht überwiesen?

Nein, habe bis dato nichts überwiesen. Wollte erstmal erfahren, wie hoch mein Arbeitslosengeld ist.

0x Hilfreiche Antwort

#19
 Von 
Anami
Status:
Unbeschreiblich
(33415 Beiträge, 5805x hilfreich)

Zitat (von Hilfebenötigt):
Wollte erstmal erfahren, wie hoch mein Arbeitslosengeld ist.
Insofern gilt das ab dem 1.6.24.
Warte doch ab, ob und was der Ex fordert.
Ich meine noch immer: Spar dir zunächst das Geld für eine anwaltliche Beratung.

Signatur:

Ich schreibe hier nur meine Meinung.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 273.578 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
110.521 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen