RA Gebühren korrekt?

13. Juni 2024 Thema abonnieren
 Von 
Paula23
Status:
Beginner
(68 Beiträge, 11x hilfreich)
RA Gebühren korrekt?

Hallo, ich habe per Mail eine Forderung von Haas und Kollegen bekommen. Ich schätze die Forderung ansich ist berechtigt. Bei den Kosten blick ich aber nicht so durch.

Die Gesamtforderung soll sich auf 453.45€ belaufen. Einen Mahnbescheid habe ich meines Wissens nicht bekommen.
Seit 2017 habe ich nämlich nahezu alle meine Schulden getilgt, und da ist mir diese Forderung (wäre auch die kleinste gewesen) nicht in die Hände gekommen. Ich habe noch einen Gläubiger offen, aber das ist der definitiv nicht.

Hier die Auflistung der Kosten, ohne Hauptforderung.
Sind die folgende Kosten berechtigt?

Forderungsdarlegung (Entstandene Kosten)
>
> Datum Bezeichnung Betrag
> 18.01.2011 RA-Gebühren IKU 25,00 EUR
> 18.01.2011 RA-Gebühren IKU 25,00 EUR
> 18.01.2011 Inkassovergütung 29,75 EUR
> 18.01.2011 Gerichtskosten 23,00 EUR
> 18.01.2011 RA-Gebühren IKU 46,42 EUR
> 18.01.2011 RA-Gebühren IKU 8,00 EUR
> 12.08.2014 Rechtsanwaltsgebühren aus dem uns erteilten Mandat (Verzugsschaden §§ 280, 286 BGB) gem. § 13 RVG i.V.m. VV RVG:
> 1,0 Gebühr (Nr. 2300 VV RVG) 45,00 EUR zzgl. Auslagen (Nr. 7002 VV RVG) 9,00 EUR 54,00 EUR
> 04.04.2015 Postrückläuferbearbeitung 0,10 EUR
>
>
>
> Die Gesamtforderung beinhaltet die aufgeführten Kosten.

Post vom Inkassobüro?

Post vom Inkassobüro?

Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(122503 Beiträge, 40147x hilfreich)

Also ich würde denen mitteilen, das die Forderung verjährt ist - und sollten die anderer Meinung sein, sie das dann substantiiert vortragen sollen.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
spatenklopper
Status:
Gelehrter
(10917 Beiträge, 4248x hilfreich)

Zitat (von Paula23):
Sind die folgende Kosten berechtigt?

Vermutlich nicht, dafür ist die Aufstellung aber viel zu ungenau.
Nur mal als Orientierung, Rechtsanwaltskosten und Inkassokosten dürfen nicht zusammengefordert werden, nennt sich verbotene Kostendopplung.

Aktuell würde ich, bis was auf Papier kommt, das Ganze zwar nicht ignorieren, aber gegenüber Haas und Kollegen nicht reagieren.
E-Mails sind zum stellen von rechtssicheren Forderungen in aller Regel ungeeignet.

Zitat (von Paula23):
Ich schätze die Forderung ansich ist berechtigt.

Das sollte man spätestens mal klären, wenn richtige Post von Haas und Kollegen eintrifft.

Wenn die sich melden, eine detaillierte, um verjährte Kosten bereinigte, Forderungsaufstellung anfordern sowie eine Titelkopie, falls das auf einem Mahnbescheids / Vollstreckungsbescheids beruhen sollte, die Zustellungsurkunde dessen anfordern.

Da die Forderung vermutlich aus 2010 ist, wäre sie verjährt, sofern die Forderung nicht tituliert ist.
Die Einrede der Verjährung musst Du selbst erheben.

1x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Paula23
Status:
Beginner
(68 Beiträge, 11x hilfreich)

Hallo und vielen Dank an euch.
Ich werde die genaue Aufstellung anfordern, und mich dann nochmals melden.
Danke

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Paula23
Status:
Beginner
(68 Beiträge, 11x hilfreich)

Hallo, ich habe folgende Mitteilung bekommen. Hat sich dann wohl erledigt?

An die Firma BFS Finance GmbH abgetretene Forderung
der Firma H&M Hennes & Mauritz B.V. & Co. KG
gegen
Kundennummer:
Ihr Zeichen:

Guten Tag,

leider konnten wir die vollstreckbare Ausfertigung des gegenständlichen Vollstreckungstitels

Vollstreckungsbescheid, Mayen, 18.01.2011,


trotz intensiver Suche in unserem Hause bislang nicht auffinden.

Dessen ungeachtet dürfen wir Ihnen aber bestätigen, dass sich die Angelegenheit zu obigem Aktenzeichen insgesamt erledigt hat und keinerlei Rechte aus dem oben genannten Vollstreckungstitel mehr geltend gemacht werden.

Mit freundlichen Grüßen
Haas & Kollegen
Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
drkabo
Status:
Weiser
(16919 Beiträge, 9424x hilfreich)

Zitat (von Paula23):
Hat sich dann wohl erledigt?

Ja - sieht so aus.

Signatur:

Für alle meine Beiträge gilt §675(2) BGB.

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
spatenklopper
Status:
Gelehrter
(10917 Beiträge, 4248x hilfreich)

Zitat (von Paula23):
Hat sich dann wohl erledigt?


Ja.
Das Schreiben aber "ewig" aufbewahren!
Sollte Haas & Kollegen den Titel nämlich in ihrem Haus "zufällig" wiederfinden, hindert sie niemand daran, den Titel zu vollstrecken.

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 272.958 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
110.243 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen