Frage zu komischen Brief

7. Juli 2024 Thema abonnieren
 Von 
Marc827
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 1x hilfreich)
Frage zu komischen Brief

Hallo, da mir bei meiner Frage hier im forum super weitergeholfen wurde, hoffe ich das ich nicht nerve da ich auch gerne noch Rat zu einem anderen Problem hier einholen möchte.

Ich hatte an Freitag einen Brief bekommen. Ich habe bereits Informationen über die Firma einholt von der der Brief kam. Diese Firma gibt es tatsächlich. Dennoch deuten viele Bewertungen der Kunden darauf hin, das die Firma mit sehr fragwürdigen (ich sage mal rechtlich in der Grauzone) Mitteln arbeitet.

Bevor ich nun etwas falsch mache hoffe ich auf euren Rat wie ich hier vorgehen soll.

Einen Fall wie meinen habe ich jedoch online leider nicht gefunden.

Es handelt sich um eine Mahnung.
Dennoch habe ich mit dieser Firma keinen Vertrag oder ähnliches.

Sehr auffallend ist das ich den Brief am Freitag den 5.7 erhalten habe und die Zahlungsfrist schon der 7.7 also heute ist. Erstellt wurde der Brief laut darauf am 29.6.

Merkwürdig ist ja auch das die zahlungsfrist am Sonntag ändet.

Es steht dabei ich hätte mehrfach auf Mahnungen nicht reagiert, obwohl ich nie etwas von dieser Firma bekommen habe.

Die Auflistung im Schreiben Zeigt nicht einmal wofür ich zahlen soll, es heißt dort lediglich 5 € Rücklastschrift (ohne eine Angabe was überhaupt hätte abgebucht werden sollen.) Und der Posten 8,50 € kosten für rücklastschrift.

Natürlich gab es auf meinem Konto keine Abbuchung dieser Firma bzw. Auch keine nicht eingelöste lastschrfit.

Mir ist auch aufgefallen das das Schreiben jedoch keine mahngeübren enthält. Wobei es sich laut dem Hinweis aus dem schreiben somit ja um mindestens die 3. Mahnung handeln müsse.

Danach kommt direkt die Ankündigung von Inkasso und kosten etc.

Bevor ich nun was falsch mache habe ich gedacht ich frage mal nach, denn das sieht für mich zunächst sehr nach Betrug aus.

Wie sollte ich hier reagieren ?
Sollte ich überhaupt reagieren? Oder eher schauen ob da überhaupt noch etwas kommt ?

-- Editiert von Moderator topic am 7. Juli 2024 18:52

-- Thema wurde verschoben am 7. Juli 2024 18:52

Post vom Inkassobüro?

Post vom Inkassobüro?

Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Nana71
Status:
Lehrling
(1230 Beiträge, 137x hilfreich)

Zitat (von Marc827):
Bevor ich nun was falsch mache habe ich gedacht ich frage mal nach, denn das sieht für mich zunächst sehr nach Betrug aus.


Sofern du ganz sicher bist, dass du dieser Firma kein Geld schuldest, kannst du alle Mahnungen ignorieren.

Erst wenn du einen gerichtlichen Mahnbescheid erhältst (was bei einem Betrug in der Regel nicht passiert), musst du dem fristgemäß widersprechen.

Signatur:

Ich gebe lediglich meine Meinung wieder - Rechtsberatung gibt es gegen Bezahlung beim Anwalt.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Marc827
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 1x hilfreich)

Ich sollte vielleicht noch hinzufügen, daß es sich um einen um eine Art streaminganbieter handelt.
Diese war mir bis Freitag völlig unbekannt und ist wohl keine Konkurrenz für netflix, Amazon und Co.

Über die Hälfte der Bewertung berichtet von doppelabbuchungen, Abbuchungen trotz Kündigung und versteckten Gebühren.

Dennoch sitzt diese Firma in Deutschland.

Daher bin ich sehr skeptisch.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Anami
Status:
Unbeschreiblich
(33253 Beiträge, 5789x hilfreich)

Zitat (von Marc827):
Sollte ich überhaupt reagieren? Oder eher schauen ob da überhaupt noch etwas kommt ?
Wenn man nichts davon kennt und sich keiner Zahlschuld bewusst ist, tut man nichts.
Man wartet ab, ob weiteres kommt.
Die Fristen sind nicht auffallend.

Außer Betrug könnte auch Irrtum in Frage kommen. Auch da tut man erstmal nichts.

Du könntest dich inzwischen mal einlesen im Unterforum *Inkasso*.

Signatur:

Ich schreibe hier nur meine Meinung.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Marc827
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 1x hilfreich)

Ok, vielen Dank für den Rat. Ich bin mir halt nicht sicher was es damit aufsich hat, ja könnte vielleicht auch ein versehen sein. Aber merkwürdig ist das ganze trotzdem.

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(122489 Beiträge, 40144x hilfreich)

Zitat (von Marc827):
Wie sollte ich hier reagieren ?
Sollte ich überhaupt reagieren? Oder eher schauen ob da überhaupt noch etwas kommt ?

Ich würde warten bis was vom Inkasso kommt, denn das hat gesetzliche Darlegungs- und Informationspflichten gegenüber dem Schuldner (13a RDG).


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 272.910 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
110.182 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen