Zwei untereinandere Kündigungsbriefe mit Bedrohung von Kundigung

10. Juli 2024 Thema abonnieren
 Von 
DerFlugel1998
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Zwei untereinandere Kündigungsbriefe mit Bedrohung von Kundigung

Sehr geehrter Damen und Herren,
Ich arbeite im eine kleine Firma wo ich direkt meine Aufgaben direkt mit der Geschäftsführer mache.Nach eine Monat hat er mir eine Kundigung Brief gegeben aber sagte sass ich muss auch noch arbeiten und vielleicht wann ich zeige dass ich verbessert habe wird es vernichtet.Bis letzte Tag in die Brief hat er nicht uber die Kündigung geredet dann am letzte Tag hat er mir gesagt dass er wird mir noch eine Chance geben und bis ende der Monat mir arbeiten lassen(Ende der Monat liegt mehr als zwei Wochen in zukunft) u d hat mir eine andere Kündigung Brief gegeben fur ende der Monat.
Ist das bestrafbar? Was kann ich dagegen machen? Eine Anwalt suchen? Job center? Ist das nicht moralische Belästigung?
Grusse

-- Editiert von User am 10. Juli 2024 21:32

-- Editiert von User am 10. Juli 2024 21:42

-- Editiert von User am 10. Juli 2024 21:42

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Anami
Status:
Unbeschreiblich
(33294 Beiträge, 5794x hilfreich)

Zitat (von DerFlugel1998):
Ist das bestrafbar?
Nein.
Zitat (von DerFlugel1998):
Was kann ich dagegen machen?
Vielleicht Fragen beantworten?
1. Wann hast du mit diesem Job dort angefangen?
2. Bist du der einzige Beschäftigte?
3. Was steht in der Kündigung? Bitte ganz genau abschreiben.

Nein, es ist keine moralische Belästigung.
Nein, ein Anwalt ist nicht nötig.
Ja, Jobcenter ist eine gute Idee.

Signatur:

Ich schreibe hier nur meine Meinung.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(122580 Beiträge, 40152x hilfreich)

Zitat (von DerFlugel1998):
Ist das bestrafbar?

Deine schlechte Arbeitsleistung? Ja, die "Strafe" nennt sich Kündigung



Zitat (von DerFlugel1998):
Was kann ich dagegen machen?

Besser werden.



Zitat (von DerFlugel1998):
Eine Anwalt suchen? Job center?

Wie sollen die Dir helfen bessere Arbeitsleistung zu liefern?



Zitat (von DerFlugel1998):
Ist das nicht moralische Belästigung?

Wie bitte?
Man arbeitet schlecht und der Arbeitgeber gibt in seiner Güte nicht nur eine sondern 2 Chancen auf Erhalt des Arbeitsplatzes, Und statt sich mal Gedanken zu machen wie man sich verbessert, fabuliert man über moralische Belästigung?

Abgesehen davon ist moralische Belästigung nicht verboten.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
DerFlugel1998
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Antwort fur fragen
-Nein ich bin nicht die einzige
-Seit knapp eine Monat
-Es waren zwei Personen bevor mir am gleiche Position und beide gekundigt.Es liegt nicht an meine Leistungen. Aber der Chief hat grosse Erwartungen.
-Meine Frage ob was macht die Chef ist Legal.Unter Druck von Kundigung zu arbeiten ist auch nicht schon.

-- Editiert von User am 10. Juli 2024 22:24

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(122580 Beiträge, 40152x hilfreich)

Zitat (von DerFlugel1998):
Meine Frage ob was macht die Chef ist Legal.

Bisher konnte ich nicht illegales in der Schilderung lesen.



Zitat (von DerFlugel1998):
Unter Druck von Kundigung zu arbeiten ist auch nicht schon.

Das stimmt, ist aber nicht zu ändern.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
blaubär+
Status:
Weiser
(17755 Beiträge, 6585x hilfreich)

Ich schlage vor, dass du den Wortlaut des Kündigungsschreibens hier mitteilst, natürlich anonymisiert, also ohne Firmennamen und sonstige Namen.
Deine Darstellung verstehe ich so, dass er dir eine Kündigung gegeben hat, zugleich aber angeboten hat, dass du weiter arbeiten darfst, wenn er Verbesserung feststellt. Höchstwahrscheinlich bist du in der Probezeit und die Probezeit ist nun mal dazu da festzustellen, ob man miteinander kann und will. Und in der Probezeit sind Trennungen leicht möglich. Strafbar ist daran nichts und Belästigung in irgendeinem Sinn ist auch nicht erkennbar.

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Antananarivo85
Status:
Beginner
(132 Beiträge, 29x hilfreich)

Zitat (von DerFlugel1998):
Job center?


Ja, falls noch nicht geschehen dem Jobcenter unverzüglich mitteilen, dass man vom Arbeitgeber zu Datum XXX gekündigt wurde.

Der Arbeitgeber kann übrigens die ausgesprochenen Kündigungen nicht einseitig zurückziehen, die jeweilige Kündigung kann nur im gegenseitigen Einvernehmen (also mit deiner Zustimmung, die selbstverständlich freiwillig ist) aus der Welt geschafft werden. Stimmst Du der Rücknahme der Kündigung nicht zu, endet das Arbeitsverhältnis an dem im Kündigungsschreiben genannte Datum aufgrund arbeitgeberseitiger Kündigung.

Gibt es einen schriftlichen Arbeitsvertrag? Was ist dort zu Probezeit und ggf. einer Befristung des Arbeitsverhältnis vereinbart?

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
Anami
Status:
Unbeschreiblich
(33294 Beiträge, 5794x hilfreich)

Zitat (von DerFlugel1998):
Es liegt nicht an meine Leistungen. Aber der Chief hat grosse Erwartungen.
Deine Leistungen sind leider nicht gut genug.
Die beiden anderen Mitarbeiter vorher waren vielleicht auch nicht gut genug.

Er hat dir in der Probezeit gekündigt. Dagegen ist es schwer, sich zu wehren.

Du kannst schon heute Nachmittag zum Jobcenter gehen und dich --arbeitsuchend-- melden.
Und kannst auch gleich Bürgergeld ab 1.8.24 beantragen.
Du kannst dir selbst ab heute einen neuen Job suchen.

Hast du einen Aufenthaltstitel, der für Beschäftigung gilt?

Signatur:

Ich schreibe hier nur meine Meinung.

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
-Laie-
Status:
Weiser
(17251 Beiträge, 5931x hilfreich)

Zitat (von DerFlugel1998):
Es liegt nicht an meine Leistungen. Aber der Chief hat grosse Erwartungen.
Dann liegt es also doch an deiner Leistung denn die Erwartung deines Chefs wird ja nicht erfüllt.



Signatur:

Folgende Nutzer werden blockiert, ich kann deren Beiträge nicht lesen: AR377, Xipolis, Jule28

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 273.089 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
110.261 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen