Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
530.944
Registrierte
Nutzer

Sind wir im Recht? Die Mieter sollen raus

 Von 
WildeHilde13
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Sind wir im Recht? Die Mieter sollen raus

Hallo, beim stöbern im Internet habe ich dieses Forum gefunden und hoffe hier evtl. einige Antworten auf meine Fragen zu bekommen.

Zur Vorgeschichte, mein Vater 70 Jahre alt hat 2004 ein riesiges Einfamilienhaus gebaut. Eigentlich sollte mein Bruder mit seiner Familie in das Haus ziehen, da die beiden aber kein Wort miteinander reden, mein Bruder meinem Vater sogar in unserer Firma Hausverbot erteilte, ist er da auch nicht eingezogen.
Wir bzw. meine Eltern haben das Haus dann vermietet, gleich mit den ersten Mieter haben sie Pech gehabt, alles war schön weiss gestrichen und die Leute haben alles in bunten Farben angemalt, wie dem auch sei Gott sei dank sind sie wieder ausgezogen.
Mein Vater hat wieder alles weiss gestrichen und das haus wieder zum vermieten ausgeschrieben.
Im Januar diesen Jahres ist dann eine Familie mit 3 Kindern und einem Hund eingezogen, ich selbst hätte das nie gemacht, Tiere machen eben mal Schmutz.
Die Familie zahlt Ihre Miete und auch die anderen Kosten pünktlich, aber ansonsten lassen sie meine Eltern keine nacht mehr ruhig schlafen.Nicht wegen dem Lärm sondern wie sie mit diesem schönen Haus umgehen.Im Flur liegen Spielsachen rum, an den Türen sind Fingerspuren und als meine Mutter bei den Mietern war weil Sie etwas fragen musste traf sie fast der Schlag, in der Küche standen auf der Spüle Teller und Kaffeetassen vom Frühstück und das mittags um 14 Uhr. Meine Eltern sowie auch ich sind sehr penibel was reinlichkeit angeht und haben dies auch bei der "Dame des Hauses" mokiert, sie redete sich damit raus das sie vormittags arbeiten geht und daher die Sachen erst in die Spülmaschine räumt wenn sie von der Arbeit kommt. Auch haben wir in den Ecken Staubflusen gesehen. Wir haben den Mietern dann zuerst mündlich nahegelegt sich eine andere Wohnung zu suchen, denn wenn die so weitermachen müssen wir in 2 Jahren das haus von Grund auf neu renovieren. Die Leute wurden frech und sagten das sei für sie kein Kündigungsgrund. Daraufhin haben meine Eltern wegen Eigenbedarf gekündigt, mein Bruder soll das Haus nutzen er kann ja seines vermieten.
Nun schreiben wir die Leute ständig an sie sollen uns den von uns geforderten Auszugstermin zum 31.10.07 bestätigen und das tun sie trotz mehrerer Schreiben nicht.
Wie kriegen wir dieses Leute aus dem Haus? Wir verstehen nicht wie eine Mutter von 3 Kindern auch noch arbeiten geht, kein Wunder liegt da alles rum wenn Sie erst gegen 14 Uhr heimkommt.
Evtl. kann ich ja hier einen Tip bekommen wie man diese Leute loswird.
Danke
WildeHilde13

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
14 Eltern Haus Mieter


101 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
anonym_0405
Status:
Praktikant
(800 Beiträge, 225x hilfreich)

Es ist doch alleine die Sache der Mieterin, ob sie ihr Geschirr morgens oder mittags abwäscht. Wenn sie arbeiten gehen will, muß sie nicht den Vermieter fragen!!!
Sind Sie ein Fake oder was?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
guest123-2125
Status:
Junior-Partner
(5337 Beiträge, 1743x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Posen
Status:
Lehrling
(1183 Beiträge, 197x hilfreich)

*Im Januar diesen Jahres ist dann eine Familie mit 3 Kindern und einem Hund eingezogen*

Nein.....

*Im Flur liegen Spielsachen rum, an den Türen sind Fingerspuren und als meine Mutter bei den Mietern war weil Sie etwas fragen musste traf sie fast der Schlag, in der Küche standen auf der Spüle Teller und Kaffeetassen vom Frühstück und das mittags um 14 Uhr.*

Meine Güte.....

*Auch haben wir in den Ecken Staubflusen gesehen*

Ehrlich?

*denn wenn die so weitermachen müssen wir in 2 Jahren das haus von Grund auf neu renovieren*

Sach bloss....

*Die Leute wurden frech und sagten das sei für sie kein Kündigungsgrund*

So frech?

*Wir verstehen nicht wie eine Mutter von 3 Kindern auch noch arbeiten geht, kein Wunder liegt da alles rum wenn Sie erst gegen 14 Uhr heimkommt.*

Oje Oje

Nun zur Sachlage:

Die Mieter haben tatsächlich recht. Ihre Ausführungen, sind kein Grund zur Kündigung. Wo kämen wir denn da hin, wenn der VM meint, aus den o.g. Gründen kündigen zu können.

Was die Arbeit der Mutter angeht, haben Sie natürlich Ihre Meinung, aber es wäre anscheinend besser für Sie-wenn die Familie staatliche Unterstützung bekäme.
Ich frage mich aber auch, ob alles,was Sie geschrieben haben, auch Ihr voller Ernst ist. Sehen Sie mal, das Leben hat auch gute Seiten. Versuchen Sie, mehr soziale Kontakte zu finden,gehen Sie raus, treffen Sie Menschen. Suchen Sie sich eine Arbeit, evtl. einen Mann. Verstehen Sie mich nicht falsch, aber ich glaueb wohl, irgendwo ist die versteckte Kamera.....

Grüsse

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Jotrocken
Status:
Junior-Partner
(5916 Beiträge, 1332x hilfreich)

quote:
Die Familie zahlt Ihre Miete und auch die anderen Kosten pünktlich

Damit erfüllen die Mieter schon mal Ihre Hauptpflicht aus dem Mietvertrag. Ist heutzutage nicht so normal, wie man meint.

quote:
Im Flur liegen Spielsachen rum

Achso, ein Vermieter der Sorte 'Kinderhasser'.

quote:
an den Türen sind Fingerspuren

Müssen bis zum Auszug ggf. wieder entfernt werden.

quote:
in der Küche standen auf der Spüle Teller und Kaffeetassen vom Frühstück und das mittags um 14 Uhr

Geht den Vermieter nix an.

quote:
Auch haben wir in den Ecken Staubflusen gesehen.

Und? Betreiben die Mieter dort einen OP?

quote:
Daraufhin haben meine Eltern wegen Eigenbedarf gekündigt, mein Bruder soll das Haus nutzen er kann ja seines vermieten.

Wird wohl schwierig werden und das freut mich.

quote:
Nun schreiben wir die Leute ständig an sie sollen uns den von uns geforderten Auszugstermin zum 31.10.07 bestätigen und das tun sie trotz mehrerer Schreiben nicht.

Wie kommen Sie darauf, dass die Mieter dazu verpflichtet sind, nur weil Sie das gerne hätten?

-----------------
"Juristerei bedeutet, dem Gegner in Zahl und Güte seiner Argumente überlegen zu sein."

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Froschi43
Status:
Frischling
(30 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo,

ich fürchte die meinen das wirklich so wie es geschrieben ist, es ist auch kein Fake oder versteckte Kamera. Wie ich darauf komme? All das was da geschrieben steht trifft haargenau auf mich zu. Ich bin mir fast zu 100% sicher das es sich hier um MEINE Vermieter handelt.
Alles passt, das Spielzeug, die Staubflusen, Kündigung wegen Eigenbedarf, drängeln wegen Auszugstermin, der 31.10 trifft auch zu.Der Sohn der nicht mehr mit dem Vater spricht.
3 Kinder und einen Hund hab ich auch und ich besitze auch die Unverschämtheit vormittags arbeiten zu gehen, trotz der Kinder, die übrigens 9,13 und fast 17 jahre alt sind und vormittags ausser in den Ferien zu Schule gehen.
Nein,Leute so viele Zufälle kann es gar nicht geben.
LG Ute

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Enduristi
Status:
Lehrling
(1151 Beiträge, 195x hilfreich)

Hier kann es sich nur um einen Fake handeln. So blöd kann kein VM sein, obwohl... :devil:

Wenn kein Fake dann hoffe ich dass die Mieter sich zu wehren wissen. Denn dann wünschen sie sich sie hätten diese leidige Diskussion mit ihrem VM nie angefangen! :augenroll:

Das wäre ja echt der Hammer wenn das dein VM wäre. Naja wenn du Hilfe brauchst weisst du ja, kannst dich immer vertrauensvoll an uns wenden. Dem legen wir das Handwerk. :cheers:

-- Editiert von Enduristi am 03.08.2007 14:40:32

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Posen
Status:
Lehrling
(1183 Beiträge, 197x hilfreich)

*All das was da geschrieben steht trifft haargenau auf mich zu.*

Soso, da ist ja das Ferkel :grins:

3 Kinder und einen Hund hab ich auch und ich besitze auch die Unverschämtheit vormittags arbeiten zu gehen
*

Schämen Sie sich nicht? Wo kämen wir denn hin, wenn das jeder machen würde...
:grins:

Ich würde JEDEN raten, bei solchen Vermietern umgehend auszuziehen.

Grüsse

-- Editiert von posen am 03.08.2007 14:43:08

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
Jotrocken
Status:
Junior-Partner
(5916 Beiträge, 1332x hilfreich)

Mich wundert, dass sich unsere Vermieter hier, namentlich Blockwart und Morti, noch nicht zu dem Fall geäußert haben... :devil:

-----------------
"Juristerei bedeutet, dem Gegner in Zahl und Güte seiner Argumente überlegen zu sein."

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
Enduristi
Status:
Lehrling
(1151 Beiträge, 195x hilfreich)

@Froschi: Den Beiträge würde ich mir mal gut aufheben. Sieht so aus als ob die dich mit vorgeschobenen Eigenbedarf raus kriegen wollen. Das riecht stark nach Schadensersatz.

:neck:

@WildeHilde: Auf ihren nächsten Kommentar bin ich ja tierisch gespannt. :dau:

-- Editiert von Enduristi am 03.08.2007 14:46:06

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
guest123-2125
Status:
Junior-Partner
(5337 Beiträge, 1743x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
Posen
Status:
Lehrling
(1183 Beiträge, 197x hilfreich)

Falls es mal zu einem Rechtsstreit kommen sollte, möchte ich nicht der Amtsrichter sein. Sagen Sie mal, spielt das Ganze in einem Bayerischen Dorf?

Oder:

Der Vermieter könnte eine Kopie von Dieter Krause sein und der Treath Eröffner ist der HäHäHärbärt.

Grüsse
A.Posen

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
Jotrocken
Status:
Junior-Partner
(5916 Beiträge, 1332x hilfreich)

@Froschi

Falls das ganze hier wirklich kein Fake ist: Wenn sich was Neues ergibt oder Fragen sind: Bitte jederzeit hier posten! Endlich mal ne Möglichkeit für uns Forenuser, einem Mieter zu helfen (zurecht!).

-----------------
"Juristerei bedeutet, dem Gegner in Zahl und Güte seiner Argumente überlegen zu sein."

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(35232 Beiträge, 12629x hilfreich)

Das Verhalten des Vermieter wäre wohl eher ein Kündigungsgrund für die Mieter.

Die Eigenbedarfskündigung ist offensichtlich unberechtigt. Das wissen die Mieter auch und bestätigen daher natürlich den Auszugstermin nicht.

Der Mieter ist hier also in allen Punkten im Recht.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#14
 Von 
Jotrocken
Status:
Junior-Partner
(5916 Beiträge, 1332x hilfreich)

quote:
Das Verhalten des Vermieter wäre wohl eher ein Kündigungsgrund für die Mieter.

Sehe ich auch so. Falls mal ein unangemeldetes Eindringen der VM erfolgt (könnte ich mir bei der Beschreibung gut vorstellen), würde ich eine fristlose Kündigung als M aussprechen. Mit der Folge, dass Umzugskosten, evtl. Mehrkosten einer anderen Wohnung etc. als Schadensersatz geltend gemacht werden können.

-----------------
"Juristerei bedeutet, dem Gegner in Zahl und Güte seiner Argumente überlegen zu sein."

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#15
 Von 
Mortinghale
Status:
Master
(4957 Beiträge, 410x hilfreich)

Mit der Folge, dass Umzugskosten, evtl. Mehrkosten einer anderen Wohnung etc. als Schadensersatz geltend gemacht werden können.

???


Also Jo, das braucht Dich garnicht zu wundern, Freitag mittags finden immer die opulenten Geschäftsessen beim Edelitaliener statt.
Nun ja, Ute geht arbeiten, die Kinder sind in der Schule; was macht eigentlich der Hund in dieser Zeit ?
Wenn das Geschirr entsprechend auf dem Küchenboden drapiert wird, sollte es für ihn doch keine Schwierigkeit darstellen, es zu säubern.




-- Editiert von Mortinghale am 03.08.2007 15:30:15

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#16
 Von 
guest123-1299
Status:
Student
(2376 Beiträge, 215x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#17
 Von 
guest123-2125
Status:
Junior-Partner
(5337 Beiträge, 1743x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#18
 Von 
guest123-1062
Status:
Student
(2846 Beiträge, 807x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#19
 Von 
Froschi43
Status:
Frischling
(30 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo,
obwohl die Situation für mich nicht einfach ist und mir sehr auf den Magen schlägt, hab ich nun herzlich über Eure aufmunternden beiträge gelacht. Dafür danke ich euch 1000 Mal.
Das mit dem Hund werde ich aufgreifen, hätte ich ja selbst draufkommen können dem Hund das Geschirr hinzustellen, das faule Viech liegt den ganzen Vormittag auf der Couch rum und könnte mir ne Menge arbeit abnehmen.
So nun werd ich wieder ernst.
Ich hab hier schon viele nützliche Tips zu meinen Fragen bekommen und bin froh hier unterstützung zu haben, meine Bedenken sind nun wenn das wirklich mein VM ist, wo ich mir echt fast zu 100% sicher bin,bzw. es wird die Tochter sein (übrigens studiert und als Oberärtzin tätig),dann liest die Dame hier mit dann trau ich mich ja fast nicht mehr zu schreiben wie wir mit unserem Anwalt weiter vorgehen oder Euch Fragen zu stellen.Auf der anderen Seite denke ich dann wieder das sollte mir einfach am Popo vorbeigehen, soll die WildeHilde doch mitlesen.
Wie seht Ihr das?

Achja das findet alles nicht in Bayern sondern bei den Schwaben statt-

LG vom Ferkel Ute :-)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#20
 Von 
Posen
Status:
Lehrling
(1183 Beiträge, 197x hilfreich)

*Euch Fragen zu stellen.*

Frag ruhig. Hier erhältst du die richtigen Antworten.

Oberärztin? Fachabteilung Hirnlähmung? :grins:

Nein Nein Ferkelchen, keine Angst. Du solltest wirklich(dich) :grins: ausziehen.

Grüsse

-- Editiert von posen am 03.08.2007 16:13:13

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#21
 Von 
Enduristi
Status:
Lehrling
(1151 Beiträge, 195x hilfreich)

Naja ich denke Frau Oberärztin hat sich hier selbst sehr in die Nesseln gesetzt. Evtl. sollte ihr nun klar sein dass sie sich da in "etwas verrannt" hat. Ist übrigens der Lieblingssatz des Anwalts meines VM's. :grins:

Aber vielleicht seid ihr ja auch bereit bei einem entsprechend hohen Geldbetrag wirklich freiwillig auszuziehen? ;) Die Kohle ist Hilde ja eh los durch die Anwaltskosten, aber bei euch wäre das Geld gut angelegt weil das dann zu ihrem Erfolg führen würde. Beim Anwalt ist es ein Rohrkrepierer.

:devil:

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#22
 Von 
Jotrocken
Status:
Junior-Partner
(5916 Beiträge, 1332x hilfreich)

Frau Dr. Hilde - hatte eigentlich eher auf Lehrerin getippt, die wissen doch eigentlich immer alles besser... ;)

Als Oberärztin kann man ja Papi und Mami dann vielleicht unterstützen, den von Enduristi erwähnten Geldbetrag etwas aufzustocken.

Ich denke, von ihr werden wir hier im Forum wohl nix mehr hören. Mal gucken, vielleicht postet sie woanders. Wäre mir an ihrer Stelle auch zu dumm, hier noch was zu schreiben.

-----------------
"Juristerei bedeutet, dem Gegner in Zahl und Güte seiner Argumente überlegen zu sein."

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#23
 Von 
Enduristi
Status:
Lehrling
(1151 Beiträge, 195x hilfreich)

Schade dass sich Hilde nicht mehr dazu äussert.

Evtl. könntet ihr ja auch hier über das Forum kommunizieren und wir alle hier übernehmen die Rolle des Moderators. Evtl. bekommt ihr eure zwischenmenschlichen Probleme so in Griff.

Also ich fänds extrem lustig und unterhaltend. :dance:

-- Editiert von Enduristi am 03.08.2007 16:19:31

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#24
 Von 
Enduristi
Status:
Lehrling
(1151 Beiträge, 195x hilfreich)

Ach ja, hier noch ein Link für Frau Dr. ->

http://www.steuern-online.de/foren/vermieternetz/index.html

:banana:

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#25
 Von 
Eirene113
Status:
Master
(4101 Beiträge, 588x hilfreich)

erinnert mich an Bimmel und Bommel
:)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#26
 Von 
Jotrocken
Status:
Junior-Partner
(5916 Beiträge, 1332x hilfreich)

In Anlehnung an Enduristis Beitrag: Lasst Euch als Mieter die 'Kündigung' nicht zu billig kommen. Auf keinen Fall irgendeine Eigenbedarfskündigung akzeptieren. Wenn überhaupt, dann Aufhebungsvertrag mit genüsslicher Abfindung. Schließlich wollen die ja, dass ihr auszieht. Aber das wird Dir Dein Anwalt hoffentlich bestätigen. Und: Die Leute nicht mehr in Eure Wohnung lassen. Darauf haben die grds. sowieso kein Recht.

-----------------
"Juristerei bedeutet, dem Gegner in Zahl und Güte seiner Argumente überlegen zu sein."

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#27
 Von 
Froschi43
Status:
Frischling
(30 Beiträge, 0x hilfreich)

Schaut mal da

http://www.vermieter-forum.com/thread.php?postid=20231#post20231

Da wird sie ausführlicher.

LG Ute

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#28
 Von 
Jotrocken
Status:
Junior-Partner
(5916 Beiträge, 1332x hilfreich)

Ahja!
Dort beschreibt sie auch noch schön, wie der M das Schloss einfach ausgetauscht hat und das passt ihr natürlich auch nicht.

Unglaublich, diese Frau! Gehört zu den typischen VM, die zwar aus Geldgier vermieten, dann aber meinen, alles müsste nach ihrer Pfeife tanzen und der M hat seinen Tagesablauf so einzurichten, wie es dem VM passt, nur, weil es ja das Haus des VM ist. Super!

-----------------
"Juristerei bedeutet, dem Gegner in Zahl und Güte seiner Argumente überlegen zu sein."

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#29
 Von 
Eirene113
Status:
Master
(4101 Beiträge, 588x hilfreich)

Solche Vermieter wünscht sich jeder Mieter.

Die wilde Hilde kann keine Ärztin sein, schon gar nicht Lehrerin.

Sachen gibt es, nee nee nee

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#30
 Von 
Shinead
Status:
Beginner
(61 Beiträge, 8x hilfreich)

Ach, was habe ich mich bei durchlesen gut amüsiert... dass es sowas gibt! Unglaublich! :crazy:

Jaja, immer diese Mieter, die die Wohnung verwahrlosen lassen... Und das Frühstücksgeschirr um 14 Uhr noch nicht gespült...

Menschen gibts, die gibts garnicht.

Den Auszug würde ich mir schön (mit Geld) versüßen lassen!

Gruß
Shinead

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen
123·4

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 183.470 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.609 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.