Massenentlassung bei Caterpillar

Mehr zum Thema: Arbeitsrecht, Caterpillar, Stellenabbau, Massenentlassung, Jobverlust, Kündigung
0 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
0

Caterpillar ist der weltgrößte Hersteller von Baumaschinen.

In Deutschland plant Caterpillar an den Standorten in Kiel, Henstedt-Ulzburg und Rostock einen massiven Stellenabbau.

Jens Usebach
seit 2017 bei
123recht.de
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Salomonsgasse 6
50667 Köln
Tel: 0 22 1 - 95 81 43 21
Tel: 01 70 - 52 44 64 0
Web: http://www.JURA.CC
E-Mail:

750 Arbeitnehmer von insgesamt 950 Arbeitnehmern sollen den Arbeitsplatz verlieren und nur 200 Arbeitsplätze verbleiben.

Als Grund wird die Umstellung vom Motorenbau auf Dienstleistungen am Standort Kiel bis 2022 und die vollständige Aufgabe des Standorts in Rostock genannt.

Das Logistikzentrum in Henstedt-Ulzburg wird bis 2023 vollständig geschlossen; nur die Möglichkeit, dass das Logistikzentrum durch einen anderen Betreiber fortgeführt wird und eventuell Arbeitnehmer übernommen werden, wird derzeit noch geprüft.

Caterpillar hat mit dem Betriebsrat und der Gewerkschaft IG Metall die Pläne beraten.

Caterpillar will Arbeitnehmer, deren Arbeitsplatz wegfällt bei der Vorbereitung und Unterstützung der beruflichen Neuausrichtung und Umschulung helfen. Es sei beabsichtigt soziale Härten abzumildern.

Außerdem werde ein Sozialplan mit dem Betriebsrat ausgehandelt.

Rechtsanwalt & Fachanwalt Dipl.-Jur. Jens Usebach LL.M. mit den Tätigkeitsschwerpunkten Kündigungsschutz & Arbeitsrecht von der Schwerpunktkanzlei JURA.CC informiert Sie gern zum Kündigungsschutzrecht bei einer Kündigung des Arbeitsplatzes durch den Arbeitgeber.
Das könnte Sie auch interessieren
Arbeitsrecht Linde baut Stellen ab
Arbeitsrecht Massenentlassung bei Sana
Arbeitsrecht Stellenabbau bei Covestro
Arbeitsrecht Stellenabbau im Gasturbinenwerk von Siemens Energy?