Warum es keine Online-Scheidung gibt - zweisprachiger Artikel

Mehr zum Thema: Familienrecht, Scheidung, online, rozwod, Niemcy, koszta
0 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
0

Scheidung erfolgt immer vor Gericht

Im Internet kursieren bereits seit längerem Annoncen von Rechtsanwälten, die mit der sogenannten "Online-Scheidung" werben.

So entsteht der Eindruck, dass ein Scheidungsverfahren ganz ohne Gang zum Gericht stattfinden kann.

Patrycja Lienau
seit 2020 bei
123recht.de
Rechtsanwältin
Fachanwältin für Familienrecht
Florenz-Sartorius-Str. 5
37079 Göttingen
Tel: 0551/38102119
E-Mail:
Erbrecht, Vertragsrecht

Wer sich darauf einlässt, beauftragt dann häufig einen ortsfernen Rechtsanwalt, mit dem die Korrespondenz dann über Internet beziehungsweise postalisch läuft.

§ 128 FamFG normiert Anwesenheitspflicht der Beteiligten vor Gericht

Neben dem allgemeinen Grundsatz der Mündlichkeit vor den Zivilgerichten regelt § 128 FamFG, dass eine Anhörung der Ehegatten zu den Scheidungsvoraussetzungen vor Gericht notwendig ist, hierbei ist auch die Anwesenheit mindestens eines Rechtsanwaltes vorgeschrieben.

Das heißt, ein Gerichtstermin am letzten gemeinsamen Wohnort der Ehegatten oder am aktuellen Wohnort eines der Ehegatten ist für die Durchführung einer Scheidung zwingend.

Achtung: Fahrtkosten des Rechtsanwalts und Abwesenheitsgelder

Hat man nun einen ortsfremden Rechtsanwalt mit der Durchführung der Scheidung beauftragt, kann es teuer werden, wenn dieser nämlich eine lange Anfahrt zum zuständigen Familiengericht hat.

Tatsächlich findet die Scheidung an sich daher nicht online statt, sondern vor dem zuständigen Gericht.

Nur die Beauftragung des Anwalts kann also online stattfinden

Die Beauftragung eines Rechtsanwaltes ohne persönliche Vorsprache ist jedoch selbstverständlich möglich.

Polnische Fassung des Artikels

Niemieckie prawo rozwodowe: Dlaczego rozwd-online nie istnieje

W internecie juz od dluzszego czasu kursuja ogloszenia adwokatów, którzy oferuja przeprowadzenie tak zwanego "rozwodu online".

W ten sposób powstaje wrazenie, ze rozwód moze byc przeprowadzony bez odbycia sie rozprawy w sadzie.

Decydujacy sie na takie postepowanie, czesto angazuje adwokata który ma siedzibe daleko od miejsca zamieszkania klienta.

§ 128 FamFG ustala koniecznosc przesluchania stron osobiscie przez sad

Obok ogólnej zasady w prawie cywilnym, ze orzeczenia wymagaja ustnej rozprawy, w Niemczech " 128 FamFG wymaga osobistego stawienia sie stron przed przeprowadzeniem rozwodu. W ramach rozprawy ustawy wymagaja równiez obecnosc co najmniej jednego adwokata.

Czyli udzial w rozprawie przed sadem przy ostatnim miejscu zamieszkania malzonków lub przed sadem aktualnego miejsca zamieszkania jednego z malzonków jest obowiazujacy.

Koszta adwokata za dojazd do sadu

Im dalej kancelaria wnoszaca o rozwód ma siedzibe od wlasciwego sadu, tym drozej moga wypasc koszta dojazdu adwokata na miejsce rozprawy.

Rozwód wiec nigdy nie odbywa sie online tylko przed wlasciwym sadem.

Zlecenie adwokatowi przeprowadzenia postepowania rozwodowego droga elektroniczna bez spotkania sie, oczywiscie jest zawsze mozliwe.

Rechtsanwaltskanzlei
Patrycja Lienau
-Fachanwältin für Familienrecht-
-Übersetzerin für die polnische Sprache-
Florenz-Sartorius-Str. 5

37079 Göttingen

0551/38102119
kanzleilienau@gmail.com
Diskutieren Sie diesen Artikel