Der Einfluss von Online-Bewertungen auf Ihre Reputation

Mehr zum Thema: Internetrecht, Computerrecht, Google, Bewertung, löschen, Bewertungen, Reputationsmanagement
5 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
2

Leitfaden für Unternehmen

Warum sind Bewertungen wichtig?

Heutzutage kann man kein Business ohne eine Online-Präsenz führen und dazu gehören nun mal auch Bewertungen, sei es in Kommentaren, auf Bewertungsplattformen oder bei Google.

Nicht ohne Grund empfehlen Marketingagenturen ihren Kund:innen, ihre Bewertungen immer genau im Blick zu haben. Ganz häufig arbeiten diese Agenturen auch mit Dienstleistern zum Löschen von Rezensionen zusammen.

Die Mehrheit aller Verbraucher:innen nutzt Online-Bewertungen als Vorabinformation. Was früher Mundpropaganda war, sind heute Bewertungen, allen voran Google-Rezensionen.

Ein guter Ruf ist immens wichtig, um das eigene Geschäft nach vorne zu treiben. Viele gute Bewertungen bringen einen guten Ruf – viele schlechte Bewertungen bewirken das Gegenteil. Gutes Reputationsmanagement hat also eine essenzielle Bedeutung.

Martin Jedwillat
Partner
seit 2024
Rechtsanwalt
Ulmenstraße 43a
18057 Rostock
Tel: 0381/36768101
Web: https://www.advomare.de/
E-Mail:
IT-Recht, Vertragsrecht, allgemein, Datenschutzrecht, Gewerblicher Rechtsschutz

1. Wie bekomme ich gute Bewertungen?

Um Ihre Reputation online zu verbessern, ist es wichtig, dass Sie auf allen Portalen, auf denen Sie präsent sind, viele gute Bewertungen sammeln.

Dies erreichen Sie am besten, indem Sie ihre Kund:innen direkt dazu auffordern, Sie zu bewerten. Dafür haben Sie verschiedene Möglichkeiten:

Integrieren Sie z. B. einen Link zu Bewertungsportalen auf einer Visitenkarte oder senden Sie am Ende der Interaktion eine Follow-Up-E-Mail und bitten dort um Rückmeldung bzw. Feedback.

Wichtig! Wenn Sie um Feedback bitten, seien Sie auch bereit, professionell mit konstruktiver Kritik umzugehen.

2. Wie gehe ich mit schlechten Bewertungen um?

Niemand liest gerne schlechte Dinge über sich oder das eigene Unternehmen – schon gar nicht im Internet, wo jede Person es lesen kann.

Doch Bewertungen gelten in der Regel als Meinungsäußerungen und sind daher aufgrund der Meinungsfreiheit auch hinzunehmen.

Berechtigter, wahrheitsgemäßer und sachlicher Kritik sollten Sie daher unbedingt professionell entgegentreten. Nutzen Sie das Feedback, um Ihr Business zu verbessern. Denn auch der professionelle Umgang mit Kritik kann förderlich für Ihre Reputation sein.

Liegt der Fehler bei Ihnen, dann entschuldigen Sie sich in Ihrer Antwort und treten den Kund:innen mit Lösungsvorschlägen entgegen. Wandeln Sie die negative Erfahrung Ihres Gegenübers in eine positive um. Oft lässt sich dann auch schon eine Veränderung im Bewertungsschnitt vermerken.

Wichtig! Seien Sie bei Antworten besonders vorsichtig, um nicht gegen die DS-GVO oder Ihnen obliegenden gesetzlichen Schweigepflichten zu verstoßen!

Sind die Bewertungen oder Teile davon unwahr, ungerechtfertigt, beleidigend oder verstoßen gegen die jeweiligen Plattformrichtlinien, können Sie die Rezension löschen lassen.

3. Wie kann ich meine Bewertungen löschen lassen?

Sie können ungerechtfertigte Bewertungen, wie z. B. Google Bewertungen löschen lassen. Dies geht u. a. über Meldeformulare auf den jeweiligen Plattformen. Dort muss dann genau dargelegt werden, mit welchen Aussagen die Bewertung gegen geltendes Recht oder die Richtlinien verstößt.

Außerdem kann man, insoweit die Rezensentin bzw. der Rezensent bekannt ist, diese/n direkt anschreiben und zur Löschung sowie Unterlassung auffordern.

Hilfe vom Anwalt

Da die Löschung rechtlich genau begründet werden muss, empfiehlt sich die Hilfe eines Anwalts. Dieser kann Sie zum gesamten Vorgehen genau beraten.

Anwälte, die im Bereich Reputationsmanagement arbeiten, können außerdem weitere Maßnahmen und auch mögliche rechtssichere Antworten auf Plattformen empfehlen.

Sie haben eine negative Google Bewertung erhalten?

Dann kommen Sie zu advomare! Im kostenfreien Erstgespräch informieren wir Sie über das Vorgehen, die Kosten und die Erfolgschancen – in der Regel werden ca. 90% der von uns bearbeiteten Bewertungen gelöscht.

Außerdem übernehmen wir für Sie:

  • Dokumentation & Sicherung der Google Bewertung
  • Beweisführung zum Nachweis der Rechtswidrigkeit
  • Ausführliche schriftliche Begründung Ihres Löschanspruchs
  • Deckungsanfrage bei Ihrer Rechtsschutzversicherung
  • Übernahme der Kommunikation mit Google
  • Entgegnung oder Gegendarstellung für den Fall, dass Google die Löschung ablehnt
  • Durchsetzung von Schadensersatz bei einem namentlich bekannten Verfasser
  • Beratung zu ggf. notwendigen gerichtlichen Schritten und Kosten bei verweigerter Löschung

Mit freundlichen Grüßen
Rechtsanwalt Martin Jedwillat

advomare Rechtsanwaltskanzlei
Ulmenstraße 43 A
18057 Rostock

Telefon: +49 381 36768101
Telefax: +49 381 367681010
Mail: kanzlei@advomare.de
www.advomare.de