Jameda Bewertungen

Mehr zum Thema: Internetrecht, Computerrecht, jameda, Bewertungen, löschen, Reputationsrecht
5 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
1

Als Arzt seine Reputation im Blick haben

Für Patient:innen ist Vertrauen in ihre Ärzt:innen unglaublich wichtig, denn gerade bei diesen macht man sich in besonderem Maße verletzlich und angreifbar. Auf der Suche nach der passenden Praxis sind Bewertungen anderer Patient:innen essentiell und stellen für Ärzte einen wichtigen Punkt bezüglich des Rufs nach außen dar.

Die Plattform dazu ist jameda – hier können Patient:innen ihre Erfahrungen mit einem bestimmten Arzt oder einer bestimmten Ärztin teilen. Hierauf sollten Mediziner:innen also immer einen guten Blick haben.

Martin Jedwillat
Partner
seit 2024
Rechtsanwalt
Ulmenstraße 43a
18057 Rostock
Tel: 0381/36768101
Web: https://www.advomare.de/
E-Mail:
IT-Recht, Vertragsrecht, allgemein, Datenschutzrecht, Gewerblicher Rechtsschutz

Unter welchen Bedingungen kann ich eine Bewertung bei jameda löschen lassen?

Bewertungen unterliegen immer dem Recht auf freie Meinungsäußerung. Das bedeutet unliebsame, aber echte Bewertungen kann man nicht einfach mal so löschen lassen. In solchen Fällen gilt: Auf die Kritik eingehen, die Rezension als Chance auf Verbesserung sehen und als solche auch nutzen.

Allerdings gibt es auch jameda Bewertungen, die man sich nicht einfach gefallen lassen muss. Dies ist dann der Fall, wenn die Bewertung gegen geltendes Recht oder die jameda-Richtlinien verstößt.

Ein Rechtsverstoß liegt zum Beispiel dann vor, wenn die Bewertung

  • unwahr ist
  • unecht ist, also kein echter Patient:innenkontakt bestand
  • Beleidigungen, Schmähkritik o. ä. enthält

jameda hat selbst auch nochmal Richtlinien zur Qualitätssicherung festgelegt und in diesem Rahmen drei wichtige Vorgaben für Bewertungen vorgegeben:

  • Fairness: gegen Beleidigung, Hass-Rede, Hetze, Diffamierung, Diskriminierung, Rassismus und Respektlosigkeiten
  • Authentizität: Bewertungen müssen von tatsächlichen Patient:innen stammen, keine gefälschten oder beeinflussten Inhalte
  • Nützlichkeit: konkrete Aussagen über Erfahrung sowie angemessene Sternebewertung

Diese Vorgaben sind teilweise deckend mit den rechtlichen Bedingungen. Dies bedeutet auch, dass es mehr als einen Weg gibt, die Bewertung zu entfernen.

Wie kann ich eine Bewertung bei jameda löschen lassen?

WICHTIGER TIPP VORWEG: Gerade als Ärzt:in empfiehlt es sich, nicht sofort auf eine Bewertung zu reagieren, auch wenn man aus dem Impuls heraus Falschaussagen richtig stellen möchte. Hier laufen Sie schnell Gefahr, einen Verstoß gegen die DS-GVO und die ärztliche Schweigepflicht zu begehen, indem Sie aus Versehen empfindliche Gesundheitsdaten preisgeben.

Sie können die Bewertung bei jameda ganz einfach unter „Problem melden" an jameda melden. Dort muss ausführlich und mit relevanten Bestimmungen und Gerichtsurteilen die Rechtswidrigkeit der Bewertung begründet werden.

Für die Dauer der Prüfung nimmt jameda die jeweilige Bewertung dann offline. Bestätigt sich, dass die Löschung notwendig ist, bleibt die Bewertung entfernt.

Kann ich meine selbst verfasste Bewertung bei jameda löschen?

Sollten Sie eine  Bewertung nicht mehr so meinen, können auch Sie als Rezensent:in Ihre Bewertung selbst löschen. So gehen Sie dabei vor:

  • Melden Sie sich auf der Plattform an.
  • Wählen Sie im persönlichen Bereich "Erfahrungsberichte" aus.
  • Suchen Sie die entsprechende jameda Bewertung.
  • Klicken Sie auf "Erfahrungsbericht löschen".

Sie können, statt Ihre eigene jameda Bewertung zu löschen, diese im persönlichen Bereich natürlich auch überarbeiten.

Warum sollte ich einen Anwalt zu Rate ziehen?

Ein Anwalt kann Bewertungen prüfen und auch die Löschung rechtlich begründen

Wie bei allen anderen Plattformen hat eine ordentlich aufgeschlüsselte, rechtlich dezidierte Begründung am ehesten Erfolg, wenn es um die Entfernung geht.

Sollte jameda die Bewertung trotzdem nicht löschen, kann ein Rechtsanwalt die Löschung vor Gericht durchsetzen. Ist Ihnen zudem der Verfasser der jameda Bewertung namentlich bekannt, kann ihn ein Anwalt für die z. B. üble Nachrede oder Verleumdung abmahnen. 

Mit freundlichen Grüßen
Rechtsanwalt Martin Jedwillat

advomare Rechtsanwaltskanzlei
Ulmenstraße 43 A
18057 Rostock

Telefon: +49 381 36768101
Telefax: +49 381 367681010
Mail: kanzlei@advomare.de
www.advomare.de
Das könnte Sie auch interessieren
Internetrecht, Computerrecht kununu als Spiegel des Arbeitsalltags