Legal Tech und Dauermandate

Mehr zum Thema: Meinung, Anwaltsportale, Legal, Tech, Mandatsbeziehung, Anwalt, Mandant
5 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
8

Anwaltsportale sind zweifellos nützlich, fördern aber den Rückgang dauerhafter vertrauensvoller Mandatsbeziehungen

Zu den zahlreichen Vorzügen von Legal Tech und Anwaltsportalen habe ich mich vor einiger Zeit in einem Vortrag in meiner Heimatstadt und Kanzleistandort Münster in Westfalen geäußert, über den die Online-Zeitschrift Business On berichtete. 

Meine seither gemachten Erfahrungen zeigen aber auch Nachteile und Fehlentwicklungen. Zum einen ist dies die zunehmende Billig-Mentalität unter den Nutzerinnen und Nutzern und eine Erwartungshaltung, die zum Teil in groteskem Widerspruch zum jeweils gebotenen Einsatz steht.

Andreas Neumann
seit 2017 bei
123recht.de
Rechtsanwalt
Am Mittelhafen 16
48155 Münster
Tel: 0251-203 188 06
Tel: 0176-614 836 81
Web: http://immoanwalt.nrw
E-Mail:
Baurecht, Nachbarschaftsrecht, Immobilienrecht, Wohnungseigentumsrecht, Maklerrecht
Preis: 199 €
Antwortet: ∅ 2 Std. Stunden

Zum anderen ist es offenbar eher die Ausnahme, dass aus Nutzern der Portale Dauermandanten werden.

Recht sei ja eine Frage von Richtig oder Falsch, so die häufig anzutreffende Fehlvorstellung. Von daher könne es ja keinen Unterschied machen, welche Anwältin oder welcher Anwalt die Frage beantworte. Herauskommen müsse doch immer dasselbe, so wie etwa in der Mathematik. Auf die Person der Sachbearbeiterin oder des Sachbearbeiters komme es doch gar nicht an.

Ich persönlich habe den Eindruck, dass diese Fehlvorstellung zunimmt und die Einstellung, dass fruchtbare Mandatsbeziehungen auf langfristige, vertrauensvolle und persönliche Zusammenarbeit angelegt sind, eher abnimmt.

Rechtsanwalt Dr. Andreas Neumann
alias Immoanwalt NRW
Mitgesellschafter von Port7
48155 Münster, Am Mittelhafen 16
https://immoanwalt.nrw
0176 - 614 836 81
Wollen Sie mehr wissen? Lassen Sie sich jetzt von diesem Anwalt schriftlich beraten.
Leserkommentare
von Flojoe am 12.03.2019 01:26:36# 1
Hallo Herr Dr. Neumann, ich habe mich tatsächlich als Nutzer gefragt, was die treibende Motivation der antwortenden Anwälte auf dieser Plattform ist. Primär ging ich tatsächlich davon aus, dass es der Mandantenakquise gilt und offensichtlich funktionieren muss. Finde daher Ihren Erfahrungsbericht interessant. Vll. bin ich auch „grotesk", was meine Vorstellung von Einsatz und Gegenleistung betrifft, dafür fehlt denke ich den Nutzern auch häufig ein wenig der Maßstab und das könnte ein Grund sein, dass in solchen Portalen das Credo - „erstmal niedrig setzen, um zu sehen was ich bekomme" - gilt.
    
von Rechtsanwalt Dr. Andreas Neumann am 07.04.2019 14:49:49# 2
Hallo und vielen herzlichen Dank für den interessanten Kommentar.

Zu meiner Motivation gehört wohl auch eine Freude daran, befragt zu werden und neue Internetseiten zu produzieren bzw. mitzugestalten.

Ich persönlich bewerbe mich ausschließlich auf Fragen, die mich fachlich reizen und hinter denen ich ein echtes Anliegen vermute. Wenn meine Vermutung zutrifft, wird hin und wieder auch mal ein echter Fall aus einer einfachen Anfrage. Solche Anfragen werden zum Teil aus finanziellen Gründen, zum Teil aber auch aufgrund eines wachsenden Vertrauensvorschusses des Internets nicht direkt an Anwältinnen und Anwälte herangetragen.

Beste Grüße aus Münster in Westfalen,

Andreas Neumann
    
Ihr Kommentar zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Internetrecht, Computerrecht Legal Tech