Ihre Rechte, wenn der Flug ausfällt

Mehr zum Thema: Reiserecht, Flug, Flugausfälle, Reisende, Rechte, Ausgleichszahlung, Ticket
0 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
0

Das können Passagiere tun, wenn der Flug gestrichen wurde

1. Einführung

Flugausfälle können für Reisende sehr ärgerlich und stressig sein. In solchen Fällen ist es wichtig, über Ihre Rechte als Fluggast informiert zu sein. Dieser Ratgeber gibt Ihnen einen Überblick über Ihre Rechte bei Flugausfällen und zeigt Ihnen, wie Sie diese geltend machen können.

2. Fluggastrechte-Verordnung der EU

Die Fluggastrechte-Verordnung der Europäischen Union (EU) regelt die Rechte von Fluggästen bei Annullierung, Verspätung und Nichtbeförderung. Sie gilt für Flüge, die in einem EU-Mitgliedsstaat starten oder in einem EU-Mitgliedsstaat landen und von einer Fluggesellschaft mit Sitz in der EU durchgeführt werden.

3. Erstattung des Ticketpreises oder anderweitige Beförderung

Wenn Ihr Flug ausfällt, haben Sie grundsätzlich das Recht, zwischen der Erstattung des Ticketpreises und einer anderweitigen Beförderung zum Zielort zu wählen. Die Fluggesellschaft muss Ihnen innerhalb von sieben Tagen den Ticketpreis erstatten oder eine alternative Beförderung anbieten.

4. Ausgleichszahlungen

Neben der Erstattung des Ticketpreises oder der anderweitigen Beförderung haben Sie unter Umständen auch Anspruch auf eine Ausgleichszahlung. Die Höhe der Ausgleichszahlung hängt von der Flugdistanz ab und beträgt zwischen 250 und 600 Euro. Allerdings haben Sie keinen Anspruch auf eine Ausgleichszahlung, wenn die Fluggesellschaft nachweisen kann, dass der Flugausfall auf außergewöhnliche Umstände zurückzuführen ist, die sich auch bei allen zumutbaren Maßnahmen nicht hätten vermeiden lassen.

5. Betreuungsleistungen

Bei Flugausfällen haben Sie auch Anspruch auf Betreuungsleistungen, wie zum Beispiel Mahlzeiten, Getränke, zwei kostenlose Telefonate oder E-Mails sowie gegebenenfalls Hotelunterkunft und Transfer zum Hotel. Die Fluggesellschaft ist verpflichtet, Ihnen diese Leistungen unentgeltlich zur Verfügung zu stellen.

6. Geltendmachung Ihrer Rechte

Um Ihre Rechte bei einem Flugausfall geltend zu machen, sollten Sie zunächst die Fluggesellschaft schriftlich kontaktieren und Ihre Ansprüche unter Angabe der Flugdaten und Ihrer Buchungsnummer darlegen. Setzen Sie der Fluggesellschaft dabei eine angemessene Frist zur Stellungnahme und zur Erfüllung Ihrer Ansprüche.

7. Hilfe bei der Durchsetzung Ihrer Rechte

Wenn die Fluggesellschaft nicht auf Ihre Forderungen eingeht oder diese ablehnt, können Sie sich an eine Schlichtungsstelle oder einen Anwalt wenden, um Ihre Rechte durchzusetzen. Es gibt auch spezialisierte Online-Plattformen, die Ihnen bei der Geltendmachung Ihrer Fluggastrechte helfen können.

8. Fazit

Bei Flugausfällen haben Sie als Fluggast verschiedene Rechte, die Ihnen helfen, finanzielle Einbußen und Unannehmlichkeiten zu minimieren. Informieren Sie sich über Ihre Rechte und setzen Sie diese bei Bedarf gegenüber der Fluggesellschaft durch.