Pfändungsschutzkonto (P-Konto)

Mehr zum Thema: Zivilrecht, Pfändung, P-Konto, Sozialleistungen, Pfändungsschutzkonto, Schutz
3,38 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
8

Ab dem 01.01.2012 ist Kontoguthaben praktisch nur noch durch ein Pfändungsschutzkonto geschützt

Das gilt auch für Sozialleistungen und Kindergeld. Auch der Schutz durch sogenannte Dauerfreigabebeschlüsse der Amtsgerichte entfällt zum 01.01.2012. Jeder, dessen Konto bereits von einer Pfändung betroffen ist, die länger als vier Wochen zurückliegt, muss spätestens bis zum 27.12.2011 bei seiner kontoführenden Bank oder Sparkasse eingehend die Umwandlung in ein Pfändungsschutzkonto beantragen, sonst muss die Bank das im Januar noch vorhandene Guthaben und neu eingehendes unwiederbringlich an die Pfändungsgläubiger auszahlen. Vorsorglich sollte das Konto bis zum Jahresende "abgeräumt" werden.

Für Pfändungen, die noch keine vier Wochen zurückliegen, muss die Umwandlung innerhalb dieser Frist erfolgen. Sie gilt dann rückwirkend für den ganzen Monat, in dem gepfändet wurde.

Wolfgang N. Sokoll
Rechtsanwalt
Hardenbergstraße 12
10623 Berlin
Tel: 030 120857200
Web: http://www.mediation-recht.net
E-Mail:
Arbeitsrecht, Insolvenzrecht, Inkasso, Vertragsrecht, Versicherungsrecht

Da das P-Konto nur den monatlichen Grundfreibetrag von derzeit 1.028,89 € schützt, müssen der Bank oder Sparkasse weitere Freibeträge z.B. für Unterhaltsberechtigte und Mitglieder der Bedarfsgemeinschaft ("Hartz IV" und Sozialhilfe) nachgewiesen werden. Diese Bescheinigungen dürfen die anerkannten Schuldnerberatungsstellen, Rechtsanwälte, Steuerberater, der Arbeitgeber, Sozialleistungsträger und Familienkassen ausstellen. Anerkannt werden aber auch Sozialleistungsbescheide und elektronisch erstellte Lohn- und Gehaltsabrechnungen, aus denen sich Unterhaltsverpflichtungen ergeben.

Anwaltskanzlei

Wolfgang N. Sokoll

Hardenbergstraße 12

10623 Berlin

Tel. 030 120857200
Fax 030 120857209

sokoll@mediation-recht.net

www.mediation-recht.net
Diskutieren Sie diesen Artikel
Das könnte Sie auch interessieren
Zivilrecht Das Pfändungsschutzkonto (P-Konto) kommt zum 01.07.2010