VW Dieselskandal – Motor EA 288 weiterhin im Fokus der Gerichte

Mehr zum Thema: Zivilrecht, VW, Audi, Seat, Skoda, Dieselskandal
0 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
0

Jüngst hat das Landgericht Mönchengladbach, mit Urteil vom 12.04.2022 entschieden, dass VW wegen Abgasmanipulationen haftet, Az. 3 O 266/21. Dabei ging es um einen VW Passat mit der Abgasnorm Euro 6. Der Motor EA 288 ist der Nachfolgemotor des Motors EA 189. 

Fahrkurvenerkennung wurde vom Kläger als unzulässige Abschalteinrichtung geltend gemacht 

Der Kläger machte geltend, dass im Fahrzeug eine sogenannte Fahrkurvenerkennung verbaut war. Damit kann der Prüfstand erkannt werden. Das hat Auswirkungen auf die Abgasreinigung. Die Folge der Prüfstandserkennung ist, dass die Abgasreinigung bei erkanntem Prüfstand auf Hochtouren läuft und im Straßenverkehr dann weitgehend runtergeschaltet wird. Die hochgiftigen Stickoxid-Emissionen sind dann im Straßenverkehr viel höher als auf dem Prüfstand. 

Malte Brix
seit 2022 bei
123recht.de
Rechtsanwalt
Über
56072 Koblenz
Tel: 02611349720
Web: https://brixlange.com/
E-Mail:
Anlegerschutz, Arbeitsrecht, Versicherungsrecht, Verwaltungsrecht, Verkehrsrecht

Gericht folgte Argumentation des Klägers 

Das Gericht ging auch davon aus, dass sich das Abgasreinigungsverhalten des Fahrzeugs im Prüfmodus vom Straßenverkehrsmodus unterscheiden würde. Damit sei der Kläger vorsätzlich sittenwidrig geschädigt worden. Somit bestehe ein Anspruch aus § 826 BGB, so das LG Mönchengladbach.  Mehr zum Thema finden Sie auf unserer Website unter EA288 Abgasskandal und in regelmäßigen Ratgeberartikeln hier auf 123recht.de.

EA 288 kommt breit zum Einsatz 

Der Motor EA 288 kommt in Fahrzeugen der Marken VW, Audi, Seat und Skoda zum Einsatz. 

BRIXLANGE mit kostenfreier und unverbindlicher Erstberatung 

BRIXLANGE Rechtsanwälte
Ihr Ansprechpartner im Abgasskandal und für Verbraucherschutz
Wir bieten eine kostenfreie Erstberatung im Abgasskandal an. Kontaktieren Sie uns gerne, wenn Sie ein Fahrzeug der Hersteller Mercedes, Opel, VW, Skoda, Seat, Porsche, Fiat oder Audi fahren.
Das könnte Sie auch interessieren
Kaufrecht Weiteres positives Urteil gegen Mercedes-Benz Group AG – LG Hamburg mit verbraucherfreundlicher Rechtsprechung
Kaufrecht Erfolgreiche Klage vor dem Landgericht Bielefeld im EA 288 Abgasskandal
Zivilrecht Wohnmobil Abgasskandal: auch Wohnmobil chic s-plus I 61 XL von Carthago mit Daily Motor von Iveco betroffen
Kaufrecht Neue Abgasmessungen der Umweltbundeshilfe im Wohnmobil Abgasskandal – Fiat Ducato Chassis betroffen