Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
509.011
Registrierte
Nutzer

seriöse Adressen für Vaterschaftstest

7.10.2004 Thema abonnieren
 Von 
jimmi34
Status:
Schüler
(388 Beiträge, 61x hilfreich)
seriöse Adressen für Vaterschaftstest

Hallo ,

wer hat Erfahrungen in Sachen Vaterschaftstest , und wer hat
seriöse Adressen von Anbietern ..??

Gruß
Jimmi

Verstoß melden



31 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest123-85
Status:
Beginner
(107 Beiträge, 1x hilfreich)

Tja das hab ich vor einiger Zeit gemacht.
Hab mir im Internet einfach den billigsten Anbieter gesucht.

C.a. eine Woche später hatte ich das Ergebnis.

Frag mich jetzt aber nicht wie der Laden hieß, die Rechnung müßte ich erst bei der Steuer rauskramen.

Viel Glück.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Anny
Status:
Junior-Partner
(5532 Beiträge, 449x hilfreich)

leinad du schlumpf,
kannst nicht so lieb sein und die ein paar Tage vorher rauskramen???? bitte, bitte, bitte. ;)
leinad, und wer ist der vater :) ? alles gute gegangen für dich? ;)

-----------------
"Anny
Die Welt ist mir ein kaltes Haus ohne die gleichmäßige Wärme jenes Ofens, den man Liebe nennt "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
guest123-85
Status:
Beginner
(107 Beiträge, 1x hilfreich)

Hoch Anny mir wird ja ganz warm ums Herz.
Schlumpf hat mich noch niemand genannt.

Ich kram raus und poste später, OK.

Ja ja ich wars ich hab die zwei Racker gemacht.
Werd auch noch weiter auf ihr Leben Einfluß nehmen, wennse brav sind.

Schlumpf Schlumpf Schlumpf Schlumpf Schlumpf

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
jimmi34
Status:
Schüler
(388 Beiträge, 61x hilfreich)

Ja, Leinad...
kannste dat Ding nicht rauskramen ?
Wäre lieb von dir :-)

Frage:Hast Du ne Speichelprobe vom Zwerg genommen ? (mit Wattestäbchen )
oder wat gibbet sosnt noch ??
Mein Kind ist ja schon 4....erzählt Mama ja alles *lach

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
guest123-85
Status:
Beginner
(107 Beiträge, 1x hilfreich)

OK, ihr wisst ja inzwischen alle dass ich ein schlimmer Junge bin.

Hab die boys verarscht.

Das Ganze als Chemisches Experiment getarnt und erzählt das wir schauen ob sie zu viel süßes essen.

Da hanse sich morgens ganz freiwillig im Mund rumtupfen lassen.

Da hab ich halt ein paar Fläschchen mit Wässerchen gehabt und so gemacht als ob analysiert wird.
Dabei sind von jedem 2 Stäbchen übrig geblieben die ich verschwinden ließ.

Die Anderen Stäbchen zum Experimentieren, tja das Experiment hat halt nicht geklappt.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
catchup
Status:
Schüler
(380 Beiträge, 56x hilfreich)

ID-Labor GmbH
Rheingaustraße 190-196
D - 65025 Wiesbaden

Tel. 0611-60 98 33 5 (National)
Tel. +49-611-60 98 33 5 (International)

Fax 0611-60 98 33 6 (National)
Fax +49-611-60 98 33 6 (International)

info@id-labor.de

_________________________________
Einwandfrei. Hab's ausprobiert, leider.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
jimmi34
Status:
Schüler
(388 Beiträge, 61x hilfreich)

Hi catchup---

was kostet der Spaß ?*lach

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
Anny
Status:
Junior-Partner
(5532 Beiträge, 449x hilfreich)

hallo catchup,
warum leider?

-----------------
"Anny
Die Welt ist mir ein kaltes Haus ohne die gleichmäßige Wärme jenes Ofens, den man Liebe nennt "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
catchup
Status:
Schüler
(380 Beiträge, 56x hilfreich)

@jimmi34

Unter

http://www.id-labor.de/

findet man auch die Preise.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
catchup
Status:
Schüler
(380 Beiträge, 56x hilfreich)

@Anny

Weil das Ergebnis eine Familie zerbrach....

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
Anny
Status:
Junior-Partner
(5532 Beiträge, 449x hilfreich)

Hallo catchup,
also, würdest du sagen heute, dass man so einen Test lieber nicht machen sollte?
Die Wahrheit ist für einen Mensch immer schmerzhaft.
Habe schon einige Sendungen dazu gesehen und viele Väter waren nach dem Ergebnis lange sehr niedergeschlagen, wenn sie erfuhren nicht der Vater zu sein.
Aber sicher aus vielen Gründen.

-----------------
"Anny
Die Welt ist mir ein kaltes Haus ohne die gleichmäßige Wärme jenes Ofens, den man Liebe nennt "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
catchup
Status:
Schüler
(380 Beiträge, 56x hilfreich)

@Anny

Ob Junioren in diesem Forum Philosophen Ratschläge erteilen sollten, darüber kann man wohl geteilter Meinung sein :)

Aber mal im Ernst, die Frage ob man einen solchen Test durchführen sollte ist m.E. durchaus berechtigt.

Vielleicht ist ja zielführend wenn sich der zweifelnde Vater mal einfach die Frage stellt, was wäre wenn? Will heissen, was mache ich eigentlich wenn dieser Test ergibt, daß ich nicht der Vater bin?

Darüber sollte sehr, sehr sorgfältig nachgedacht werden....

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
teufelin
Status:
Master
(4629 Beiträge, 229x hilfreich)

Ich denke auch, dass man dies ganz allein für sich selbst von Fall zu Fall entscheiden muss.
Es gibt Menschen, die leben lieber mit der "Hoffnung" und dann gibt es welche, die wollen die Wahrheit! Egal, ob in einer intakten Ehe die Zweifel aufkommen oder später.
Heute ist es ja schon fast zum Sport geworden, einen Vaterschaftstest machen zu lassen. Zu einem großen Prozentsatz sind das Väter kurz nach einer Trennung. Wäre die Ehe weiterhin gut gelaufen, wären sie wahrscheinlich nie auf die Idee gekommen. Aber so.......
Auch tragen die Medien ihren Stiefel dazu bei. Hier wird momentan unheimlich "gepusht": Man siehe die Talkshows usw.....
Zudem sind durch die große Nachfrage die Preise stark gefallen, so dass sich jeder heute so einen Test leisten kann. Vor 15 Jahren kostete sowas noch das 6 -7 fache !!

Jeder muss für sich selbst entscheiden, ob er die Wahrheit wirklich wissen möchte oder vielleicht besser ohne leben kann.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#14
 Von 
catchup
Status:
Schüler
(380 Beiträge, 56x hilfreich)

@teufelin

Danke für den Zuspruch.

<Zudem sind durch die große Nachfrage die Preise stark gefallen>

Ist es nicht eher so, daß durch das starke Angebot der nunmehr zahlreichen Gen-Labors die Preise gefallen sind?



0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#15
 Von 
teufelin
Status:
Master
(4629 Beiträge, 229x hilfreich)

Klar, catchup! Aber warum schießen diese Laboratorien aus dem Boden? Durch die erhöhte Nachfrage! Und hier haben Vera, Franklin - und wie sie alle heißen - wirklich ihre Provisionen verdient !!
Es ist ja nicht nur so, dass nur POSITIVER Vaterschaftstest eine Familie zerstören kann....
Ganz ehrlich - wenn MEIN Mann einen Test machen lassen würde, würde ich mir meinen Teil denken und ihm bestimmt nicht mehr so frohgesonnen gegenübertreten können, wie vorher. ( Vorausgesetzt, es gibt für mich keine Veranlassung zu diesem Test und er könnte mir dies auch nicht schlüssig erklären )

Auf der anderen Seite darf man auch nicht unterschlagen, dass - heutigen Statistiken nach zu urteilen - mindestens jedes 10. Kind ein "Kuckuckskind" ist. Da kann dem einen oder anderen Vater vielleicht schon mal Angst und bange werden. Gerade, wenn er weiß, dass seine Angetraute es mit der Treue nicht so ganz ernst nimmt.


-- Editiert von teufelin am 07.10.2004 23:40:03

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#16
 Von 
Purzelbär
Status:
Lehrling
(1604 Beiträge, 180x hilfreich)

@alle:

nach dem Lesen dieses Treads bin ich sehr nachdenklich... Wenn ich das Beispiel für die Wahrheitsfindung auf eine andere Lebenssituation ummünze - wie ist es dann...?
Wenn man z.B. einen Knoten in seiner Brust ertastet und die Wahl hat zum Screening zu gehen oder nicht - wie entscheidet man dann?

Man hat eventuell die Chance geheilt zu werden, wieder zu gesunden...

nefertari1968

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#17
 Von 
Anny
Status:
Junior-Partner
(5532 Beiträge, 449x hilfreich)

<img src="http://www.smiliefreak.de/smilies/rauchen020.gif">Catchup hallo,
die Anzahl der geschriebenen Beiträge sagt nun wirklich nichts aus über die Kompetenz des Schreibers.
Ich bin an deiner Meinung sehr interessiert.
Mein Mann hat so eine Überlegung vor Jahren auch schon einmal gehabt, wir haben viel darüber gesprochen u. auch abgewogen.
<img src="http://www.smiliefreak.de/smilies/rauchen020.gif">
@teufelin,
es könnte sein, dass die Ehe ein natürliches Vertrauen herbei führt u. eine Trennung eher Misstrauen hervor ruft.
Von daher kann ich mir gut vorstellen, warum Menschen erst nach der Ehe oder Trennung dazu übergehen, oftmals geht es ja auch um sehr viel Geld und das sehr lange.
Talkshows werden z. T. ja von über 6 Milllionen Menschen gesehen, kann sein, dass einige sich davon Anregungen holen.
Es gibt sogar Menschen die machen’s nur, weil günstig ist, ein Verbraucher hat ähnliche Verhaltensweisen.
<img src="http://www.smiliefreak.de/smilies/rauchen020.gif">
@nefertari
würde diese Untersuchung machen lassen. Es gibt nix schönes als bescheid zu wissen für mich.
Aber ich weiß nicht, ob man das vergleichen kann.
Ich würde immer gerne die Wahrheit wissen wollen und räume das auch dem anderen ein.
Stell dir vor mein Mann würde sagen, Mensch mache das, ich habe Angst oder was......und ich sage. Nöööööö, lass mal alles auf mich zukommen. O. ä.
Ist es nicht das eingepflanzte Bedürfnis nicht belogen zu werden von anderen und auch nicht von sich selbst? Von mir aus kann es den Vaterschaftstest ab Geburt geben, man was würden wir uns hier alle ersparen können.
Die ganze Kohle für Kinder die einem anderen gehören und der Unterhalt von Frauen der bis zur Rente anstehen kann....... man das wäre echt mal was.
Allen noch einen schönen Abend/ Nacht.



-----------------
"Anny
Die Welt ist mir ein kaltes Haus ohne die gleichmäßige Wärme jenes Ofens, den man Liebe nennt "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#18
 Von 
verfolgt
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)

@leinad
Daß mit dem chemischen Experiment bei den Kids ist echt klasse.
Hab mir schon lange Gedanken drüber gemacht wie ich das wohl anstelle.

Von Dir kann man wirklich was lernen, Hochachtung !

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#19
 Von 
Purzelbär
Status:
Lehrling
(1604 Beiträge, 180x hilfreich)

Hallo Verfolgt,

nichts gegen Leinad persönlich! Aber ich finde das mit dem chemischen Experiment nicht so doll - da wird ein Test gemacht, der eine derart einschneidende Wirkung hat, dass man sowieso nicht daran vorbeikommt mit den Kindern zu sprechen, spätestens wenn das Ergebnis da ist... Wer ist denn bitte dann so cool und brütet das mit sich allein aus?

Oder na klar, die Kids merken´s irgendwann sowieso, weil Papa auf einmal kein Interesse mehr hat. Und das mit der vielzitieren ideellen Vaterschaft nicht funktioniert....

Bei ganz kleinen Kindern ist das nicht möglich, offen zu reden, aber ich glaube mich daran zu erinnern, das Leinads Kids so um die 12-14 waren... - Geht man da nicht den geraden Weg?

VLG nefertari1968

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#20
 Von 
teufelin
Status:
Master
(4629 Beiträge, 229x hilfreich)

@nefertari,
wie..... den geraden Weg? Du würdest deinem 13 jährigen Kind sagen: " Komm Junge, ich bin mir nicht sicher, dein Vater zu sein, gib mal eben ne Speichelprobe!" ?????
Das ist nicht dein ernst oder?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#21
 Von 
Purzelbär
Status:
Lehrling
(1604 Beiträge, 180x hilfreich)

Hallo Teufelin,

nein, da hast du auch wieder recht! Aber trotzdem macht mir diese Vorgehensweise Magendrücken... Und die Begeisterung anderer für diese Tarnung eines so einschneidenden Testes, finde ich - wie soll ich sagen - bedenklich.

Die Frage, wie man dann mit dem Ergebnis umgeht, bleibt ebenfalls offen... Irgendwann sind die Kids erwachsen und wissen Bescheid - chemisches Experiment...

Was wäre denn gewesen, wenn das Ergebnis nicht positiv gewesen wäre - redet man dann nicht mit einem 13-jährigem darüber? Was sagt man ihm dann, wie man auf dieses Resultat, zu dieser Kenntnis kommt?

Tut mir leid, aber ich glaube hier gibt es kein Richtig oder Falsch. Sicherlich muss man es auch nicht so krass machen, wie du es schilderst.

LG nefertari1968

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#22
 Von 
Purzelbär
Status:
Lehrling
(1604 Beiträge, 180x hilfreich)

PS:

Sicherlich hat es auch etwas mit der Schreibweise von Leinad zu tun:

"OK, ihr wisst ja inzwischen alle dass ich ein schlimmer Junge bin.

Hab die boys verarscht.

Das Ganze als Chemisches Experiment getarnt und erzählt das wir schauen ob sie zu viel süßes essen.

Da hanse sich morgens ganz freiwillig im Mund rumtupfen lassen.

Da hab ich halt ein paar Fläschchen mit Wässerchen gehabt und so gemacht als ob analysiert wird.
Dabei sind von jedem 2 Stäbchen übrig geblieben die ich verschwinden ließ.

Die Anderen Stäbchen zum Experimentieren, tja das Experiment hat halt nicht geklappt.

von leinad - 07.10.2004 19:21:15"

Mag jetzt jemand verstehen, warum ich so ablehnend reagierte?

LG nefertari1968

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#23
 Von 
catchup
Status:
Schüler
(380 Beiträge, 56x hilfreich)

Ich habe Verständnis dafür, daß bei einer Speichelentnahme der wahre Grund nicht genannt wird. Denn, stellt sich der Verdacht als unbegründet heraus, soll ja vorkommen, dann hat man mitunter unnötig Porzellan zerschlagen.
Es ist mir daher völlig unverständlich, daß es derzeit Politiker(innen) gibt, die so etwas bei Strafe verbieten wollen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#24
 Von 
teufelin
Status:
Master
(4629 Beiträge, 229x hilfreich)

Richtig catchup! Aber die Politiker WOLLEN es nicht verbieten, es IST schon verboten!
Du kannst zwar einen Test machen lassen, dieser hat aber vor Gericht keinerlei Rechtsgültigkeit, wenn die Mutter nicht damit einverstanden war.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#25
 Von 
catchup
Status:
Schüler
(380 Beiträge, 56x hilfreich)

Freitag, 28. Mai 2004
Süddeutsche Zeitung

Berlin - Die Bundesregierung will heimliche Vaterschaftstests per Gen-Analyse verbieten. Das kündigte Justizministerin Brigitte Zypries (SPD) gegenüber der Süddeutschen Zeitung an. Wie sie sagte, ist das Verbot in dem geplanten Gentestgesetz vorgesehen, über das in der Koalition derzeit beraten wird. Zypries begründete dies damit, dass Mutter und Kind die Hoheit über ihre Daten behalten müssten. ¸¸Wer heimlich Gene bestimmen lässt, greift in das informationelle Selbstbestimmungsrecht der Beteiligten ein", sagte sie. Dabei gehe es um intime Informationen, die ¸¸nicht ohne Einwilligung der Betroffenen genutzt werden dürfen".



-- Editiert von catchup am 08.10.2004 13:17:58

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#26
 Von 
guest123-199
Status:
Lehrling
(1167 Beiträge, 35x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#27
 Von 
Purzelbär
Status:
Lehrling
(1604 Beiträge, 180x hilfreich)

Hallo Teufelin,

hast du meine Antwort auf deine Frage gelesen? Mir geht es gar nicht ausschließlich darum, dass so ein Test mit/ohne Zustimmung der Mama gemacht wird - Keine Frage, dass auch der Vater das Recht haben soll, seine Genbeteiligung überprüfen zu lassen - bis hierhin ist das auch ok. Aber was ist mit dem "Rest"? Was ist denn dann mit den heimlichen/unheimlichen Erkenntnissen? Mich interessiert deine Meinung.


LG nefertari1968

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#28
 Von 
guest123-1983
Status:
Lehrling
(1092 Beiträge, 95x hilfreich)

Sorry nefertari1968 wenn ich mal wieder Deine schwangeren Gefühle verletzt habe.

Hab viel Zeit meines bisherigen Lebens in Asien verbracht, auch jeden Jahresurlaub (wieder in 1 Woche), da bekommt man halt eine andere Sichtweise.
Meine Frau sagt auch immer sie versteht gar nicht dass man hier so viel Aufhebens um die Kinder macht.
In dem Teil Asien, in dem ich mich meist aufhalte, kommen halt erst die Erwachsenen dann lange nichts und dann erst die vielen Kids.
Weil hier inzwischen so wenig Kinder sind werden die wenigen wie pures Gold behandelt.
Wie schon JA Runa schreib, je mehr Kinder da sind, desto weniger Arbeit hat man mit ihnen.

Morgen kommt mein jüngster, der ältere ist mal wieder auf ner Lan.
Haha ! Lanparty, weiß ja was die Jungs wirklich treiben.

Gruß

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#29
 Von 
guest123-12
Status:
Lehrling
(1016 Beiträge, 88x hilfreich)

@leinad

Ich bin nicht JA Runa. Ich bin RA-Gi-Runa. :)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#30
 Von 
guest123-1983
Status:
Lehrling
(1092 Beiträge, 95x hilfreich)

@Runa
Rechtsanwältin die Mathe studiert hat, hä ?

JA heißt für mich Jugendamt, Du arbeitest doch dort.

-- Editiert von leinad am 08.10.2004 20:07:19

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen
12