Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
564.981
Registrierte
Nutzer

779 Ergebnisse für „eltern frage auszug recht“

Leserforumvon DoubleCracker | Familienrecht | 8 Antworten | 04.11.2009 19:27
In meinen Augen grenzt das an Kontrollwahn und irgendwie möchte ich mich jetzt dagegen wehren, da ich niche möchte, dass meine Eltern meine Freunde, bzw. deren Eltern anrufen, da ich sowas als sehr demütigend empfinde. ... Wenn es denn mit einem Auszug klappt, hat der junge Mann nicht unendliche Geldmengen zur Verfügung, sondern einen Unterhaltsanspruch von 640,- pro Monat. ... Wobei mich schon interessieren würde, ob es einen konkreten Grund für dieses Kontrollverhalten der Eltern gibt.
Leserforumvon Dakine | Familienrecht | 5 Antworten | 19.01.2011 20:23
Ergänzend dazu, entgegen einiger Meinungen hier im Forum, dass der § 1612 (2) BGB greift, würde ich vermuten, dass hier ein Zerwürfniss zwischen Kind und Eltern vorliegt. ... In dem Fall stellen einige OLG´s die Bedürfnisse des volljährigen Kindes vor die Belange der Eltern. ... OLG Celle - Beschluss v. 5.5.2006 - 17 WF 60/06 quote:Bestehen zwischen den Eltern und einem volljährigen Kind tiefgreifende Differenzen, müssen im Rahmen von § 1612 II BGB die Interessen der Eltern hinter denen des Kindes zurückstehen.
Leserforumvon Unrelevant | Familienrecht | 2 Antworten | 17.03.2017 10:52
Am Folgetag nach dem Auszug habe ich bei einem örtlichen Arzt die Folgen des handgreiflichen Streits dokumentieren lassen: Kratzspuren im Gesicht, ein Hämatom am Auge und Prellungen an Hals und Kopf. Nun frage ich mich ob und inwieweit meine Eltern unterhaltspflichtig sind, da ich zwar volljährig bin, aber gerade mein Abitur mache und den Eltern meiner Freundin gerne Miete zahlen möchte. ... Deine Eltern sind unterhaltspflichtig, wenn ihr Einkommen dafür ausreicht.
Leserforumvon Bedürftix | Familienrecht | 6 Antworten | 22.06.2007 18:27
Wie sieht das denn bei einem Minderjährigen mit dem Auszug aus? ... Darf der Minderjährige auf eigenen Wunsch ausziehen und hat er Recht auf Unterhalt oder muss der Erz.Ber. zustimmen? ... Am 23.6.2007 von guest-12317.01.2012 17:13:52 wenn Deine Eltern mit dem Auszug einverstanden sind, sind sie barunterhaltspflichtig.
Leserforumvon Reni1988 | Familienrecht | 3 Antworten | 31.07.2006 11:22
Meine Eltern wollen mich nicht gehen lassen...Mein Vater sieht zwar die Probleme und auch, dass meine Mutter eine Therapie braucht, ist aber der Meinung, dass diese gelöst werden müssen und ich dafür daheim wohnen müsse. ... Deine Eltern werden zuächst auch Unterhaltpflichtig bleiben, es muss nur geklärt sein, dass du auch nach einem Auszug noch deren finanzielle Unterstützung bekommst. ... Nur meint sie, dass meine Eltern sich nicht leisten können, mir die 640€ zu zahlen...sie verdienen zwar beide recht gut (Lehrerin mit 3/4 Lehrauftrag und Dipl.
Leserforumvon xxxfabi | Familienrecht | 20 Antworten | 16.02.2016 15:49
Nur sollte klar sein: Das Bafögamt wird versuchen sich das Geld bei den Eltern zurückzuholen. ... Meine Eltern sind wie gesagt verheiratet. ... Zitat: Meine Eltern sind wie gesagt verheiratet.
Leserforumvon Procis | Familienrecht | 10 Antworten | 23.06.2013 16:19
LG nero ----------------- "" Am 23.6.2013 von Chylla Hallo, das ist schon so, es sollten schon schwerwiegende Gründe sein, um einen Auszug bei den Eltern zu rechtfertigen. ... Und dann bleibt mir ja nur der weg das meine Eltern mich unterstützen , entweder freiwillig oder unfreiwillig :P Oder kennt sich jemand mit bafög recht besser aus ? ... In welchen steht hier: http://www.bafoeg-rechner.de/FAQ/elternunabhaengig.php Tatsächlich hätten Sie bei Auszug ohne Zustimmung Ihrer Eltern nur Anspruch auf Auszahlung des Kindergelds. ----------------- ""
Leserforumvon runystar | Familienrecht | 20 Antworten | 06.02.2012 14:21
Eltern haben das Recht die Wahl des (Natural-)Unterhaltes. ... Es gibt da zwar noch einen § der besagt das du (auch bei deinen Eltern) das Recht auf Informationen hast (man braucht ja hierfür den Strom) aber auch dies beseitigt man als Eltern wiederrum mit einem "Radio" und keinem "Fernseher" oder wenn sie schlau sind mit, du kannst unseren Fernseher benutzen wenn wir ihn nicht brauchen. ... Krach machen darf man gar nicht um die Zeit. ----------------- "" Am 7.2.2012 von quiddje quote:Sollten die der Meinung sein, sie müßten sie mit solch primitiven Mittel "erziehen" wollen, dann konfrontieren Sie ihre Eltern mit ihrem Auszug und den entsprechenden Unterhaltskosten.
Leserforumvon fb510900-60 | Familienrecht | 20 Antworten | 15.03.2019 16:37
Siehe auch: https://www.haufe.de/recht/familien-erbrecht/kind-bekommt-kind-wer-zahlt-unterhalt_220_219780.html Wie alt bis Du denn? ... Allerdings nur im Verhältnis Eltern/junge Mutter. ... Allerdings nur im Verhältnis Eltern/junge Mutter.Sorry, das verstehe ich auch nicht.
Leserforumvon guest-12320.06.2009 23:48:40 | Familienrecht | 33 Antworten | 27.05.2009 11:19
Das stimmt nur in sofern, dass die Eltern mit denm Auszug einverstanden sein müssen. ... LG Nero Am 27.5.2009 von nero070 Hallo azrael, quote:und dann aufgrund großer häuslicher Probleme und starkem persönlichen Unwohlsein im Beisein meiner Eltern vor einer Woche nach Freiburg in ein Studentenwohnheim gezogen Daraus entnehme ich, dass die Eltern mit dem Auszug einverstanden waren. LG Nero Am 27.5.2009 von mikkian Mmmh, der nicht einvernehmliche Auszug könnte von deinen Eltern als Tatbestand der Unterhaltsverwirkung eingesetzt werden.
Leserforumvon Jill G. | Familienrecht | 2 Antworten | 12.08.2009 00:52
Daran sieht man schon, dass die Eltern ein Recht haben zu bestimmen, in welcher Form der Unterhalt geleistet werden soll, es kann durchaus eben verlangt werden, dass das Kind zuhause wohnen bleibt und Naturalunterhalt (Kost und Logis) erhält. Zieht das Kind gegen den Willen der Eltern aus, kann eine angemessene Kürzung des Unterhalts erfolgen. ... Bei einem Auszug wäre das Kindergeld an das Kind weiterzuleiten, da es ja auf den Bedarf angerechnet wird (somit verbleiben max. noch 476 €).
Leserforumvon guest-12307.05.2013 17:24:02 | Familienrecht | 4 Antworten | 13.03.2013 14:27
Max 670,--€ zuzüglich Kindergeld müssten Eltern zahlen. ... Genereller Anspruch. ----------------- "" Am 13.3.2013 von muemmel Grundsätzlich können die Eltern die Art des Unterhaltes bestimmen (§ 1612(2) BGB). ... Warum sollen Eltern ihrem Kind - ohne Einkommen - das ohne Grund ausziehen möchte das Leben finanzieren.
Leserforumvon catdog7 | Familienrecht | 12 Antworten | 22.11.2014 14:33
Das Gehhalt beider Eltern geht in die Berechnung ein. ... A sei mal gesagt, dass im Zweifelsfall auch 670€ bei kostenloser KV für einen Schüler noch immer recht viel sind. ... Blöd für die Mutter wird es übrigens, wenn diese nach Auszug des Kindes die Wohnung nicht mehr halten kann.
Leserforumvon aninexxx | Familienrecht | 18 Antworten | 02.05.2020 13:04
Das Kindergeld steht dir zu, erst Recht, sobald zu ausgezogen bist. ... Das mag sich bei einem Auszug ändern, aber jetzt steht es ihnen zu. ... Das Kindergeld steht dir zu, erst Recht, sobald zu ausgezogen bist.
Leserforumvon Echoes | Familienrecht | 16 Antworten | 06.01.2011 15:42
Da kochen halt bei manchen Eltern die Emotionen hoch ... ... Ich würde dir empfehlen diese Finanzierung mit deinen Eltern VOR dem Auszug (freundlich) zu besprechen und möglichst eine einvernehmliche Lösung zu finden. ... *sehr breites grins* Am 6.1.2011 von nero070 Hallo Marcus, nene, da hat Loddar schon Recht.
Leserforumvon Naturtalent | Familienrecht | 8 Antworten | 26.11.2003 10:23
Können die Eltern bestimmen, wo man studiert, z. ... Frage war eher deshalb gestellt, weil meine Eltern sich gegen einen Auszug stellen würden (weil sie NU schlicht und einfach billiger kommt). Wenn sich aber (durch barauszahlung des übriggebliebenen NU) NU und Barunterhalt angeglichen hätten. wären meine eltern auch bestimmt mit einem Auszug einverstanden gewesen..
Leserforumvon Berber | Familienrecht | 37 Antworten | 10.07.2005 02:16
Ich wohne noch bei meinen Eltern (Mutter u. ... MfG Berber Am 10.7.2005 von azrael Hi Berber, grundsätzlich wäre ja mal zu klären, ob die Schwierigkeiten zu Hause wirklich sooo massiv sind, dass ein Auszug zwingend notwendig ist. ... Ich mein ich habe doch Recht auf Selbstbestimmung,also das Recht darauf mir aussuchen zu können wo ich wohne?!
Leserforumvon AlexHas | Familienrecht | 19 Antworten | 24.10.2007 18:18
Danke im Vorraus Am 24.10.2007 von azrael Sind deine Eltern mit dem Auszug einverstanden? Bei seinem Auszug stehen dir 640,- zu, von denen das Kindergeld komplett abgezogen wird, da es an dich auszuzahlen ist => demnach also 486,-. ... BGH Urteil vom 26.10.2005 Hier ist der Link dazu: http://www.treffpunkteltern.de/unterhalt/unterhaltab18.php Nachtrag: Schwesterchen, du hast natürlich recht.
Leserforumvon Nicolas Orthen | Familienrecht | 7 Antworten | 09.03.2005 15:42
Meine Eltern waren nie verheiratet und ich wohne seit meiner Geburt bei meiner Mutter. ... Meine Einnahmensituation sieht so aus, dass ich BAFÖG beziehe und zudem von meinen Großeltern mit 250,-EUR monatl. versorgt werde. ... und ich denke indem sie dir das auddo bezahlt u.s.w wirste schon schauen müssen wie du zu deinen 430,-euro studiengeld kommst(ich verstehe nicht warum man auf einer privaten fh studiert). zu deinem recht(naja was ist recht wann man die eltern verklagen will) kannst du kommen wenn du dir einen beratungsschein geben lässt ...
Leserforumvon Lilian Gahan | Familienrecht | 5 Antworten | 12.01.2008 21:24
Einen Rechtsanspruch auf den Auszug hat der Opa nicht. ... Könnte sein, daß er Deinen Sohn im Testament begünstigen will Da möchte er natürlich wissen, wer als Eltern eingetragen sind. ... Wenn euer Kind deutscher Staatsbürger ist, wird es durch deutsches Recht geschützt.
123·5·10·15·20·25·30·35·39