163 Ergebnisse für „fordern einfordern“

Leserforumvon w!cked | Familienrecht | 4 Antworten | 09.04.2004 04:52
Für mich stellt sich nun die Frage, wie ich meinen Unterhalt "einfordern" kann, wenn meine Eltern mir das Geld nicht geben wollen, vor allem dann, wenn meine Eltern die Angaben der Düsseldorfer Tabelle "überschreiten".....da ich keine Rechtsschutzversicherung habe weiß ich nicht wer mir weiterhelfen kann, da meine Eltern bestimmt alles so kompliziert wie möglich machen wollen! ... Deinen gewohnten Standard von deinen Eltern zu fordern ist m.
Leserforumvon zappelchen | Familienrecht | 0 Antworten | 28.07.2003 09:13
Nun zu meiner Frage: Kann der Vater für seinen Sohn Unterhalt von mir fordern, obwohl der Junge bei seinen Großeltern lebt und "nur" in seinem Haushalt gemeldet ist? Oder müssen nicht die Großeltern den Kindesunterhalt einfordern???
Leserforumvon siba578 | Familienrecht | 15 Antworten | 04.06.2007 18:48
Hallo, kann man als 21-jährige BaföG-empfangende Studentin von seinem "Erzeuger" Unterhalt einfordern?... Wenn also kein Titel besteht, dann ist auch nichts mit rückwirkend fordern, höchstens für die Zukunft. ... Edit: Wenden solltest du dich zuerst einmal an deine Eltern selbst und Auskunft über ihren Verdienst einfordern, dabei umgekehrt auch Auskunft über deine Ausbildung und BAföG-Bezug erteilen. ----------------- "Geld verdirbt nicht den Charakter, sondern bringt das wahre Gesicht zum Vorschein!"
Leserforumvon TimokH | Familienrecht | 10 Antworten | 02.10.2019 14:29
Deswegen wollte ich mal nachfragen ob ich das Kindergeld selbst einfordern kann Erstmal dir Frage. ... Fordern kannst du das sicher. ... Am 3.10.2019 von Zuckerberg Es gibt meines Erachtens kein Gesetz, dass es einem Kinder ermöglichen würde, das Kindergeld von den Eltern zu fordern.
Leserforumvon Dominik u. Kim | Familienrecht | 2 Antworten | 10.03.2010 15:09
Dein Vater den Unterhalt damals geltend gemacht habt und dieser auch tituliert wurde, dann kannst Du den Unterhalt immer noch einfordern.
Leserforumvon trixi69 | Familienrecht | 6 Antworten | 11.07.2007 10:32
E. nicht mehr tun, als den Umgang fördern, aber irgendwann ist es auch mal gut damit.
Leserforumvon Becciileiin2804 | Familienrecht | 5 Antworten | 27.12.2018 09:23
Kann ich das Geld, was er uns ab Januar schuldet noch nachträglich einfordern?
Leserforumvon kiwi83 | Familienrecht | 3 Antworten | 29.10.2005 13:03
Hallo, ich (22 Jahre)habe Oktober 2004 einen Titel über rückständigen Unterhalt vom Ju-Amt erhalten - gegen meinen vater. er hat kaum gezahlt und ich möchte dies von ihm einfordern. auf persönliches Ansprechen redete er sich nur heraus, und ich möchte nun zu einem gerichtsvollzieher gehen.
Leserforumvon Vaughn | Familienrecht | 19 Antworten | 27.02.2007 14:25
Würde ich das JA einschalten um Umgang zu fordern, würde er vielleicht 2,3,4x erscheinen und dann wieder verschwinden. ... Macht es überhaupt Sinn Umgang zu fordern wenn ein Elternteil kein Interesse daran zeigt?
Leserforumvon kiwi83 | Familienrecht | 19 Antworten | 29.08.2006 11:21
Hallo, wenn man ein Original des Scheidungsurteils hat, der auf die Mutter ausgestellt ist und einen Stempel"vollstreckbare Ausfertigung" enthält (Dort sind auch die UH-Summen enthalten, die der Vater bis 18 zahlen sollte)und eine Bescheinigung des JA über rückständigen UH, gesplittet nach dem, was dem JA zusteht und was das volljährige Kind noch fordern kann, hat - wie geht es dann mit der forderung des rückständigen unterhalts weiter? ... Kann das Kind auch selbst alles fordern? ... Am 29.8.2006 von träne schrieb ich doch schon kiwi... das Kind kann...einer Umschreibung bedarf es nicht, weil´s ja eh der Titel des Kindes ist Am 29.8.2006 von kiwi83 Ja, nur leider hat der zuständige Gerichtsvollzieher das nicht so gesehen und gemeint, dass nur die Mutter den Rückstand einfordern kann...
Leserforumvon toto2909 | Familienrecht | 7 Antworten | 29.03.2010 23:46
Am 30.3.2010 von Loddar Hallo Toto, solange du als Vater in der Geburtsurkunde stehst, kannst du überhaupt nix fordern.
Leserforumvon Chocopiex3 | Familienrecht | 2 Antworten | 11.02.2014 17:50
Diese Summe müsstest Du dann, zunächst mal selber, von Deinen Eltern fordern.
Leserforumvon Tony65 | Familienrecht | 3 Antworten | 06.07.2007 18:23
Sollte er mal wieder krank sein solltest du dafür ein Attest fordern bzw kreuz doch dann einfach doch mal auf und sag Du möchtest ihm einen Krankenbesuch abstatten, dann siehst du ja selber ob er wirklich krank ist.
Leserforumvon tapeking | Familienrecht | 8 Antworten | 10.08.2012 17:39
Ich will eigentlich nur wissen: muss/soll ich Unterhalt einfordern um hier Ansprüche nicht zu gefährden? ... Wenn du die haben willst mußt du es einfordern. ... Deine Frau könnte übrigens Trennungsunterhalt von dir fordern.
Leserforumvon Gabiklein | Familienrecht | 2 Antworten | 15.11.2012 20:08
Aber dürfen sie für den Zeitraum auch Geld fordern, sofern von der Nachzahlung etwas übrig bleibt? ... Oder gibt es nur begrenzten Zeitraum, bis wann ein JA etwas fordern kann? ... Da weiß ich, dass die bis zu 4 Jhre nachträglich einfordern sofern man zu höheren Einkommen gekommen ist.
Leserforumvon erojero | Familienrecht | 4 Antworten | 30.07.2005 16:00
Kann meine Ex den zuwenig bezahlten KU nachträglich einfordern (2002-2005), oder erst den Unterschiedsbetrag seit ihrer Forderung im Juli 2005 (seit Inverzugsetzung?!)? ... Gruß erojero Am 30.7.2005 von henny hi soweit ich weiß ab der fristsetzung,da die ex ja eine neuberechnung schon 2003 hätte einfordern können, aber ich denke hier wirst du noch fundiertere antworten bekommen da ich ja auch nur gebeutelter zahlvater bin!... (Aber wer weiß: Vielleicht fordern sie ja gar nichts rückwirkend und wollen nur für die Zukunft neu berechnen lassen.... ) Gruß Am 1.8.2005 von peron30 Ich dachte eigentlich, dass die Dynamik sich nur auf die Altersstufen und die Erhöhung der Tabellensätze bezieht.
Leserforumvon KerstinKST | Familienrecht | 9 Antworten | 07.09.2004 10:37
Gruß Anna Am 7.9.2004 von KerstinKST Nein der Titel stammt aus den Unterhaltsansprüchen bis Ende 2000 Den kann ich auch noch einfordern Für die Zahlungen danach habe ich keinen Titel, der Vater hat einfach 3,5 Jahre überhaupt nicht gezahlt Am 7.9.2004 von teufelin Ja, dann hättest du vorher "schreien" müssen. ... Urteil besteht, wirst du rückwirkend nichts einfordern können. ... Dann kannst du ab diesem Zeitpunkt rückwirkend fordern, wenn entsprechend vom Gericht, bzw.
Leserforumvon Gast54321 | Familienrecht | 5 Antworten | 24.06.2015 15:35
Gesetz dem Fall, das Kind wird nicht adoptiert und ist dann volljährig, kann es den Unterhalt, den die Mutter über die ganze Jahre nie gefordert hat, rückwirkend von mir einfordern? ... Ich weiß, dass Sie den Unterhalt (z.B.) für das vergangene Jahr nicht einfordern kann, da Sie nie offiziell eine Forderung gestellt hat. ... Es ging mir nur darum, ob das Kind (wenn es volljährig ist) Unterhalt rückwirkend von mir fordern kann.
Leserforumvon Soprana | Familienrecht | 1 Antwort | 29.08.2003 14:49
Warum kann die Mutter dies über das Jugendamt einfordern? Obwohl er jahrelang nachweislich immer gezhalt hat, was können Sie jetzt fordern wegen den 2 Monaten die offen sind?
Leserforumvon tanini | Familienrecht | 6 Antworten | 26.06.2013 12:59
Kann die unterhaltsberechtigte Person, einen höheren Unterhalt, sowie die Hälfte des Kindergeldes vom Unterhaltspflichtigen einfordern, wenn die unterhaltspflichtige Person am Leben des Kindes nicht teil nimmt? ... Am 26.6.2013 von amako Hallo, fordern kann man viel, erhalten wirst du weiterhin den Unterhalt den die andere Person leisten muss.
123·5·9