Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
530.651
Registrierte
Nutzer

4.085 Suchergebnisse für „kind umgang“

Leserforumvon Zerouno | Familienrecht | 19 Antworten | 05.03.2013 22:06
Gruß ZeroUno ----------------- "" Am 6.3.2013 von Mio2344 Ein Kind braucht Regeln, dazu gehört auch der regelmäßige Umgang mit seinen Kinder. ... Die Ankündigung wie der Umgang stattfinden wird, wurde von ihr bereits vor 10 Jahren deutlich gemacht, dass Kind soll nur eine Familie haben, nämlich ihre. ... Nochmals, vermische nicht alles, hier geht es um den Umgang.
Leserforumvon SaraKö | Familienrecht | 3 Antworten | 07.02.2019 21:21
Ich verwehre ihm dann ja nicht den Umgang mit unserem Kind aber er soll halt nicht mehr bei mir zu Hause die Zeit verbringen. ... Und eigentlich ist Umgang was anderes als Besuch. ... Bei Umgang ist eigentlich daran gedacht, dass das Kind eben am Leben des Umgangselternteils teilnimmt, nach Möglichkeit in seiner Wohnung.
Leserforumvon guest-12331.05.2011 17:36:49 | Familienrecht | 1 Antwort | 14.04.2004 19:55
Bisher ging meine Ex-Freundin immer mit, wenn ich meinen 14tägigen Umgang wahrgenommen habe. ... Ab wann und wie lange habe ich eigentlich theoretischen Anspruch auf alleinigen Umgang mit einem Kleinkind? Hier in meinem Falle mit einem 4jährigen Kind?
Leserforumvon knallbunt | Familienrecht | 3 Antworten | 06.09.2005 20:16
Ansonsten lies dich mal hier durch´s Forum, das Thema Umgang ist ein Dauerbrenner und wurde schon von vielen Seiten beleuchtet. ... Das Kind hat doch ein recht auf seinen Vater.Ich möchte nur wissen wie kann man den Vater umstimmen das er sich mal um das Kind kümmert?
Leserforumvon Malte71 | Familienrecht | 3 Antworten | 06.02.2007 22:11
Mein Problem nun ist ich habe vor Gericht den Umgang mit meinem Kind angestrebt und diesen auch bekommen, 14Tägig Samstag Morgen 9h bis Sonntag Nachmittag gegen 16h, das heißt der Umgang ist festgelegt und ich habe mich daran zu halten, was ich natürlich auch will, nur mein Arbeitgeber fängt langsam an nicht mehr mitzuspielen,ich müsse nen Babysitter nehmen der könnte aufpassen ich sei nicht wichtig für das Kind, es heißt die Arbeit wäre wichtiger als mein Kind, was ich natürlich nicht so sehe, lieber kündige ich. Bezüglich des Umgangs ist mit der Kindesmutter auch nicht zu reden, da ich den Umgang ja nun vor Gericht eingeklagt habe was ihr selber nicht gefallen hat,wäre es nach ihr gegangen hätte ich das Kind alle 5 wochen mal für ein paar Stunden, so ist leider mit der Kindesmutter nicht viel zu reden.
Leserforumvon Stefan_1983 | Familienrecht | 10 Antworten | 06.06.2018 17:54
Am 6.6.2018 von fb367463-2 Umgang ist zuerst mal Verhandlungssache. ... Väter haben das Recht und die Pflicht zum Umgang. ... Aber das Kind darf zum Umgang gezwungen werden?
Leserforumvon Deluxe0406 | Familienrecht | 15 Antworten | 08.01.2016 11:37
Das kann Ihnen helfen, regelmäßigen Umgang durchzusetzen. ... Weil zum einen sehe ich keinerlei Ansatz, das du deinen Umgang auch nur annähernd in einem Umfang wahrnehmen willst/kannst, das er für das Kind als solcher wahrgenommen wird. ... Umgang mit Übernachtung bei einem 8 Monate alten Kind, das Sie erst 2x gesehen haben?
Leserforumvon JuYa | Familienrecht | 16 Antworten | 23.11.2003 21:29
Warum tut der Umgang deinem Sohn nicht gut ???? ... Habe doch selbst über 4 Jahre lang den Umgang forciert! ... Ich habe ja immer für einen betreuten Umgang plädiert !!!
Leserforumvon ertappt?! | Familienrecht | 5 Antworten | 05.01.2005 10:16
Es müssten triftige Gründe für ein Aufheben des Umgangsrechtes vorliegen und selbst dann käme es i.d.R. zu betreutem Umgang. ... Das Gespräch sollte auch statt finden, aber meine Ex war einfach schon vorher da und hat denen erklärt, dass sie keinen Umgang mit mir möchte. ... Am 6.1.2005 von Dirk06 hallo, du kannst einfach zum zuständigen Amtsgericht gehen und dort eine Klage auf Umgangsrecht einreichen, je nach Wohnort gibt es auf den Amtsgerichten Stellen, die diese Klage entgegennehmen, dazu ist kein Anwalt nötig Am 6.1.2005 von Nickyta ist ja schön und gut, wenn Deine Ex keinen Umgang mehr mit Dir möchte-wer möchte schon ständig Umgang mit dem/der Ex-aber Dein Kind hat Anspruch drauf und benötigt diesen Umgang auch dringend für die Entwicklung.
Leserforumvon ertappt?! | Familienrecht | 12 Antworten | 05.01.2005 10:15
Sie hat mir den Umgang mit unserem Kind anschließend immer wieder vorenthalten und versucht mich zu erpressen (so nach dem Motto: "Wenn du dein Kind sehen willst, musst du auch zu mir zurückkommen!... Wünsch Dir alles Gute....und bitte kämpf um dein KInd.... ... Ein Gespräch sollte auch statt finden, aber meine Ex war einfach schon vorher da und hat denen erklärt, dass sie keinen Umgang mit mir möchte.
Leserforumvon guest-12305.06.2009 08:25:55 | Familienrecht | 4 Antworten | 17.05.2009 12:26
Gibt es eine möglichkeit mein Kind zusehen ohen das die Mutter daneben sitzt? ... Dennoch wollte ich das nicht alles so stehen lassen,ich zahlte Unterhalt für mein Kind,siek ann doch nicht nur lügen und damit durchkommen. ... Zum Einen besteht sie auf die Feststellung, dass du der Vater des Kindes bist, auf der anderen Seite verwehrt sie dir das Recht deiner Vaterrolle gerecht zu werden, gar den minderwertigen Umgang auszuüben, welcher als Recht von Vater und Kind im § 1684 BGH festgeschrieben ist.
Leserforumvon guest-12330.12.2010 22:23:34 | Familienrecht | 21 Antworten | 27.12.2010 21:40
Mir blieb nichts anderes übrig als den Umgang abzusagen um dem Kind nicht in den Rücken zu fallen. ... Ich habe dem Vater das Kind nie vorenthalten oder mich gegen Umgang gestemmt. Er hatte anfangs ganz normalen Umgang, auch mit Übernachtung nur wurde das Kind immer weniger.. würdest Du da zusehen??
Leserforumvon guest-12306.02.2018 00:24:39 | Familienrecht | 0 Antworten | 09.03.2008 18:52
Hallo, habe ein paar Fragen wegen den Kosten im Umgang mit meinem Kind. 1. Kriege Hartz4 und kann daher ja bei der Arge Umgangskosten/ Fahrtkosten wegen meines Kindes beantragen. ... Bekomme ich die Erhöhte Lebenshaltungskosten auch wenn es noch keine gesetzliche Regelung im Umgang gibt ?
Leserforumvon Sofi68 | Familienrecht | 5 Antworten | 25.09.2009 12:46
Dein Kind möchte seinen Vater nicht mehr sehen! ... Dazu bedarf es aber einer Umgangsregelung, in der festgelgt ist wann, wie, wo und in welcher Art und Weise der Umgang statt zu finden hat, ggf. auch was der Umgangsberechtigte zu "unterlassen hat". ... Das Kind war immer mal wieder beim Vater.
Leserforumvon mutter35 | Familienrecht | 1 Antwort | 02.08.2010 12:23
Mein Mann hat ständig Probleme mit seiner ex was den Umgang seiner tochter betrifft.Die mutter sagt jedes 2. treffen ab, weil das Kind krank wäre oder...... ... Danach verweigerte die Mutter nun 6 Wochen den Umgang. ... Er hat sich jetzt vorgenommen alleine beim Familiengericht eine klage einzureichen. also damit der umgang schriftlich geklärt wird.
Leserforumvon stars | Familienrecht | 5 Antworten | 18.08.2011 07:34
Laut Urteil hat der Umgang sofort wieder zu erfolgen,ich warte heute und morgen noch ab.Sollte ich mich Montag bei meiner Awältin melden? ... So wirst du euerem Kind, das es euer Kind ist wird hier im Forum immer gerne betont, fremder und der Zeitpunkt an dem euer Kind zu dir nach hause kann rückt immer weiter weg. Somit läuft sie immer weniger "Gefahr" das du einen vernünftigen Umgang mit dem Kind hast.
Leserforumvon Hallo0404 | Familienrecht | 5 Antworten | 26.11.2010 22:30
Kurze Rückblende:getrennte Partnerschaft seit 6 Monaten-geteiltes Sorgerecht-Vater der sich kümmert und seine Pflichten wahr nehmen möchte wird immer mehr kleinlaut gemacht Nun zu den Problemen: 1.Mutter versucht (ist eine Unterstellung - sie ist nicht bereit über bestimmte Thematiken zu reden) den Umgang mit dem Kind zu minimieren.Vater möchte das Kind öfter sehen!!! ... Üblicher Umgang wäre jedes 2. ... Allerdings ist mein Kind auch schon 12 gewesen.
Leserforumvon schnuck | Familienrecht | 2 Antworten | 08.06.2013 17:47
Sie hat ihm gesagt, sie duldet den Umgang mit mir nicht, wenn er mit mir zusammen ziehen würde, sieht er das Kind nicht mehr. Ich habe ihr nie etwas getan, ich habe mich nie auf diese Beleidungen oder Drohungen hin geäußert ihr gegenüber und ich bin auch kein schlehter Umgang für das Kind. ... Hat sie als Mutter das Recht, zu verbieten, dass ein Umgang zwischen mir und dem Kind besteht, wenn für das Kind kein Schaden daraus hervorgeht und ich kein "schlechter Umgang" bin?
Leserforumvon dany0001 | Familienrecht | 3 Antworten | 27.01.2013 20:35
Hallo, da der Umgang zu dem Kind (11J) nur noch sporadisch Zustande kommt, möchte ich diesen aus gesundheitlichen Gründen komplett aussetzen, d.h., dass zukünftig kein Umgang mehr stattfindet. ... Ich möchte hier nach 11 Jahren Kampf wegen geregeltem Umgang keine Diskussion über Recht auf Umgang hören, mich interessieren nur noch ausschließlich die kommenden Kosten. Vielen Dank ----------------- "Dan" Am 27.1.2013 von nero070 Hallo Dan, Du möchtest den Umgang zu Deinem Kind ausetzen?
Leserforumvon Hanni- | Familienrecht | 39 Antworten | 31.12.2010 11:09
Allergie vorhanden, erweist, das Kind aber wie beschrieben keine allergischen Reaktionen im Umgang mit den Katzen zeigt; kann die Mutter zum vielbemühten "Kindeswohl" die Abschaffung der Katzen erfolgreich einklagen oder aber den Umgang des Vaters mit der Tochter verbieten/einschränken? ... Und dann wird sie den Umgang einschränken oder gar unterbinden. ... Oder der Umgang mit deinen beiden Kindern?
123·50·100·150·200·205