1.176 Ergebnisse für „pflicht kind“

Leserforumvon Kevin1990 | Familienrecht | 12 Antworten | 11.11.2011 11:54
Also ist es als Kind Pflicht Kostgeld zu zahlen? ... Also ist es als Kind Pflicht Kostgeld zu zahlen? Die Pflicht resultiert aus der Vereinbarung. ----------------------- Herzliche Grüße, TachelesNow Hinweis: sollte Form oder Inhalt dieses Beitrags den Eindruck einer Rechtsberatung erwecken, so bitte ich ausdrücklich um Verzeihung!
Leserforumvon willow4 | Familienrecht | 7 Antworten | 06.04.2006 15:21
Mein Kind ( 12 ) will seinen Vater oft nicht treffen.Er hat sich nun beim JA beschwert .Das JA sagt, ich muß meinem Kind zureden, die Sache " schmackhaft " machen. ... Es ist meistens so, dass das Kind den Vater bzw. ... Kekens Aussage quote:Es ist meistens so, dass das Kind den Vater bzw.
Leserforumvon willow4 | Familienrecht | 2 Antworten | 06.04.2006 15:20
Mein Kind ( 12 ) will seinen Vater oft nicht treffen.Er hat sich nun beim JA beschwert .Das JA sagt, ich muß meinem Kind zureden, die Sache " schmackhaft " machen. ... Ich lasse wirklich nur plausible Gründe beim Kind gelten- also langweilig usw. zählt nicht ). ... Oder leidet sie "einfach nur" unter Eurer Trennung, die ja jedes Kind mitnimmt ?
Leserforumvon Marcel1979BH-WWW | Familienrecht | 11 Antworten | 19.06.2008 15:13
Das Kind ist 1 Jahr alt. ... Du schreibst, dass euer Kind erst ein Jahr alt ist. ... Am 20.6.2008 von Anny Marcel1979BH-WWW hallo, wenn die Frage lautet, ob der Umgang zum Kind eine Pflicht ist, lautet die Antwort, NEIN.
Leserforumvon Nightshade | Familienrecht | 3 Antworten | 10.07.2007 13:55
Hallo Zusammen, ich bin jetzt seit ca. 4 monaten von meiner Frau getrennt. sie ist damals kurz nach der trennung wieder in ihren heimatort gezogen, obwohl sie hier gerade eine festanstellung erhalten hätte, da sie über 4 jahre arbeitslos war. wir haben uns anfangs daraufhin geeignet, das ich ihr einen gewissen Teil an Unterhalt zahle, damit sie für eine kurze Zeit über die Runden kommt, bis sie einen eigenen Job hat. Naja, wir haben uns kurz danach aber ziemlich verkracht und sind jetzt richtig im streit. nun meine Frage: Bin ich dazu eigentlich verpflichtet ihr Unterhalt zu zahlen, da wir keine Kinder haben und gerade auch mal 3 jahre nur verheiratet sind bzw. waren. Vielleicht kann mir da ja jemand tipps zu geben, das wäre klasse.
Kind 5 von 5 Sterne
Leserforumvon DerFux | Familienrecht | 81 Antworten | 12.12.2008 21:09
@Loddar , Schule ist Pflicht! Vater Besuch ist Recht aber nicht Pflicht. ... quote:Schule ist Pflicht!
Leserforumvon Deluxe0406 | Familienrecht | 9 Antworten | 29.07.2019 17:07
Hallo, mich würde mal interessieren, wessen Pflicht es ist, Auskunft über das gemeinsame Kind zu erteilen. ... Wir sind nicht verheiratet und die Mutter sagt jedesmal, das es meine Pflicht ist mich über unsere Tochter zu informieren. ... Wer ist denn jetzt in der Pflicht Informationen von dem Kind zu beziehen.
Leserforumvon Rainer1965 | Familienrecht | 2 Antworten | 26.11.2005 20:20
Er muss als leiblicher Vater der Adoption zustimmen und das Kind sozusagen *freigeben*. ... Unternehmt ihr denn was, dass er seiner Pflicht zur Unterhaltszahlunge nachkommt? Es hat schon Väter gegeben, die haben ihr Kind *verkauft*, soll heißen, sie haben einer Adoption zugestimmt, weil sie dann keinen!
Leserforumvon CarlNDS | Familienrecht | 5 Antworten | 26.03.2015 12:31
Ist das Kind ab Scheidung beihilfeberechtigt? ... D.h. für das Kind würden in dem Fall Beiträge in der gesetzlichen KV anfallen oder das Kind müsste privat versichert werden. ... PKV mit Beihilfe über Mutter - (da die Mutter hier unterhaltspflichtig ist kann sie dann die Beiträge zur PKV vom unterhaltsrelevanten Einkommen abziehen) an der Beihilfeberechtigung ändert sich nichts. oder eben kostenfreie GKV beim Vater sofern dieser pflicht- und nicht freiwillig versichert ist.
Leserforumvon Malinka1987 | Familienrecht | 21 Antworten | 07.09.2023 20:37
Im Grundgesetz heißt es: "Pflege und Erziehung der Kinder sind das natürliche Recht der Eltern und die zuvörderst ihnen obliegende Pflicht."... Kinder haben einen Rechtsanspruch auf Umgang mit ihren Eltern, die Eltern haben eine gesetzliche Umgangs[b]pflicht[/b]. ... Es kann die Beteiligten durch Anordnungen zur Erfüllung der in Absatz 2 geregelten Pflicht anhalten.
Leserforumvon MicheleTorinese | Familienrecht | 4 Antworten | 17.05.2021 15:24
In Italien können Kinder von einem Elternteil, der zwar Unterhalt leistet, aber nicht am Leben des Kindes teilnimmt, Schadensersatz (risarcimento endofamiliare) fordern, eben weil der betreffende Elternteil nicht seiner Pflicht nachgekommen ist, das Kind beim Aufwachsen zu begleiten. ... Wenn das Kind seinen Lebensunterhalt nicht selbst bestreiten kann und auf Sozialleistungen angewiesen ist, sind die Eltern, Großeltern und Kinder in der Pflicht, sofern sie wirtschaftlich ausreichend leistungsfähig sind. ... Und die Eltern haben eine gesetzliche Umgangs[i]pflicht[/i].
Leserforumvon IndesCribable90 | Familienrecht | 3 Antworten | 19.04.2016 12:57
Besteht die Möglichkeit einer „Vaterschaftsaberkennung" durch das Kind? ... Vielen Dank für Info FR Am 19.4.2016 von Rechtschreibung Zitat:Besteht die Möglichkeit einer „Vaterschaftsaberkennung" durch das Kind? ... Will man diese Pflicht aber gänzlich loswerden, dann geht das nur mit krassen Gründen.
Leserforumvon cheero76 | Familienrecht | 9 Antworten | 07.04.2015 15:57
Vormundschaft fürs Kind? ... Wenn das JA den Verdacht der Kindeswohlgefährdung hätte, wären sie eingeschritten, das ist nämlich ihre Pflicht. ... Die letzten 2 Jahre hat das Kind bei dem Vater gelebt.
Leserforumvon cyberdesigner | Familienrecht | 4 Antworten | 04.03.2014 07:43
Desweiteren steht in dem Brief: "Ihr gemeinsames Kind erhält den vollen Satz Arbeitslosengeld II, Unterhalt und Kindergeld." ... Hast du sie überhaupt schon aufgefodert, dem Kind Unterhalt zu leisten? ... Am 4.3.2014 von edy Hallo, Jeder muss nach seiner Leistungsfähigkeit Unterhalt für sein Kind zahlen ( das bei dem anderen Partner lebt).
Leserforumvon Heiner05 | Familienrecht | 2 Antworten | 15.01.2007 15:42
Für jedes zu berücksichtigende Kind ist grundsätzlich der Zähler 0,5 zu bescheinigen. ... Die Fälle der Berücksichtigung des Zählers 1 für ein Kind sind abschließend aufgezählt. ... Das Umgangsrecht und die -pflicht bleibt vom finanziellen Gebaren grundsätzlich unberührt.
Leserforumvon Masha | Familienrecht | 1 Antwort | 19.08.2003 15:35
Seiner Ex-Frau gegenüber besteht keine U-Pflicht. Nun sind wir beide seit 5 Jahren verheiratet und erwarten im Februar 2004 unser erstes gemeinsames Kind. ... Besteht die Möglichkeit, den Unterhalt für das erste Kind zu mindern?
Leserforumvon Sonny80 | Familienrecht | 6 Antworten | 08.01.2019 19:21
Ich werde im Sommer zu ihm ziehen mit nur einem Kind meinem Sohn (10). ... Taschengeld ist auch keine Pflicht, ebenso wenig wie zb teure Sneakers.... ... Daher kommst Du Deiner U-Pflicht in Form der Pflege und (misslungenen) Erziehung nach.
Leserforumvon HannibalL | Familienrecht | 8 Antworten | 23.05.2006 03:55
Das Kind ist seit einigen Monaten jedoch bei den Eltern des KV in Ungarn. ... Das wäre doch die erste Pflicht, dies zu überprüfen. ... Die KM gibt weil sie mit der Verantwortung nicht klar kommt, das Kind zu den Eltern des KV.
Leserforumvon go526547-73 | Familienrecht | 9 Antworten | 25.09.2019 08:02
Ob der Aufenthalt bei der Tagesmutter für das Kind nachteilig ist, hängt von einigen Faktoren ab (wie alt ist das Kind? ... Du schreibst jetzt "fremde" Tagesmutter, also wurde das Kind bei einer völlig fremden Frau für 2,5 Wochen abgegeben? ... Das einzige was mir hierzu einfällt ist - Stichwort Wechselmodell - dass beide auch eine Pflicht dahingehend haben, sich um das Kind zu sorgen/kümmern.
Leserforumvon Löwe74 | Familienrecht | 11 Antworten | 04.08.2005 21:54
Gegenüber Kind und Mutter. ... Sie muß bezeugen, daß das Kind nicht von Dir ist. ... Mal ganz abgesehen davon, dass der leibliche Vater nicht nur die Pflicht hat, zu zahlen, sondern auch das Recht hat, zu wissen, dass er Vater geworden ist.
123·5·10·15·20·25·30·35·40·45·50·55·59