5.153 Ergebnisse für „recht unterhalt“

Leserforumvon karolina.p | Familienrecht | 3 Antworten | 26.07.2009 12:06
Habe ich ein Recht auf Unterhalt, wenn er ein paar Mal als ich noch klein war & vor 3 Jahren einmal Unterhalt gezahlt hat? ... Ob die Wohngeld zusteht, kann ich dir so nicht sagen. quote:Habe ich ein Recht auf Unterhalt, wenn er ein paar Mal als ich noch klein war & vor 3 Jahren einmal Unterhalt gezahlt hat? Sicher hast du bzw. deine Mutter ein Recht auf Unterhalt, wenn der aber bisher nicht tituliert wurde, dann ist zumindest für die Vergangenheit kein Unterhalt mehr einzufordern.
Leserforumvon Badwater | Familienrecht | 3 Antworten | 16.02.2016 21:32
Jetzt fällt ihr ein, den Unterhalt nach österreichischem Recht berechnen zu lassen. ... Danke und Grüße Am 19.2.2016 von suessesabrina25 Ich kenne mich da zwar nicht wirklich aus, habe aber mal gegoogelt, weil mich das Thema interessiert: Zitat:In der Ehe besteht gegenseitige Unterstützungspflicht nach § 94 ABGB, was auch den ehelichen Unterhalt miteinschließt. ... Bei Scheidungen kann, falls diesbezüglich keine einvernehmliche Vereinbarung getroffen wird, ein verschuldensabhängiger Anspruch auf Unterhalt gegenüber dem ehemaligen Gatten entstehen.
Leserforumvon lulu1904 | Familienrecht | 4 Antworten | 28.04.2009 13:41
Muss mein Vater mir weiterhin Unterhalt zahlen bzw meine Mutter mir jetzt auch? ... Der Unterhalt ist entsprechend deinem Einkommen aufzuteilen. ... "" Am 28.4.2009 von lulu1904 also .. der vertag läuft erstmal für 2 jahre... also wenn ich das richtig verstanden habe, habe ich nurnoch recht auf diese 164€ Kindergeld und nicht mehr auf irgendeinen Unterhalt oder?
Leserforumvon was-ist-Recht | Familienrecht | 3 Antworten | 26.06.2009 12:45
Der Unterhalt wurde dann per Jugendamtsurkunden festgelegt. ... Hatte Reserven aufgespart um den Unterhalt zu gewährleisten und lebte UNTER meinem Selbstbehalt.
Leserforumvon Cantata | Familienrecht | 4 Antworten | 26.07.2006 14:36
ich befinde mich derzeit in meinem 2.ausbildungsjahr zur erzieherin, welches eine rein schulische ausbildung ist und daher ohne einkommen. daher beziehe ich unterhalt von meinen eltern. nun ist es so, dass ich seit einigen monaten unter immer schwer wiegenderen depressionen leide und mich somit nicht mehr in der lage sehe, diese ausbildung fortzuführen. ich habe daher vor die schule für ein jahr zu unterbrechen und diese zeit für entsprechende therapeutische maßnahmen zu nutzen. derzeit habe ich noch keine entsprechenden maßnahmen ergriffen, bin jedoch auf der suche. von der schule aus ist es möglich, ein jahr zu pausieren, jedoch werde ich dieses jahr ja keiner tätigkeit nachgehen und auch deswegen kein ALG2 bekommen, denke ich. ich stehe zwar schon mit meiner anwältin in kontakt, jedoch meint sie, dass ein attest nötig sei. aber woher bekomme ich ein attest? ... habe ich denn ein recht auf unterhalt?
Leserforumvon H. Odensack | Familienrecht | 3 Antworten | 11.04.2016 14:17
Wenn Kind und Schwiegerkind zusammen über den ehelichen Freibetrag kommen und der Schwiegervater dem Schwiegerkind sagt, es solle "zurückgehen zu seiner versoffenen Familie", kann er dadurch sein Recht auf Unterhalt verwirken? ... Schließlich ist das Schwiegerkind gar nicht zum Unterhalt verpflichtet, sondern ausschließlich das leibliche Kind.
Leserforumvon Flummi234 | Familienrecht | 7 Antworten | 19.12.2014 18:08
Absenkung des SB oder die Forderung nach einem Nebenjob, um den Unterhalt des Kindes zu decken, entfällt. ... Absenkung des SB oder die Forderung nach einem Nebenjob, um den Unterhalt des Kindes zu decken, entfällt. ... Eher nicht. gezahlter Unterhalt gilt als verbraucht.
Leserforumvon InvisibleOs | Familienrecht | 15 Antworten | 12.08.2020 14:52
Meine Eltern möchten mir dafür aber keinen Unterhalt zahlen. ... Wenn ich also z.B. in München immatrikuliert werde (Physik ist zulassungsfrei), dann habe ich deiner Einschätzung nach das Recht auf den vollen Unterhalt? ... Wenn sich das Recht auf Naturalhaushalt in diesem Fall auf wirt
Leserforumvon Frank_B | Familienrecht | 14 Antworten | 09.06.2008 10:35
Nun, da es das neue U-Recht gibt, wird nicht mehr um den Unterhalt gekämpft, sondern erbitterter als je zuvor um den Zugewinn. ... Wie sieht es denn mit dem neuen Recht aus?... Er so, nach dem Motto* Sie bringen mir das so oder gar nicht* Und er hat recht.
Leserforumvon Michael Heimann | Familienrecht | 9 Antworten | 15.10.2004 18:03
(Miete=800€, München eben) Habe ich während der Ausbildung ein Recht auf Kindergeld ? (Eltern geschieden, keiner hat Kindergeld für mich beantragt, mein Einkommen sind brutto 832€) Habe ich eventuell ein Recht auf Unterhalt von meinem Vater? ... Was glaubst du, wer dir dann deinen Unterhalt bezahlt?
Leserforumvon mark42 | Familienrecht | 9 Antworten | 19.02.2013 15:17
Am 19.2.2013 von nero070 Hallo, grundsätzlich können die Eltern bestimmen, in welcher Form Unterhalt gewährt wird. ... , können aber verlangen, dass du dich nach Kräften bemühst, deinen Unterhalt in dieser Zeit selbst zu bewerkstelligen. ... Ob es dann finanziell hinkommt würde ich erst ausrechnen, wenn ich weiß ob es überhaupt klappen würde das meine Eltern unterhalt zahlen müssen.
Leserforumvon Jader | Familienrecht | 3 Antworten | 26.04.2004 22:50
Hallo, ich bin 19 Jahre alt und beziehe derzeit noch Unterhalt von meinem Vater (seit 19 Jahren)! ... Mein Vater möchte mir nun den Unterhalt streichen, derzeit brauche ich das Geld aber noch, da ich alleine wohne und mir die MIete sonst nicht leisten könnte! Was muss ich tun ,um auch weiterhin Unterhalt beziehen zu können ???
Leserforumvon hamsterbird | Familienrecht | 3 Antworten | 04.12.2006 16:37
Wir haben gemeinsam noch 2 Söhne (13 + 9) und zahlen jeden Monat 307,-€ Unterhalt. ... Hat mein Mann hier das Recht, den Unterhalt zu kürzen?? ... Hat mein Mann hier das Recht, den Unterhalt zu kürzen??
Leserforumvon Countryliebe | Familienrecht | 3 Antworten | 02.05.2007 10:55
Mein LG zahlt regelmäßig Unterhalt für seinen Sohn aus 1. ... Nun meine Frage: Ab wann hätte ich Recht auf Unterhalt? ... Keine Angst, ich arbeite auch vollzeit und brauche keinen Unterhalt.
Leserforumvon Schnecke123 | Familienrecht | 1 Antwort | 28.09.2007 07:33
Hallo, folgende Frage: Mein Ex hat einen Titel unterschrieben, daß er bis 2009 einen Unterhalt von 316 Euro zahlt. Hat er jetzt das Recht den Unterhalt zu kürzen?
Leserforumvon fb472563-62 | Familienrecht | 26 Antworten | 15.08.2017 15:51
Was zahlt den der Vater an Unterhalt für die älteren Kinder? ... Am 16.8.2017 von wirdwerden Jessie, Du hast recht. 3 + 2 ergibt 5 und nicht 4. ... Die Fragestellerin hat schon Recht, wenn sie sich beklagt.
Leserforumvon flocke33 | Familienrecht | 5 Antworten | 22.02.2005 01:42
Darf er einfach den unterhalt für mich einbehalten? Ich hoffe mir kann jemand eine auskunft geben und sage schon vorher recht herzlichen Dank. flocke33 Am 22.2.2005 von guest123-103 Hallo flocke, da verwechselt Dein Ehemann den nachehelichen Unterhalt mit dem sogenannten Betreuungsunterhalt für Kindesmütter, die nicht mit dem Kindesvater verheiratet waren. ... Verfügst Du über einen Titel für den nachehelichen Unterhalt?
Leserforumvon agnesi | Familienrecht | 3 Antworten | 20.12.2011 16:00
Mein Mann war vorher geschieden wie ich auch und er hat aus der ersten Ehe 3 Kinder für die er Unterhalt zahlt. ... Wird die Abfindung zu seinem Einkommen dazu gerechnet wen um Unterhalt für seine 3 Kinder geht? Ist das Recht in den Niederlanden so anders als in Deutschland?
Leserforumvon Fluppy1990 | Familienrecht | 4 Antworten | 18.07.2011 19:08
Unterhalt zahlt er mir nur 200 euro da wir uns darauf verständigt haben. nun hat unsere kleine eine neue schule die beiträge in höhe von 120 euro verlangt die ich alleine nicht tragen kann aber ihr vater weigert sich dafür auch nur die hälfte zu übernehmen. habe ich das recht in diesem fall zum jugenamt zu gehen und den fehlenden unterhalt nachträglich einzuklagen??? ... Durch Deine Eigenschaft als Betreuungselternteil hast Du eh Umgang mit dem Kind. quote: habe ich das recht in diesem fall zum jugenamt zu gehen und den fehlenden unterhalt nachträglich einzuklagen Nein, nachträglich kannst Du nichts fordern.
Leserforumvon ya297468-100 | Familienrecht | 1 Antwort | 17.05.2011 21:17
Muss er dann den Unterhalt aller Jahre rückwirkend zurückzahlen? Und wird er bestraft (dafür, dass er keinen Unterhalt gezahlt hat die ganzen Jahre)? Wenn ja, nach welchem Recht (also deutschem oder eben dem aus dem EU-Land)?
123·50·100·150·200·250·258