Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
587.250
Registrierte
Nutzer

311 Ergebnisse für „scheidung einkommen trennungsjahr“

Leserforumvon Jogi09 | Familienrecht | 5 Antworten | 10.01.2018 14:49
Vor der Trennung war sie in Vollzeit beschäftigt mit einem Einkommen von 2000,- € brutto. ... Da ich nicht ganz schlecht verdiene darf ich meiner Frau somit aktuell knapp 1200,- € Unterhalt bezahlen und wüsste gerne: Wie lange muss ich dies zahlen, nur im Trennungsjahr oder bis zur amtlichen Scheidung? ... Aber ihr Einkommen wird natürlich als Teil des Gesammteinkommens angerechnet.
Leserforumvon Bohling | Familienrecht | 5 Antworten | 06.07.2004 10:54
Da ich jetzt aber das Trennungsjahr erst beginnen müsste, ich aber keinen Job habe und auch anderweitig kein Einkommen, weiss ich nicht was ich tun kann oder muss. ... Ab dann beginnt auch das Trennungsjahr, oder Dein Mann und Du seit Euch einig, dann wird das Trennungsjahr oft vorgezogen. ... Da Dein Mann wohl Einkommen hat, ist er Dir Unterhaltspflichtig bis zur Scheidung.
Leserforumvon bubblemaker | Familienrecht | 4 Antworten | 09.05.2007 19:52
Hallo Forumianer, eine Frage zur Erwerbsobliegenheit im Trennungsjahr. ... Wenn überhaupt, dann würde er nach der Scheidung höheres Gewicht bekommen. Mir geht es aber aus ganz bestimmten Gründen um das Trennungsjahr.
Leserforumvon allegra | Familienrecht | 3 Antworten | 07.11.2007 13:57
(in Trennungsjahr und nach der Scheidung) Offiziell hat sie kein Einkommen. Hat jemand schon mit Online-Scheidung Erfahrungen gemacht? ... Mit Trennungsjahr ist wirklich 1 jahr gemeint, oder?
Leserforumvon julieann | Familienrecht | 9 Antworten | 18.01.2011 00:37
Wenn wir uns um eine Scheidung bemühen, wird dann ein Problem sein, dass wir unsere Steuerkarten nicht umgeschrieben haben? ... Das hat aber keinerlei Auswirkung auf die Scheidung. ... Die Gerichtskosten richten sich nach dem Streitwert der richtet sich nach dem Einkommen.
Leserforumvon allegra | Familienrecht | 3 Antworten | 26.11.2007 09:30
Die Scheidung wurde noch nicht eingereicht, ist aber nächstes Jahr (Januar) geplant. ... Sie hat kein Einkommen und lebt im Ausland. ... Was steht ihr eigentlich nach dem Trennungsjahr zu?
Leserforumvon stars | Familienrecht | 1 Antwort | 14.04.2012 17:26
Hallo, ich wollte mal wissen was mit bei einer Scheidung zustehen würde,ich dachte hier könnte man mal Fragen Anwälte sind teuer ^^ Mein Mann verdient jetzt ca 3000 Euro Netto. Kredit Raten Monatlich 540 Euro KindesUnterhalt 323 Euro Ich denke 500-600 Euro verdient er ja bei einer Scheidung dann weniger,auch im Trennungsjahr? ... Im Gegenteil er drohte mir das ich die Hälfte seines Kredites bei Scheidung zahlen müsste,was für mich Insolvenz bedeuten würde da ich kein Einkommen habe und eine kleine Tochter habe.Deswegen habe ich schon Angst vor Tag X ,niemand weiss was passiert.Schön wäre es nicht wenn er dann Recht hätte.
Leserforumvon Anderle | Familienrecht | 7 Antworten | 14.02.2006 16:24
Rechnung: Einkommen teilen, dann Unterhalt und Betreunngskosten abziehen, dann Arbeitskosten und Selbstbehalt abziehen. ... Die Rechnung ist schon zugunsten der Frau, da immerhin das halbe Einkommen berücksichtigt wird. ... Das Trennungsjahr fing im August 2005 an, die Scheidung sollte im August 2006 ausgesprochen werden, und ich bin seit 3 Monaten in Vietnam, wollte hier leben.
Leserforumvon GräfinR | Familienrecht | 1 Antwort | 02.04.2013 16:53
Er hat sein Einkommen so gestaltet, er keinen Unterhalt zahlen kann.
Leserforumvon einsplusdrei80 | Familienrecht | 9 Antworten | 06.01.2008 21:32
Die Ehefrau möchte die Scheidung einreichen, der Ehegatte stimmt nicht zu. ... Ist es richtig das der Ehemann einer Scheidung zustimmen muss nach dem Trennungsjahr? ... Eine Scheidung ist unausweichlich und je länger er sich weigert, umso höher steigen auch deine Rentenansprüche, aus seinem Einkommen (das meinen wir doch beide, mit dem besseren Schnitt?).
Leserforumvon Sonne80 | Familienrecht | 4 Antworten | 18.03.2015 10:14
Wir reden seit kurzem über Trennung/Scheidung, weil es einfach nicht mehr passt. ... Wie es nach der Scheidung aussieht, hängt evtl. von den Umständen deiner Erkrankung ab. ... Mehr dazu unter: http://www.steuerklassen.com/lohnsteuerklassen/die-steuerklasse-im-trennungsjahr/ ----------------- ""
Leserforumvon sonne18 | Familienrecht | 18 Antworten | 28.03.2019 11:36
Allgemein dauert das Trennungsjahr 1 Jahr. ... Genau dafür ist das Trennungsjahr da. ... Du kennst eure Netto-Einkommen monatlich.
Leserforumvon hammerwerfer | Familienrecht | 9 Antworten | 07.06.2017 16:07
Sie hat darauf den scheidung eingereicht und den trennungsjahr august 2014 angegeben.Und seit Dezember 2016 Geschieden haben gemeinsame Sorgerecht aber das haus nicht geregelt. ... weil ja wie der name sagt trennung von partner sowie einkommen erfolgt und ich seit dem alle kosten trage ( August 2014) lg hammerwerfer -- Editiert von hammerwerfer am 08.06.2017 14:21 Am 8.6.2017 von edy Hallo, Zitat (von hammerwerfer):gilt nicht der tag an dem der trennungsjahr anfängt? ... Die Immobilie hat nichts mit der Scheidung zu tun.
Leserforumvon DoreenSch | Familienrecht | 9 Antworten | 07.09.2008 22:03
.*" Am 7.9.2008 von guest123-2112 --- editiert vom Admin Am 7.9.2008 von Loddar Ne Wolke, nicht bis zur Scheidung, sondern im ersten Trennungsjahr. ... *Bedingt* im ersten Trennungsjahr. Vorausgesetzt das Einkommen des Mannes lässt es zu...
Leserforumvon kinotar | Familienrecht | 2 Antworten | 26.01.2011 00:37
. ____ Ist es klug jetzt die Scheidung einzureichen? ... Entschuldigt meine Fragen , aber ich möchte sicherstellen ,dass ich nicht über meine Verhältnisse lebe . ----------------- "" Am 26.1.2011 von edy Hallo kinotar, Wenn dein Mann Alg2-Empfänger ist, wird die Arge überprüfen wie hoch dein Einkommen ist,denn du schuldest ihm Trennungsunterhalt.( Bis zur Scheidung). ... Jahr nach dem Trennungsjahr) pflicht.Könnte sonst Probleme mit dem Finanzamt geben. lg edy ----------------- "Mein Motto: irgendwie geht's schon" -- Editiert am 26.01.2011 13:38
Leserforumvon Bernd E. | Familienrecht | 2 Antworten | 20.02.2005 17:22
Jetzt wird mir mein altes fiktives Einkommen zugrunde gelegt. ... Scheidung wurde im November 04 eingereicht - die Beitragsübersicht der BfA ist bereits eingetroffen. ... Das Trennungsjahr is doch vorbei, reich schnell die Scheidung ein.
Leserforumvon Loop77 | Familienrecht | 6 Antworten | 26.11.2008 16:54
MfG ----------------- "" Am 26.11.2008 von Mio2344 Das Trennungsjahr vor der Scheidung beginnt mit dem Getrenntleben, es können auch Paare noch zusammenleben während des Getrenntlebens. ... Wenn sie auszieht, ist damit das Trennungsjahr und deren Anfang deutlich gekennzeichnet. ... Unterhalt für deine Frau ist steuerlich absetzbar, eine Rückerstattung erhöht wiederrum dein Einkommen und somit den Anspruch deiner Familie.
Leserforumvon guest-12315.10.2019 20:11:19 | Familienrecht | 2 Antworten | 23.09.2012 09:37
Da wir mal das Thema Scheidung angesprochen haben,meinte er ja mir keinen Unterhalt zahlen zu müssen,da wir ja keine Kinder haben. ... Ich habe ihm allein 5000 Euro gegeben um sein Konto auszugleichen,immer mein Gehalt abgegeben (haben gtrennte Konten) Ich fände es ungrechet mit nichts da zustehen,jedenfalls in dem Trennungsjahr. ... Der Rest und dein Einkommen werden zusammen gezählt und jeder davon bekommt ca. die Hälfte. lg edy ----------------- "Ein freundliches "Hallo" setzt sich auch in Foren immer mehr durch."
Leserforumvon go481577-7 | Familienrecht | 5 Antworten | 07.01.2018 11:02
Muss ich mit Nachehelichen Unterhalt nach einer Scheidung rechnen? ... Dabei spielt aber nur das Einkommen der Ehefrau eine Rolle. ... Dabei spielt aber nur das Einkommen der Ehefrau eine Rolle.
Leserforumvon Clinchy | Familienrecht | 6 Antworten | 05.03.2008 19:15
Hallo an alle, kann eine Ehe nach abgelaufenem Trennungsjahr auf Antrag nur eines Ehepartners geschieden werden? ... Sein Einkommen: 890,00 EUR, Ihr Einkommen: EUR 400,00. ... Durch Jobverlust verringerte sich sein Einkommen dramatisch, aber es hatte immer gereicht.
123·5·10·15·16