83 Ergebnisse für „scheidung hausverkauf“

Leserforumvon Backberta2021 | Familienrecht | 6 Antworten | 16.05.2022 15:32
Nun soll die Scheidung eingereicht werden, laut Aussage meines Noch-Mannes hätte ihm nun jemand davon abgeraten die Scheidung über die gleiche Kanzlei abzuwickeln, wo der Hausverkauf über die Bühne gegangen ist. ... Brauchte man denn für den Hausverkauf einen Anwalt? ... Der Verkauf der Immobilie lief logischerweise über einen Notar, die Scheidung jetzt über die Anwältin für Familienrecht, beide sitzen aber in derselben Kanzlei.
Leserforumvon untermieter1 | Familienrecht | 5 Antworten | 01.04.2012 17:59
Vielen Dank für eure Hilfe im Voraus, Carina Am 1.4.2012 von Loddar Hallo Carina, wenn euere Gesamtvermögen bei Trennung *nur* das Haus darstellt, sähe die Rechnung so aus: Hausverkauf 170 000, davon du 85 000, abzgl. deiner Miesen 85 000, so hast du keinen Zugewinn erzielt. ... Einen ähnlichen Fall habe ich hier gelesen... http://www.gutefrage.net/frage/hausverkauf-scheidung-wer-bekommt-was Für weitere Tips und Infos wäre ich sehr dankbar !! Carina -- Editiert untermieter1 am 01.04.2012 20:40 Am 2.4.2012 von quiddje Habt ihr denn noch irgendein anders Vermögen oder würdet ihr nach dem Hausverkauf so ziemlich genau bei 0 liegen?
Leserforumvon max999 | Familienrecht | 2 Antworten | 13.09.2016 14:37
Es kommt zur Scheidung, das Haus wird verkauft für 300.000, bekommt dann jeder sein Anfangsvermögen wieder und nur der Zugewinn von 50.000 wird geteilt oder bekommt jeder 150.000 ? Wenn man das Anfangsvermögen nach dem Hausverkauf nicht wieder bekommt, wäre es dann besser sich anteilig im Grundbuch eintragen zulassen, Ehemann 80% Ehefrau 20% und den Rest notariell machen, das die Ehefrau zb. im Todesfall des Mannes die 80% des erhält ?
Leserforumvon Smarti | Familienrecht | 6 Antworten | 28.08.2006 12:24
Hallo zusammen, so wie es aussieht steht mir eine Scheidung bevor. ... Heirat, Hauskauf, Scheidung, so ists recht.
Leserforumvon gentleman01 | Familienrecht | 20 Antworten | 03.03.2008 09:56
Vor Scheidung erst recht nicht. ... quote:Punkt 3 Im Grundbuch für das Reihenhaus sind beide Eheleute eingetragen Auch wenn der TE alleine im Grundbuch stehen würde, könnte er durchaus Probleme beim alleinigen Hausverkauf bekommen. ... Schließlich kann meine Frau nach dem Hausverkauf zum Anwalt gehen und Ihre Interessen warnehmen.
Leserforumvon Milosa | Familienrecht | 4 Antworten | 23.09.2011 16:33
Der Erlös des Verkaufes wurde unter den zweien gerecht aufgeteilt.Nun will sich die Schwiegermutter richtig scheiden lassen.Nun stellt sich mir die Frage ob der Hausverkauf Auswirkungen auf den Ehegatten Unterhalt hat, da Sie ja nun ein bisschen Erspartes auf dem Konto hat durch den Hausverkauf? ... MFG ----------------- "" Am 23.9.2011 von Loddar Hallo, quote:.Nun stellt sich mir die Frage ob der Hausverkauf Auswirkungen auf den Ehegatten Unterhalt hat, M.E. werden Erträge aus Vermögen zum Einkommen gerechnet. ... Mfg Sandra ----------------- "" Am 24.9.2011 von edy Hallo Sandra, deine Mutter sollte erstmals möglich schnell TU fordern, dieser läuft mit der Rechtkräftigkeit der Scheidung auto- matisch aus.
Leserforumvon Helga1960 | Familienrecht | 3 Antworten | 26.01.2007 11:29
Was passiert wenn ich jetzt die Scheidung einreiche??????? ... Oder gibt es eine Möglichkeit, dass wir trotz Scheidung beide Eigentümer bleiben? ... Am 26.1.2007 von Deven Hallo, auch bei einer Scheidung, MUSS das Haus nicht verkauft werden und Ihr könnt beide Eigentümer bleiben, kein Problem.
Leserforumvon Ach,naja | Familienrecht | 4 Antworten | 06.09.2018 16:52
Nun leben wir seit 2 Jahren getrennt und die Scheidung steht bevor. ... Anders kann es bei der Baldex aussehen: Hatte sie am Ehetag nichts und bei Scheidung das Haus, dann ist der Wert des Hauses ihr Zugewinn,den sie hälftig mit dir teilen musst ( in €). edy Am 6.9.2018 von Ach,naja Aha, Dankeschön.
Leserforumvon sandora | Familienrecht | 3 Antworten | 09.12.2003 08:46
Hallo an Alle, stimmt es wenn mein Mann nicht der Scheidung zustimmt werden wir erst in 5 Jahren geschieden, ich dachte eigentlich schon nach 3 Jahren. ... Bis auf die Feststellung, daß sich die Rentenansprüche weiter erhöhen, sofern "er" die Scheidung hinauszögert. ... Wieso ist der Hausverkauf im Scheidungsverfahren streitig?
Leserforumvon Zimtschnecke | Familienrecht | 2 Antworten | 30.10.2022 15:06
Ich habe meinen Mann angesprochen wg dem Hausverkauf aber es kommt keine Antwort.
Leserforumvon Mädche | Familienrecht | 21 Antworten | 31.07.2006 10:53
Die Rosinen hat er sich dabei rausgepickt, auch keine Rücksicht auf meine Situation genommen; er wollte die Trennung/Scheidung um jeden Preis, ist aber jetzt nicht bereit, auch richtig in den sauren Apfel zu beißen. ... Er wollte Trennung und Scheidung mit allen Konsequenzen, dann soll er sie doch bitte auch richtig tragen und nicht nur halbherzig.
Leserforumvon wespe | Familienrecht | 39 Antworten | 05.12.2005 16:10
Mein Mann und ich haben uns vor 2 Jahren getrennt und die Scheidung läuft. ... Es gibt schönere Dinge, als ne Scheidung mit gemeinsamen Schulden.
Leserforumvon Buggy69 | Familienrecht | 15 Antworten | 16.11.2006 12:47
Hallo zusammen, Ich glaube ich habe nur probleme. ich war 7 jahre verheiratet und in der ehe ist ein fertig haus gebaut worden. bin jetzt 1.5 jahre geschieden . Meine Exfrau sagt mir ich würde nichts bekommen ich hätte pech gehabt. ich muss dabei sagen ich war selbständig und meine exfrau hat mit in meinem betrieb gearbeitet und ihr neuer freund leider auch, die haben sich da kennen gelernd und haben beide zusammen die firma in die inslovenz gebracht. und ich habe natürlich die ganzen schulden am hintern. Ist als geschäftsführer leider so.
Leserforumvon newman29 | Familienrecht | 3 Antworten | 19.01.2011 14:41
Hallo, aufgrund einer laufenden Trennung habe ich ein Thema das mir sehr unter den Nägeln brennt und ich hoffe hier einige gute und erleichternde Antworten zu finden. Folgender Sachverhalt: während meiner Ehe habe ich von meinen Eltern ein Grundstück geschenkt bekommen (Wert 170000 sowohl am Anfang als auch am Ende), auf diesem Grundstück haben wir ein Haus gebaut. Im Grundbuch war damals ich alleine eingetragen.
Leserforumvon Buggy69 | Familienrecht | 0 Antworten | 16.11.2006 12:47
Hallo zusammen, Ich glaube ich habe nur probleme. ich war 7 jahre verheiratet und in der ehe ist ein fertig haus gebaut worden. bin jetzt 1.5 jahre geschieden . Meine Exfrau sagt mir ich würde nichts bekommen ich hätte pech gehabt. ich muss dabei sagen ich war selbständig und meine exfrau hat mit in meinem betrieb gearbeitet und ihr neuer freund leider auch, die haben sich da kennen gelernd und haben beide zusammen die firma in die inslovenz gebracht. und ich habe natürlich die ganzen schulden am hintern. Ist als geschäftsführer leider so.
Leserforumvon Anton05 | Familienrecht | 1 Antwort | 17.03.2008 10:21
Hallo, Scheidung Hausverkauf, was nun?
Leserforumvon Clinchy | Familienrecht | 6 Antworten | 05.03.2008 19:15
Daher wäre es wichtig für uns zu wissen, ob eine Scheidung einseitig durchgesetzt werden kann. ... Am 5.3.2008 von armesocke quote:Die Ehefrau,..... , stimmt einer Scheidung nicht zu. ... Aus dem Hausverkauf?
Leserforumvon Anderl123 | Familienrecht | 8 Antworten | 11.03.2017 12:11
Hallo, ich hätte eine Frage zum Thema Hausverkauf bei Scheidung.
Leserforumvon hammerwerfer | Familienrecht | 9 Antworten | 07.06.2017 16:07
Hier müssten wir natürlich den Wert zum Tag "Zustellung der Scheidung beim anderen Partner/Ende der Zugewinngemeinschaft" nehmen. ... Zitat:Hier müssten wir natürlich den Wert zum Tag "Zustellung der Scheidung beim anderen Partner/Ende der Zugewinngemeinschaft" nehmen. Die Immobilie hat nichts mit der Scheidung zu tun.
Leserforumvon wolfgang vogtt | Familienrecht | 7 Antworten | 29.01.2005 14:24
Ich habe auch meine ETW während des Scheidungsverfahren verkauft und hab jetzt den ärger mit dem Gericht wegen Unterhatlt bis zur Scheidung. Ich würde also warten bis Sie die Scheidung beantragt haben bzw. bis Sie Geschieden sind.
123·5