85 Ergebnisse für „scheidung scheidungsfolgenvereinbarung“

Leserforumvon tine71 | Familienrecht | 1 Antwort | 22.03.2007 13:33
Habe grad mehrfach gelesen, dass im Falle von Trennung/ Scheidung zu einer Scheidungsfolgenvereinbarung geraten wird und dass diese bindend ist und „so gut wie nicht" geändert werden kann...
Leserforumvon guest-12326.08.2014 20:06:44 | Familienrecht | 4 Antworten | 19.03.2008 06:28
Hallo, nach bisheriger Trennung mit einem Anwalt hat meine Ex jetzt eine eigene Anwältin und verlangt eine Scheidungsfolgenvereinbarung, v.a. zur Regelung des nachehelichen Unterhalts (Scheidung wahrscheinlich im April/Mai). ... Frage: Stimmt es, daß die Kosten nach einer rechtskräftigen Scheidung geringer sind, weil dann der Streitwert der Scheidung wegfällt ? ... Die Forderung nach einer Scheidungsfolgenvereinbarung ?
Leserforumvon Azimute | Familienrecht | 2 Antworten | 04.07.2017 15:57
Vor der Scheidung wurde eine Scheidungsfolgenvereinbarung geschlossen. ... Ist die Scheidungsfolgenvereinbarung damit anfechtbar? ... Zitat:Ist die Scheidungsfolgenvereinbarung damit anfechtbar?
Leserforumvon tabita | Familienrecht | 12 Antworten | 16.08.2006 08:38
Hallo, komplizierte Frage: Mein LG Hat mit seiner Exfrau nach der Scheidung vor 2 Jahren eine Scheidungsfolgenvereinbarung getroffen. ... Am 16.8.2006 von guest123-1062 --- editiert vom Admin Am 16.8.2006 von tabita Hallöchen, >Die Scheidungsfolgenvereinbarung ist notariell beurkundet.
Leserforumvon natascha1975 | Familienrecht | 2 Antworten | 13.11.2015 11:08
Hallo, während meine Scheidung völlig einvernehmlich funktioniert hat, gibt es bei meinem neuen Partner jede Menge Probleme. Er hat eine Scheidungsfolgenvereinbarung beim Notar unterzeichnet. ... Der Zweck der Scheidungsfolgenvereinbarung soll doch, wenn ich richtig verstehe, die einvernehmliche Teilung der vorhandenen Güter sein.
Leserforumvon hns | Familienrecht | 10 Antworten | 20.04.2007 12:26
Nach der Scheidung verlangte meine Ex-Frau von mir die Entlassung aus dem Kreditvertrag für das gemeinsame Haus. ... Die wollen jetzt aber eine Scheidungsfolgenvereinbarung in der der nacheheliche Unterhalt geklärt wird. ... Wann war die Scheidung und war deine Ex-Frau während der Ehe arbeiten?
Leserforumvon gerhardt12345 | Familienrecht | 0 Antworten | 29.03.2010 01:24
Um die Scheidung überhaupt durchziehen zu können mussten die Immobilien aufgeteilt werden, da etwas gemeinsammes nicht möglich war. ... Jetzt zum eigentlichen Thema: Wir schlossen eine Scheidungsfolgenvereinbarung, in der u.a. folgendes geregelt wurde.
Leserforumvon danielauskoeln82 | Familienrecht | 6 Antworten | 07.02.2024 17:21
Durch die Scheidung ändert sich nichts an den Eigentumsverhältnissen oder den Darlehensverhältnissen. ... Durch einen Scheidungsfolgenvereinbarung kommt man ja nicht allein ins Grundbuch... ... [/quote] Eine Scheidungsfolgenvereinbarung "hilft" auch dann.
Leserforumvon realmandozer | Familienrecht | 2 Antworten | 01.12.2008 07:59
Ich meine aber, dass Online-Scheidung eine Alternative sein kann, wenn alles (über eine Scheidungsfolgenvereinbarung) geregelt ist, keine Unterhalts- und sonstigen Ansprüche mehr im Raum stehen.
Leserforumvon Kleinstverteilung | Familienrecht | 7 Antworten | 21.10.2006 13:07
Nun habe ich heute einen Brief bekommen mit folgendem Inhalt: in der o.g Angelegenheit frage ich an,ob Ihr Mandant bereit ist,auf Basis des Urteils des Amtsgerichts xxx zum Trennungsunterhalt den Geschiedenenunterhalt per Scheidungsfolgenvereinbarung titulieren zu lassen. ---------------------- Heisst das,wenn ich dem Zuspreche,das ich monatlich diesen Unterhalt zu zahlen habe,egal ob ich mehr oder weniger Verdienen werde? ... Von daher wäre doch ratsamer, bei Scheidung den Unterhalt wirklich nochmal neu durchleuchten zu lassen, oder?
Leserforumvon Epona | Familienrecht | 7 Antworten | 01.08.2006 18:48
Ist eine vor Gericht unterschriebene Scheidungsfolgenvereinbarung, in der sich der eine Partner verpflichtet, ab einem Stichtag Unterhalt nach Regelsatz der Düsseldorfer Tabelle zu bezahlen, aquivalent mit einem "Unterhaltstitel" oder einer "eidesstattlichen Erklärung". ... In der Scheidungsfolgenvereinbarung ist die Rede von "großzügigem Umgangsrecht" (Einzelheiten sind ... zwischen den Eltern abzusprechen). ... Die Kinder wohnen nämlich jetzt nach der Scheidung 7 Autostunden entfernt in der Schweiz und ich bin im Moment nicht gerade sehr gut bei Kasse, um mir die Reisen leisten zu können.
Leserforumvon stephaniep | Familienrecht | 8 Antworten | 15.11.2012 13:31
Hallo, ich habe mit meinem Exmann vor der Scheidung eine notarielle Scheidungsfolgenvereinbarung getroffen (Trennung August 2010 / Scheidung Oktober 2011).
Leserforumvon LoBrister | Familienrecht | 0 Antworten | 07.06.2009 12:31
Hallo, folgendes Szenario: Scheidung vor 6 Wochen erfolgt. ... Nur Person X (mit Wunsch nach Scheidung) lässt sich anwaltlich vertreten. ... In der Scheidungsfolgenvereinbarung wird festgelegt, das Person Y 2500 Euro sofort nach Rechtskraft der Scheidung erhält und dieses wird bei dem Scheidungstermin protokolliert.
Leserforumvon erftexpress | Familienrecht | 4 Antworten | 04.12.2008 13:19
Ihr Ex-Mann hat die Scheidung durch einen Anwalt eingereicht. ... Grüße -- Editiert von Haselstrauch am 04.12.2008 17:25 Am 4.12.2008 von mikkian Hallo, ich würde den beiden aber raten, eine notarielle Scheidungsfolgenvereinbarung zu schließen, in dem sie fixieren, dass gegenseitig (auch in Zeiten der Not) auf Unterhalt sowie auf einen Zugewinnausgleich verzichtet wird. ... Ansonsten spricht bei einer einvernehmlichen Scheidung nix gegen nur einen Anwalt.
Leserforumvon ratlos44 | Familienrecht | 2 Antworten | 19.07.2007 08:32
Sie wollen die Scheidung so günstig wie möglich und möchten im Vorfeld das halbe Miteigentum der Frau auf den Mann übertragen. ... Findet der Wert der Wohnung trotzdem Eingang in den gerichtlichen Streitwert oder nur dann, wenn zB in der Scheidungsfolgenvereinbarung darüber entschieden wird...?
Leserforumvon Sandra14 | Familienrecht | 7 Antworten | 10.02.2011 14:51
Liebe User, in nächster Zeit steht mir eine Scheidung bevor. ... Des Weiteren habe ich gehört, dass die Online Scheidung eine gute Option wäre. Habt Ihr irgendwelche Erfahrungen mit der Online Scheidung?
Leserforumvon chmuhl | Familienrecht | 13 Antworten | 09.03.2011 19:05
kurzer Abriss: Frau reicht Scheidung ein. ... Danke im voraus ----------------- "" Am 9.3.2011 von KarlFranz Herzlichen Glückwunsch, scheint ja eine glatte, friedliche Scheidung zu werden. ... Hier ist die Scheidung jedoch bereits eingereicht.
Leserforumvon willow4 | Familienrecht | 6 Antworten | 19.03.2008 10:01
Warum macht ihr keine Scheidungsfolgenvereinbarung? ... Die Scheidung soll als Machtdemonstration so lange wie möglich herausgezögert werden. ... Erst HRT, dann Scheidung.
Leserforumvon love-my-children | Familienrecht | 4 Antworten | 21.02.2006 14:45
Hallo, nachdem wir jetzt zwei Jahre getrennt leben spiele ich mit dem Gedanken nunmehr endlich die Scheidung einzureichen. ... Soweit ich weiss hat jedoch die Scheidung nicht zwingend etwas damit zu tun. ... Wieso nicht gleich eine einvernehmliche Regelung (Vergleich/Scheidungsfolgenvereinbarung) bei derScheidung.
Leserforumvon BikerR497 | Familienrecht | 4 Antworten | 21.05.2006 09:16
hallo, ich hoffe es kann uns hier jemand weiterhelfen..... ich bin seid 16 jahren mit meiner frau verheiratet und wir haben keine kinder,in letzter zeit verstehen wir uns absolut nicht mehr und sie möchte ausziehen und hat sich bereits eine andere wohnung zum nächsten 1ten angemietet. wir möchten uns einvernehmlich trennen.......ohne schlammschlacht......die möbel usw soll ich behalten uns sie möchte nur einige kleinigkeiten aus der wohnung,ihr auto und einen kleinen geldbetrag und wir wollen uns für die scheidung einen gemeinsamen anwalt nehmen. ist es möglich auf gegenseitige ansprüche zu verzichten oder ist soetwas sittenwidrig?. ... es wäre nett wenn uns hier jemand weiterhelfen könnte Am 21.5.2006 von armesocke Geht zum Notar und macht einen Ehevertrag mit Scheidungsfolgenvereinbarung. ... Danach (ein Jahr Trennungszeit) eine nette preiswerte online-Scheidung. -- Editiert von armesocke am 21.05.2006 09:39:57 Am 21.5.2006 von BikerR497 hallo, danke für die schnelle antwort..............aber was bedeutet trennungsunterhalt?.
123·5