3.369 Ergebnisse für „scheidung unterhalt“

Leserforumvon ip552376-44 | Familienrecht | 5 Antworten | 09.11.2020 21:42
Wie lange dauert eine Scheidung. ... Ausgehend davon das die Scheidung innerhalb von 6 Monaten durch ist. ... Nach der Scheidung ist alles offen, ob überhaupt Unterhalt gezahlt werden muss, wenn ja, wie hoch und wie lange entscheidet dann ein Richter (wenn man sich nicht einig wird).
Leserforumvon allegra | Familienrecht | 3 Antworten | 07.11.2007 13:57
Kann mir jemand sagen wie es mit der Unterhalt ist. ... Hat sie trotzdem Anspruch auf Unterhalt? ... Hat jemand schon mit Online-Scheidung Erfahrungen gemacht?
Leserforumvon Bernd E. | Familienrecht | 2 Antworten | 20.02.2005 17:22
Scheidung wurde im November 04 eingereicht - die Beitragsübersicht der BfA ist bereits eingetroffen. ... Das Trennungsjahr is doch vorbei, reich schnell die Scheidung ein. ... Der Nacheheliche Unterhalt könnte geringer oder ganz ausfallen.
Leserforumvon Jogi09 | Familienrecht | 5 Antworten | 10.01.2018 14:49
Da ich nicht ganz schlecht verdiene darf ich meiner Frau somit aktuell knapp 1200,- € Unterhalt bezahlen und wüsste gerne: Wie lange muss ich dies zahlen, nur im Trennungsjahr oder bis zur amtlichen Scheidung? Was ist mit Vollzug der Scheidung, bin ich verpflichtet ihr dann auch noch Unterhalt zu zahlen oder ist sie verpflichtet (Kinder 6 und 10 Jahre) dann wieder voll arbeiten zu gehen? ... Das bedeutet aber nur, dass nachehelicher Unterhalt nicht ohne Sachgrund gefordert werden kann. in den §§ 1570 ff findest Du Gründe, die auch nachehelichen Unterhalt rechtfertigen.
Leserforumvon Schwabe1769 | Familienrecht | 4 Antworten | 08.01.2017 15:56
Hallo, hätte da mal eine Frage zum Unterhalt nach der Scheidung bzw. ... In den nächsten Wochen dürfte es zum Gerichtstermin bzgl. der Scheidung kommen, wobei es sicher auch um Unterhalt gehen wird. ... Die Scheidung ist aber noch nicht durch.
Leserforumvon guest-12325.03.2020 14:55:28 | Familienrecht | 5 Antworten | 14.12.2011 09:56
Herr A war - milde ausgedrückt - so froh, dass sie endlich in die Scheidung eingewilligt hat, dass er einer einvernehmliche Scheidung zugestimmt hat, man nahm den Beschluss von 92 wohl als Grundlage für den nachehelichen Unterhalt. Wie kann es sein, dass er soviel Unterhalt noch zahlen muss? ... Für 14 Jahre Ehe rafft sie sich auch 15 Jahre (bald 16) nach der Scheidung und 22 Jahre nach der Trennung Unterhalt, das kann doch irgendwie nicht richtig sein.
Leserforumvon jöst | Familienrecht | 2 Antworten | 16.04.2003 08:41
Hallo zusammen, ich habe mal eine Frage zum Unterhalt. ... Die Scheidung läuft zur Zeit und ich hoffe, daß sie schnell durch geht. ... Ich werde den Unterhalt jetzt eigenmächtig bis zur Scheidung auf insgesamt 380 Euro (231 Euro für das gemeinsame Kind und 150 Euro für sie) kürzen.
Leserforumvon jöst | Familienrecht | 2 Antworten | 21.02.2003 10:41
Hallo, ich habe einige Fragen zu Scheidung, Unterhalt, Wiederheirat etc. und hoffe, daß ich hier einige Antworten und Tipps bekommen kann. ... Die Scheidung wird in den nächsten Wochen eingereicht. ... Nun zu meinen Fragen: - In welcher Form ändert sich der Unterhalt, den ich meiner Frau bezahlen muß, nach der Scheidung und nochmal nach der Geburt ihres zweiten Kindes (mit ihrem neuen Partner)?
Leserforumvon Suchender08 | Familienrecht | 9 Antworten | 03.04.2008 09:08
Müsste er Unterhalt für seine Ehefrau zahlen? ... Wer sollte die Scheidung einreichen? ... Am 3.4.2008 von guest123-1682 Hallo Suchender, wenn dir nach Scheidung und Steuerklassenwechsel nur 1000€ verbleiben, dann hat sich das mit Unterhalt eh erledigt.
Leserforumvon Kathrin.SS | Familienrecht | 9 Antworten | 29.08.2004 18:54
Wie sieht es jetzt mit dem Unterhalt aus? ... Oder hat sich das Thema jetzt nach Scheidung "gegessen"? ... Am 1.9.2004 von alida Scheidung ist durch, bis jetzt keine Unterhaltsregelung, nun kein Unterhalt gefordert und Sozialamt zahlt, alles richtig?
Leserforumvon Chris 63 | Familienrecht | 1 Antwort | 13.08.2008 12:32
Ich bring es einfach mal kurz auf den Punkt: Er möchte die Scheidung einreichen.Die Ehe besteht seit ca 10 Jahren,es sind 2 Kinder da im Alter von 3 und 4 Jahren da.Er ist erwerbstätig,die Ehefrau auf 400€ Basis. Nun zur Frage: Wie lange muss er nach der Scheidung Unterhalt an seine Frau zahlen - wenn überhaupt?? ... Der Unterhalt für die Kinder lasse ich mal aussen vor.
Leserforumvon Eule0879 | Familienrecht | 10 Antworten | 06.07.2010 22:00
Unterhalt. ... Ich will die Scheidung so schnell wie möglich, da mein Mann wie gesagt kurz vor der Insolvenz steht und ich nicht weis, inwieweit ich zu Unterhalt verpflichtet bin. ... Zahle ich aber nicht und mein Mann auch nicht, wird es so schnell keine Scheidung geben, was für mich wieder ein Nachteil ist, siehe oben (Unterhalt etc...).
Leserforumvon knautschi | Familienrecht | 5 Antworten | 19.03.2007 11:53
Mein Anwalt teilte dem Richter aber sofort mit, dass die Scheidung in den nächsten 2 Monaten vollzogen werden muss, da ich nämlich in anderen Umständen bin, 6.Monat.... Kann es nun passieren, dass ich auf einmal doch Unterhalt zahlen muss? ... Warum sollst Du denn Unterhalt zahlen bzw. die Unterlagen einreichen?
Leserforumvon beginner2012 | Familienrecht | 20 Antworten | 24.11.2011 12:01
Nun er sagt immer wieder er will sich trennen und mich auf Trennungsunterhalt und nach Scheidung auf Unterhalt verklagen. ... Trennungsunterhalt ist nur bis zur Scheidung zu zahlen. ... Müsste dein Mann nach Scheidung das Land verlassen?
Leserforumvon guest-12319.01.2019 12:25:40 | Familienrecht | 3 Antworten | 04.07.2018 08:54
Ist es richtig das dann der Unterhalt für sie wegfällt und mir auch keine anderen Leistungen zustehen? ... Und der Unterhalt auch abzüglich einer Pauschale. ... Anwälte, die dafür sorgen, dass Trennung und Scheidung in geordnete Bahnen gelenkt werden. wirdwerden Am 4.7.2018 von Frenkaza Das beste wird sein,einen Anwalt für Familienrecht zu kontaktieren.
Leserforumvon Devil007 | Familienrecht | 13 Antworten | 05.12.2007 01:23
Guten Abend, ich habe eine Frage zu Scheidung und Unterhalt. ... Wäre eine Scheidung sinnvoll, oder sollte man sich nur trennen??? ... In seinem Interesse sollte es durchaus liegen, eine schnelle Scheidung durchzubekommen.
Leserforumvon Bulligoal | Familienrecht | 0 Antworten | 30.06.2008 09:29
Wenn Sie sich jetzt scheiden lassen sollte und danach wieder Arbeit findet und Geld verdient, muss sie dann an ihren (weiterhin Hartz4-Emfpänger) Ex-Mann Unterhalt zahlen? Oder ist das nach der Scheidung egal?
Leserforumvon kitkat123 | Familienrecht | 6 Antworten | 02.07.2008 14:54
Steht für mein Frau nach einer Scheidung Unterhalt/Aufstockungsunterhalt zu? ... Anspruch auf nachehelichen Unterhalt sehe ich hier auch nicht. ... >Steht für mein Frau nach einer Scheidung >Unterhalt/Aufstockungsunterhalt zu?
Leserforumvon Frau_Recht | Familienrecht | 6 Antworten | 22.11.2004 22:35
Er sagt jedenfalls, er liebe sie nicht mehr -Fazit: SCHEIDUNG! ... Kann der Ehemann trotz des niedrigen Verdienstes Unterhalt für Mutter und Kind leisten? ... Wieviel Euro kostet eine Scheidung im Regelfall?
Leserforumvon woodie123 | Familienrecht | 4 Antworten | 12.07.2017 22:02
Die Scheidung hat sie gekonnt hinausgezögert weil einfach keine Unterlagen von ihr bei kamen. ... Grundsätzlich sind beide Seiten nach der Scheidung verpflichtet, selbst für ihren Unterhalt zu sorgen. ... Wie lange müsste Unterhalt gezahlt werden?
123·25·50·75·100·125·150·169