Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
564.404
Registrierte
Nutzer

323 Ergebnisse für „trennung wohnung ehefrau kind“

Leserforumvon Hyperionnn | Familienrecht | 6 Antworten | 23.05.2017 22:23
Hier meine Beschreibung der Sachlage, um zu hilfreichen Antworten zu kommen: Heirat mit Ehefrau am 12.12.14, gemeinsames Kind am 06.07.15., gemeinsame Wohnung, Ehefrau hat 16jährige Tochter aus vorheriger Partnerschaft Ehefrau verdient 1876 netto / Monat, 415 € Unterhalt für Tochter, je 192 € Kindergeld Tochter und gemeinsamer Sohn 2 Jahre. ... Am 24.5.2017 von edy Hallo, mal grundsätzlich: Ihr vollzieht die Trennung also im gleichen Haus.Kinder werden von Beiden zu gleichen Teilen betreut. ... Und wenn das Kind aber immer in der gemeinsamen Wohnung ist, und dort vormittags vom Vater und nachmittags von der Mutter betreut wird, WE wird geteilt?
Leserforumvon Max Richter | Familienrecht | 3 Antworten | 07.06.2016 12:50
Ich wollte diese Trennung nie, da aber jedes Angebot meinerseits abgelehnt wurde, möchte ich nun endlich "Nägel mit Köpfen", um mein Leben auch selber wieder planen zu können. ... Denn am Kind hängt das Kindergeld ... und am Kind hängt der Kindesunterhalt ... das könnte in Summe mehr ausmachen als sie selbst verdient! Grund genug, um das Kind mit Zähnen und Klauen zu beanspruchen.
Leserforumvon Hyperionnn | Familienrecht | 15 Antworten | 23.06.2017 23:17
Meine Noch-Ehefrau lobt meinen Umgang mit unserem Kind als vorbildlich und sie kann von mir viel lernen bei Kindererziehung. ... Würde das Gericht dann meine Noch-Ehefrau zu einer 100%Stelle verpflichten und ich dann in einer neuen Wohnung unser Kind betreuen können? ... Mach Dich doch da erst mal schlau, ehe die Trennung vollzogen wird.
Leserforumvon Vitus2006 | Familienrecht | 11 Antworten | 20.12.2010 17:05
Aber so ist eine Trennung nicht möglich. ... Wenn deine Ehefrau fortan mit einem gutverdienenden Partner zusammenlebt, ihm den Haushalt führt, vielleicht noch ein Kind bekommt ... dann können ihr die Schulden schnurzegal sein! ... Sie will unseren Sohn mit in die neue gemeinsame Wohnung mit ihrem Neuen nehmen.
Leserforumvon juppdupp | Familienrecht | 1 Antwort | 08.11.2004 20:50
Hallo, ich hab da mal Fragen bezüglich Scheidung/Trennung und Wohneigentum. ... Ehemann arbeitet Vollzeit, Ehefrau Teilzeit 25h, 1 Kind 10J. ... Wenn die Ehefrau mit Kind die Wohnung weiter nutzt, kann es doch nicht sein, das der Ehemann, der mittlerweile eine eigene Wohnung bezogen hat, zur Hälfte an den Zins-, Tilgungs- Nebenkosten (ohne Verbrauch) beteiligt wird.
Leserforumvon mt_1981 | Familienrecht | 8 Antworten | 24.05.2013 10:45
Hallo, ich habe da ein Problem mit meiner noch Ehefrau. ... Sie können nicht erwarten, dass Ihre Noch-Ehefrau bei Ihnen in Ihrer 140 qm-Wohnung weiter - zwangsweise-leben will. ... Ob das Gericht das tut, steht auf einem anderen Blatt. quote:Sie können nicht erwarten, dass Ihre Noch-Ehefrau bei Ihnen in Ihrer 140 qm-Wohnung weiter - zwangsweise-leben will.
Leserforumvon Tri-City-Maniac | Familienrecht | 10 Antworten | 19.07.2007 20:32
Welchen Unterhalt und in welcher Höhe könnte die Ehefrau Unterhalt für sich selbst von Ihrem Mann fordern? ... Je nach OLG hast du einen anderen SB gegenüber deinem Kind und deiner Frau. ... Normal ist sie noch nicht verpflichtet arbeiten zu gehen (Kind noch keine 8 Jahre bzw.
Leserforumvon Franz01 | Familienrecht | 5 Antworten | 11.07.2005 13:10
Hallo, vielleicht weiss jemand auf folgende fiktive Situation eine Antwort: Mich wuerde interessieren ob der Ehemann (abgesehen von der Unterhaltszahlung für das eheliche Kind) auch Unterhalt fuer die Ehefrau zahlen muesste? Verwirrendes schwieriges Beispiel aber gut um mal eine Übersicht zu bekommen.... - Ehepaar seit 1993 verheiratet - Eheman seit fast 5 Jahren berufstätig - 1 eheliches Kind im Alter von 6 Jahren - Kind ab August 2005 schulpflichtig (1te Klasse Grundschule) - Ehefrau seit knapp zwei Jahren arbeitslos und durch Hatz IV null Bezuege bekommen seit etwa einem halben- dreivierteljahr - Auszug der Ehefrau mit Kind aus der ehelichen Wohnung 07/2005 - Ehefrau ALG zwei beantragt und bekommen - Eheman ist nach Auszug der Frau noch bis 4/2006 an Ehewohnung gebunden mit laufenden Kosten die die Haelfte seines monatlichen Nettogehaltes verbrauchen. ... Mein Ex hat durchschnittlich 1980 netto, Kind ist 5, ich gehe halbe Tage arbeiten seit 2 Monaten.
Leserforumvon Reica | Familienrecht | 4 Antworten | 26.11.2005 14:49
Hallo, wie sieht es aus, wenn die Ehefrau Besitzerin einer Eigentumswohnung ist und sich trennen möchte, der Ehemann aber die Trennung nicht will? ... Die Ehefrau hat die Wohnung von ihren Eltern überschrieben bekommen, sie kann sie ohne deren Zustimmung nicht verkaufen. ... Das Gericht kann doch dem Ehemann dann nicht die Wohnung zusprechen, oder?
Leserforumvon anderer | Familienrecht | 6 Antworten | 01.08.2010 14:35
Kurz zur Situation, 8 Jahre verheiratet, Trennung durch Ehefrau Nov. 2009, Eherfrau seit inzwischen fast 3 Jahren krank, als wir noch zusammen waren, konnte keiner der Ärzte, Kliniken feststellen was sie hat. ... Kurz vor der Trennung räumte die Ehefrau das gemeinsame Konto leer, und als ich auf einer einwöchigen Schulung war, auch die gesamte Wohnung, und zwar so leer das sogar die Telefondose mitgenommen wurde. ... Bin ich überhaupt verpflichtet meiner Ehefrau zu helfen, da sie sich doch von mir getrennt hat, sie ausgezogen ist, und sie das Konto und die gemeinsame Wohnung leergeräumt hat.
Leserforumvon Anna-In | Familienrecht | 4 Antworten | 10.06.2007 19:08
hallo zusammen, ich benoetige mal hilfreiche informationen in ff. fall: der ehemann wuenscht nach 30 jahren ehe die trennung der ehemann plant mit gemeinsamen kindern (17 u 21) in guenstigeres haus zu ziehen da aufgrund drohender arbeitslosigkeit die miete fuer die bestehende whg ohnehin nicht aufzubringen waere die ehefrau (kuerzlich eigenes gewerbe angemeldet, verweigert informationen ueber einkuenfte) weigert sich eine neue eigene whg zu suchen. der mietvertrag wurde auf beide partner abgeschlossen und besteht seit 18 Jahren. ... Trifft dies auch zu wenn man sich aus finanziellen Gruenden die Wohnung nicht mehr leisten kann? ... Evt. lässt der Vermieter mit sich reden und ändert den Vertrag nur auf die Ehefrau ab.
Leserforumvon Realy | Familienrecht | 16 Antworten | 18.05.2020 16:18
Muss ich Unterhalt oder irgendwas zahlen, wenn wir uns trennen obwohl wir kein Kind, kein gemeinsame Konto, keine Wohnung gekauft haben? ... Wahrscheinlich ziehst du aus der Wohnung aus? ... Am 19.5.2020 von wirdwerden Nochmals, es geht ja gerade um Unterhalt nach der Trennung.
Leserforumvon Thomas R. | Familienrecht | 5 Antworten | 15.09.2003 13:08
Ehefrau hat am 15.Juli 2003 die Scheidung eingereicht. Was geschieht, wenn Noch-Ehemann mit neuer Freundin gesehen wird und darf er neue Freundin in seine Wohnung einladen ? ... Deine Rechte werden nicht dadurch beschnitten, weil Du weiterlebst nach der Trennung.
Leserforumvon Ehemännchen | Familienrecht | 2 Antworten | 14.03.2013 20:42
Meine Noch-Ehefrau und ich sind seit dem 23. ... Die Trennung besteht seit dem 4. ... Natürlich müsste ich dann jetzt schon anfangen Unterhalt für das Kind sowie meine Noch-Ehefrau zu zahlen.
Leserforumvon skylounge123 | Familienrecht | 6 Antworten | 06.12.2012 10:43
Es gibt ein 3 jähriges Kind. Die Ehefrau verlangt (bisher ohne Scheidung) der Mann soll die Wohnung verlassen und sich selbst eine Mietwohnung suchen. 1. ... Aktuell lebt die Frau mit Kind bei den Eltern, hält jedoch ein zusammenleben in der ehelichen 90m² Wohnung für nicht zumutbar.
Leserforumvon Shadow | Familienrecht | 5 Antworten | 19.02.2004 18:25
Abgesehen davon, dass es für das Kind auch sehr gut wäre, könnten sich die beiden Ex-Partner dann über diese finanziellen Dinge ggf einigen, wenn beide etwas Einsicht zeigen. Es ist ja wahrscheinlich so, dass die Wohnung derzeit beiden gemeinsam gehört. ... und als allerletztes: wenn er ihr die wohnung überschreibt, den KU zahlt, dann wäre das das einzige, was er zahlen müsste?
Leserforumvon guest-12314.04.2019 07:19:41 | Familienrecht | 29 Antworten | 28.03.2019 12:03
Wenn die Scheidung/Trennung ansteht, wird darüber diskutiert oder geredet oder gestritten werden. ... Dann abwarten, ob und wann die Trennung erklärt wird und WIE sich beide auseinandersetzen. ... Keiner hindert die Noch-Ehefrau, sich im Rahmen rechtlicher Möglichkeiten zur Wehr zu setzen.
Leserforumvon SaraHoock | Familienrecht | 2 Antworten | 19.01.2017 18:34
Wenn eine Ehefrau nach der Trennung mit den Kindern in der ehemals gemeinsamen Wohnung verbleibt, während der Mann bereits ausgezogen ist und ihr Unterhalt für die Kinder und auch das Geld für Strom etc überweist, sie die Rechnungen aber nicht bezahlt (Vertrag läuft auf den Ehemann, Rechnungen kommen aber an die alte Adresse. Ehefrau ist privat insolvent). ... Vielleicht zahlt er zu wenig Kindesunterhalt?
Leserforumvon guest-12328.08.2017 14:15:52 | Familienrecht | 22 Antworten | 27.08.2017 22:30
Ich möchte mit meinem Sohn (3 Jahre alt) in eine eigene Wohnung getrennt von meinem Mann ziehen. ... Wenn er Unterhalt zahlt und eine Wohnung bleiben noch etwa 1000. ... Oder reden wir hier davon, dass man sich denkt: wir haben Schulden, nehmen wir uns also zwei Wohnungen, dann muss das Jobcenter/ der Staat schon aufkommen für die Ehefrau und das Kind, obwohl man nach wie vor eine Familie ist?
Leserforumvon ferni | Familienrecht | 9 Antworten | 30.07.2012 14:59
Ist der Zugewinn etwa des Ehemannes höher als der der Ehefrau, dann muss der Ehemann die Hälfte der Differenz an die Ehefrau zahlen. ... Das ist eine gute Information, da der Rest für die Kinder vorgesehen ist (Erstausstattung Wohnung, Studium). Letzte Frage: Gilt diese "Abrechnung" erst bei Stellung des Scheidungsantrages oder aber auch schon bei einer Trennung?
123·5·10·15·17