2.160 Ergebnisse für „umgang recht“

Leserforumvon Tascha | Familienrecht | 5 Antworten | 26.10.2005 15:34
Am 26.10.2005 von dalia Wenn er Dir den Umgang verweigert, obwohl das Gericht dies angeordnet hat, ist das ein Mißbraucht seines Sorgerechts. ... Am 27.10.2005 von dalia ...aber wenn Du Deine Umgangspflicht/-Recht gegenüber Deinem Sohn nicht wahrnimmst, könnte das irgendwann so gedeutet werden, dass Dein Sohn Dir egal wäre. ... Je länger Du wartest, um den Umgang zu kämpfen, desto schwieriger wird es später, dieses Recht wahrnehmen zu könne.
Leserforumvon bienchen3 | Familienrecht | 13 Antworten | 16.02.2010 17:31
Hier besteht dahin gehend Einigkeit, dass es zwar dem Kindeswohl zuträglich ist, das Kind, ob es will oder nicht (kann es im Zweifelsfall sowieso nicht entscheiden oder ist vom betreuenden Elternteil indoktriniert), auch zwangsweise auf Verlangen des nicht betreuenden Elternteils diesem für den Umgang zuzuführen, der umgekehrte Fall jedoch vollkommen absurd wäre Wenn ich mich recht erinnere, sehen auch die Familiengerichte kein durchsetzbares Recht der Kinder auf Umgang. ----------------- "" Am 16.2.2010 von guest-12314.06.2010 10:35:19 --- editiert vom Admin Am 16.2.2010 von diemut Was gilt es zu differenzieren, wo die Fakten klar auf der Hand liegen? Kinder können und dürfen nicht entscheiden, Umgang abzulehnen. ... Ein regelmäßiger Umgang ist für die Entwicklung des Kindes sehr wichtig.
Leserforumvon guest-12330.12.2010 22:23:34 | Familienrecht | 21 Antworten | 27.12.2010 21:40
In jedem Fall hat die Kindesmutter KEIN Recht, den Umgang mit dem Kindesvater einfach "auszusetzen". ... Es gilt Recht und Gesetz! ... All dies liefert aber keine Rechtfertigung dafür, Recht und Gesetz einfach in die eigenen Hände zu nehmen.
Leserforumvon guest-12316.02.2015 08:51:57 | Familienrecht | 2 Antworten | 11.10.2013 18:12
"Pflegt eine dritte Person, welche nicht Inhaber der Personensorge ist, mit dem Kinde Umgang, kann der Inhaber der Personensorge den Dritten hinsichtlich des Umgangs mit dem Kinde auf Unterlassung in Anspruch nehmen oder den Umgang beschränken". ... Der Großvater hat nicht automatisch das Recht auf Umgang. Wenn er das möchte, muss er nachweisen, dass der Umgang mit dem Kind dem Kindeswohl dient.
Leserforumvon guest-12316.02.2015 08:51:57 | Familienrecht | 2 Antworten | 06.09.2013 18:05
Meine Frage: Darf ich eine Umgang Verbot feststellen gegen die Großeltern. ... Grundsätzlich gibt es ein Recht auf Umgang nur zwischen Kind und Eltern. Wenn die Großeltern Umgang möchten, müssen die Großeltern nachweisen, dass der Umgang dem Wohle des Kindes dienlich ist.
Leserforumvon dany0001 | Familienrecht | 3 Antworten | 27.01.2013 20:35
Hallo, da der Umgang zu dem Kind (11J) nur noch sporadisch Zustande kommt, möchte ich diesen aus gesundheitlichen Gründen komplett aussetzen, d.h., dass zukünftig kein Umgang mehr stattfindet. ... Ich möchte hier nach 11 Jahren Kampf wegen geregeltem Umgang keine Diskussion über Recht auf Umgang hören, mich interessieren nur noch ausschließlich die kommenden Kosten. Vielen Dank ----------------- "Dan" Am 27.1.2013 von nero070 Hallo Dan, Du möchtest den Umgang zu Deinem Kind ausetzen?
Leserforumvon Vaddersche | Familienrecht | 11 Antworten | 31.03.2008 15:39
Würde sie dann auch auf den Umgang verzichten wollen? ... Ihr Anwalt hat ihr, wegen dem Umgang, geraten auf ihn zuzugehen. ... Aber trotz allem wird es doch möglich sein, einen vernünftigen Umgang auf die Beine bringen.
Leserforumvon KatjaBlackcat | Familienrecht | 6 Antworten | 08.12.2012 13:51
Aber ich denke durcaus das Recht auf planbare Termine zu haben. ... Im Moment ist es soweit, dass er immer nach dem Umgang in Tränen ausbricht. ... Vor Gericht gehen kannst du in deinem Fall nicht, da du keinen Umgang verlangen kannst. das ist das Recht des Vaters, also kann nur er es einklagen.
Leserforumvon kaffeetante | Familienrecht | 10 Antworten | 03.06.2004 11:43
Deswegen will sie gerichtlich den Umgang der Kinder mit mir verbieten lassen. ... Viel besser ist es, wenn man vor Gericht erklären kann: Ich habe immer pünktlich gezahlt, aber die Mutter hat den Umgang stets vereitelt. ... Am 3.6.2004 von guest123-173 --- Posting wurde vom Admin editiert Am 3.6.2004 von guest123-173 --- Posting wurde vom Admin editiert Am 3.6.2004 von guest123-22 @ Apfelsaftschorle und Kanalmeister: da habt Ihr wohl recht.
Leserforumvon Loubega | Familienrecht | 21 Antworten | 06.04.2019 18:34
Theoretisch hat das Kind einen Anspruch auf Umgang. Dieses Recht könnte auch mit Gerichtsentscheid und Gerichtsvollzieher vollstreckt werden. ... Der leibliche Vater hat genauso die Pflicht zum Umgang mit dem Kind wie die leibliche Mutter, denn das Kind hat ein Recht auf Umgang mit seinen Eltern.
Leserforumvon manu091983 | Familienrecht | 4 Antworten | 15.06.2020 17:24
Zitat (von manu091983):laut Gerichtsurteil hat die Kindesmutter ein Umgangsrecht mindestens einmal im Monat, Gleiches Recht gilt auch für das Kind. ... Und ob der Umgang wirklich als Besuch ausgestaltet werden muss. ... Ist der Beschluss zum Umgang mit einem Zwangsgeld bewehrt?
Leserforumvon Lucia68 | Familienrecht | 21 Antworten | 20.04.2008 10:59
Das Kind hat ein Recht auf Umgang mit ihm, egal was der Vater tut oder läßt. ... Natürlich hat er ein Recht auf Umgang, will ich ihm doch nicht nehmen. ... Falsch, der betreute Umgang hat eben ein ganz anderes Ziel.
Leserforumvon guest-12304.08.2011 10:51:11 | Familienrecht | 18 Antworten | 03.08.2011 22:16
Diese Dame vom Amt ist recht merkwürdig. ... Wie Berry bereits schrieb, hat das Kind nach § 1684 BGB ein Recht auf Umgang mit beiden Elternteilen. ... Du hast nicht das Recht zu sagen, so jetzt schränken wir mal den Umgang ein, weil mir das oder das nicht gefällt.
Leserforumvon Eiderente | Familienrecht | 6 Antworten | 22.02.2006 11:44
Der Umgang zwischen meinem LG und seinem Kind war bis jetzt immer sehr schwierig da es eine Entfernung von knapp 700km gab. ... Welche Regelmäßigkeit würdet ihr für den Umgang als vertretbar und angemessen erachten? ... Geht mal zum JA, und sagt, Ihr könnt das Umgangsrecht aus finanziellen Gründen nicht wahrnehmen........das Kind habe aber ein recht drauf, und Daddy auch.
Leserforumvon beulenaugust | Familienrecht | 14 Antworten | 09.08.2003 05:56
Hat auch bei solch krassem Verhalten der Vater ein umgangsrecht und ist der Umgang mit dem biologischen Vater für das Kind so wichtig. oder muß nicht der Vater erstmal nachweisen, daß der Umgang für das Kind wichtig ist? ... Unser Anwalt sagte uns das nach dem heutigen Recht ein Umgang des Biovaters einzuräumen sei ob das Kind Schaden nimmt sei vom Jugendamt dahingestellt auch ober er Dealt oder Drogen nimmt sich ne gemeldet hat interesiert das Jugendamt hier nicht wir sitzen irgendwo alle im gleichen Boot wor bleibt heue die Gerechtigkeit. ... Unser Anwalt sagte uns das nach dem heutigen Recht ein Umgang des Biovaters einzuräumen sei ob das Kind Schaden nimmt sei vom Jugendamt dahingestellt auch ober er Dealt oder Drogen nimmt sich ne gemeldet hat interesiert das Jugendamt hier nicht wir sitzen irgendwo alle im gleichen Boot wor bleibt heue die Gerechtigkeit.
Leserforumvon angle07 | Familienrecht | 14 Antworten | 27.11.2023 13:45
Der Elternteil mit dem Recht besteht auf den Umgang mit dem Großvater (um Freizeit zu haben, Kindeswohl ist egal).. ... Grundsätzlich haben Kinder auch das Recht, mit Großeltern zu verkehren und umgekehrt auch. ... Und jetzt willst Du keinen Umgang?
Leserforumvon Tanja2010 | Familienrecht | 10 Antworten | 02.11.2010 20:01
Aber Kinder und Eltern haben ein Recht darauf. ... "Normal" ist der Umgang alle 14 Tage das gesamte Wochenende und die hälftigen Schulferien. ... Das Kind hat das Recht, eine Beziehung zum Vater aufzubauen.
Leserforumvon balb26 | Familienrecht | 8 Antworten | 27.03.2007 08:24
Der Umgang hat immer problemlos funktioniert. ... Es ist das Recht des Kindes seinen Vater zu sehn. Und nicht das Recht des Vaters sein Kind zu sehn, oder gar das Recht der Mutter mal ein freies WE zu haben.
Leserforumvon carning | Familienrecht | 6 Antworten | 24.03.2004 10:30
hallo die mutter meines kindes (hat das alleinige sorgerecht) will meinen eltern den umgang mit ihrem enkel verbieten. die wollen mit der mutter nichts mehr zu tun haben und sie ist jetzt der meinung, dass die großeltern der erziehung schaden. müssen wir unser recht einklagen? ... Du hast das Gesetz auf Deiner Seite: BGB Paragraph 1685: (1) Großeltern und Geschwister haben ein Recht auf Umgang mit dem Kind, wenn dieser dem Wohl des Kindes dient. (2) Gleiches gilt für den Ehegatten oder früheren Ehegatten sowie den Lebenspartner oder früheren Lebenspartner eines Elternteils, der mit dem Kind längere Zeit in häuslicher Gemeinschaft gelebt hat, und für Personen, bei denen das Kind längere Zeit in Familienpflege war. (3) § 1684 Abs. 2 bis 4 gilt entsprechend Weise Deine Ex höflich auf das Gesetz hin, möglichst schriftlich, dann sieht Deine Ex es vielleicht es ein. ... Am 26.3.2004 von guest123-22 @ Pauline mit dieser von Dir gegebenen Begründung könnte jede geschiedene Mutter den Umgang ihrer Kinder mit ihren Ex-Schwiegereltern unterbinden.
Leserforumvon guest-12301.12.2011 08:02:32 | Familienrecht | 24 Antworten | 24.11.2011 09:23
Ich mein Recht hin oder her. ... Ein offener Umgang mit einem Papa, der vielleicht nur wenige Male im Jahr präsent ist, ist besser, als gar keiner. ----------------- "Viele Grüße mikkian" Am 25.11.2011 von IPAD quote:§ 1684 Umgang des Kindes mit den Eltern (1) Das Kind hat das Recht auf Umgang mit jedem Elternteil; jeder Elternteil ist zum Umgang mit dem Kind verpflichtet und berechtigt. ... ----------------- "" Am 25.11.2011 von Besserweiß Manche Beiträge machen einfach nur fassungslos. quote:§ 1684 Umgang des Kindes mit den Eltern (1) Das Kind hat das Recht auf Umgang mit jedem Elternteil; jeder Elternteil ist zum Umgang mit dem Kind verpflichtet und berechtigt.
123·25·50·75·100·108