1.728 Ergebnisse für „umgang unterhalt“

Leserforumvon Tanja2010 | Familienrecht | 10 Antworten | 02.11.2010 20:01
Und über den Umfang müssen sich die Eltern einigen, notfalls wird ein Gericht den Umgang festlegen - der dann vermutlich deutlich über den von dir eingeräumten sechs Stunden liegen wird. "Normal" ist der Umgang alle 14 Tage das gesamte Wochenende und die hälftigen Schulferien. ... NUR ZU ----------------- "" Am 3.11.2010 von edy Hallo Tanja2010, Was den Umgang angeht,würde ich mich mal an eine Beratungsstelle der Caritas wenden.( ist kostenlos).
Leserforumvon Equilizer | Familienrecht | 12 Antworten | 15.05.2008 09:56
Von diesem Moment aenderte sich der Umgang erheblich zum negativen. ... Bei dem Alter der Kinder steht ihr ohnehin nicht mehr lange und viel Unterhalt zu. zu 3) Feigling! ... Bei dem Alter der Kinder steht ihr ohnehin nicht mehr lange und viel Unterhalt zu. zu 3) Feigling!
Leserforumvon GrafZahl69 | Familienrecht | 1 Antwort | 11.12.2017 12:28
Auch hält sie es für ihr Recht, den Umgang zu reduzieren, wann sie möchte. ... Der Unterhalt den ich lt. ... Wenn das Kind zu ca 40% bei mir ist - hat sie überhaupt auf diesen Unterhalt Anspruch?
Leserforumvon uwe3/61 | Familienrecht | 6 Antworten | 21.12.2010 19:05
bestimmt wurde dieses thema schon beantwortet. ich finde es aber leider nicht. deshalb bitte ich um eine kurze antwort. ein freund von mir ist in verbraucherinsolvenz. seine 12jährige tochter lebt bei der mutter und kommt jedes wochenende zu ihm. er zahlt vollen kindsunterhalt. jetzt die frage. die kleine kommt auch regelmä0ig für ein oder zwei wochen zu ihm. was ist dann mit dem unterhalt? ... LG nero ----------------- "" Am 21.12.2010 von uwe3/61 ein weiterer weg wie latent umgang zwischen eltern, die ihr kind nicht bei sich haben legal erschwert wird....ich habe es befürchtet..aber das reden kann er vergessen..die mutter macht ihn finanziell nur platt...und lebt ansonsten die kindfreie zeit schön mit dem neuen lebensgefährten aus...der seit drei jahren nur übers we und zum urlaub kommt..also keine offiziell gefestigte beziehung..also manchmal ist unser system für manche menschen das paradies..aber danke für die antwort gruss uwe ----------------- "...ich bin drin..." ... Weder gemeinsamer Urlaub noch Umgangskosten an den Wochenenden verringern den Unterhalt. wirdwerden ----------------- ""
Leserforumvon dany0001 | Familienrecht | 3 Antworten | 27.01.2013 20:35
Hallo, da der Umgang zu dem Kind (11J) nur noch sporadisch Zustande kommt, möchte ich diesen aus gesundheitlichen Gründen komplett aussetzen, d.h., dass zukünftig kein Umgang mehr stattfindet. Welche Kosten könnten außer dem Unterhalt zukünftig auf mich zukommen. ... Ich möchte hier nach 11 Jahren Kampf wegen geregeltem Umgang keine Diskussion über Recht auf Umgang hören, mich interessieren nur noch ausschließlich die kommenden Kosten.
Leserforumvon MaxiKing | Familienrecht | 2 Antworten | 30.08.2009 08:57
Unterhalt zahle ich unregelmässig. ... Die Zahlung von Unterhalt hat mit dem Umgang überhaupt nichts zu tun. ... Das Recht auf Umgang liegt in erster Linie beim Kind.
Leserforumvon Loubega | Familienrecht | 21 Antworten | 06.04.2019 18:34
Natürlich wollen die unterhält, wenn der Erzeuger Leistung fähig ist( aber nicht mal). ... Natürlich wollen die unterhält, wenn der Erzeuger Leistung fähig ist( aber nicht mal). ... Wenn der Vater bekannt ist, dann ist er zum Unterhalt verpflichtet.
Leserforumvon kaffeetante | Familienrecht | 10 Antworten | 03.06.2004 11:43
Er zahlt Unterhalt und würde die Kinder gerne regelmäßig sehen. ... Deswegen will sie gerichtlich den Umgang der Kinder mit mir verbieten lassen. ... Viel besser ist es, wenn man vor Gericht erklären kann: Ich habe immer pünktlich gezahlt, aber die Mutter hat den Umgang stets vereitelt.
Leserforumvon Marc1978 | Familienrecht | 2 Antworten | 18.08.2011 10:09
Hallo Zusammen, ich habe mich vor 2 Moanten von meiner Partnerin getrennt, aus dieser Beziehung sind 3 Kinder entstanden für die ich aktuell auch schon Unterhalt zahle. ... Unterhalt, meine Ex arbeitet ebenfalls und verdient so nochmals zu meinem Unterhalt n gutes geld dazu (ca. 1500EUR netto) ist Sie dadurch bedingt Unterhaltspflichtig für die Kinder oder kann dies bei der berechnung des Unterhaltsanspruchs mit einfließen?
Leserforumvon guest-12304.08.2011 10:51:11 | Familienrecht | 18 Antworten | 03.08.2011 22:16
Er hat bis dahin keinen unterhalt gezahlt, trotz Titel und Jugendamtsaktionen. ... Er wurde zu 50 Euro Unterhalt monatlich neben dem normalen Unterhalt, der sich anhäuft verdonnert. ... Erzählt seinen Eltern irgendwelche Storys was er alles an Unterhalt gezahlt hat usw..
Leserforumvon Ihr neuer | Familienrecht | 3 Antworten | 13.07.2010 11:32
Er ist ca. 500km weit weggezogen und begründet damit den seltenen Umgang. ... Das mag zwar sein, aber es kann nicht sein das er die Kinder haben wollte, fremd fi...en geht, sich 500km weit verpisst und keinen Unterhalt bezahlt. Mfg ----------------- "" Am 13.7.2010 von mikkian Hi ihr Neuer, die Eltern müssen sich über den Umgang individuell einigen.
Leserforumvon guest123-1320 | Familienrecht | 2 Antworten | 06.01.2007 22:13
Feuerseele Am 6.1.2007 von Merline Also: Umgang und Unterhalt haben rein gar nichts miteinander zu tun. ... Ganz einfache Antwort: Pflichtige die gar nicht zahlen, haben recht auf Umgang, die, die zahlen, müssen nicht mehr deshalb zahlen, weil sie keinen Umgang wahr nehmen. Also egal, was und wieviel Umgang stattfindet, ändert es nichts an dem Unterhalt, und auch nicht an der Anrechnung des kindergeldes
Leserforumvon fb459307-83 | Familienrecht | 6 Antworten | 21.06.2018 22:58
Natürlich musst du nicht springen, wenn er morgen Zeit für Umgang hätte. ... Im Schlaf des Kindes findet kein Umgang statt. ... Man kann darüber aber versuchen, den monatlichen Unterhalt für das Kind zu kürzen.
Leserforumvon Fazer | Familienrecht | 8 Antworten | 19.11.2005 17:59
Ich habe übrigens in einem Rechtsratgeber gelesen dass seit der Familienrechtsreform vor ein paar Jahren der Vater das Recht hat den Unterhalt für die Mutter (nicht für das Kind natürlich) zu kürzen, wenn sie dauerhaft den Umgang vereitelt. ... Zum Thema Unterhalt noch eine Frage. Ich zahle jeden Monat, laut Anwalt meiner Ex, für die Kleine 192€ und für die Mutter 500€ an Unterhalt.
Leserforumvon troll10820 | Familienrecht | 12 Antworten | 19.04.2008 17:11
Ob es Gesetze gibt, dass man keinen Unterhalt zahlen muss, wenn man auf den Umgang und alles verzichtet? ... Unterhalt und Umgang haben erst mal nichts miteinander zu tun. ... Es sollte so sein das kein Umgang = kein Unterhalt.
Leserforumvon guest-12315.10.2019 20:11:19 | Familienrecht | 3 Antworten | 19.07.2010 19:08
Sie sucht nur einen,mein Freund war schon 2 mal wegen Umgang vor Gericht,er zahlt brav Unterhalt und auch für die Mutter,doch sie spinnt rum. ... Muss er weiter Umfangreichen Unterhalt zahlenIch denke das er wieder gewinnen wird und das Kind weiterhin sehen darf,die letzten Gutachten wurde auch ignoriert vom Gericht. ... Dass dein Freund eine solche Ausdauer beim Kampf um geregelten Umgang mit seinem Kind an den Tag legt, spricht für ihn ... und es bleibt zu hoffen, dass seine Ausdauer zum Ziel führt und er bald verlässlich als Vater im Leben des Kindes präsent sein kann.
Leserforumvon JuYa | Familienrecht | 10 Antworten | 14.03.2006 19:27
Dann solltest Du ihm den Umgang nicht verweigern. ... Und genau das Gleiche machst Du auch: Umgang beim JA oder ähnlicher Einrichtung. ... Von Unterhalt konnten wir nur träumen...
Leserforumvon Higgli | Familienrecht | 2 Antworten | 14.03.2011 18:18
Mutter will Umgang verbieten,wenn Unterhalt nicht höher wird!!!!! ... Verlangen kann ein Anwalt alles... quote:Mutter will Umgang verbieten,wenn Unterhalt nicht höher wird!!!!! Umgang kann eingeklagt werden.
Leserforumvon guest-12301.12.2011 08:02:32 | Familienrecht | 24 Antworten | 24.11.2011 09:23
Ein offener Umgang mit einem Papa, der vielleicht nur wenige Male im Jahr präsent ist, ist besser, als gar keiner. ----------------- "Viele Grüße mikkian" Am 25.11.2011 von IPAD quote:§ 1684 Umgang des Kindes mit den Eltern (1) Das Kind hat das Recht auf Umgang mit jedem Elternteil; jeder Elternteil ist zum Umgang mit dem Kind verpflichtet und berechtigt. ... Wie der Umgang zu gestalten ist, das ist eine ganz andere Frage. ... Wenn das Kind älter wird und diesbezüglich klarer denken kann, dann kommt es mit der Situation besser klar und kann selber mit einwirken den Umgang erzwingen zu wollen oder nicht... ----------------- "" Am 29.11.2011 von Jungsche@123 Ich bin dafür, dass den Umgangsverweigern ein höherer Unterhalt gefordert
Leserforumvon beulenaugust | Familienrecht | 14 Antworten | 09.08.2003 05:56
Hat auch bei solch krassem Verhalten der Vater ein umgangsrecht und ist der Umgang mit dem biologischen Vater für das Kind so wichtig. oder muß nicht der Vater erstmal nachweisen, daß der Umgang für das Kind wichtig ist? ... Dann wollte er den Kindesunterhalt herabsetzen ( er hat bis heute kenen Unterhalt bezahlt) er Dealt und nimmt Drogen geht ncht arbeiten. ... Dann wollte er den Kindesunterhalt herabsetzen ( er hat bis heute kenen Unterhalt bezahlt) er Dealt und nimmt Drogen geht ncht arbeiten.
123·15·30·45·60·75·87