Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
503.740
Registrierte
Nutzer

Über 10.000 Suchergebnisse für „unterhalt kind“

Leserforumvon cheero76 | Familienrecht | 9 Antworten | 07.04.2015 15:57
Er ist nun mal der Vater und will auch Unterhalt zahlen, das steht ausser Frage. Vormundschaft fürs Kind? ... Ich würde mir da mehr Gedanken um das Kind machen, als um den Unterhalt. wirdwerden Am 8.4.2015 von HighSensitive62 Zitat:Aber wir haben gesehen, wie er zu uns kam, was er an Klamotten und auch Schulbedarf er hatte.
Leserforumvon Tatanka | Familienrecht | 4 Antworten | 18.01.2010 11:01
hallo, bin neu und hab mal eine frage. der exmann meiner freundin zahlt unterhalt für seine exfrau und unterhalt für sein kind. nun wurde ja die DT 2010 angepasst. der exmann hat nun den unterhalt für die frau um die mehrkosten für den kindesunterhalt gekürzt. sprich - er zahlt den gleichen betrag wie bisher - nur anders aufgeteilt. darf er das? ... Am 18.1.2010 von Tatanka ok - etwas unglücklich von mir geschrieben. meine freundin war mal verheiratet - ist seit 5 jahren geschieden. es dreht sich also um meine freundin und deren ex ob der unterhalt tituliert ist - das weiß ich leider nicht. ----------------- "" Am 18.1.2010 von nero070 Hallo Tatanka, wenn der Unterhalt bisher nicht tituliert war, könnte er das unter bestimmten Umständen machen. ... Ist der Unterhalt für den Ex-Partner nicht tituliert, könnte dieser nun um 32€ gekürzt werden.
Leserforumvon Gast54321 | Familienrecht | 5 Antworten | 24.06.2015 15:35
Ich habe ein KInd (1 Jahr alt). ... Zumal die Mutter für ihr Kind gar nicht auf Unterhalt verzichten kann. ... Es ging mir nur darum, ob das Kind (wenn es volljährig ist) Unterhalt rückwirkend von mir fordern kann.
Leserforumvon Boris_Jes | Familienrecht | 26 Antworten | 22.11.2007 19:51
hallo, ich würde gerne wissen, wielange ein unehelicher vater unterhalt sowohl für das kind, als auch für die mutter zahlen muss. ... Gruß Boris Am 22.11.2007 von uttel hallo, Unterhalt für das Kind musst Du zahlen, dh. 202 Euro liegst Du sicher und das bis das Kind gross ist. ... Nur als beispiel: Kind 20Jahre alt ,studiert ,eigenen Hausstand - anrecht auf 640 € Unterhalt !
Leserforumvon guest-12316.12.2013 05:08:37 | Familienrecht | 13 Antworten | 01.09.2012 06:21
Der Unterhalt an deine Tochter entspricht nicht dem Mindestunterhalt. ... Kind 3=13 J, priviligiert, Bedarf 334 € Mindestunterhalt Da nach Abzug der 177 € für Kind 1 noch immer 369€ bleiben, beträgt der Unterhalt für Kind 2 also 334 €. ... Vater von Kind 3 etwa 1400 € ----------------- "" Am 1.9.2012 von Maliya "Da nach Abzug der 177 € für Kind 1 noch immer 369€ bleiben, beträgt der Unterhalt für Kind 2 also 334 €." sollte eigentlich "Da nach Abzug der 177 € für Kind 1 noch immer 369€ bleiben, beträgt der Unterhalt für Kind 3 also 334 €." heißen, sorry.
Leserforumvon Despi | Familienrecht | 4 Antworten | 17.08.2008 22:21
Wieviel Unterhalt muss der Mann zahlen? ... Für das Kind wird allerdings Unterhalt zu leisten sein, der Selbstbehalt des Bekannten liegt ihm gegenüber bei 900 €. ... Wie schaut es aus, wenn der neue Partner der Frau für den Unterhalt beider sorgen kann?
Leserforumvon Tiggerin | Familienrecht | 10 Antworten | 28.07.2006 09:36
Hallo zusammen, mein Onkel zahlt an seine EX (waren nie verheiratet) Unterhalt für das gemeinsame Kind, 20 Jahre alt. ... Wie soll sie denn Unterhalt zahlen, wenn ihre Tochter zu Hause lebt? ... Da zahlt die Mutter keinen Unterhalt.
Leserforumvon ThomasM2 | Familienrecht | 12 Antworten | 30.03.2009 15:56
Kind 400.... Er könnte auch den Unterhalt auszahlen und im Gegenzug die Kosten für Unterkunft und Verpflegung vom Kind einfordern. ... Wie das das Kind mit dem Unterhalt von dem Elternteil, bei dem es lebt regelt, ist eine Sache zwischen dem Kind und eben diesem Elternteil, berührt aber die Unterhaltsberechnung nicht.
Leserforumvon marddy | Familienrecht | 2 Antworten | 13.10.2010 21:44
Ausserdem hat meine Schwester ein 3,5 jähriges Kind. ... Ich hab gehört, dass der Anspruch auf Unterhalt grundsätzlich erlischt, wenn das Kind seine Berufsausbildung abgeschlossen hat? ... Da das Kind aber schon älter ist als 3 Jahre, wäre dieser Unterhaltsanspruch fraglich. quote:Ist meine Mutter verpflichtet, für meine Schwester Unterhalt zu leisten (d.h ihr eine kostenlose Wohnung zur Verfügung zu stellen)?
Leserforumvon Issean | Familienrecht | 5 Antworten | 17.09.2007 10:44
Wenn es zu einer Scheidung kommen sollte mit welchen monatlichen zahlungen müsste ich rechnen (Unterhalt Frau & Kind etc.) ... Also Kind 3 Jahre. ... Kindesunterhalt ist klar, Ehegatten-Unterhalt, was über deinem SB liegt.
Leserforumvon Shabby | Familienrecht | 17 Antworten | 17.12.2012 12:58
Wie verhält es sich mit dem Unterhalt dann für mein erstes Kind? ... Nach der Geburt des zweiten Kindes ist der Unterhalt für das erste Kind aber möglicherweise neu zu berechnen. ... Ich möchte gerne den entsprechenden Unterhalt für mein erstes Kind bezahlen.
Leserforumvon bella07 | Familienrecht | 21 Antworten | 16.04.2008 11:01
Und ggf. erhält deine Frau noch Unterhalt für ihre Tochter. ... Das weitere Kind Deiner Frau zählt bei dieser Betrachtung gar nicht, da Du ihm nicht zu Unterhalt verpflichtet bist. ... Das heißt, dass Du den Unterhalt in voller Höhe (245€) an das nichteheliche Kind zahlen musst.
Leserforumvon Albrecht73 | Familienrecht | 5 Antworten | 29.08.2018 13:57
Jetzt lebt Sie mit 18 Jahren mit Ihrem Kind und Ihrem Freund zusammen. ... Jetzt meine Frage, wäre ich gesetzlich verpflichtet auch weiterhin meiner Tochter Unterhalt zu zahlen, auch wenn sie mit ihrem Freund und Kind zusammen leben? ... Generell schon - allerdings können auch Großeltern zum Unterhalt herangezogen werden (für den Unterhalt des Enkels/Enkelin, nicht für die Tochter).
Unterhalt für 2. Kind 1 von 5 Sterne
Leserforumvon V8Scania | Familienrecht | 4 Antworten | 03.01.2009 01:31
Habe eine kurze Frage und zwar bezahle ich unterhalt an meine Ex-Lebensgefährtin für ein Kind.Habe vor einem Monat mit meiner jetzigen Freundin mein 2.Kind bekommen.Jetzt würde ich gerne Wissen ob sich das auf den Unterhalt für das erste Kind auswirkt oder ob es gleich bleibt,bzw muss der Unterhalt neu berechnet werden?? Danke im Voraus Gruß Florian Am 3.1.2009 von Haselstrauch Hallo Florian, aus so spärlichen Angaben lässt sich kaum eine aussagekräftige Antwort erstellen Durch die Geburt des zweiten Kindes gibt es zwei weitere Unterhaltsberechtigte, das Kind und seine Mutter. ... Leistest du neben KU für das ältere Kind auch BU für dessen Mutter?
Leserforumvon spacecake | Familienrecht | 10 Antworten | 16.12.2003 04:07
Herzlichen Glückwunsch zum Kind. ... Du hast Rechte auf den Umgang mit deinem Kind (wenn Vaterschaft unstrittig, oder anerkannt) und die Plicht für dieses Unterhalt zu leisten, sofern möglich und das auch rückwirkend. ... Sie will nicht, dass du dich da einmischst, außer dass du Unterhalt leistest.
Leserforumvon www2006-wanda | Familienrecht | 13 Antworten | 21.02.2007 09:15
Also die Geschichte: Mutter verschweigt ihrem Kind jahrelang das der Ehemann mit großer Wahrscheinlichkeit nicht der Vater/Erzeuger ist, nun ist das Kind 30Jahre alt und erfährt dies. ... Was wäre wenn nun durch einen Test in dem alle betroffenen einwilligen festgestellt wird das der vermeindliche Vater eben nicht der Erzeuger ist, müsste dann der wirkliche Erzeuger Unterhalt nachbezahlen? ... MfG T0T0 Am 21.2.2007 von guest123-975 --- editiert vom Admin Am 21.2.2007 von www2006-wanda nicht die allgemeinheit hat hier ein kind ernährt sondern der vermeindliche Vater Zitat" Unterhalt kann erst ab dem Zeitpunkt der Inverzugsetzung nachgefordert werden." würde bedeuten ab da wo man erkenntnis erlangt innerhalb 2Jahren, also könnte das Erwachsene Kind es versuchen?
Leserforumvon mrichter73 | Familienrecht | 2 Antworten | 19.11.2008 11:37
Ich habe folgendes Problem, ich habe einen 16 Jahre alten Sohn für den ich auch Unterhalt zahle. Zur Zeit arbeite ich bei einer Zeitarbeitsfirma in Baden-Württemberg und lebe auch dort, das Jugendamt hat fordert von mir Unterhalt für meine Kind in Höhe von 250 Euro, ich verdiene ca 1000 Euro netto, lebe seit über 2 Jahren mit meiner Lebensgefährtin zusammen, die leider nur einen 400 Euro Job hat. ... Du schreibst nichts davon das Du mit Deiner LG ein Kind hast, ergo musst Du ihr auch keinen Unterhalt zahlen und kannst das nicht geltend machen.
Leserforumvon sm69 | Familienrecht | 3 Antworten | 04.08.2009 14:10
Wie verhält es sich, wenn das nicht mehr minderjährige Kind bei keinem der beiden Elternteile wohnt und diesen Wohnsitz selbst gewählt hat, obwohl sie noch die Schule besucht. ... Sie können bestimmen, wie der Unterhalt geleistet wird - eben durchaus auch bargeldlos durch Gewährung von Kost und Logis, anderenfalls kann der zustehende Unterhalt auch angemessen gekürzt werden. Bleibt das "Kind" in eigener Wohnung, ist es nicht mehr privilegiert, der SB ihm gegenüber beträgt 1100 € und andere Unterhaltsberechtigte gehen ihm im Rang vor (minderjährige Kinder, volljährige privilegierte und Ehepartner).
Leserforumvon catchme.ifyoucan | Familienrecht | 1 Antwort | 26.05.2007 20:58
kann es sein wenn wir durch unser kind eben noch mehr in zugzwang mit unserem geld kommen, der unterhalt seiner erstgeborenen zumindest leicht gemindert wird??? wenn nicht wäre das doch ziemlich unfair, wenn WIR zusammen wirklich extremst kämpfen müssen um unser kind groß zu bekommen und das geld das monatlich ans jugendamt überwiesen wird für die erstgeborene viel mehr wäre als wir für unser gemeinsames kind dann übrig hätten (was tatsächlich so wäre!!!!) ... und keine angst, ich rechne und rechne und plane damit ich mein kind natürlich nur dann in die welt setze wenn ich meine finanzen verbessern kann oder zumindest mein kind mit hilfe der famliie dennoch gut groß bekomme. also bitte nix unterstellen oder so ;-) ich frage ja eben genau deswegen weil ich vernünftig darüber denke *g* danke schon im vorraus ;-)
Leserforumvon TAC | Familienrecht | 16 Antworten | 23.11.2006 11:41
Was muss ich an Unterhalt für mein erstes Kind zahlen? Muss ich bei der Einkommen Unterhalt zahlen? ... Frau auch Unterhalt zahlt.
123·125·250·375·500