Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
590.816
Registrierte
Nutzer

176 Ergebnisse für „wohnung trennungsunterhalt euro frau“

Leserforumvon Spornhauer | Familienrecht | 2 Antworten | 02.02.2009 23:36
Zahle freiwillig 350.- Eur Trennungsunterhalt. Arbeitsnettoeinkommen ca 2000 Euro Meine vermietete Wohnung , 33.000 € 33qm, schuldenfrei Gemeinsame Wohnungen 1. 36.900 31qm (in der wohne ich), 2. 24.900, 37,81qm, Leerstand, Wohnungen mitten im Wald, Lebensgemeinschaft, schwer zu verkaufen, Hypotheken Abzahlung 654,33 Euro mtl (hohe Tilgung), Mieteinnahmen eigener Wohnung ca 180 Euro Umlagen 3 Wohnungen 350 Euro Grundschuld 64.900 (für Kauf, Steuer, Grundbucheintragung...) ... Trennungsunterhalt.
Leserforumvon bandem | Familienrecht | 6 Antworten | 10.04.2008 08:41
Seine 'noch' Frau hat sehr wenig einkommen, er zahlt ihr Trennungsunterhalt. ... Wieviel arbeitet die Frau und wieviel verdient sie? ... Im Moment sind es um die 600 Euro ohne Abzüge der bisher gemeinsam ausgegeben Kosten für die jetzige Wohnung wie Telefon Miete etc. ( das wurde geteilt)also nach Abzug bleiben ihr weniger.Sie arbeitet nur 2 oder 3 halbe Tage in der Woche.
Leserforumvon katze123maus | Familienrecht | 3 Antworten | 15.09.2013 09:17
Nun zieht die Frau in eine eigene Wohnung. Der Mann verdient ca. 1800Euro, die Frau ca. 1600 Euro. Kann die Frau nun Trennungsunterhalt und einen Ausgleich für den Wohnwert und die Mieteinnahmen durch Harz IV verlangen?
Leserforumvon maniteni | Familienrecht | 3 Antworten | 29.11.2005 10:09
Ich möchte mich von meinem Mann trennen und suche bereits eine Wohnung für mich und meinen Sohn (10 Jahr alt). ... Ich verdiene zur Zeit netto 1860 Euro. Nun meine Frage muß ich ihm Trennungsunterhalt zahlen und wie kann ich die Höhe des Unterhaltes berechnen?
Leserforumvon mastermaster | Familienrecht | 3 Antworten | 02.04.2009 20:45
Frau B lebt seit einem Monat von Herrn A getrennt in einer eigenen Wohnung zur Miete, beide Kinder gehen noch zur Schule und leben bei ihr. ... Sie erzielt daraus monatliche Einkünfte von ca. 800 Euro netto. ... Also fordert Frau B für sich bis zur vollzogenen Scheidung Trennungsunterhalt von ihrem Ehemann, der als Abteilungsleiter in einem großen Unternehmen vollzeitbeschäftigt ist, und dessen Einkommen ca. das Vierfache vom Einkommen seiner Ehefrau beträgt.
Leserforumvon Ralfi_Klein | Familienrecht | 9 Antworten | 01.04.2012 10:42
Beide Partner einigten sich ohne Anwalt etc. auf einen Trennungsunterhalt in Höhe von 950 Euro. ... Also Mann verdient 3300 Euro Netto, -330,-Euro -> 2970 Euro Bei der Frau dann 630 Euro Rente, - 63 Euro -> 567 Euro. ... Also die Frau bekommt jetzt 630 euro, keine Ahnung wieviel Punkte da da waren und würde aber nach der Scheidung z.B. 10 Punkte mehr haben.
Leserforumvon Matthias2 | Familienrecht | 19 Antworten | 05.08.2004 17:38
Verstehen werden wir das nicht, ich habe so etwas noch nie verstanden und bin selbst ne Frau. ... Nach den vom Klaeger in der Scheidungssache mitgeteiltem Einommen ist dies jedenfalls nicht ohne weiteres plausibel.**** Also um mal zu den Fakten zu kommen: ich zahle monatlich 600 euro Trennungsunterhalt. ... Der Unterschied macht ca 450 euro aus.
Leserforumvon Naagnaag | Familienrecht | 8 Antworten | 05.03.2004 12:32
Ein paar Fragen zum Trennungsunterhalt. geheiratet 12/2000,getrennt lebend seit 01/2002, geschieden 09/2003,1 Kind von 3 Jahren Monatliches Nettoeinkommen im Trennungsjahr 1900,- Euro. ... (Anmerkung: wird auch sehr gern bezahlt) Richter hat zu 550,- Euro Trennungsunterhalt an Ex verdonnert. ... Deine Frau würde sonst praktisch DEIN Haus " mitbezahlen ", wenn du den Unterhalt dadurch kürzen könntest.
Leserforumvon A6Tuner1990 | Familienrecht | 8 Antworten | 10.09.2016 08:28
Wie ist es mit dem Trennungsunterhalt, dürfe man das kürzen? ... die die Noch-frau eigenes Einkommen? ... Was an Trennungsunterhalt?
Leserforumvon getrennt2009 | Familienrecht | 8 Antworten | 12.10.2009 13:30
hallo, ich habe mich dieses jahr im maerz von meiner frau getrennt. wir waren bei einem anwalt und haben ausgerechnet, das ich fuer meine kinder, frau ca. 1600 euro zahlen muss. davon sind 420 euro unterhalt fuer die kinder, 120 euro unterhalt fuer die frau, und der rest ist miete + nebenkosten. ich selber verdiene im monat ca. 3000 euro. meine "frau" hat das mietverhaeltniss jetzt gekuendigt und zieht mit ihrem neuen freund zusammen. sie geht davon aus, das ich ihr weiterhin ca. 1600 euro ueberweise. meiner meinung nach ist das zuviel, da ich doch nicht miete fuer ihren freund zahlen muss. achso, unsere kinder sind 1,5 jahre und 5 jahre alt. was ich gehoert habe ist, das ich jetzt nur noch fuer die kinder zahlen muss, da sie in eine neue "lebensgemeinschaft" hat, und der freund die kosten fuer miete tragen muss. stimmt das so? ... LG Nero ----------------- "" Am 12.10.2009 von getrennt2009 hallo, danke fuer die antworten. die miete fuers haus betraegt derzeit ca. 900 euro warm. sie hat sich jetzt eine vierzimmer wohnung genommen was deutlich teurer sein wird. geschaetzer preis in muenchen ca. 1400 euro warm. kann sie sich einfach eine neue wohnung nehmen, ohne es vorher mit mir abzustimmen? ... Also zahle 508€ Kindesunterhalt und 1.246€ Trennungsunterhalt.
Leserforumvon AndreasRichter | Familienrecht | 19 Antworten | 26.01.2014 19:38
Am 26.1.2014 von AndreasRichter Ja aber ihr stehen doch nicht 1000 Euro Trennungsunterhalt im Monat zu, weil 1000 Euro sind es locker mit Wohnung, Strom, Telefon Essen, Trinken, Arztrechnung, sie geht ständig Schoppen und unternimmt sachen alles auf meine kosten und eben alles andere. ----------------- "" Am 26.1.2014 von nero070 Guten Abend Anrdeas! quote:Ja aber ihr stehen doch nicht 1000 Euro Trennungsunterhalt im Monat zu Was wiederum ist abhängig von Deinem unterhaltsrelevanten Netto-Einkommen. ... Ich muß auch noch dazu sagen das die Wohnung noch mit 66000 Euro von ehemals 78000 Euro belastet ist. -- Editiert AndreasRichter am 26.01.2014 21:09 Am 26.1.2014 von Marcus2009 quote:Zu dieser Wohnung hat sie keinen Cent dazu bezahlt da sie seit knapp 10 Jahren nicht mehr arbeiten tut.
Leserforumvon Realliferulor | Familienrecht | 12 Antworten | 08.02.2018 09:45
Die Anwältin meiner Frau kommt auf einen Betrag von 116 Euro durch die Anwendung der 55 Euro statt der Pauschale. ... edy Die Anwältin gibt die Einnahmen meiner Frau mit 680 Euro Netto an. ... Zitat (von Realliferulor):Die Anwältin gibt die Einnahmen meiner Frau mit 680 Euro Netto an.
Leserforumvon pixelshaker | Familienrecht | 11 Antworten | 21.07.2018 14:03
Mein Nettoverdienst: 2617 Euro im Monat (Vollzeit 43h/Woche) Verdienst meier Frau: Hausfrau = 0 Euro (würde aber gerne in Zukunft Teilzeit arbeiten auf 450 Euro Basis) Kinder: Ein Kind (12 Jahre) Sonstige Ausgaben: 555 Euro monatlich für Kredit (läuft noch 6 Jahre). ... Dann würde meine Frau 802 Euro von mir bekommen plus 194 € Kindergeld = 996 €. ... Am 28.7.2018 von pixelshaker Also zusammen gefasst: Wenn ab August jeder in einer eigenen Wohnung lebt, würden mir 1200 Euro für alles zum leben bleiben.
Leserforumvon DerMuck | Familienrecht | 12 Antworten | 26.07.2017 12:11
Wenn die Frau sich nicht auszahlen lassen will, oder auch Du, steht der Weg für eine Teilungsversteigerung offen. ... Schon mal daüber nachgedacht, dass auch die Frau auf die Idee kommen könnte das Haus verkaufen zu wollen? ... Innerhalb des Trennungsjahrs ist die eheliche Wohnung / das eheliche Haus absolut unantastbar.
Leserforumvon Marco1982mm | Familienrecht | 39 Antworten | 14.01.2020 21:38
Trennungsunterhalt (sie ist jung und gesund und könnte doch eigentlich arbeiten gehen) 2. ... Trennungsunterhalt (sie ist jung und gesund und könnte doch eigentlich arbeiten gehen) Du hast während der Ehezeit das Einkommen erzielt, dehalb hat deine Ex Anspruch auf Trennungsunterhalt und zwar 3/7 von deinem Nettoeinkommen. Zitat (von Marco1982mm):Zu berücksichtigen ist vielleicht auch noch das ich auch grad komplett bei null stehe,..also keine Wohnung, kein Auto, keine Arbeit, kein Bargeld,...also komplett NIX,.. 3/7 von 0 Euro sind ungefähr 0 Euro.
Leserforumvon MissX30 | Familienrecht | 31 Antworten | 17.03.2006 13:13
Wir hatten uns darauf geeinigt, das er die Schulden übernimmt und mir 400 Euro Trennungsunterhalt zahlt. ... Mein Mann verdient 1784 Euro netto und tilgt monatl. mit ca. 400 Euro die Schulden. ( Gesamtschulden: ca. 17.000 Euro ). ... Ich selbst verdiene 400 Euro und bekomme 308 Euro Kindergeld.
Leserforumvon foreigner | Familienrecht | 52 Antworten | 21.03.2008 12:57
Die Anwälte meiner Frau haben aufgrund meines Einkommens für 2007 die Unterhaltsforderungen gestellt. ... Ich darf ja den Trennungsunterhalt kürzen, oder sehe ich das falsch? ... Ich habe gegen Trennungsunterhalt kaum was anzuwenden, aber das Geld dafür muss wenigstens da sein, oder verstehe ich was falsch?
Leserforumvon Vendor | Familienrecht | 11 Antworten | 20.10.2004 20:14
. - nach exakt genau einem Jahr Ehe beantragt meine Frau Trennung und Unterhalt für sich und Kind (schon recht überraschend nach unserem ersten Streit - es gab niemals Gewalt in irgendeiner Form) - mein Kind ist nunmehr 10 Monate alt (dürfte aber gar nicht da sein, da meine Frau angeblich keine Kinder bekommen konnte - so jedenfalls hat es ihr der Frauenarzt gesagt, und sie hat mir das ebenso zugetragen, dies nur nebenbei) - ich möchte für mein Kind aufkommen - ich will nicht für meine Frau aufkommen - wir haben weder vor, während, nach der Ehe zusammengelebt, wir leben 280 km entfernt - ich habe meine Wohnung, sie hat ihre Wohnung, das Kind lebt bei ihr, für ihre Ausgaben ist sie und sind Ihre Eltern aufgekommen - sie wollte nach ihrer abgeschlossenen Umschulung (unterbroxhen durch die Schwangerschaft) zu mir ziehen. ... Kindergeld, Erziehungsgeld und A-hilfe ca. 550 Euro, davon muß sie auch Miete und Nebenkosten (ca. 300 Euro) zahlen. - ich habe 1000 Euro A-hilfe, noch einen Monat (zzgl. ca. 350 Euro Nebeneinkünfte aus meinem Gewerbe)... - dann nur noch 600 Euro für meine dann bestehende Ich-AG, zzgl. ca. 350 Euro Nebeneinkünfte aus meinem Gewerbe, das ich auch weiterführen möchte. -------- - muß ich für meine Frau aufkommen? ... Für Trennungsunterhalt, denn von dem reden wir hier, bleibt kein Geld.
Leserforumvon moskito2803 | Familienrecht | 12 Antworten | 08.08.2015 08:01
Frau hat betrogen, monatelang angelogen, es kam raus...getrennt am 03.02. ... Ich habe meiner Frau in der ersten Zeit aus "Kulanz" basierend auf Ihrer kleinen Wohnung in Stuttgart und Ihrer Suche einer größeren Wohnung Unterhalt gezahlt, habe aber immer gesagt, dass ich in diesem Fall nichts von Ihr rumliegen sehen will. ... Wenn nein, dann schuldest Du auch keinen Trennungsunterhalt.
Leserforumvon autom | Familienrecht | 9 Antworten | 16.08.2004 17:05
Nach einer Trennung ist es einer Ex-Frau in der Regel nicht zuzumuten, sofort zu arbeiten, einem Mann schon. ... Dringende Empfehlung an Autom: lieber jetzt "ein paar Euro" in einen wirklich guten Anwalt investieren, als das ganze Leben horrende Raten zu bezahlen. ... Der Anwalt war mies und so hat die sich zigtausend Euro ergaunert.
123·5·9