Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
617.486
Registrierte
Nutzer

69 Ergebnisse für „haus hausmeisterkosten“

Leserforumvon ratsuchend54567 | Mietrecht | 18 Antworten | 25.08.2010 17:59
.), aber die Hausmeisterkosten fallen ein wenig ins Auge. ... Aber in den meissten WEG Abrechnungen werden die Hausmeisterkosten nicht nach Lohn, bzw. ... Die Höhe ist allerdings recht happig, sind ja fast 5000 im Monat, das muss schon ein grosses Haus sein.
Leserforumvon Latinl | Mietrecht | 6 Antworten | 03.11.2011 08:48
Dabei stachen die Hausmeisterkosten direkt ins Auge. ... Laut meinem Nachbarn der jahrelang im Haus wohnt sind 50 % der Kosten Fix (Garten, Kehren, Schnee, Treoppepuntzen) und der Rest Bedarfgesteuert wenn der Hausmeister gerufen wird. ... Wie kann es dann funktionieren die Hausmeisterkosten als Haushaltsnahe Dienstleistung bzw.
Leserforumvon spowi-alex | Mietrecht | 19 Antworten | 28.12.2005 19:16
Es befinden sich 6 Wohnungen im Haus, wobei 4 davon vermietet sind. ... Am 28.12.2005 von Dreamer66 50 Euro Hausmeisterkosten sind absolut im Rahmen. ... So etwas ist normal oder laut Gerichtsbeschluß vom .... sind diese Hausmeisterkosten zu hoch!?
Leserforumvon michatubbie | Mietrecht | 21 Antworten | 20.03.2012 10:15
Es sollte als Beispiel dienen, dass diese Firma in diesem Haus noch andere Tätigkeiten durchführt, diese dann separat
Leserforumvon guest-12308.05.2019 13:48:01 | Mietrecht | 2 Antworten | 21.06.2018 06:28
Nun zu meiner eigentlichen Frage. 5 Jahre lang habe ich den gleichen Betrag für die Hausmeisterkosten bezahlt. ... Es gab keinen Grund für diese Erhöhung, der Hausmeister hat nicht mehr Arbeiten im Haus übernommen als die letzten Jahre und vor allem wurden wir nicht über diese Erhöhung informiert, sondern uns wurde der Betrag einfach als dicke Nachzahlung drauf gedrückt.
Leserforumvon batavusfahrer1 | Mietrecht | 19 Antworten | 05.07.2010 18:43
Es ist ein 6 Parteien Haus, eine Partei stellt den Hausmeister. ... Ich gehe doch davon aus, dass die Nebenkosten INKLUSIVE den Hausmeisterkosten sind. ... Ich halte es übrigens für sehr ungewöhnlich, dass die Hausmeisterkosten nicht über die Hausverwaltung abgerechnet werden.
Leserforumvon Katrin Kat | Mietrecht | 45 Antworten | 20.09.2011 09:36
Warum die Hausmeisterkosten allerdings um 100% gestiegen sind, kann ich gar nicht nachvollziehen. ... Wobei ich mich auch frage, wieso das Gewerbe im gleichen Haus, welches der Vermieter betreibt, nicht für den Hausservice aufkommen muss? ... Und nochmal das Thema Verteilerschlüssel: Im Haus gibt es drei Wohnungen und ein Gewerbe.
Leserforumvon Mike1a | Mietrecht | 2 Antworten | 17.12.2017 00:37
Protokoll wurde erstellt über Mängel im Haus und Hausmeisterfirma.
Leserforumvon juli23 | Mietrecht | 8 Antworten | 24.09.2008 10:01
wohne in einem haus mit 23 mietwohnungen. jetzt bekamm ich die nebenkostenabrechung wo aufgeführt wurde, dass die hausmeisterkosten nur durch 18 einheiten verteilt werden. ist das richtig? ... MFG Am 24.9.2008 von juli23 ...die begründung lautet, dass 2007 nicht alle wohnungen vermietet waren. erscheint mir für einen leien nicht ganz nachvollziehbar, da sollte nur eine wohnung vermietet sein muss ein einziger mieter die ganze hausmeisterkosten tragen?? ... Aber ein netter Versuch war es trotzdem Am 24.9.2008 von Tehlak Ausserdem muss der Vermieter die Hausmeisterkosten komplett aufdröseln.
Leserforumvon Leorio | Mietrecht | 14 Antworten | 30.06.2010 18:12
Geschäft / Wohnung) sind die Hausmeisterkosten nicht als Nebenkosten aufgeführt. ... Weder kann man durch betreten des Haus auf irgendeine art und weise zum Geschäft gelangen. ... Dennoch ist alles Streng genommen ein Großes Haus.
Leserforumvon msn574191-11 | Mietrecht | 3 Antworten | 03.03.2021 17:09
Ich wohne in einem 3 Parteien Haus ohne Garten.
Leserforumvon befaube | Mietrecht | 2 Antworten | 04.08.2011 13:15
Mein Rechtsanwalt sagte, dass ich einsehen kann welche Aufträge der Hausmeister für dieses Haus erledigt hat und dann vergleichen könne ob dies zutrifft.
Leserforumvon schliffiffi | Mietrecht | 7 Antworten | 25.08.2011 11:47
hallo. ich wohne mit meinem mann und sohn in einem 3-familien-haus. mündlich haben wir mit dem vermieter (der weiter weg von seinem mietobjekt wohnt) ausgemacht,dass mein mann und ich die reinigung und die instandhaltung von haus und garten übernehmen,d.h. regelmäßig treppenhaus putzen,mülltonnen rausstellen,rasen mähen,hecken schneiden, kleinere reparaturen bzgl. haus und garten (mein mann ist selbst beruflich handwerker),winterdienst (schnee schippen und streuen),gehweg kehren,gemeinschafträume in ordnung halten,..... unser vermieter gewährt uns für die von uns übernommenen o.a. tätigkeiten einen kostenlosen garagen-stellplatz,welcher regulär 28 euro kosten würde. nun sind mein mann und ich aber der meinung,dass uns der vermieter doch schon ein wenig "abzockt".ich mein,wir müssen so viele aufgaben regelmäßig übernehmen (mein mann und ich sind beide berufstätig) und bekommen nur 28 euro dafür.finden wir n bisschen wenig. außerdem haben wir kaum handwerkszeugs zur verfügung,da der vermieter total geizig ist und alles notwendige für unnötig hält.und wenn wir was repariern oder erneuern müssen,müssen wir uns um ALLES kümmern (material besorgen,fahererei auf UNSERE kosten, unsere Freizeit,kosten für material vorstrecken,...). wenn dann alles notwendige gekauft worden ist von uns,geben wir natürlich dem vermieter die quittungen und er überweist uns natürlich das geld. aber trotzdem,wir verfahren unseren sprit,"opfern" unsere freizeit für tätigkeiten und fahrerei,müssen regelmäßig haus und garten in ordnung halten (was ja verständlich ist) und bekommen nur 28 euro im monat?!?!... und was ist,wenn der vermieter sich dann querstellt und uns dann einfach firmen für diese tätigkeiten ins haus schickt?... Aber eins ist auf jeden Fall klar: wenn ihr nicht mehr putzt, dann zahlt ihr neben der Miete für die Garage auch euren Teil an den Hausmeisterkosten, d.h. euer heutiger Verdienst ist das Geld, das ihr spart... ----------------- ""
Leserforumvon jordanlucas | Mietrecht | 3 Antworten | 27.05.2009 19:51
wir ahebn unsere NK abrechnung für 2007 bekommen, vorab muß ich sagen das das haus in dem wir wohnen seid okt.08 in der zwangsverwaltung ist. so komme ich nun mal zu unserem problem: nachzahlung von 1603 euro. zwangsverwalter meint wir sollen doch bitte vorweisen das wir für 2007 NK gezahlt haben. da wir zu dieser zeit von Hartz 4 gelbent ahben hat die ARGE die miete sofort an den vermieter überwisen. es werden hausmeisterkosten in höhe von 3800 euro berechnet obwohl der hausmeister nur instandhaltungarbeiten gemacht hat. bei den hausmeisterkosten wurden 2 häuser zusammen gelegt weil der hausmeister 2 häuser vom selben vermieter betreut, frage was hab ich mit dem andern haus zutun nur weil es direkt hinter unserm haus ist ???
Leserforumvon Moni | Mietrecht | 0 Antworten | 07.02.2003 23:01
Neue Posten waren die Hausmeisterkosten (Verdienst, Versicherung, Lohnsteuer etc.) zusätzlich Streusalzkosten und Feuerlöscherwartungskosten. ... Müssen die Mieter des Hauses den Hausmeister auch in der Hinsicht bezahlen, daß er den Hof räumt, der auch, notwendigerweise, von Garagenbesitzern genutzt wird, die nicht in diesem Haus wohnen? (einen anderen Zugang zu den Garagen gibt es nicht, und die Garagen sind verkauft) Müssen die Mieter die Streusalzkosten tragen, oder sind diese schon in den Hausmeisterkosten enthalten?
Leserforumvon Frederix | Mietrecht | 12 Antworten | 16.10.2009 11:06
Beim Vergleich mit der Vorjahresabrechnung fiel mir auf, dass unser Anteil an den Hausmeisterkosten gestiegen ist (die Hausmeisterkosten gesamt sind gleich geblieben). ... Da wir die kleinste Wohnung im Haus haben, müssen wir nun plötzlich 200 EUR mehr für den Hausmeister zahlen. ... 2)Welcher Verteilerschlüssel ist mit unserem Mietvertrag bei den Hausmeisterkosten richtig?
Leserforumvon Malwine | Mietrecht | 5 Antworten | 05.11.2005 23:20
Am 6.11.2005 von tomtom82 Hallo, das ist nicht ganz korrekt es gibt Einschränkungen was die Hausmeisterkosten angeht, über die Art und die Höhe. ... Am 6.11.2005 von Michael32 Hausmeisterkosten dürften auch nur für Reinigung und Pflege umgelegt werden, Reperaturarbeiten nicht !! ... Also dieses Haus ist alles andere als gereinigt und gepflegt...
Leserforumvon TinaR | Mietrecht | 16 Antworten | 06.04.2009 12:23
Ob Mieterschutz-, Mieterhilfe, ... oder Haus und Grund, Eigentümer- Vereine, die Mitgliedbeiträge sind nur die Grundkosten, darin noch keine Beratungskosten enthalten. ... Je mehr Hausbewohner mit asozialem Verhalten, desto teure werden die Hausmeisterkosten. ... Der Mieter kann sich die Belege vom Vermieter vorlegen lassen und die Abrechnung der Hausmeisterkosten prüfen.
Leserforumvon guest-12304.08.2018 22:14:17 | Mietrecht | 12 Antworten | 22.07.2018 19:25
Haus&Grund. ... Ich nehme mal ein kompliziertes Beispiel: Hausmeisterkosten für die gesamte Immobilie sind normalerweise umlagefähig. ... Hausmeisterkosten, die typischerweise konfliktträchtig sind.
Leserforumvon Jafs79 | Mietrecht | 5 Antworten | 16.12.2018 17:04
Beide Parteien bewohnen ja das gleiche Haus, aber wir zählen mehr als das doppelte für Hausmeisterkosten etc? ... Es ist ein Haus mit 2 Wohnungen.
123·4