403 Ergebnisse für heizkosten heizkostenabrechnung

Leserforumvon falterfrau | Mietrecht | 2 Antworten | 23.05.2008 15:56
Wohnung ist 90 qm groß plus Balkon 15qm (Gesamtfläche) Die Heizkosten werden lt. ... Darf der Balkon in die Heizkostenabrechnung einfliessen? Muss ich also für 105 qm anteilig Heizkosten zahlen, owohl der Balkon ja nicht beheizt wird!
Leserforumvon sonnchen100 | Mietrecht | 1 Antwort | 17.02.2005 15:27
Heizkostenabrechnung erhalten. Für Heizkosten ist eine Nachzahlung in Höhe von 500 € fällig. ... Muss der Mieter jetzt die Heizkosten auch aus dem Vorjahr zu dem teuren Preis von diesem Jahr zahlen?
Leserforumvon dechantreiter | Mietrecht | 1 Antwort | 04.01.2007 14:43
Hallo, Wir haben bis heute die Heizkostenabrechnung für 2005 nicht erhalten. Bin ich richtig informiert, dass wir die Heizkosten von 2005 nicht bezahlen brauchen, wenn sie bis dato noch nicht vorliegen?
Leserforumvon aersch0210 | Mietrecht | 0 Antworten | 13.07.2013 12:01
Die anderen Posten neben den Heizkosten sind in der Abrechnung realistisch. ... Wären diese 57% nicht wäre der Gesamtbetrag der Heizkostenabrechnung auch dementsprechend geringer. ... Betriebsstromkosten etc. wären in der Heizkostenabrechnung nicht mit angegeben.
Leserforumvon arrisceddu | Mietrecht | 3 Antworten | 13.11.2005 19:40
Bei der diesjährigen Heizkostenabrechnung musste ich jetzt feststellen, dass die terrasse zu 50% mit in die Berechnungsgrundlage reingelaufen ist. ... Die Berechnung der Heizkosten auf Basis der Wohnfläche hat nichts damit zu tun, wo dann tatsächlich geheizt wird. Ich nehme mal an, dass bei dir die Heizkosten im Verhältnis 30/70 oder 50/50 nach Wohnfläche und tatsächlichem Verbrauch aufgeschlüsselt werden.
Leserforumvon Roemling | Mietrecht | 3 Antworten | 02.09.2009 10:29
Hallo, in meiner Mietwohnung werden die Heizkosten jährlich durch Techem ermittelt. ... Nach der letzten Heizkostenabrechnung 2007/2008, die mir im Mai 2009 zugegangen ist, ergab sich nun folgendes: Der Heizkörper im besagtem Zimmer, dass 1/15 tel der Mietfläche darstellt, soll 1/3 der Heizkosten der gesamten Wohnfläche verbraucht haben > gefühlte Unge- rechtigkeit gegen den börsennotierten Giganten Techem. ... Frage: kennt jemand diese Problematik, dass die verbrauchsabhängige Ermittlung der Heizkosten mit Verdunstungsröhrchen zweifelhaft ist?
Leserforumvon Goodwilly | Mietrecht | 2 Antworten | 05.04.2004 16:14
Die der Heizkostenabrechnung 2003 zugrunde liegende Gasrechnung beinhalteet den Verbrauch vom 04.02.2003 bis 11.02.2004 mit Ausweis des Zwischenzählerstandes / Teilverbrauch zum Auszugsdatum. ... Der Vermieter akzeptiert den korrekten Zwischenzählerstand für die Berechnung meiner Heizkosten nicht. Die Heizkosten wurden wie bisher nach Wohnfläche verteilt und danach um ca. 1/12 gemindert.
Leserforumvon Vfl1848 | Mietrecht | 14 Antworten | 30.10.2018 10:20
Bei den Heizkosten wurde kein genauer Betrag angegeben sondern nur der Zusatz " Gemäß Heizkostenabrechnung" vermerkt. ... Bei den Heizkosten wurde kein genauer Betrag angegeben sondern nur der Zusatz " Gemäß Heizkostenabrechnung" vermerkt. ... Aus dem Ausgangspost: "Bei den Heizkosten wurde kein genauer Betrag angegeben sondern nur der Zusatz " Gemäß Heizkostenabrechnung" vermerkt."
Leserforumvon aersch0210 | Mietrecht | 1 Antwort | 01.08.2013 00:23
Die Heizkostenabrechnung erfolgte im 30%/70%-Prinzip. ... Kann mann bei mangelhafter Isolierung das Kürzungsrecht bei den Heizkosten in Anspruch nehmen? ... Kann ein geringer Warmwasserverbrauch im Zusammenhang mit zu hohen Heizkosten liegen?
Leserforumvon aesky15015 | Mietrecht | 3 Antworten | 17.04.2006 17:12
Hallo, wir wohnen seid 2004 in einer 55 m2 Wohnung und haben noch nie eine Heizkostenabrechnung gesehen. ... Heizkosten ein Pauschalbetrag, so bekommt ihr keine Abrechnung.
Leserforumvon pretty Mofokka | Mietrecht | 11 Antworten | 25.05.2018 15:08
Hallo alle zusammen, bin ich als Vermieter verpflichtet meinem Mieter eine Heizkostenabrechnung vorzulegen oder kann in beiderseitigem Einverständnis auch einen Pauschalbetrag für Heizkosten vereinbaren? ... Am 25.5.2018 von pretty Mofokka "Die Vermieter einer Immobilie haben keine Möglichkeit, die Heizkostenverordnung bei der Erstellung der Heizkostenabrechnung für den Mieter zu umgehen. ... Der Kürzungsanspruch des Mieters in Höhe von 15% der Heizkosten ist schon eine nennenswerte Sanktion.
Leserforumvon ralfschreiner | Mietrecht | 14 Antworten | 17.08.2022 11:42
Kann die Mieterin vom Vermieter verlangen eine Heizkostenabrechnung nach Verbrauch vorzunehmen? ... Die Überlegung ist, ob es sinnvoll erscheint nun die Änderung der Heizkostenabrechnung zu fordern. ... Heizkosten, nicht alle Nebenkosten.
Leserforumvon Lena85 | Mietrecht | 9 Antworten | 04.12.2012 11:42
Also ich müsste jetzt wohl 300€ zahlen. -- Editiert Lena85 am 04.12.2012 12:57 Am 4.12.2012 von SueCologne Hallo Lena, also wenn das alles zu den Heizkosten ist, was Du da verlinkt hast, dann ist das keine gültige Heizkostenabrechnung meiner Meinung nach. ... Auch im Mietvertrag muss es eine Regelung zur Heizkostenabrechnung geben!!! ... (34,89€ Schornsteinfeger) Heizkostenabrechnung Die Heizkosten wurden gemäß Heizkostenverordnung in Grundkosten (Umlage m² Wohnfläche) und Verbrauchskosten (Umlage nach Verbrauch) abgerechnet. was wird mit WMZ gemessen (H2)?
Leserforumvon hunter_spike | Mietrecht | 1 Antwort | 10.06.2009 10:15
Augrund der hohen Heizkostenabrechnung (Öl) habe ich (mit Einverständnis des jetzigen Vermieters) vor, eine Stückholzheizung (Zentralheizung für alle Mietpateien) zu installieren. Wie würden die zukünftigen Heizkosten normalerweise abgerechnet? Da ich alleine die Arbeit mit dem Stochen habe wäre es unfair mir gegenüber wenn nur der Holzpreis in die Heizkostenabrechnung fließen würde.
Leserforumvon Released | Mietrecht | 4 Antworten | 29.09.2008 17:30
Sehr geehrter Herr, hiermit reklamiere ich die oben genannte Heizkostenabrechnung, für den angegeben Nutzungszeitraum. ... Diese Werte erscheinen mir sehr „utopisch" und ich verlange eine erneute detailliertere Überprüfung der Heizkostenabrechnung. ... Kann ja sein, dass er erst im November oder Dezember eingezogen ist und ihm aber die Heizkosten ab Oktober aufs Auge gedrückt werden sollen.
Leserforumvon laurassakrileg | Mietrecht | 3 Antworten | 29.10.2012 15:30
Hallo, folgender fiktiver Sachverhalt stellt sich: Mieter A erhält in 2010 von Vermieter B innerhalb der Jahresfrist die Heizkostenabrechnung für 2009. ... Mieter A möchte nun in 2012 Widerspruch gegen die Heizkostenabrechnung 2009 erheben. ... Kann Mieter A noch Widerspruch erheben und die Erstattung der Heizkosten begehren?
Leserforumvon tako_tsubo | Mietrecht | 3 Antworten | 20.10.2011 20:41
Nun bekomme ich eine Heizkostenabrechnung für die Abrechnungsperiode des kompletten Jahres 2010, Nutzungszeitraum Dezember 2010. Hier wird eine Nachzahlung für die Heizkosten in Höhe von ca. 130 Euro fällig. ... Jetzt will mein Vermieter allerdings aufgrund dieser einen Heizkostenabrechnung für einen Wintermonat meine Heizkosten-Vorauszahlung ab dem 01.01.2012 auf 175 Euro erhöhen.
Leserforumvon Henning86 | Mietrecht | 1 Antwort | 29.04.2018 21:32
Guten tag vielleicht kann mir hier jemand helfen ich wohne jetzt fünf jahre in meiner wohnung zahle die heizkosten direkt an mein vermieter ich verlange seit dem ich hier wohne immer eine Heizkostenabrechnung Ich habe es auch schon auf den schriftlichen weg versucht per post, email und sms mein vermieter verspricht ständig es zu machen dann kommt doch nichts raus Was kann ich jetzt am besten machen Ich danke schon mal für eure hilfe
Leserforumvon kiki7 | Mietrecht | 2 Antworten | 01.06.2009 15:57
Jetzt bekam ich die Heizkostenabrechnung und stellte fest, dass die Heizkosten einfach durch zwei Mietparteien geteilt worden sind.
Leserforumvon Andiw82 | Mietrecht | 4 Antworten | 15.01.2010 16:37
Im Mietvertrag ist eine Heizkostenabrechnung zu 70% nach Verbrauch und zu 30% nach der Wohnfläche vorgesehen. In der Nebenkostenabrechnung sind die Heizkosten bis zum 31.08.08 allerdings zu 100% nach Wohnfläche berechnet wurden.
123·5·10·15·20·21