Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
616.934
Registrierte
Nutzer

679 Ergebnisse für „keller wasser“

Leserforumvon abelu | Mietrecht | 11 Antworten | 23.06.2011 23:05
Das Wasser dringt dabei in einen der mehreren Keller verschiedener Mieter zunächst über einen Schacht ein und sickert dann durch die Wände von Keller zu Keller. Das Wasser stand immerhin 7cm hoch, die im Keller gelagerten Sessel und ein Schrank haben Wasserschäden. ... Es ist wohl nicht normal, daß der Keller regelmässig unter Wasser steht.
Leserforumvon TimoG30 | Mietrecht | 8 Antworten | 25.03.2015 16:23
Vor ein paar Monaten bemerkte ich ca. 12-15 cm hohes Wasser im gesamten Keller. ... Mängel im Mietobjekt (und Wasser im Keller ist ein Mangel) sind unverzüglich dem Vermieter mitzuteilen. ... Vor ein paar Monaten bemerkte ich ca. 12-15 cm hohes Wasser im gesamten Keller.
Leserforumvon bstracke | Mietrecht | 7 Antworten | 04.06.2018 14:17
Wir kamen am nächsten Tag nach Hause und haben festgestellt das unser Keller 2 cm unter Wasser stand. Wir haben 2 Räume im Keller einen Waschraum mit so einem Ablauf im Kellerboden und einen Hobbyraum. Im Hobbyraum habe ich Laminat verlegt und dieser ist nun natürlich kaputt, nachdem das Wasser drin stand.
Leserforumvon HinDu | Mietrecht | 1 Antwort | 29.07.2009 13:22
Folgendes: Ich wohne seit nunmehr 14 Jahre (alleiniger Mieter) in einem Mietshaus (Baujahr 36, Wohnfl 180 qm, Keller ca. 90 qm). ... In diesem Keller habe ich schon vorsorglich alles auf Regale hochgestellt, aber vor allem in diesem Keller, aber auch in den anderen Räumen zieht die Bodenplatte insgesamt massiv Feuchtigkeit (erkennt man an den dunklen, feuchten Flecken am Boden) und es herrscht mehrere Tage / mitunter Wochen eine gewisse Muffigkeit im gesamten Keller, was dort auch in die gelagerten Sachen einzieht und diese Sachen meist nicht mehr nutzbar sind (Bsp.: Elektrosachen, alte oder derzeit nicht genutzte Möbel, Kunststoff verfärbt sich gelb usw. ). ... Letztes Jahr hatten wir dann zusätzlich einen Wolkenbruch von Extraklasse, so dass das Wasser nicht nur durch die Bodenplatte reinkam, sondern es auch 20 cm außen am Haus stand und durch die Wände und halbwegs dichten Kellerfenster einlief.
Leserforumvon stolle96 | Mietrecht | 15 Antworten | 13.06.2010 14:24
vor ca.2wochen stand der ganze keller unter wasser(denkt mal durch den vielen regen usw) mein vermieter kam noch am abend.ich musste leider los und hab ihm deswegen die erlaubniss gegeben in meinem keller zu dürfen. als die endlich fertig waren war ich kurz unten um zu schaun. heute hab ich meine deutschland flagge gesucht und festgestellt das ne menge meiner sachen fehlen. bin dann sofort zu meinem hausmeister der auch hier im haus wohnt und hab nach gefragt. sie meinten nur das mein vermieter gesagt hat das sie alles wegsschmeißen sollen was nass ist!!!
Leserforumvon soek | Mietrecht | 5 Antworten | 03.02.2011 22:19
hallo , folgendes problem: unser keller steht immer zu winterzeiten unter wasser, sodass ich die letzten 2 winterjahre viele meiner sachen wegschmeissen konnte wegen schimmel und aufweichung von holzmaterialen.jetzt hab ich dieses jahr mit genehmigung von der hausgeselschaft unseren keller gewechselt und habe meine Sachen auf kisten draufgestellt, sodaß nichts mit dem boden in berührung kommt, falls der keller wieder unter wasser steht.heute habe ich gesehen das der gesammte keller wieder unter wasse steht. 1.kann man dies auch als mietminderungsgrund angeben??... 2.wäre eine mietminderung dann nur in winterzeiten möglich, da ja der keller nur im winter unter wasser steht. erwähnenswert wäre noch das bei uns mietvertrag steht, das wir ein HAFTPFLICHTVERS. haben sollen bzw. müssen, die ich jedoch nie hatte. Würde die haftpflichtver. das auch so bezahlen , obwohl das ein wasserschaden von der hausgeselschaft ist. ich danke euch im voraus mfg ----------------- "" Am 3.2.2011 von soek hi, es geht darum das ich mein keller nicht voll nutzen kann und da kellernutzung in der miete inbegriffen ist, dachte ich mir das ich da ne mietminderung ansetzen kann!!
Leserforumvon Largo303 | Mietrecht | 6 Antworten | 26.06.2017 09:04
Am Donnerstag hat es bei uns sehr stark geregnet, der Keller ist mit Wasser vollgelaufen. ... Als wir Abends nachhause kamen und in den Keller gegangen sind standen wir mit den Füßen im Wasser. ... Am 26.6.2017 von AltesHaus Mittlerweile dürfte das Wasser ja abgelaufen sein, da gilt es nun für gute Durchlüftung zu sorgen, damit der Keller wieder gut austrocknet.
Leserforumvon srue | Mietrecht | 4 Antworten | 30.10.2011 20:06
Wir haben heute abend entdeckt dass in unserem Keller Wasserpfützen stehen,nicht sehr hoch aber weitflächig verbreitet. Wir haben unsere Nachbarin und den Hausmeister geholt,die haben in dem Nebenraum geschaut,dort steht das Wasser zentimeterhoch. ... Wir haben natürlich sofort unsere Sachen so gut es geht in Sicherheit gebracht aber einiges ist leider einfach schon hinüber,da das Wasser wohl schon länger im Keller ist,es ist schon Schimmel entstanden.. ----------------- ""
Leserforumvon HansDallmeier | Mietrecht | 2 Antworten | 03.05.2009 16:55
Hallo, steht mir als Mieter einer Wohnung das Recht auf fristloser Kündigung, wenn jährlich mein Keller immer unter Wasser steht, wegen Regenwasser denke ich (das Wasser wird selbständig von mir rausgepumpt), Fenster und Türen (auch von aussen) von mir gestrichen werden (weil sich dafür der Vermieter nicht rührt).
Leserforumvon Aspin2006 | Mietrecht | 3 Antworten | 12.01.2011 09:49
Hallo, ich habe mal ein paar Fragen bzgl. eines Wasserschadens im Keller eines gepachtete Ladenlokals mit Keller. Im Keller ist nun, nachdem es so getaut u. geregnet hat Wasser eingedrungen, (keine Ahnung woher genau, ist auch nicht flächendeckend, nur ca. 1/3 des Kellers u. dann ca. 2-3 cm hoch).
Leserforumvon lisij81 | Mietrecht | 6 Antworten | 03.07.2011 22:35
Vor kurzem Stand in unserem Keller mehr als 10 cm hoch Wasser. ... Wir räumten den ca. 100 m² Keller vom Wasser frei um Ärger zu vermeiden, da wir erst ein paar Monate dort wohnen und hielten den entstandenen Schaden fest. ... Hätte der Vermieter nicht dafür sorgen müssen, dass das Wasser aus dem Keller entfernt wird?
Leserforumvon puzzle | Mietrecht | 6 Antworten | 19.10.2010 19:57
Das Wasser zog durch die Holzbohlen in die Möbel. ... Vom Hausverwalter bekamen wir als Abhilfe eine Pumpe in den Keller gestellt, doch leider lief das abgepumpte Wasser innerhalb von einer halben Stunde wieder nach. ... Schließlich hätte er uns rechtzeitig darauf aufmerksam machen können, dass der Keller in sehr nassen Wintern halb unter Wasser steht.
Leserforumvon Pingu | Mietrecht | 1 Antwort | 21.07.2008 16:32
In diesem Haus läuft regelmäßig bei starken Regen im Keller Wasser rein. ... Es ist immer feucht im Keller. Weiterhin sind die Fenster nicht richtig dicht, auch da läuft durch die Dichtung Wasser rein, die Fensterbank ist feucht und aufgeweicht.
Leserforumvon guest-12318.01.2011 10:25:29 | Mietrecht | 13 Antworten | 04.12.2007 16:01
Letztes Jahr kam es durch den vielen Regen 2x zur Überschwemmung im Keller. ... Gruß, Dado Am 5.12.2007 von Morthingale durch den vielen Regen 2x zur Überschwemmung im Keller Wie kam denn das Wasser in den Keller ? ... Am 6.12.2007 von Morthingale Hi Alex, Keller ohne Dach, also 'Cabrio-Keller' ?
Leserforumvon guest-12324.07.2020 10:55:57 | Mietrecht | 0 Antworten | 01.05.2015 18:03
Wasserschaden in Keller (Mietwohnung) dringend! ... So läuft nun schon seit unbekannter Zeit Wasser in den Keller des A, der dort u.a. ... Als A nun durch andere Mieter von dem Schaden erfährt, kontaktieren diese sofort den Vermieter und räumen Sachen, die offensichtlich noch kein Wasser gezogen haben aus dem Keller in die Wohnung von A.
Leserforumvon Mrs. Giggle | Mietrecht | 3 Antworten | 29.02.2016 18:28
Der Vermieter hat mir einen Keller zugewiesen, der bei Regen völlig unter Wasser steht und durchgeflutet ist. ... Mit bloßem Auge ist das gar nicht zu erkennen, da es im Keller immer recht dunkel ist und wäre uns der Umstand - eines bei schlechtem Wetter immer unter Wasser stehendem Kellers - bekannt gewesen, hätten wir diesen ja auch gar nicht erst angenommen. ... Auf den Fotos mit Blitz aber kann man diverse Vorschäden von bereits eingetretenen Wasserschäden erkennen und auch am Boden sah man eben, dass es nicht das erste mal war, dass dieser Keller unter Wasser stand.
Leserforumvon Nuuky | Mietrecht | 1 Antwort | 05.07.2014 17:37
Wir sind erst vor 3 Monaten hier eingezogen und bei dem letzten Unwetter hier in Dortmund lief der Keller voll Wasser, ca. 3 cm hoch. Das Wasser kam durchs Fenster wie ein Wasserfall in einem Keller der zu einer nicht Vermieteten Wohnung gehört und war dementsprechend nicht betretbar weil er verschlossen war. ... Nichts passierte also haben wir die 2 vorhandenen Kellerfenster zum lüften offen stehen lassen und haben das Wasser abgeflitscht.
Leserforumvon Jackisback | Mietrecht | 2 Antworten | 28.08.2007 14:57
Hallo liebe Forummitlglieder, was meint ihr zu folgendem, abstaktem Sachverhalt: M hat eine Wohnung mit Keller im Mehrfamilienhaus des V von diesem gemietet. Eines Tages muss M feststellen, dass große Mengen Wasser in den Keller gelangt sind, so dass dieser überschwemmt war und die von M in seinem Keller gelagerten Elektorgeräte beschädigt wurden. Es ist nicht eindeutig ersichtlich, ob das Wasser von einem Rohrbruch oder sonst wo her stammt.
Leserforumvon Neckarsulm | Mietrecht | 6 Antworten | 14.07.2010 19:08
Am 004.07. hatten wir ab 5 Uhr starke Regenfälle dadurch lief das Wasser welches auf der Str. nicht ablaufen konnte über die TG - Einfahrt in die Tiefgarage und dann in den Keller. ... So floß das Wasser auch zügig ab. ... Also so das typische was halt im Keller aufbewahrt wird.
Leserforumvon Stella_hh | Mietrecht | 4 Antworten | 07.10.2011 20:25
Als sie irgendwann in den Keller kam, stand dieser cm-hoch unter Wasser. ... (Wasser kam durch das Fenster im Keller meiner SchwieMu). ... Die Wände oder die in Keller gelagerte Gegenstände ?
123·5·10·15·20·25·30·34