Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
505.196
Registrierte
Nutzer

Über 10.000 Suchergebnisse für „vermieter vertrag“

Leserforumvon fb372553-12 | Mietrecht | 23 Antworten | 11.09.2013 21:10
Hallo, folgende Situation: Wir haben gestern einen Anruf erhalten, dass unser neuer Vermieter den neuen Vertrag platzen lässt. ... ----------------- "" Am 12.9.2013 von fb372553-12 Ja, der Vermieter hat den ersten Vertrag auch unterschrieben, den haben beide Parteien unterschrieben. ... Jeder einen oder beide der Vermieter ?
Leserforumvon Hondosix | Mietrecht | 20 Antworten | 20.08.2014 11:42
Nun will der Vermieter von dem Vertrag zurücktreten weil die Nebenkosten (Wasser/Abwasser) nicht vom Mieter direkt mit der Gemeinde abgerechnet werden können. ... Und so wie die Sachlage sich stellt hat der Vermieter keinerlei Handhabe und Recht vom Vertrag zurückzutreten sprich der Mieter ist definitiv im Recht? ... Doch, aber nur einvernehmlich ... quote:Nun will der Vermieter von dem Vertrag zurücktreten weil die Nebenkosten (Wasser/Abwasser) nicht vom Mieter direkt mit der Gemeinde abgerechnet werden können.
Leserforumvon guest-12309.04.2016 19:56:02 | Mietrecht | 10 Antworten | 08.04.2016 20:43
Ich hab einen neuen Vermieter seit Dezember 2015. ... Im Vertrag steht der 3. ... Die neue Verwaltung bzw. der neue Vermieter beruft sich auf den Vertrag.
Leserforumvon li1a | Mietrecht | 5 Antworten | 21.12.2009 16:21
D.h., dass unser Vermieter mit einem Kabelanbieter einen Vertrag abgeschlossen hat und somit für den Mieter 2010 monatliche Betriebskosten von 10,- € entstehen werden. Für alle die Mieter, die z.Zt. einen Vertrag bei diesem Kabelanbieter haben, wird der neue Anbieter auf geeignete Art und Weise zum erforderlichen Zeitpunkt den bisherigen Vertrag beenden... (Bescheid vom Vermieter enthält keine Widerspruchsklausel) Ist denn der Vermieter dazu überhaupt berechtigt?
Leserforumvon Mickie1977 | Mietrecht | 13 Antworten | 26.08.2008 17:34
Zum Zwecke der Vertragsänderung sollten wir eine schriftliche Teilkündigung an den Vermieter senden, was wir auch getan haben. ... Darf der Vermieter das überhaupt von mir verlangen, ich wohne doch nun auch schon sechs Jahre in der Wohnung. ... Er muss aber auch niemanden aus dem Vertrag entlassen.
Leserforumvon hoffnungstraeger | Mietrecht | 5 Antworten | 29.03.2010 12:41
Besteht der Vertrag immer noch? ... Aus der Höhe deiner Mietzahlungen ist die tatsächlich vereinbarte Miete auch ohne Vertrag ersichtlich und diese kann ggfs. im Rahmen nach oben angepasst werden. Regelmäßige Zahlungen belegen auch, dass tatsächlich ein Mietverhältnis bestanden hat. ----------------- " " Am 29.3.2010 von hh quote:Besteht der Vertrag immer noch?
Leserforumvon gelsominabella | Mietrecht | 8 Antworten | 14.06.2004 15:08
Schießlich ist ein wirksamer Vertrag zustande gekommen. ... Am 14.6.2004 von guest123-16 > Wenn aber ein neuer gültiger Vertrag zwischen Vermieter und Nachmieter besteht, sind dann nicht die Nachmieter zur Zahlung der Miete verpflichtet???? ... Am 14.6.2004 von guest123-57 Das Problem ist doch dies, daß nicht der Vermieter den Vertrag hat platzen lassen, sondern daß nach Vertragsabschluß die Besitzüberlassung für den Vermieter unzumutbar wurde.
Leserforumvon delpher | Mietrecht | 12 Antworten | 29.05.2014 10:08
Hallo, Folgendes Person A sucht nach einer Wohnung sieht sich sehr viele Wohnungen an uns sagt mündlich per Telefon einem Vermieter B zu den Vertrag zu unterschreiben! ... Vermieter B dem nur mündlich zugesagt wurde, will nun 600 Euro Schadensersatz von Person A obwohl kein Vertrag und nichts weiter Unterschrieben wurde. ... Und dann Einspruch einlegen, dann müsste der Vermieter doch erstmal beweisen das es einen Mündlichen Vertrag gab oder sehe ich das falsch?
Leserforumvon luise2 | Mietrecht | 7 Antworten | 22.04.2005 08:43
Im Klartext : Der Vermieter gibt lediglich ein Angebot ab, einen neuen Vertrag abzuschliessen. ... Wenn Sie etwas im neuem Vertrag vermissen, was im alten aber noch enthalten war, sprechen Sie dies vorm unterschreiben mit dem Vermieter ab. ... Der alte Vertrag kann aber nicht einfach durch den Vermieter für ungültig erklärt werden und der Mieter kann auch nicht gezwungen werden, den neuen Vertrag zu unterschreiben.
Leserforumvon senoreseppel | Mietrecht | 28 Antworten | 15.08.2010 14:00
Außerdem verlangt sie auch das ich pünktlich meine Miete zahle, also sollte diese Zuverlässigkeit doch auch für den Vermieter gelten. ... Laut Vertrag steht Dir der Schlüssel und somit das Malerpaket erst am 01.09. zu. ... Wenn der Vermieter nicht in der Lage ist das Malerpaket bis dahin zur Verfügung zu stellen dann muss er die Schlüsselübergabe eben später ansetzten.
Leserforumvon ChrisBT | Mietrecht | 8 Antworten | 12.10.2008 17:38
Wir haben auf unser Drängen hin im April 2007 einen Mietvertrag vorgelegt bekommen (wir mußten diesen beim Vermieter abholen und ihn auch wieder hinbringen, weil anderslautende Vereinbarungen vemieterseits nicht eingehalten wurden), haben diesen Vertrag auch beide unterschrieben (unser Doppel und das des Vermieters) und ihm wie gesagt wieder vorbeigebracht. Der Vermieter hat uns die Türe nicht öffnen wollen und uns gebeten den Vertrag in den Briefkasten zu werfen, was wir getan haben. ... Die Ausreden sind unwahr und ziemlich beschämend wie ich finde: wir würden die Türe nicht öffnen (dabei mußten wir ja damals durch verschlossene Türen mit dem Vermieter sprechen).
Leserforumvon holkoe | Mietrecht | 17 Antworten | 23.07.2017 15:51
Ist dieser Vertrag überhaupt gültig ? ... Am 23.7.2017 von holkoe Ja , der Vertrag war bereits vom vermieter unterschrieben. ... Zum Gericht gehen, einweilige Verfügung beantragen und den Vermieter auf Schadensersatz verklagen.
Leserforumvon pepino | Mietrecht | 2 Antworten | 09.12.2004 16:45
Kann der Vermieter von diesem Vertrag wieder zurücktreten?
Leserforumvon Fellix | Mietrecht | 8 Antworten | 29.08.2011 11:54
Die Vermieterin kann mit dem Makler keinen Vertrag abschließen, der besagt, dass ein Dritter (hier der Mieter) provisionspflichtig ist. Sie kann aber sehr wohl einen Vertrag mit dem Makler abschließen, in welchem sie sich verpflichtet, die Wohnung nur über ihn zu vermarkten (Alleinauftrag). ... Will sie das nicht, muss sie entweder den neuen Mieter davon überzeugen, dass er die Provision zahlt oder - wenn dieser sich weigert - über den Makler einen anderen Mieter suchen. ----------------- " " Am 29.8.2011 von dem User forever known as Mortinghale Das war jetzt schön zusammengefasst. ----------------- "" Am 29.8.2011 von dem User forever known as Mortinghale quote:Der Vertrag zwischen dem Vermieter und dem Makler berührt den Mieter nicht.
Leserforumvon Mag5 | Mietrecht | 12 Antworten | 06.08.2007 20:12
Gruß Michael Am 6.8.2007 von Mag5 Hi, vielen Dank für die Antwort, nehmen wir an , alles ist etwas knapp : diesen Freitag ist Mietbeginn und der Mieter hat heute erst den Vertrag per Post bekommen, und von der Aktion des Vermieters erfahren, daher hat der Vermieter den Vertrag mit der Unterschrift des Mieters noch nicht, bei morgiger Absendung sollte dieser jedoch noch bis Freitag beim Vermieter sein. ... Am 7.8.2007 von icecycle Der Vermieter hatte den Vertrag unterzeichnet, war also mit Vermietung einverstanden. ... Andersrum: Wenn Mieter den Vertrag unterzeichnet hatte, der Vermieter aber lange nicht, darf der Mieter nicht in eigenem Interesse andere Wohnung suchen und mieten ?
Leserforumvon tinoone | Mietrecht | 4 Antworten | 13.03.2018 10:18
Deswegen meine Frage: ist der Vermieter nicht verpflichtet mich wieder in den Vertrag aufzunehmen, wenn keine berechtigten Gründe vorliegen? ... Am 13.3.2018 von Harry van Sell Zitat (von tinoone):Deswegen meine Frage: ist der Vermieter nicht verpflichtet mich wieder in den Vertrag aufzunehmen, Nö, er entscheidet in der Regel selbst mit wem er Verträge abschließen möchte. ... Zitat (von tinoone):Deswegen meine Frage: ist der Vermieter nicht verpflichtet mich wieder in den Vertrag aufzunehmen, wenn keine berechtigten Gründe vorliegen?
Leserforumvon Janis Joplin | Mietrecht | 27 Antworten | 24.07.2008 20:48
Jetzt hat der Vermieter erfahren, dass Hr.J vor 10 Jahren mit seinem Betrieb insolvent gegangen ist und will vom Vertrag zurücktreten. ... Die Maklerin meint, Vertrag ist Vertrag, da kommt der Vermieter nicht raus. ... Der Vermieter behauptet jetzt, dass eigentlich seine Eltern den Vertrag hätten unterschreiben müssen, da die Wohnung zum Vertragsabschluß noch nicht ihm überschrieben war.
Leserforumvon guest-12319.02.2010 17:37:03 | Mietrecht | 2 Antworten | 19.07.2004 20:48
Hallo, folgende Frage: Ein Makler hat uns eine Wohnung zugesagt und will, dass wir jetzt den Mietvertrag unterschreiben und legt dann später den Vertrag dem Vermieter zum Unterschreiben vor. ... Was, wenn der Vermieter aus irgendwelchen Gründen dann nicht unterschreibt? Ich dachte, es muss ein KOMPLETTER Vertrag zustandekommen, damit die Provision fällig wird.
Leserforumvon ya371048-28 | Mietrecht | 5 Antworten | 23.08.2013 00:37
Dieser hat den Vertrag bereits unterschrieben. ... Nun will Vermieter den Mietvertrag nicht mehr raus rücken, da von ihnen bereits unterschrieben. ... Erst wenn Beide unterschrieben haben, ist der Vertrag geschlossen. ----------------- "" Am 23.8.2013 von Anjuli123 Solange der Vertrag nicht von beiden Seiten unterzeichnet ist, gibt es keinen Vertrag. ----------------- ""
Leserforumvon klappstuhl1977 | Mietrecht | 1 Antwort | 28.01.2013 19:53
Ich bin Vermieter und der Mietvertrag mit unserem Mieter wurde per Formularmietvertrag von 1995 geschlossen (Verlag Haus + Grund). Der Vertrag wurde 1996 geschlossen. ... Vertrag von unbestimmter Dauer Das Mietverhältnis beginnt am ...- Es läuft auf unbestimmte Zeit und kann von jedem Teil mit gesetzlicher Frist (*) gekündigt werden.
123·125·250·375·500