Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
587.529
Registrierte
Nutzer

778 Ergebnisse für „angabe betrug“

Leserforumvon deggit | Strafrecht | 1 Antwort | 06.04.2009 11:28
Die Sache mit der Bahn ist mit 40 Euro gegessen, aber ich habe jetzt eine Strafanzeige wegen Betrug!
Leserforumvon sobik77 | Strafrecht | 4 Antworten | 18.10.2010 15:21
Gestern hat mein Bekannter Post von der Polizei bekommen, der soll in November zur Vernehmung, im Brief stand auch was vom Betrug! ... - so blöd gewesen wäre in den Betrug des Arbeitskollegen mit einzusteigen. Der Arbeitskollege hingegen hat einen Betrug begangen, indem er eine Karte vorzeigte von der er wußte, dass der nicht berechtigt ist, damit zu fahren.
Leserforumvon luca1122 | Strafrecht | 2 Antworten | 05.07.2006 06:24
Wie in unseren AGB's beschrieben, machen wir von unserem Recht Gebrauch, Lieferungen ohne Angabe von Gründen nicht auszuführen. ... Vielen Dank Gruß Am 5.7.2006 von md-andy Wenn du das meinst eine Anzeige wegen Betrug? ... Eine Anzeige wegen Betrug werden die nicht machen wie es sich anhört.
Leserforumvon frenzy | Strafrecht | 24 Antworten | 20.05.2006 01:41
will sagen durch die angabe der falschen personalien ? ... Gilt das dann als Betrug, oder als Leistungserschleichung? ... Dann keine Urkundenfälschung, aber immer noch Betrug.
Leserforumvon Betrüger | Strafrecht | 10 Antworten | 20.04.2007 12:36
Gruß vom mümmel Am 20.4.2007 von justice005 Urkundenfälschung in Tateinheit mit versuchtem Betrug gibt bei einem Ersttäter wohl eine überschaubare Geldstrafe im Erwachsenenstrafrecht. Am 20.4.2007 von Betrüger Ich bin 23 Jahre alt und Student, falls es zu einer Geldstrafe mit viel müsste ich dann rechnen, einkünfte habe ich nur Bafög in höhe von monatlich 200€. ... Am 20.4.2007 von guest123-1542 Es könnte auch noch zusätzulich zu einer Streichung des BaföG kommen, falls die Fälschung zur Erlangung/Weiterzahlung von BaföG verwandt wurde: § 58 Ordnungswidrigkeiten (1) Ordnungswidrig handelt, wer vorsätzlich oder fahrlässig 1. entgegen § 60 Abs. 1 des Ersten Buches Sozialgesetzbuch, jeweils auch in Verbindung mit § 47 Abs. 4, eine Angabe oder eine Änderungsmitteilung nicht, nicht richtig, nicht vollständig oder nicht rechtzeitig macht oder eine Beweisurkunde nicht, nicht richtig, nicht vollständig oder nicht rechtzeitig vorlegt; 2. entgegen § 47 Abs. 2 oder 5 Nr. 1 eine Auskunft nicht, nicht richtig, nicht vollständig oder nicht rechtzeitig erteilt oder eine Urkunde nicht oder nicht rechtzeitig vorlegt oder nicht oder nicht rechtzeitig ausstellt; 2a. entgegen § 47 Abs. 3 das Amt für Ausbildungsförderung nicht oder nicht rechtzeitig unterrichtet oder 3. einer Rechtsverordnung nach § 18 Abs. 6 Nr. 2 zuwiderhandelt, soweit sie für einen bestimmten Tatbestand auf diese Bußgeldvorschrift verweist. (2) Die Ordnungswidrigkeit kann mit einer Geldbuße bis zu 2500 Euro geahndet werden.
Leserforumvon Tilo80 | Strafrecht | 6 Antworten | 03.07.2007 20:25
Das war 2005 -2006 da ich bewusst die Angabe zu spät gemacht habe[6 Monate] das ich meine Wohnung gekündigt habe. ... [mit hilfe der 3500€] Ich will den betrug zugeben. ... Bei Betrug zu Lasten öffentlicher Kassen, verstehen die Gerichte wenig Spaß.
Leserforumvon Alwi89 | Strafrecht | 15 Antworten | 25.09.2016 16:06
Es geht um eine falsche Angabe bei einem Kreditantrag. ... Da ist der Betrug sogar komplett vollendet. ... Die Angabe der Tetzeit kann korrigiert werden und fertig.
Leserforumvon Tee | Strafrecht | 2 Antworten | 25.02.2004 19:54
Und zwar, habe ich vor einigen wochen einen netten brief von der polizei bekommen wo drin stand:"Verdacht auf Betrug der Hr. ......! Nachdem ich dann mal angefragt habe, um was es sich den handel sollte,sagte man mir, das ich irgendwelche sachen bestellt habe,(bei ebay etc.) aber das unter angabe meines Namens ,die komplette bestellung zum kläger geschickt worden wäre und dessen konto belastet würde. ... " Ermittlunsverfahren wegen betrug"!
Leserforumvon Daniel2002 | Strafrecht | 4 Antworten | 04.03.2002 14:28
Einige Monate später erhielt ich von der Polizei einen Anhörungsbogen, indem stand, dass sie mich wegen "Beleidigung, Betrug und Urkundnfälschung" angzeigt hatte, da ich ihr angeblich Kontaktanzeigen online geschaltet hätte. ... Ohnehin handelt es sich bei dem Vorwurf der Urkundenfälschung/des Betruges um den schwerwiegenderen Vorwurf. ... Am 5.3.2002 von Daniel2002 P.S.: Da ich ab April Jura studieren möchte interessiert mich unabhängig von meiner eigenen Involvierung ob - eine Kontaktanzeige im Netz als "Urkunde" definiert ist und ob - eine Angabe falscher Daten als "Betrug" zu werten ist, da laut StGB ein Betrug doch nur bei Vermögensschäden vorliegt.
Leserforumvon guest-12328.01.2016 15:58:08 | Strafrecht | 7 Antworten | 05.01.2015 23:09
Mir ist bekannt, dass der Straftatbestand des Versicherungsbetruges dann erfüllt ist, wenn man unter Angabe falscher Tatsachen Leistungen von der Versicherung erhält. Aber gilt der Betrug auch dann, wenn man zu Unrecht zu niedrige Beiträge entrichtet, OHNE dass man einen Cent von dieser als Versicherungsleistung bekommt? ... Am 5.1.2015 von Harry van Sell quote:Mir ist bekannt, dass der Straftatbestand des Versicherungsbetruges dann erfüllt ist, wenn man unter Angabe falscher Tatsachen Leistungen von der Versicherung erhält.
Leserforumvon hotmail.com | Strafrecht | 26 Antworten | 31.03.2005 12:09
Alleine die Angabe von 1000,-- € lässt das Strafmaß nicht beurteilten, da sich die HÖHE des einzelnen Tagessatzes nach dem Einkommen bemisst und nur die Anzahl der Tagessätze Rückschlüsse auf das vom Gericht festgestellte Unrecht zuläßt (20 Tagessätze zu je 50,-- € wäre nicht so schlimm wie 200 Tagessätze zu je 5 €, obwohl im Ergebnis dieselbe Summe zu zahlen ist) Abgesehen davon: Angesichts der Tatsache, dass Ebay sich zum Tummelplatz für Betrüger entwickelt und Sie auch noch Wiederholungstäter sind, ist m.E. hier schon aus general- als auch spezialpräventiven Gesichtspunkten (d.h. um Sie persönlich und auch die Allgemeinheit abzuschrecken) eine erhebliche Freiheitsstrafe vonnöten. ... Am 1.4.2005 von hotmail.com bekommen mein mann und ich die gleiche strafe oder wie geht das wenn mann zusammen ein betrug gemacht hat. ... Ich will ja keine Anleitung zum ebay-Betrug posten Am 1.4.2005 von hotmail.com hallo,ja hätte ich gern mal gewußt,aber das wir keine geldstrafe mehr bekommen kann ich mir schon denken,ich werd mal den termin abwarten was anderes kann ich auch nicht mehr machen.trotzdem danke Am 2.4.2005 von hotmail.com ich habe gelesen wenn mann das geld für den lebensunterhalt bestritten hat,wird die strafe nicht so hoch?
Leserforumvon John8617 | Strafrecht | 7 Antworten | 10.03.2017 16:56
Hinweis : Gegen diesen Beschluss sit die Beschwerde möglich. sie hat keine aufschiebende Wirkung und ist bei dem Gericht, das den Bescluss erlassen hat, unter Angabe der Geschäftsnummer einzureichen. Bitte Hilfe, Ich bin Sprachschüler der Brief habe ich vor 3 Monaten Bekommen und ich habe per post einen Brief zum Amtsgericht gesendent, in dem ich mich geäußert habe, dass den Betrug nicht absichtlich war und das Handy vom Geschäft gekauft habe. was soll cih machen und mit welcher Strafe soll ich rechnen??? ... Am 19.3.2017 von amz462159-6 Der Betrug war nicht absichtlich?
Leserforumvon minni007 | Strafrecht | 5 Antworten | 24.06.2011 14:19
hallo leute ich bin neu hier und zwar brauche ich dringen einen rat es geht um betrug streitwert 203€ welches strafmaß habe ich zu erwarten ich glaube das ich eine vorstrafe habe weil ich vor ca.zehn jahren eine dumheit begangen habe diepstahl musste sozialstunden leisten die hatte ich auch getahn.Naja jetzt gaht es um die neues sache bitte um hilfe da die hauptverhandlung schon am dienstag ist. ... Deine Uralt-"Vorstrafe" dürfte irrelevant sein, insbesondere, da es sich ja ausweislich deiner Angabe "Sozialstunden" um Jugendstrafrecht gehandelt haben dürfte. ----------------- "" Am 24.6.2011 von minni007 danke erstmal für deine antwort aber die alte vorstrafe war leider keine jugendsünde ich bin jetzt 33J ich habe total vor dem dienstag panik weil ich den richter heute um eine vertagung gebeten habe und er gleich meinte NEIN der termin findet am dienstag stadt und wenn sie nicht kommen dann erlass ich einen haftbefehl usw..... ich habe mich echt erschrocken das ganze doch nur wegen 203€ ----------------- "" Am 24.6.2011 von minni007 das weis ich schon seid einigen monaten und seid dem habe ich auch einen anwalt ich hatte was sein honora angeht eine ratenzahlung vereinbart und die habe ich jetzt nur einmal nicht überwiesen wegen geld mangel und jetzt habe ich gestern einen brief bekommen das er den termin beim gericht nicht warnehmen wird wegen den 30€ die ich nicht gezahlt hatte und jetzt will er auf einmal 300€ haben und erst dann wird er mich weiter vertreten und ich habe das geld nicht weil ALG II deshalb auch die ratenzahlung und jetzt sitze ich allein ohne anwalt ----------------- ""
Leserforumvon Patsy | Strafrecht | 7 Antworten | 12.07.2004 21:03
Ist es rechtens, dass sie noch immer oben gemeldet ist, obwohl sie seit Anfang Januar 2004 wieder in Landshut lebt oder ist das Betrug? Und noch eine Frage: Wenn es Betrug (oder was anderes) ist, macht sich mein Freund als "Mitwisser" dadurch mit strafbar? ... "Ist es rechtens, dass sie noch immer oben gemeldet ist, obwohl sie seit Anfang Januar 2004 wieder in Landshut lebt oder ist das Betrug?"
Leserforumvon habeeinefrage8888 | Strafrecht | 6 Antworten | 01.02.2017 21:48
Frage: Hat sich A durch die Angabe des Unterhalts strafbar gemacht (Betrug) bzw. falsche Angaben auf der Selbstauskunft gemacht? ... Vor allem sollte doch der Tatbestand des Betruges hier nicht verwirklicht worden sein, da er ja im schlimmsten Fall "wahre Angaben" auf dem falschen Feld macht, d.h. der Vorsatz wurde fehlen? ... -- Editiert von habeeinefrage8888 am 01.02.2017 22:30 Am 1.2.2017 von Harry van Sell Zitat (von habeeinefrage8888):Hat sich A durch die Angabe des Unterhalts strafbar gemacht (Betrug) Nö, es ist doch alles wahr?
Leserforumvon catkiller27 | Strafrecht | 9 Antworten | 18.03.2006 10:59
Ich habe wegen Betrug eine Geldstrafe von 90 Tagessätzen zu je 20 € bekommen . ... Diese ist schriftlich bei der zuständigen Staatsanwaltschaft unter Angabe des Aktenzeichens zu beantragen. ... Mit freundlichen Grüßen, - Roenner - Am 18.3.2006 von Hansjan Hallo, welche Art von Betrug war es ??
Leserforumvon nepo | Strafrecht | 24 Antworten | 28.04.2007 13:23
Ich habe nun eine Vorladung von der Polizei bekommen in der mir Betrug vorgeworfen wird. ... Bei Betrug ist ein Strafantrag aber nur notwendig bei einem Schaden von bis zu 50,- Euro. ... Nun ist er grade wieder mal auf Bewährung draußen und begeht erneut einen nächsten Betrug.
Leserforumvon Megane | Strafrecht | 9 Antworten | 25.11.2016 14:57
Betrug oder Ladendiebstahl und gibt es da ein unterschied in der schwere der Straftat? ... Würde das überhaupt am Strafmaß was ändern ob betrug oder diebstahl? ... Wenn ich keine Angabe wegen dem anhörungsbogen mache stellt es keine Ordnungswidrigkeit dar?
Leserforumvon oooFLASHooo | Strafrecht | 4 Antworten | 15.01.2007 17:30
Das ist doch ein klar ersichtlicher Betrug der über lange zeit geduldet wird... ... Die schalten auch regelmäßig mehrseitige Anzeigen in polizeiinternen Zeitschriften mit Hinweisen auf Fälschungsmerkmale und der Angabe von rund um die Uhr erreichbaren Ansprechpartnern.
Leserforumvon Fragende28 | Strafrecht | 10 Antworten | 15.04.2013 16:40
Die Staatsanwaltschaft wirft mir nun Betrug vor obwohl niemand zu schaden gekommen ist. ... Und dann gibt es ja auch noch den versuchten Betrug. ... Die Angabe der richtigen Handynummer spricht eher dagegen. ----------------- "" Am 15.4.2013 von wastl Der Betrugstatbestand ist mit der Täuschung im Rechtsverkehr zur Erlangung eines rechtswidrigen Vermögensvorteils vollendet.
123·5·10·15·20·25·30·35·39