Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
584.631
Registrierte
Nutzer

21 Ergebnisse für „daten beschluss dna“

Leserforumvon miba06 | Strafrecht | 15 Antworten | 09.02.2009 19:19
Ist dieser Beschluss ohne Rechtsbelehrung überhaupt wirksam? ... Die Beschwerde ist binnen 1 Woche einzulegen nachdem Ihnen der Beschluss zugestellt wurde. ... Verstehen Sie mich bitte nicht falsch, ich habe absolut nichts zu verbergen, würde jederzeit bei flächendeckender DNA Prüfung zur Aufklärung von Gewalt- und Sexualdelikten sofort teilnehmen, der Punkt ist, diese daten werden wieder gelöscht und ich möchte mich nicht in einer Kartei dauerhaft wiederfinden , in denen diese Straftäter geführt werden, obwohl ich lediglich in meiner Jugend vor 18 Jahren ein Drogenproblem hatte und vor 5 Jahren ohne Führerschein gefahren bin.
Leserforumvon Michael Meier26 | Strafrecht | 4 Antworten | 18.08.2008 15:28
Auch im Bekanntenkreis wurde schon oft diskutiert, da DNA Analysen immer ein heikles Thema sind, sowie die allgemeine,immer größer werdende Speicherung an personenbezogenen Daten. ... Der kann - ohne dass dafür Gebühren erhoben werden - Einblick in die Akten der Polizei nehmen und es gelingt ihm durchaus häufiger, die Polizei zur Aufgabe der Daten zu bewegen. ... Noch was in Zahlen 90 % aller DNA-Proben wurden freiwillig abgegeben.
Retrograde DNA-Erfassung 5 von 5 Sterne
Leserforumvon hoenig76 | Strafrecht | 6 Antworten | 10.03.2009 20:17
Auch habe ich keinen Beschluss bekommen wie angekündigt... ... Dies würde auf freiwilliger Basis erfolgen, bei nicht folge leisten würde ein Richterlicher Beschluss ergehen. ... Na ja aber ich denke das hat sich auch erledigt,denn ich habe keinen Beschluss bekommen.
Leserforumvon Spy | Strafrecht | 7 Antworten | 23.09.2007 00:40
Vorladung zur Erhebung eines DNA-Identifizierungsmusters. ... Meine Frage: Muss ich diesen DNA Test machen? ... Die einwilligende Person ist darüber zu belehren, für welchen Zweck die zu erhebenden Daten verwendet werden. § 81f Abs. 2 gilt entsprechend.
Leserforumvon hpmv | Strafrecht | 14 Antworten | 08.03.2007 23:28
wenn von euch jemand dna will,legt erst einmal widerspruch ein,denn die wollen das ja bis auf bagatelldelikte einführem,das jeder die dna abgibt. gruss hpmv Am 9.3.2007 von Snuggles Wir sind stolz auf dich. ... Der Beschluss ist nur erforderlich, wenn der Besch. nicht freiwillig der DNA-Entnahme zustimmt. ... @hpmv für ein DNA-Verfahren muss man schon einiges angestellt haben.
Leserforumvon Tinchen22 | Strafrecht | 6 Antworten | 04.07.2006 21:06
Nun soll ich - rein vorsorglich - eine DNA-Probe abgeben!!! ... Ich nehme auch an das die DNA Probe zum Erstellen eines DNA Musters und zum Einstellen in die Datenbank des BKA benötigt wird. Aufgrund des Verstoßes -Handel mit BTM- sehe ich hier keine Rechtsgrundlage beraten Sie mit Ihrem Anwalt ob Sie gegen die Verfügung oder den Beschluß vorgehen.
Leserforumvon Chaos88 | Strafrecht | 9 Antworten | 06.09.2018 21:23
Erst wenn der Probant die Probe nicht freiwillig abgibt wird ein richterlicher Beschluß beantragt. ... Bei Weigerung wurde von mir ein richterlicher Beschluß beantragt und in den meisten Fällen auch bewilligt. ... Im letzteren Fall sind die Daten iaR. zu vernichten sobald sie nicht mehr für die Aufklärung der Straftat notwendig sind.
Leserforumvon SoEinMist | Strafrecht | 10 Antworten | 11.09.2008 19:49
. §303 StGB / Erhebung DNA Identitätsmuster. ... Der richterliche Beschluss kostet nichts. ... Dann soll er es den Test ablehnen und warten, ob ein richterlicher Beschluss ergeht.
Leserforumvon herkules26 | Strafrecht | 12 Antworten | 05.10.2007 14:51
Ein entsprechender richterlicher Beschluß liegt vor und wird Ihnen vor Ort zur Verfügung gestellt. ... Andererseits ist ein richterlicher Beschluss erwähnt. ... Dort ist es auch ansatzweise erklärt: Massengentest gegen 'nicht-Beschuldigte' mit richterlichem Beschluss und(!)
Leserforumvon Bummel55 | Strafrecht | 4 Antworten | 30.07.2007 19:53
Dies wird ja denke ich alles dem BKA übermittelt, um dort in der Datenbank gespeichert zu werden. ... Werden die am Tatort(bei Sachbeschädigung) gesammelten Fingerabdrücke, genetischen Materialien, usw. auch in der Datenbank des BKA gespeichert, und wenn ja wie lange? ... Besteht irgendwie die Möglichkeit, meine Fingerabdrücke usw. vorerst nochmal löschen zu lassen, und auf einen richterlichen Beschluss zu warten?
Leserforumvon wolf-krass | Strafrecht | 8 Antworten | 16.10.2008 19:01
Es gab keine Inidizien gegen die Person, dennoch stellte ein AG Richter den Beschluß auss. ... Wenn der Beschluss rechtskräftig ist, kann der Anspruch innerhalb von sechs Monaten bei der StA angemeldet werden, § 10 StrEG. ... ED-Daten wurden ja nicht erhoben oder?
Leserforumvon Ivan0 | Strafrecht | 26 Antworten | 30.11.2005 19:16
Das Gleiche gilt 1. unter den in Absatz 1 genannten Voraussetzungen für die nach § 81e Abs. 1 erhobenen Daten eines Beschuldigten sowie 2. für die nach § 81e Abs. 2 erhobenen Daten. Die Daten dürfen nur für Zwecke eines Strafverfahrens, der Gefahrenabwehr und der internationalen Rechtshilfe hierfür übermittelt werden. ... Beschluss erforderlich.
Leserforumvon guest-12330.01.2011 12:31:10 | Strafrecht | 16 Antworten | 16.09.2008 19:54
Vielleicht können Sie mir noch sagen wie Sie zu der DNA-Probe gezwungen wurden. Gab es dafür einen richterlichen Beschluss? ... So auch das BVerfG: BVerfG, Beschluss vom 12.02.07 - AZ.: 2 BvR 273/06 - Nu
Leserforumvon dwain | Strafrecht | 10 Antworten | 28.06.2008 11:22
Der kennt sich mit dem ganzen DNA-Kram recht gut aus (besser als ich). ... Als Anwort kam dann, das ich - notfalls mit Polizeigewalt - die DNA abzugeben habe. ... Und bezüglich der Löschung der Daten: Sollte die Polizei diese noch speichern, so würde ich diesbezüglich die Löschung beantragen.
Leserforumvon irgendwasisjaimmae | Strafrecht | 18 Antworten | 24.06.2007 00:28
Ohne irgendwie Dich jetzt hier anzugreifen DNA,Fingerabdrücke und Foto bei einer Beleidigung ?! ... Ich habe das in meinem ersten Posting vielleicht nicht deutlich genug dargestellt, aber eine DNA-Probe wurde nicht abgegeben. ... @ Avaral Wie ist es denn in Niedersachsen, wenn keine DNA-Probe abgegeben wird, sondern „nur" ED-Behandlung erfolgt.
Leserforumvon tonitx | Strafrecht | 27 Antworten | 13.03.2008 20:53
Wieso haben Sie denn die DNA-Probe abgegeben? Dazu sind Sie nicht verpflichtet, jedenfalls nicht ohne richterlichen Beschluss. ... Am 19.3.2008 von Chronoton quote: die probe habe ich abgegeben weil ich ja ga nichts getan habe.also habe ich durch das ergebnis auch nichts zu befürchten.und der beamte meinte ich kann die daten dann später löschen lassen.
Leserforumvon wobbegong | Strafrecht | 12 Antworten | 01.12.2007 11:36
Erkennungsdienstliche Behandlung habe ich über mich ergehen lassen, DNA habe ich verweigert, wird also bald folgen und ich wäre sehr erfreut, wenn ich bald einen Antrag auf Löschung dieser Daten stellen könnte. ... Was kostet sowas und wird auch der richterliche Beschluss bei Verurteilung auf meine Kosten gehen? ... Fingerabdrücke und DNA-Probe sind ja noch 2 verschiedene Sachen.
Leserforumvon togi01 | Strafrecht | 13 Antworten | 10.09.2008 19:52
Den Einspruch/ Widerspruch des RA gegen den Beschluss wurde vom gleichen Richter zurück gewiesen. ... Wenn Sie Bock haben, können Sie den Beschluss ja mal abtippen und hier einstellen. (Namen weglassen) und dann kann Mann Ihnen schonmal sagen ob der Beschluss vernünftig begründet ist oder nicht.
Leserforumvon hunter-thompson | Strafrecht | 10 Antworten | 02.02.2010 18:10
Die Bundesbehörden machen von dem Gesetz Gebrauch das besagt, Telefonie- und Internetanbieter sind gesetzlich dazu verpflichtet den Ermittlern die Daten und Telefonleitungen zur Verfügung zu stellen. ... Alle bereits besagten Daten sind 6 Monate aufzubewahren. ... Beispiel: Täter A und Zeuge B unterhalten sich am Telefon über den Verbleib von Tatwaffe X, an der sich sowohl die DNA von Täter A als auch Opfer Z befindet, wodurch ggf.
Leserforumvon keezo123 | Strafrecht | 23 Antworten | 29.07.2020 13:27
wurde ja nie genannt paypal gibt doch aus datenschutz nichts raus, ohne beschluss? ... wurde ja nie genannt paypal gibt doch aus datenschutz nichts raus, ohne beschluss?
12