831 Ergebnisse für einstellung 153a

Leserforumvon buschbaby | Strafrecht | 5 Antworten | 06.01.2006 10:57
Die Bestimmung des 153a war zur einfachen Bearbeitung von BAGATELLDELIKTEN gedacht!! ... Am 8.1.2006 von wastl Ergänzend: Die Einstellung gem. 153a StPO gegen Auflagen erfolgt, wenn dadurch das öffentliche Interesse an der Strafverfolgung beseitigt wird. ... Mit anderen Worten: Es hätte auch eine Einstellung mit der Auflage erfolgen können, 200 Euro an den Tierschutzverein zu zahlen. § 170 StGB ist eine Strafvorschrift, die die Nicht-Erfüllung einer zivilrechtlichen Forderung unter Strafe stellt.
Leserforumvon pallo | Strafrecht | 6 Antworten | 19.07.2009 12:29
Auch wenn durch die Einstellung nach § 153a StPO im Strafverfahren nicht über Ihre Schuld entschieden wurde, bleibt ein gewisser Makel bestehen, der bei den überprüfenden (behördlichen) Stellen durchaus Zweifel an Ihrer Zuverlässigkeit auslösen kann. Ein Angebot der Staatsanwaltschaft auf Einstellung nach § 153a StPO sollte daher niemals ohne anwaltliche Prüfung der Ermittlungsakte und den entsprechenden Rat von einem Rechtsanwalt für Strafrecht oder von einem Strafverteidiger angenommen werden. ... Gruß Pallo -- Editiert am 19.07.2009 12:32 -- Editiert am 19.07.2009 12:33 Am 19.7.2009 von muemmel Hi, da eine § 153a-Einstellung keine gerichtliche Strafe ist, sind Sie auch nicht gerichtlich bestraft.
Leserforumvon Eingeparkt | Strafrecht | 3 Antworten | 16.05.2016 18:28
Die Staatsanwältin beschloss hierauf eine Einstellung des Verfahrens nach § 153a StPO . ... Die Staatsanwältin beschloss hierauf eine Einstellung des Verfahrens nach § 153a StPO . ... Auf die Höhe des Schmerzensgeldes hat der § 153a überhaupt keinen Einfluss.
Leserforumvon guest-12329.06.2011 14:37:06 | Strafrecht | 4 Antworten | 24.01.2009 12:52
Liebe Forummitglieder, Habe Dank Ihrer Unterstützung eine Einstellung (Strafbefehl wegen Beleidigung) nach § 153a StPO erreicht: "Das Gericht beabsichtigt gem. §153a Abs. 2 StPO gegen einer Geldbuße in Höhe von XXXX Euro das Verfahren einzustellen". ... Die Einstellung soll immer etwas teurer sein als die Verurteilung. ... Sie können derzeit beispielsweise an das Gericht schreiben, dass Sie mit einer Einstellung gem. § 153a StPO grundsätzlich einverstanden sind, aber das Problem sehen, dass Sie derzeit nur noch soundsoviel netto verdienen (vom Einkommen können nur Unterhaltsverpflichtungen abgezogen werden, nicht sonstige Verbindlichkeiten), und deshalb den angedachten Betrag nicht aufbringen können, jedoch mit einer Einstellung gegen Zahlung von XY einverstanden wären, zahlbar in Raten zu je ...
Leserforumvon *Anonym* | Strafrecht | 6 Antworten | 26.10.2017 13:41
Hallo, für wie wahrscheinlich haltet ihr eine Einstellung des Verfahrens bei folgendem Sachverhalt? ... Am 26.10.2017 von muemmel Okay, nehmen wir das mal an. § 153 dürfte ausgeschlossen sein, § 153a wäre evtl. möglich, aber auch nicht sehr wahrscheinlich. ... Zitat:für wie wahrscheinlich haltet ihr eine Einstellung des Verfahrens bei folgendem Sachverhalt?
Leserforumvon GOMO | Strafrecht | 1 Antwort | 23.05.2024 00:27
Es passiert nichts mehr, es wird nicht mal Kontakt zum Zeugen aufgenommen, schliesslich kommt es Schreiben wo nur drinsteht: "Hiermit stelle ich das Strafverfahren XXXXXXX gegen Sie nach $153a StPO ein." ... Meine Frage ist nun, ob so eine Einstellung überhaupt möglich ist oder ob der Staatsanwalt vielleicht den Paragraphen verwechselt hat? ... Im POLAS steht 2019 Tankbetrug, eingestellt nach §153a.
Leserforumvon McFly123 | Strafrecht | 3 Antworten | 29.05.2009 11:17
Führen einer Schreckschusswaffe ein Angebot zur Einstellung gem. §153a II StPO erhalten. ... Führen einer Schreckschusswaffe ein Angebot zur Einstellung gem. §153a II StPO erhalten. ... Ich fand zu diesem Thema schon einige Sachen im Internet, die die Probleme durch eine Einstellung §153a II StPO bejahen, würde aber halt gerne wissen, wie lange es dauert bis ich wieder "clean" wäre.
Leserforumvon freundlich17 | Strafrecht | 3 Antworten | 31.08.2007 02:41
B meint, dem Staatsanwalt eine Einstellung nach StPO 153a vorzuschlagen, damit der Ärger endlich vom Tisch ist. ... Oder wäre eine solche Anfrage nach der Einstellung nach 153a tatsächlich unüblich gewesen, als B es wollte? Hätte die Bitte nach Einstellung nach 153a nach Akteneinsicht vor der Durchsuchung vermutlich erfolg gehabt?
Leserforumvon kathi123 | Strafrecht | 6 Antworten | 12.03.2010 01:02
Um eine Einstellung nach § 153a StPO kann man völlig problemlos bitten. ... Daher wäre ein Satz, wie in etwa: quote:"Sollte die Staatsanwaltschaft eine Einstellung nach § 153a StPO erwägen, wäre ich mit dieser Verfahrensweise einverstanden" vollkommen in Ordnung, da Du die notwendige Zustimmung ja einfach nur vorab schon erteilst und ja auch im Konjunktiv schreibst. ... Habe nun, wie Streetworker mir empfohlen hat, um Einstellung nach §153a gebeten, mein Einkommen dargelegt sowie ein Entschuldigungsschreiben beigelegt und bin gespannt wie die Sache ausgeht...
Leserforumvon chacoon | Strafrecht | 4 Antworten | 10.11.2010 10:04
Ich hatte ursprünglich vor bei der Staatsanwaltschaft einen Antrag auf Einstellung nach § 153a StPO mit Zahlung von ca. 750€ an die anonymen Alkoholiker o.ä. zu stellen. ... Die Antragstellung nach § 153a hat keinen "eigenen Preis" beim Anwalt. ... MWST. ----------------- "Bitte um Verständnis,dass ich keine Rechtsfragen per PM beantworte.Das ist nicht Sinn des Forums" Am 10.11.2010 von guest-12311.10.2014 11:33:25 Die Wahrscheinlichkeit einer Einstellung des Verfahrens sehe ich als sehr gering an.
Leserforumvon Sabine_Woelschel | Strafrecht | 10 Antworten | 05.10.2007 13:50
Hallo ihr lieben... mal eine frage zum verständnis von § 153a, ich verstehe die welt nicht mehr: ich war Zeuge des Ankägers in einem Verfahren in dem es um Körperverletzung ging. ... -Kann der Ankläger Einspruch gegen diese Einstellung des Verfahrens einlegen weil er das ungerecht findet und will das der schläger "richtig" bestraft wird? ... Nicht vorbestraft und geständig gehören allerdings nicht zu den gesetzlichen Voraussetzungen einer Opportunitätseinstellung, wenngleich ein einschlägig vorbestrafter Täter nahezu keine Aussicht auf eine solche Einstellung haben dürfte; dass der Täter geständig ist, ist schon gar nicht gesetzlich vorgesehen, kann allerdings die Einstellungsbereitschaft der Staatsanwaltschaft erheblich erhöhen.
Leserforumvon guest-12303.04.2018 23:04:14 | Strafrecht | 9 Antworten | 23.02.2018 18:21
Anfang dieses Jahres habe ich ergänzend dann die Einstellung des Verfahrens (unbegründet) nach 153a beantragt. ... 2) Kann ich den Einspruch in der Hauptverhandlung damit begründen, dass ich damit die Einstellung des Verfahrens nach nach 153a erreichen möchte? ... Wahrscheinlich haben Sie recht, dass sich das Gericht bereits gegen die Einstellung (153a) entschieden hat.
Leserforumvon Coop | Strafrecht | 0 Antworten | 16.05.2009 16:19
Hallo, ich hatte vor mittlerweile mehr als zwei Jahren ein ermittlungsverfahren am Hals, welches nach § 153a StPO eingestellt wurde.
Leserforumvon EmiKlei | Strafrecht | 15 Antworten | 07.02.2023 15:59
Nach kapp über 5 Jahren erhielt ich nun den Beschluss des Amtsgerichts über die Einstellung des Verfahrens nach 153a unter Zahlung von rund 3000 Euro. ... Februar 2023 17:58[/editmessage] Am 7.2.2023 von Dirrly Der Nebenkläger hat halt kein Rechtsmittel gegen diese Art der Einstellung. siehe Paragraph 400 Abs. 2 StPO Und für die Einstellung nach 153a StPO ist halt auch seine Zustimmung nicht notwendig [editmessage]-- Editiert von User am 7. ... Durch den §153a StPO tritt Strafklageverbrauch ein.
Leserforumvon Kay1981 | Strafrecht | 4 Antworten | 14.04.2006 15:29
Strafbefehl) und erst danach eine Einstellung vereinbahrt wird. Ob das Gericht dabei wirklich zu 90% mitspielt (nachdem der Richter möglicherweise schon per Strafbefehl verurteilt hat), da wäre ich mir nicht so sicher, obwohl ich (zweifacher Hausfriedensbruch mit der Komplikation das die Staatsanwaltschaft zunächst nur den ersten angeklagt hatte) noch eine Einstellung nach §153a StPO auf diesem Wege bekommen habe. ... Im Falle des § 153a gilt dann der Absatz 1 Satz 7, welcher auf den § 153 Absatz 1 Satz 2 verweist, richtig?
Leserforumvon bodymaxx | Strafrecht | 8 Antworten | 19.03.2006 10:41
Ihnen ist im Ermittlungsverfahren eine Einstellung angeboten worden, die Sie abgelehnt haben. ... Eine Verfahrensweise gem. § 153a ist kein Angebot, wie auf einem Basar ins Feilschen einzutreten. ... Es darf insoweit lediglich die Schwere der Schuld einer Einstellung nach 153 a nicht entgegenstehen.
Leserforumvon Wartende123 | Strafrecht | 7 Antworten | 18.08.2021 21:49
Wie lange dauert so eine entgültige Einstellung und Herausgabe? ... [/quote] Ich habe lediglich die mündliche vorläufige Einstellung. ... Über die endgültige Einstellung kommt nichts mehr.
Leserforumvon krummrad | Strafrecht | 8 Antworten | 29.07.2011 11:10
IOch welchen Zeitraum das allerdings passieren muß. das weiß ich nicht. ----------------- "" Am 29.7.2011 von muemmel Die Verjährung beginnt mit der Tat, nicht mit einer 153a-Einstellung. Es gibt zwar verschiedene Dinge, die die Verjährung unterbrochen, wodurch sie neu beginnt, aber eine 153a-Einstellung gehört nicht dazu. ... Nicht § 153a.
Leserforumvon Tippi2019 | Strafrecht | 3 Antworten | 08.11.2020 08:08
Einen Tag nach der geplanten Aussage verfasste der Staatsanwalt ein Schreiben in dem er die Einstellung des Verfahrens anbietet, wenn Person A person B 200€ gibt und ggf noch für zivilrechtlichen Schadensersatz aufkommt. ... Tja, das ist doch wohl ein Grund mehr das moderate § 153a StPO-Angebot anzunehmen, anstatt es "drauf ankommen zu lassen" Zitat (von Tippi2019):Person A möchte eigentlich einen Widerspruch einlegen Gegen ein § 153a StPO - Angebot muss man keinen Widerspruch einlegen.
Leserforumvon CJ686 | Strafrecht | 3 Antworten | 17.08.2017 13:46
Moin, gegen mich läuft ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahl, welches gegen eine Zahlung von 500 Euro nach §153a Abs. 1 eingestellt werden würde. ... Eine Einstellung nach § 153a StPO taucht niemals im Führungszeugnis auf, da dort nur rechtskräftige Verurteilungen aufgelistet werden. ... Eine Einstellung nach § 153a StPO hinterlässt immer einen grauen Fleck, und eine Verurteilung ist der GAU in Punkto Sicherheitsüberprüfung bzw.
123·5·10·15·20·25·30·35·40·42