Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
583.721
Registrierte
Nutzer

167 Ergebnisse für „körperverletzung verfahren bewährung staatsanwaltschaft“

Suchen Sie einen Anwalt?
Nutzen Sie unsere Anwaltssuche mit Empfehlungsfunktion
Leserforumvon Amelie787 | Strafrecht | 2 Antworten | 29.03.2009 22:17
Mein Freund wurde wegen gefährlicher Körperverletzung vor 2 Jahren zu 6 Monaten Freiheitsstrafe verurteilt.Er hat die Strafe dank eines guten Anwalts nicht antreten müssen und hat jetzt vor 2 Wochen sogar einen Gnadenentscheid von der Staatsanwaltschaft bekommen.Demnach soll er 20 Stunden gemeinnützige Arbeit leisten und hat noch 1 Jahr auf Bewährung bekommen. ... Wird man ihm wegen dem Verfahren im November 08 die Bewährung die er vor 2 Wochen in der Gnadenentschließung bekommen hat widerrufen wenn er jetzt die Geldstrafe bekommt? ... Wenn er wegen Körperverletzung Bewährung hat und wegen Unterschlagung noch mal eine Verurteilung kassiert, stehen die Chancen relativ gut, daß das nicht zu einem Bewährungswiderruf führt.
Leserforumvon vani321recht | Strafrecht | 4 Antworten | 20.05.2011 11:41
Es geht um folgendes ein bekannter von mir wurde letzes Jahr zu einer Bewährungsstrafe von vier Jahren wegen schwerer Körperverletzung verurteilt.Jetzt hatte er im Febuar streit mit seiner Freundin die wusste das er auf Bewährung ist und nach dem streit die Polizei rief und sagte er hätte sie Geschlagen bedroht und Hausfriedensbruch begangen.Obwohl es nur ein gegenseitiges geschubse war und er doch sogar einen Hausschlüssel für ihre wohnung hatte .Dann folgte wie gesagt die anzeige von ihr wegen Körperverletzung Hausfriedensbrch und Bedrohung.Nachdem die beiden sich wieder vertragen hatten nahm sie die anzeige bei der polizei zurrück und stellte dort klar das sie mit absicht falsch ausgesagt hatte um meinen bekannten probleme zu machen,jetzt ist aber von der Staatsanwaltschaft ein brief gekommen das das verfahren eröffnet ist im öffentlichem interesse wegen der drei oben genannten dinge.was könnte im schlimmsten fall meinen bekannten erwarten auch wen seine freundin vor gericht sagt das sie gelogen hat und es doch garnicht so war wie zuerst geschildert,und soll er sich einen anwalt suchen? ... Was ihn erwarten könnte, ist dass auch das Gericht der Freundin die neue Version nicht glaubt, ihn verurteilt, die Bewährung widerruft und er in den Knast geht. Die Freundin hätte dann ein Verfahren wegen Falschaussage an der Backe.
Leserforumvon rechtsfrage290694 | Strafrecht | 1 Antwort | 07.05.2019 17:36
Und 2018 wurde ich angezeigt doch der Staatsanwalt hat das verfahren eingestellt weil ich noch eine Körperverletzung begangen habe und davon auszugehen war das ich noch härter bestraft werde. ... Jetzt hat die Staatsanwaltschaft aber einen Antrag auf Wiederruf der Bewährung gestellt. ... Hat das eher was mit dem Eingestellten verfahren zu tun oder eher weil meine 1te Bewährung quasi die gleiche Straftat wie die letzte war ?
Leserforumvon S-aus-H | Strafrecht | 6 Antworten | 18.03.2006 21:33
, ob man das ganze Verfahren einstellen lassen kann? ... Wenn ja, müssen wir uns zur Einstellung dann an die Staatsanwaltschaft wenden? ... Am 20.3.2006 von thosim Ihnen ist schon klar, daß es nicht bei einer gefährlichen Körperverletzung bleiben muß?
Leserforumvon Dennis1011 | Strafrecht | 7 Antworten | 21.11.2020 23:08
Spielt meine Bewährung die zu dem Zeitpunkt noch lief eine Rolle für die Staatsanwaltschaft. Dazu hängt mir noch ein Verfahren an zwecks ich wurde Gestalkt bedroht beleidigt und geschlagen und hab mich ubd meine Schwester geschützt wo ich nun ein Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung habe obwohl ich mich nur wehrte, besteht Hoffnung auf Verlängerung der Bewährung? ... Spielt meine Bewährung die zu dem Zeitpunkt noch lief eine Rolle für die Staatsanwaltschaft.
Leserforumvon cekneb | Strafrecht | 8 Antworten | 28.10.2007 11:59
Hab eine Strafanzeige wg. gefährlicher Körperverletzung gegen Beamte laufen. ... Wenn das Verfahren eingestellt wird, dann kommt hier eine formlose Mitteilung. ... Am 28.10.2007 von guest123-1542 Gefährliche Körperverletzung ist kein Antragsdelikt, da wird 'von amts wegen' das Verfahren betrieben.
Leserforumvon Pummelchen123 | Strafrecht | 5 Antworten | 27.11.2019 21:29
A steht unter Bewährung (ebenfalls Körperverletzung) wird als Gewalttäter geführt. ... Außer das Verfahren würde schon nach Aktenlage eingestellt. ... Das ist Aufgabe der Staatsanwaltschaft.
Leserforumvon linda2000 | Strafrecht | 19 Antworten | 29.09.2020 15:43
Bewährung. ... Am 29.9.2020 von muemmel Besteht die Chance, dass die Staatsanwaltschaft das Verfahren einstellt Wessen Verfahren jetzt? ... Am 29.9.2020 von linda2000 Zitat (von muemmel):Besteht die Chance, dass die Staatsanwaltschaft das Verfahren einstellt Wessen Verfahren jetzt?
Leserforumvon vani321recht | Strafrecht | 8 Antworten | 24.05.2014 08:02
Person x hat wegen Körperverletzung 4 Jahre Bewährung erhalten in der Zeit wurde die Bewährung wegen einer neuen Straftat auf 5 Jahre verlängert. ... Hatte gehört das über 5 Jahre nicht mehr verlängert werden kann und wollte nachfragen ob das richtig ist. ----------------- "" Am 24.5.2014 von justice005 quote:Person x hat wegen Körperverletzung 4 Jahre Bewährung erhalten Falsch. ... Höchst wahrscheinlich wird er weitere Straftaten begehen und deshalb muss durch die Vollstreckung von Freiheitsstrafe auf ihn eingewirkt werden. ----------------- "justice" Am 24.5.2014 von seidi256 die Chance auf eine weitere Bewährungsverlangerung sind sehr sehr gering. sehr warscheinlich wird nun die Bewährung komplett wiederrufen, den so wie ich das verstanden habe hat die Person X doch mehrfach innterhalb der Bewährungszeit neue Straftaten begangen, egal ob diese einschlägig sind oder nicht, irgentwann ist selbst beim gutmütigsten Richter mal Feierabend. der Wiederruf der Bewährung ist aber ein verfahren für sich selbst. zuerst muss die neue Straftat:versuchter Körperverletzung an einem Polizeibeamten und Beleidigung ind Bedrohung abgeurteilt werden. danach wird warscheinlich von der Staatsanwaltschaft das Wiederufsbverfahren beantragt und Person X erhält gelegenheit Stellung dazu zu nehmen und dann entscheidet das gericht ob die Bewährung erneut verlängert wird oder Wiederrufen wird. wobei ich die chance auf eine erneute Verlängerung bei unter 5% sehe.
Leserforumvon gilli123 | Strafrecht | 12 Antworten | 28.02.2007 14:52
Im November der Schock: Staatsanwaltschaft beantragt Widerruf. ... X wurde in 2002 wegen Körperverletzung zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. ... Nun stellte allerdings im November 2006 die Staatsanwaltschaft den Antrag, die alte Bewährung ( aus Zusammenzug) zu widerrufen.
Leserforumvon AldiLidl | Strafrecht | 19 Antworten | 11.08.2009 16:29
Im Winter des letzten Jahres hatte ich eine Schlägerei, und bin nun wegen "vorsätzlicher Körperverletzung" angeklagt. ... Im übrigen sollte versucht werden das Verfahren im Hinblick auf § 154 StPO einzustellen. ... Die Dartellung des TE liest sich erher so, dass die Körperverletzung nach der Verurteilung erfolgte.
Leserforumvon dtmail123 | Strafrecht | 16 Antworten | 23.05.2014 13:57
Ich wurde im letzten Jahr vom Gericht wegen Betruges zu 8 Monaten Haft auf Bewährung verurteilt, diese läuft zwei Jahre (gut ein halbes Jahr rum). ... Die Staatsanwaltschaft verbindet keine Verfahren, die schon beim Gericht sind. ... Kann es sein, dass ein Verfahren beim Gericht war und die Staatsanwaltschaft 2 andere Verfahren verbunden hat?
Leserforumvon rudi23 | Strafrecht | 17 Antworten | 02.11.2014 20:52
Da er ja wegen Vorsätzlicher Brandstiftung auf Bewährung ist! ... Da er ja wegen Vorsätzlicher Brandstiftung auf Bewährung ist! ... Oder es kann die Bewährung widerrufen und beide Strafen vollstreckt werden.
Leserforumvon angelina60311 | Strafrecht | 22 Antworten | 10.07.2007 23:21
Soll heissen: Er ist genauso verpflichtet, Ihnen ein faires Verfahren zu garantieren wie auch ein von Ihnen gewählter Verteidiger. ... Körperverletzung eine Bewährung offen hat, könnte man sich als Täter der keine Reue zeigt, durchaus noch beim Richter bedanken. ... gruss angelina Am 17.7.2007 von Jurisprudenz Wenn nur Du und nicht auch die Staatsanwaltschaft Berufung einlegen, dann ist eine Verböserung ausgeschlossen.
Leserforumvon Hilfesuchend123mitglied | Strafrecht | 5 Antworten | 18.02.2018 11:01
Die Staatsanwaltschaft wird in aller Regel kein Interesse daran haben, einen solchen "Hangover"-Blödsinn zu verfolgen, sofern keiner der beiden Täter auf Bewährung oder strafrechtlich arg vorbelastet ist. ... Kann eine Nichtaussage in dem unwahrscheinlichen Fall eines Verfahren negative Folgen haben? ... Zitat (von Hilfesuchend123mitglied):Kann eine Nichtaussage in dem unwahrscheinlichen Fall eines Verfahren negative Folgen haben?
Leserforumvon fb262160-77 | Strafrecht | 3 Antworten | 19.11.2010 10:37
Hallo, Wenn man im Oktober 2009 eine geimschaftliche gefährliche Körperverletzung begeht und im Oktober 2010 zu 6 Monaten Bewährung auf 2 Jahre verurteilt wird und im Juli 2010 wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte 113 Absatz 1 Stgb einen Strafbefehl über 30Tagessätze zu 30€also 900 erhält wie läuft das dann ab? ... Die Bewährung kann nicht widerrufen werden da sie ja vor der Bewährungszeit liegt. ... Wenn Du die Geldstrafe nicht aufeinmal bezahlen kannst, dann kannst Du einen schriftlichen Ratenzahlungsantrag bei der zuständigen Staatsanwaltschaft stellen.
Leserforumvon heidelberg | Strafrecht | 13 Antworten | 24.04.2008 11:08
Hallo,habe ein Verfahren laufen wegen gefählicher Körperverletzung.Mein Anwalt meinte das ich wahrscheinlich Bewährung bekomme.Wielange wird das sein und welche Kosten kommen da noch auf mich zu?... Eine gefährliche Körperverletzung (sofern sie vorliegt) wird aber auch in Frankfurt keineswegs einfach so 'plattgemacht'. ... Am 28.4.2008 von Hyperion 9 monate auf bewährung ist schon ziemlich heftig finde ich, wenn man bedenkt, dass einige anderen schon schwerere straftaten geleistet haben und genausoviel bekommen haben...hammer.
Leserforumvon manual | Strafrecht | 8 Antworten | 06.05.2010 12:08
Letzten Sommer hatte ich eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung aufgegeben. ... Sehr lustige Frage, vor allem ohne auch nur die geringste Information, was für eine Körperverletzung denn vorlag. ... Nebenbei gefragt: Welche Staatsanwaltschaft stellt solch ein Verfahren nach § 153a StPO ein?
Leserforumvon Sash88 | Strafrecht | 25 Antworten | 18.01.2009 20:04
Die Polizei sagte mir das es üblich sei ein Verfahren einzuleiten, Vorwurf: Fahrlässige Körperverletzung. ... MFG Sascha Am 18.1.2009 von Rechtsmacher quote: Die Polizei sagte mir das es üblich sei ein Verfahren einzuleiten, Vorwurf: Fahrlässige Körperverletzung Da hat die Polizei recht. quote: Schmerzensgeld dürfte meine Kfz-Versg. zahlen, richtig? ... Es sei denn es wäre eine Vorladung von Staatsanwaltschaft oder Gericht.
Leserforumvon guest-12323.04.2018 19:17:04 | Strafrecht | 15 Antworten | 04.01.2014 14:22
Bei dem neuen Verfahren, dessen Tat während der damaligen Bewährungszeit begangen wurde, wird bei der Strafzumessung allerdings zu berücksichtigen sein, dass es eine Tat während einer laufenden Bewährung war. ... Der Angezeigte ist vorbestraft wegen Körperverletzung (1 Jahr Haft + 1000 € Schmerzensgeld) u. ... Das kann -auch wenn die Bewährung oder der Straferlass nicht (mehr) widerrufbar ist und auch keine nachträgliche Gesamtstrafe mehr gebildet werden kann- im neuen Verfahren strafschärfend gewertet werden.
123·5·9