Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
548.458
Registrierte
Nutzer

775 Ergebnisse für „frage abmahnung“

Leserforumvon florianbw | Internetrecht, EDV-Recht, Fernabsatz | 8 Antworten | 12.09.2012 17:48
"Die Kostennote einer anwaltlichen Abmahnung ohne vorhergehende Kontaktaufnahme mit dem Betreiber dieser Webseite wird im Sinne der Schadenminderungspflicht als unbegründet zurückgewiesen." ----------------- "Lieben Gruß aus der Weltstadt mit Herz, leckerem Bier, knackigen Brez´n und dem wunderschönem Oktobe" Am 12.9.2012 von lesen-denken-handeln Hallo, ist genau so relevant wie wenn dieser Absatz nicht aufgeführt wurde. ... "Das stand auf meiner Website" dürfte wohl nicht ausreichend sein. ----------------- "" Am 13.9.2012 von Roland-S quote:Bei wettbewerbsrechtlichen oder urheberrechtlichen Abmahnungen wurde die Fragwürdigkeit der Abmahnkoistenbegründung per "mutmaßlich gewollter Abmahnung" erkannt und per Gesetz die Abmahnkostentragungspflicht daran geknüpft, daß die Abmahnung "berechtigt" war - Abmahnwille hin oder her. ... Am 14.9.2012 von Kernell Aber wenn so eine Formulierung vor Gericht anerkannt würde, dann könnte man damit ja die Kosten einer Abmahnung von vornherein auf den Abmahnenden abwälzen.
Leserforumvon woupi | Internetrecht, EDV-Recht, Fernabsatz | 4 Antworten | 25.08.2004 08:07
Hallo, wenn ein Online shop in seinem Impressum gerade mal den Firmennamen sowie die Adresse angiebt, an wen richtet man dann die Abmahnung. ... Am 26.8.2004 von arne_r Moin, soweit ich weiß kannst Du gar keine Abmahnung verschicken, das kann nur ein Anwalt. ... Der Gang zum Anwalt empfiehlt sich allerdings in der Regel dennoch, damit die Abmahnung nicht aus formalen Gründen womöglich unwirksam ist.
Leserforumvon Zwahr | Internetrecht, EDV-Recht, Fernabsatz | 2 Antworten | 05.10.2005 14:45
Ich habe einen Brief mit einer Abmahnung bekommen und in dem ich aufgefordert werde Strafe zu zahlen. ... Am 5.10.2005 von luDa wenn sie die person die sich ausser ihnen noch angemeldet hat kennen und diese das nötigenfalls vor gericht bezeugen würde brauchen sie auf die abmahnung gar nicht reagieren und können einem evtl. folgenden gerichtlichem verfahren gelassen entgegen sehen. irgend etwas zahlen brauchen sie selbstverständlich auch nicht. sollte es zu einem gerichtlichen verfahren kommen, sollten sie einen anwalt konsultieren. die gebühren muss die gegenseite nach entsprechend zu erwartendem unterliegen übernehmen. selbstverständlich können sie das der gegenseite auch schon jetzt entsprechend mitteilen.
Leserforumvon Meteorman | Internetrecht, EDV-Recht, Fernabsatz | 7 Antworten | 23.06.2007 13:28
Hallo Ich habe heute eine Abmahnung von einer Kanzlei bekomen. ... Es scheint da eine ganze Welle von Abmahnungen zu geben. ----------------- "#Vernunft ist wichtiger als Paragraphen#" Am 23.6.2007 von Meteorman Ich nutze torrent ab und an mal, ob ich es da genutzt habe weiss ich nicht. ... Nicht jede Abmahnung ist berechtigt. meteorman Am 23.6.2007 von keinname123 Die müssen das beweisen, mit IP-Adresse allein kann man jedem etwas vorgaukeln!
Leserforumvon ya314651-77 | Internetrecht, EDV-Recht, Fernabsatz | 2 Antworten | 07.09.2011 13:46
In Handlungsanleitungen zur Abmahnung von Beleidigungsdelikten im Internet wird als erstes immer empfohlen, persönlich um Löschung nachzusuchen. ... Ist hier eine anwaltliche Abmahnung als "Erstschlag" möglich oder könnte das gerügt werden? ... Rechtliche Argumente gegen eine sofortige Abmahnung durch einen RA gibt es aber nicht. ----------------- "War mein Rat hilfreich?
Leserforumvon Euromann | Internetrecht, EDV-Recht, Fernabsatz | 2 Antworten | 12.02.2005 17:44
.- abmahnung für einen fehler in seinen agbs. geschäftsmann "geier" hat für diesen vorgang sogar einen anwalt konsultiert. zu dumm nur daß geschäftsmann "meier" bereits vorgestern (*hüstel*) eine abmahnung von seinem befreundeten geschäftsmann "kegelbruder" über euro 100.- erhalten hat. diese ist zwar sehr sporadisch gehalten, behandelt aber dasselbe vergehen und kam per post. den umschlag mit poststempel hatte meier aus lauter wut weggeschmissen, aber auf der handschriftlichen abmahnung ist ja auch noch ein datum drauf, so ein zufall aber auch....... geschäftsmann "geier" schaut nun incl. seiner anwaltskosten in die röhre da nach deutschen recht jeder nur einmal für sein vergehen abgemahnt werden kann. quelle: http://forums.oscommerce.de/index.php?... Wenn kein Anlass besteht, die Ernsthaftigkeit der Abmahnung, der Unterlassungserklärung und der Überwachung der Einhaltung der Unterlassungserklärung anzuzweifeln, dann muss der Mitbewerber sie akzeptieren.
Leserforumvon Fastrada | Internetrecht, EDV-Recht, Fernabsatz | 3 Antworten | 12.01.2013 00:34
Ich habe eine Abmahnung vom RA erhalten, da mein Freund ein Album in einer Tauschbörse angeboten hat. ... Wird der RA jetzt eine Abmahnung nach England schicken? ... Auf die Bestätigung, dass die Abmahnung gegen dich gegenstandlos ist, würde ich allerdings bestehen. ----------------- "Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar.
Leserforumvon dugbaer | Internetrecht, EDV-Recht, Fernabsatz | 4 Antworten | 16.07.2013 17:42
Kann die Firma mir dann weitere Abmahnungen zusenden - für Dinge die vorher (also Zustellung der letzten Abmahnung) schon auf meiner Website standen? Das hätte ihm ja in der ersten Abmahnung schon auffallen müssen. Hintergrund ist der, dass das Unternehmen ja nun für jeden Verstoß eine Abmahnung senden könnte und der Webmaster immer wieder zum Anwalt gehen muss.
Leserforumvon moppesmoppes | Internetrecht, EDV-Recht, Fernabsatz | 4 Antworten | 03.10.2011 03:00
" Am 4.10.2011 von Lenina Huxley quote:Bei der zweiten Abmahnung und bei der dritten waren dieser Beschluss nicht dabei, da kann doch schon was nicht stimmen oder Waren die Abmahnungen denn jeweils von unterschiedlichen Kanzleien und unterschiedlichen Rechteinhabern? ... Wenn dann eine Kanzlei beide Rechteinhaber vertritt, ist das die logische Folge, daß dann dieselbe IP inkriminiert wird. quote:Was ist zu tun allein schon wegen den fehlenden Beschlüssen Grundsätzlich ist die "Wirksamkeit" einer Abmahnung nicht von der Beifügung irgendwelcher Gerichtsbeschlüsse abhängig. Eine Abmahnung ist ja nur ein Angebot, die Sache außergerichtlich zu regeln.
Leserforumvon Backmas | Internetrecht, EDV-Recht, Fernabsatz | 2 Antworten | 06.09.2006 09:16
Nun kam gestern eine Abmahnung eines Anwalts (der den gleichen Namen wie die Händlerin trägt) in Höhe von 474,21 Euro.
Leserforumvon morituri | Internetrecht, EDV-Recht, Fernabsatz | 11 Antworten | 12.10.2004 19:23
Am 13.10.2004 von guest-12311.12.2016 11:24:03 ... nicht die Abmahnung, sondern Ihre *Unterlassungserklärung* muss allgemein gehalten sein. ... Und nun zu einem weiteren Punkt bzw. einer Anschlussfrage meinerseits: Was ist mit den Kosten der zweiten Abmahnung? ... Und nun zu einem weiteren Punkt bzw. einer Anschlussfrage meinerseits: Was ist mit den Kosten der zweiten Abmahnung?
Leserforumvon Cappuman | Internetrecht, EDV-Recht, Fernabsatz | 9 Antworten | 28.01.2008 12:27
Hallo, ich habe nun mal ein Problem, nicht erhalten sondern beauftragen einer Abmahnung. ... TDG gegen diesen zwecks Abmahnung und Unterlassungserklärung vorgegangen werden. ... Sagen wir so: ist die Abmahnung ungeschickt (=falsch) formuliert, grinst der Abgemahnte, weil er dem Abmahner eine teure negative Feststellungsklage anhängen kann.
Leserforumvon Pedrosito | Internetrecht, EDV-Recht, Fernabsatz | 4 Antworten | 25.06.2009 10:15
Ich erhielt eine meines Erachtens nicht gerechtfertigte Abmahnung aufgrund eines Newsletter-Versandes, der kein Spamversand war, sondern ausschliesslich an Internet-Firmen ging die sich in meinen Webkatalog eingetragen haben. ... War der Abmahnung eine Unterlassungserklärung beigefügt?
Leserforumvon Angelofdeath | Internetrecht, EDV-Recht, Fernabsatz | 4 Antworten | 30.12.2009 17:09
Hallo, haben heute ne Abmahnung bekommen, wir sollten 850 € bezahlen. ... Die Abmahnung bezieht sich auf den 15. ... quote:haben heute ne Abmahnung bekommen, wir sollten 850 € bezahlen.
Abmahnung gerechtfertigt ? 4,5 von 5 Sterne
Leserforumvon dine4420 | Internetrecht, EDV-Recht, Fernabsatz | 1 Antwort | 21.06.2017 20:25
Huhu, hätte da mal eine Frage zu einer Abmahnung, was denkt ihr darüber, sollte die Person dagegen angehen da sie ungerechfertigt ist oder ist alles im grünen Berreich des Abmahners ?
Leserforumvon franzjo89 | Internetrecht, EDV-Recht, Fernabsatz | 22 Antworten | 28.10.2006 16:23
Auch ich habe Anfang dieses Monats eine Abmahnung von einem RA erhalten. ... Darauf hin habe ich die Abmahnung an mein Anwalt weitergeleitet. ... Abmahnung sind nur bei Vorsatz zulässig, ein echter Brüller...
Abmahnung - screen scraping 4,2 von 5 Sterne
Leserforumvon beybib | Internetrecht, EDV-Recht, Fernabsatz | 3 Antworten | 03.03.2015 15:38
Es folgte eine Abmahnung, übliches Procedere, Gedicht gelöscht, so weit so gut. Jetzt, ca. 1 Jahr nach diesem Vorfall erfolgt eine erneute Abmahnung für selbigen Verstoß, DENN im Stadtbranchenbuch war das Gedicht nach wie vor sichtbar. ... Oder ist die Abmahnung sowieso hinfällig, da ja genau für dieses Vergehen bereits abgemahnt wurde?
Leserforumvon Beuker | Internetrecht, EDV-Recht, Fernabsatz | 0 Antworten | 12.11.2007 19:02
Ich habe gerade eine Abmahnung von einem Anwalt bekommen, weil ich bei Ebay dummerweise keinen Widerrufs- oder Rückgabebelehrung geschrieben habe. ... Ist den die Abmahnung dann wirklich gerechtfertigt? ... Aber da das nicht der Fall ist halte ich die Abmahnung und auch die Forderung für nicht gerechtfertigt.
Leserforumvon lagerli | Internetrecht, EDV-Recht, Fernabsatz | 1 Antwort | 08.01.2007 20:38
Hallo, ich habe eine Abmahnung bekommen: fehlende Anbieterkennzeichnung / unvollständige Firmung ohne über ein Widerrrufs- bzw.
Leserforumvon robert911 | Internetrecht, EDV-Recht, Fernabsatz | 6 Antworten | 12.02.2012 22:20
Soll heißen wir haben jeder eine Abmahnung und eine Unterlassungserklärung erhalten. ... Ich habe ja nichts gemacht. ganz zu schweigen von den kosten der Abmahnung in Höhe von 630€. ----------------- "" Am 12.2.2012 von guest-12311.04.2012 22:52:18 Üblicherweise trägt man seine Kunden als Besitzer ein, da es dessen Domain ist. ... Tailand oder Russland ----------------- "" Am 12.2.2012 von robert911 ich glaube du verwechselst da etwas. die domain gehört mir. mein kunde mietet diesen namen nur und nutzt diese. außerdem hat mein kunde und ich eine abmahnung bekommen!
123·5·10·15·20·25·30·35·39