Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
590.914
Registrierte
Nutzer

90 Ergebnisse für „problem firma preis euro“

Leserforumvon c.gehring | Kaufrecht | 3 Antworten | 23.11.2013 16:56
Am 18.11 habe ich ein Sofa bei der Firma ... gekauft für 599 Euro. ... Angeblich geht das nicht mehr weil die Firma ... den Preis reduziert hat sprich seit dem 20 also 2 Tage nachdem ich sie gekauft habe. ... Das Problem ist deine Einstellung zum Problem."
Leserforumvon Lilly11 | Kaufrecht | 12 Antworten | 23.10.2009 19:44
Leider war die Rechung verwischt und ich konnte den Preis nicht erkennen, als ich unterschrieb...ich weiß, dass war dämlich, aber ich hatte es eilig und da es sich um eine sehr große Firma handelte, hatte ich keinerlei Bedenken. ... Das Gesetz gilt, egal ob reduzierter Preis oder nicht ... ... Mein Exemplar ist sogar richtig schlecht gedruckt, darauf sind nur ...99,- Euro als Preis zu erkennen.
Leserforumvon TomTaler | Kaufrecht | 0 Antworten | 19.11.2002 16:08
Ich habe folgendes Problem: Ich habe bei einem Versandhändler per Scheck Vorauskasse Waren bestellt. ... Den von mir somit zuviel bezahlte Preis von 17,90 Euro wollte ich auf mein Konto per Überweisung wieder erhalten. ... Der Vorschlag der Firma lautete, ich könne mir für den von mir zuviel entrichteten Betrag nochmals Waren bei der Firma bestellen.
Leserforumvon Hoschi | Kaufrecht | 4 Antworten | 25.09.2002 14:08
Daraufhin habe ich von der Firma eine Email bekommen in der meine Bestellung nocheinmal wiedergegeben wurde (quasi eine Rechnung) zum niedrigen Preis. ... Bei Nachnahmelieferung berechnen wir 5 Euro Nachnahmegebühr. ... Preis-Stand 01.05.2001.
Leserforumvon September1 | Kaufrecht | 6 Antworten | 08.06.2010 13:52
Das war im Jahr 2008, Ansonsten keine Bestellung bei der Firma mehr machte. ... (A glaubt, da liegt das Problem). ... Firma hat sich gemeldet, der 10 Euro Gutschein wurde wohl nicht abgezogen.
Leserforumvon t1200 | Kaufrecht | 18 Antworten | 08.04.2018 11:25
Hallo, Ich habe folgende Problem. ... Aber er hat mir gesagt, dass erstmal ich 500 Euro bezahle, und danach kann ich selbst zu ihn gehen und neue Rechnung erhalte! ... Dann was ich moment machen kann, nur sehr schlechte Empfehlung in Internet. sodass andere Personen nicht gleiches Problem mit diesem Firma haben dann mache ist das und diese Rechnung bezahle....
Leserforumvon Schneidinger | Kaufrecht | 6 Antworten | 23.08.2006 13:37
Im Januar wurde in einem Einfamilienhaus eine Einbauküche zum Preis von 12500,- Euro eingebaut, die vorher genauestens geplant und vermessen wurde. ... Sie hatte seinerzeit einen Preis von 389,- Euro. ... Wo ist denn das Problem?
Leserforumvon maclbu | Kaufrecht | 0 Antworten | 06.11.2006 16:28
Also ich habe zur Reparatur meines Autos ein gebrauchtes Ersatzteil per Internet bei einer Firma gekauft, Preis rund 250,-Euro (Originalteil neu würde rund 3000 Euro kosten) Dieses Teil wurde dann von meiner Fachwerkstatt eingebaut und es ging nicht...sprich das Teil ist defekt. ... Lohnt sich ein Rechtsanwalt bei dem Kaufpreis von rund 250,- Euro (habe auch das Problem, dass ich noch keinen RA direkt kenne und als Ansprechpartner habe)?
Leserforumvon go542463-79 | Kaufrecht | 7 Antworten | 29.03.2020 14:37
Z.B. habe ich 11mal eine Kabeltrommel für 30 Euro statt ca. 150 Euro bestellt. ... Das ist übrigens kein wirklich erstaunlicher Preis, bei uns in Firma zahlen wir nie mehr dafür. ... Der Preis war 30 Euro je Kabeltrommel und ich dachte, dass wäre ein Abverkauf.
Leserforumvon bitwicht | Kaufrecht | 6 Antworten | 20.08.2009 14:57
Dann würde der Firma ja 70 euro "Schaden" entstehen. ... Muss die Firma jetzt hier Versand und Rückversand erstatten das sind ja 300 euro. ... [Außerdem ist auch das Problem der Versandkosten endlich gelöst.
Leserforumvon Khor | Kaufrecht | 2 Antworten | 07.01.2010 14:22
Vielen Dank im vorraus zur Beantwortung meiner Frage: Sachverhalt: Ich habe am 26.10.2009 eine Bestellung vom Computerteilen beim Versandhandel "Hardwareversand.de" im Wert von über 800 Euro aufgegeben. ... Die nächsten 2 Wochen tat sich genau garnichts, worauf ich anrief, um nachzufragen, wo denn das Problem liegen würde: Die Graphikkarte wäre momentan vom Zulieferer nicht lieferbar. ... Und ich den Eindruck gewonnen habe, dass sie erstmal Kunden bedienen, die einen höreren Preis bezahlen. vielen Dank, Dominik -- Editiert am 07.01.2010 14:40 Am 7.1.2010 von rawed Hallo, Entscheidend ist folgende Passage in den AGB der Firma: II.
Leserforumvon paolop | Kaufrecht | 4 Antworten | 20.05.2011 15:49
Die Firma (GmbH) wurde einige Jahre später von einer Ltd. ... Und genau hier liegt das Problem. ... Immer noch ein guter Preis.
Leserforumvon fbrueggemann | Kaufrecht | 23 Antworten | 22.05.2013 10:45
Hallo zusammen, ich habe mal eine Frage an euch, da meine Freundin ein Problem mit einem Onlineshop hat. ... Die Rücksendung erreicht die Firma dann scheinbar nie. ... Es ist jedenfalls zu raten, von der Firma LuxStyle die Finger zu lassen.
Leserforumvon superfossi | Kaufrecht | 2 Antworten | 19.01.2007 20:06
Gerät im August 2005 für 1850 euro gekauft. ... GESPROCHEN-ist seit 1.12.06 neu im Laden.WEISS VON NIX SAGT KANN NUR DAS GUTSCHREIBEN WAS ER VON HITACHI ALS GuTSCHRIFT KRIGT SPRICH DEREN EK-PREIS.KLäRT AM MONTAG DIE SACHE AB UND RUFT MICH VORMITTAGS ZURüCK. 14.35 ICH ANGERUFEN HERR ….. ... IST 1 STUNDE AUSER HAUS RUFT DANN ZURüCK 16.30 HAT DANN ZURüCKGERUFEN VERSUCHT FRAU MORGEN ZU ERREIcHEN. 16.1.07 Herr…. hat ANGERUFEN FRAU ERREICHT SUCHT UNTERLAGEN RAUS ,PRüFT DAS Herr … verspricht DONNERSTAG ANzurufen . 18.1.07 donnerstsg keine nachricht von herr…. 19.1.07 11uhr ich angerufen Herr …hab noch keine Nachricht rufe Frau von Hitachi an. 5 minuten später Herr… sagt frau ausser Haus kommt Mittag zurück ruft ihn dann an er sagt ganz sicher kommt heute zu einer Entscheidung.ich sage falls nicht spreche ich mit dem Geschäftsführer er kein problem. 19.1.07 19.30 keiner angerufen . 1.Was soll ich jetzt tun 2.wie kann es schlimmstenfalls ausgehn 3.was ist mit der gesetzlichen 2 jahrese Garantie 4.soll ich in den Laden gehen und mit verkäufer reden.
Leserforumvon pupsmariechen | Kaufrecht | 15 Antworten | 03.07.2007 10:53
Ich habe am 23.06.07 ein Sofa bei Seats & Sofas gekauft. das "Geschäftsgebaren" war schon ein wenig merkwürdig aber der Preis war soweit in Ordnung, dass ich den Kaufvertrag mir einer Anzahlung von 250,00 Euro unterschrieben habe. ... Dies wäre in meinem Fall 750,00 Euro. ... Was ist das nur für eine Firma??
Leserforumvon blessed | Kaufrecht | 4 Antworten | 25.06.2004 15:42
moin ich hab ein kleines verzwicktes problemchen. bzw die frage was mache ich wenn der verkäufer mir die ware zum verhandelten Preis(habe alles schriftlich mit Unterschrift) nicht mehr verkaufen will. bzw kann? ... Am 25.6.2004 von arne_r Ist leichter was zu sagen, wenn man weiß worum es geht Grundsätzlich ist ein vertrag bindend, der VK kann aber bei einem Irrtum ggf. anfechten (z.B. die beliebten 1,- Sofortkauf angebote bei Ebay) Am 25.6.2004 von blessed juhu ich freu mich dank dir für dein interesse arne_r also ich schildere mal den fall ich habe mir ein notebook ausgesucht, dieses notebook kostet bei dem günstigsten internet händler oder sonst irgend einem händler um die 1950 € bei dem günstigsten ist es jetzt für 1939 € zu bekommen mit dieser information ausgerüstet bin ich nun in ein kleines computer geschäft um die ecke gegangen und fragte nach ob sie notebooks bestellen würden und was mich genau dieses modell von diesem hersteller kosten würde daraufhin schaute er 5 min in seinen computer und meinte er würde es mir zu dem preis von 1650€ verkaufen ich sagte das kann nicht sein es muss teurer sein "sie haben sich bestimmt geiirt" er daraufhin nein alles in ordnung wenn sie mir 300 euro anzahlung machen dann bestelle ich ihnen das notebook daraufhin machte ich die 300 € anzahlung liess mir die genauen daten und die nummer des notebooks auf meine auftragsbestätigung schreiben und die 300 € anzahlung wurden auch noch auf der auftragsbestätigung vermerkt.Die Auftragsbestätigung ist unterschrieben usw. alles klar müsste doch sowas wie ein kaufvertrag sein. so nun warte ich jetzt 2 wochen auf das notebook was normal ist bei diesem neuen modell. aber ich weiss wenn ich das notebook endlich abholen will wird mir der händler sagen er hat sich im preis geirt oder wird mir ein billigeres notebook der firma präsentieren und sagen er hat sich im modell geirt. meine frage nun muss er mir den günstigen preis von der auftragsbestätigung machen oder kann er sich rausreden, sein grosshändler hätte ihn einen falschen preis gemacht oder so ? ... und anwalt kostet mich selber lohnt ja nicht für 300 € ...aber wie komme ich nun zu meinem recht... ps wenn der händler mir das notebook für 1650 € verkauft macht er mindestens einen verlust von 200 € ...auf notebooks ist keine so hohe gewinnspanne..und die mwst ist auch im preis enthalten steht extra auf der Auftragsbestätigung würde mich tierisch über hilfe freuen -- Editiert von blessed am 25.06.2004 17:03:47 Am 25.6.2004 von Bob.Vila Wie oben bereits geschrieben, sind Verträge grds. bindend und die vertragliche vereinbarte Leistung (hier: Notebook xy zum Preis von € 1650,00) zu erbringen.
Leserforumvon Rüdiger65 | Kaufrecht | 11 Antworten | 28.03.2013 11:48
Ich habe da ein großes Problem mit Media Markt. ... Die Hauptsache die haben 596 Euro von mir bekommen und danach werde ich Regen stehen gelassen. ----------------- "" Am 29.3.2013 von Harry van Sell quote:Die Hauptsache die haben 596 Euro von mir bekommen und danach werde ich Regen stehen gelassen. ... Wenn man nur einen Preis kauft, darf man nicht zuviel erwarten.
Leserforumvon tom1904 | Kaufrecht | 4 Antworten | 11.10.2005 23:26
Hallo Habe da ein Problem mit der Garantieleistung an einer Digicam. Am 06.07.05 kaufte ich für meine Eltern eine Digicam,Canon Powershot A 400, beim Radio-Markt GE, zu einem Preis von 122 Euro. ... 3.Entsorgung der Kamera ca 20 Euro !!!!
Leserforumvon neo24 | Kaufrecht | 0 Antworten | 16.06.2006 07:44
Ich war auf der Suche nach einen neuen HighEnd Autoradio für mein Sommerauto, in Ebay bin ich auf ein Angebot eines Carhifi Händlers gestoßen, dort wurde ein HighEnd Gerät, dass einen UVP von 3499,- Euro hatte für 1300 Euro angeboten. ... Bis zum 12.06.06 befand sich das Gerät aber noch nicht in Reparatur (Wartezeiten obwohl mir telefonisch bei der Firma mitgeteilt wurde Reparatur eigentlich innerhalb von 8 Tagen möglich). ... So wie ich das sehe, hätte das Gerät nicht an einen Endkunden verkauft werden dürfen, und mein Verkäufer versucht mir ein anderes schlechteres Modell anzudrehen (das Gerät das ich bei ihm gekauft habe (Preis 1200,00) gibt es noch im Internet bei verschiedenen Händlern - Preise hierbei von 1800 bis 27000 Euro (4 Händler).
Leserforumvon streamilein | Kaufrecht | 5 Antworten | 23.11.2009 16:40
Ich habe die Firma Jochen schweizer um eine Verlängerung gebeten. Dies würde aber 15 Euro kosten. ... ----------------- " " Am 17.12.2009 von Jederleder Hallo, das gleiche Problem habe ich auch.
123·5