496 Ergebnisse für recht widerrufsrecht

Leserforumvon MichaelMaier1990 | Kaufrecht | 4 Antworten | 03.12.2018 12:34
Jetzt frage ich mich zählt das Widerrufsrecht in der E-Mail weniger als in den AGB's? ... Nun bin ich reichlich verwundert, da ich natürlich anhand der E-Mail davon ausging, dass ich ein Widerrufs recht habe. ... Im Übrigen gilt für Verträge mit Verbrauchern das Folgende: Widerrufsrecht Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Widerrufsrecht Rasierer 5 von 5 Sterne
Leserforumvon go395877-81 | Kaufrecht | 1 Antwort | 11.05.2016 20:01
H beruft sich auf § 312g BGB und sagt, dass V kein Widerrufsrecht auf hygienische Artikel habe, wenn das Siegel gebrochen ist. ... Er sich rechtskonform verhalten hat (Gefundene und als bedeutsam eingeschätzte) Quellen: http://www.internetrecht-rostock.de/widerrufsrecht-siegel.htm http://www.it-recht-kanzlei.de/hygieneartikel-widerrufsrecht.html#abschnitt_40 Fragen: Was kann V tun, um in Zukunft sein Widerrufsrecht so zu nutzen, wie er es für richtig hält?
Leserforumvon Jotrocken | Kaufrecht | 1 Antwort | 27.02.2009 22:03
Wie sieht es hier mit dem Widerrufsrecht aus? Fällt dies unter die 'nach Kundenspezifikation angefertigten' Waren, die vom W-Recht ausgeschlossen sind?
Leserforumvon Mooni | Kaufrecht | 17 Antworten | 29.11.2014 13:13
Nun ist die Frage, muss ich ihr trotzdem das Widerrufsrecht gewähren? ... Bestehendes Widerrufsrecht Das Widerrufsrecht besteht, soweit die Parteien nichts anderes vereinbart haben, nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind ... ... Am 30.11.2014 von JuR Richtig, da hast du Recht.
Leserforumvon nacho | Kaufrecht | 3 Antworten | 18.04.2011 13:40
Laut Widerrufsrecht heißt es "Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt ... Habe ich da nicht Recht? ... Also wo steht, dass ich definitiv im Recht bin?
Leserforumvon Jotrocken | Kaufrecht | 4 Antworten | 19.08.2008 11:57
Wonach richtet es sich, welches Recht anwendbar ist? ... Warum sollte hier nicht NL Recht gelten? ... Ob dieses aber tatsächlich kein Widerrufsrecht vorsieht wage ich zu bezweifeln, kann dies aber mangels konkreter Kenntnis nicht abschließend beurteilen.
Leserforumvon rici3000 | Kaufrecht | 11 Antworten | 03.04.2007 19:16
Meine Frage wäre, ob Vorwerk im Recht ist, oder ich? ... Ob Sie ordentlich über das Widerrufsrecht beleehrt wurde, kann ich nicht sagen. ... Wann erlischt das Widerrufsrecht hier genau?
Leserforumvon excalibur87 | Kaufrecht | 8 Antworten | 15.07.2010 19:03
Schließlich: Ladengeschäfte verkaufen Kopfhörer (eingeschweißt in einer Blisterverpackung) ohne einem gesetzliches Recht dass der Käufer erst ausprobieren darf. Darf ich nun ein Widerrufsrecht ausschließen, wenn der Kunde gebrauchte Ware vorher testen kann? ... Man kann das Widerrufsrecht nicht umgehen, Punkt.
Leserforumvon Zipp | Kaufrecht | 4 Antworten | 12.01.2010 13:29
Ich überlege mir derzeit, ob ich nicht die zweiwöchige Widerrufsfrist nutzen soll, jedoch bin ich in der AGB des Produktanbieters auf folgenden Test gestoßen: quote:Weiters behalten wir uns bei an uns zurückgesanden Waren das Recht vor die angefallenen Porto-, Verpackungs- und Bearbeitungskosten mit 10% des Warenwertes, jedoch mindestens mit EUR 10.- in Abzug zu bringen, gilt auch für vom Kunden nicht angenommene Sendungen. ... Wenn es um das Widerrufsrecht (D) oder Rücktrittrecht (A) geht - welches Recht genau gilt, ist ohne weitere Informationen nicht zu entscheiden, wäre es weder mit dem einen, noch dem anderen Recht vereinbar, Porto-, Verpackungs- und Bearbeitungskosten mit 10% des Warenwertes, jedoch mindestens mit EUR 10.- in Abzug zu bringen. ... Dort, wie auch schriftlich mitgeteilt, ist die Ware auf dem Weg retour zum Unternehmen, worauf ich die Email schrieb, dass die Ware nicht mehr verschickt werden soll, da ich von meinem zweiwöchigen Widerrufsrecht gebrauch mache und von meinem Kaufvertrag zurücktreten werden. ----------------- ""
Leserforumvon MichiM | Kaufrecht | 3 Antworten | 31.03.2005 10:52
Gruss MichiM ----------------- "So dumm wie ich bin, sehe ich noch lange nicht aus " Am 31.3.2005 von guest123-204 Hi, Bei kein AGB heißt daß nicht das V oder K keine Rechte oder Pflichte haben, sondern hier gilt den deutschen Recht. Zwischen zwei Unternehmern gibt's keine Widerrufsrecht. ... Das es zwischen Unternehmern kein Widerrufsrecht bzw.
Leserforumvon guest-12303.02.2013 19:47:32 | Kaufrecht | 10 Antworten | 03.02.2013 08:39
Ausserdem Musst du dem Händler in dem Fall auch das Recht auf Nachbesserung einräumen. ... Ich nehme dieses Gespräch zu Anlass und mache hiermit von meinem Widerrufsrecht Gebrauch. ... Ein Widerrufsrecht hättest du nur bei Sachen von der Stange wie man so sagt.
Leserforumvon Martin-1984 | Kaufrecht | 14 Antworten | 23.01.2008 10:56
Im Gegenteil, der Kunde hat ein gesetzliches WiderrufsRECHT. ... 'aber du hast kein Recht dazu einen Widerruf, innerhalb der gesetzkichen Frist, nicht zu akzeptieren' Warum? ... Ber du hast Recht, mindestens 90% aller Widerrufsbelehrungen sind falsch, sogar die Musterbelehrung von ebay.
Leserforumvon Harry0709 | Kaufrecht | 17 Antworten | 21.02.2005 14:47
Nach 5 Tagen habe ich dort angerufen und gesagt ich will von meinem Widerrufsrecht gebrauch machen und aber einen anderen (teureren) Artikel kaufen. ... Aber im Kern haben Sie schon Recht. ... Zudem wiederhole ich nochmal, dass auch ich der Meinung bin, dass in diesem Fall hier von dem Widerrufsrecht Gebrauch gemacht wurde.
Leserforumvon petermüller1 | Kaufrecht | 3 Antworten | 23.08.2010 12:47
habe auch von mailprivatadresse den kaufvertrag bestätigt. die widerrufsbelehrungen als verbraucher. über widerrufsbelehrungen als unternehmer stand in den AGBs nichts drin. besteht die möglichkeit vom widerrufsrecht von verbrauchern gebrauch machen zu können??? ... Obwohl das ganze zugegebener Maßen schon ein Gchmäckle hat... ----------------- "Recht haben, Recht bekommen und Recht durchsetzen sind oft drei Paar Stiefel " Am 23.8.2010 von petermüller1 ja, wahrscheinlich hast du recht. habe ein urteil vom BGH gefunden.... http://www.dr-bahr.com/news/bgh-klaert-verbraucherbegriff-bei-onlineshops.html ist recht interessant...
Leserforumvon andiemailbox | Kaufrecht | 3 Antworten | 14.11.2005 11:26
Welches Recht habe ich, wenn in den AGB nur vom Rückgaberecht gesprochen wird und kein Wort zum Widerrufsrecht fällt? ... Oder gilt das Rückgaberecht erst ab dem Zeitpunkt der Lieferung und davor das Widerrufsrecht? ... Der VK in diesem Fall scheint das Widerrufsrecht nach §355 BGB durch ein Rückgaberecht ersetzt zu haben.
Leserforumvon AlinaM95 | Kaufrecht | 5 Antworten | 31.10.2021 22:24
Antwortet vom Verkäufer war, dass ich nicht innerhalb des Widerrufsrecht (14 Tage) Meldung gegeben habe und somit mein Recht auf Gewährleistung wegfällt. ... Habe ich da überhaupt Recht auf die Gewährleistung ? ... Am 1.11.2021 von Harry van Sell [quote=AlinaM95]Antwortet vom Verkäufer war, dass ich nicht innerhalb des Widerrufsrecht (14 Tage) Meldung gegeben habe und somit mein Recht auf Gewährleistung wegfällt.
Leserforumvon btronic | Kaufrecht | 1 Antwort | 19.01.2014 20:51
Selbst wenn dem so wäre, habe ich doch das Recht die Ware auf bestimmungsgemäße Funktion zu testen. ... Bin ich hier im Recht? Kann der Onlinehändler das Widerrufsrecht aus genannten Gründen verweigern?
Leserforumvon tispokes | Kaufrecht | 2 Antworten | 28.10.2009 20:40
Hallo und guten Abend, ich habe ein Handy ersteigert und nach mir bekanntem Recht habe ich bei eBay ein Widerrufsrecht von 14 Tagen. ... Laut http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/UNIQ125671870603338/link5387A.html Wer ist im Recht bzw. wie ist die Rechtlage beim ersteigern eines Handy, welches ich benutz/ausprobiere/prüfe und dann den Kaufvertrah widerrufen möchte. Mit freundlichen Grüßen Lars Pöpperl ----------------- "" Am 28.10.2009 von bogus1 quote:ich habe ein Handy ersteigert und nach mir bekanntem Recht habe ich bei eBay ein Widerrufsrecht von 14 Tagen.
Leserforumvon t1200 | Kaufrecht | 18 Antworten | 08.04.2018 11:25
Man hat kein Recht die Einkaufsbelege zu bekommen. ... Sie meinen, ich habe kein Recht jetzt, sage, dass diese Preis hoch wäre? ... eine person hast nicht den Preis gesehen.. dann muss ungesehene Preis am ende bezahlen, ohne widerrufsrecht Am 8.4.2018 von 0815Frager Zitat (von tina110):Sie meinen, ich habe kein Recht jetzt, sage, dass diese Preis hoch wäre?
Leserforumvon paxtentacion | Kaufrecht | 15 Antworten | 13.05.2020 10:31
Insoweit gibt es für Händler hier leider keine positiven Nachrichten dahingehend, dass nun ein Ausschluss des Widerrufsrecht leichter möglich ist als vor Auftreten des Corona-Virus." ... Das Widerrufsrecht besteht weiterhin, ganz klar. ... Aber o.k., mehr als Meinungen dazu, da gebe ich dir vollkommen recht, gibt es nicht.
123·5·10·15·20·25