Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
560.706
Registrierte
Nutzer

56 Ergebnisse für „gehweg straße einfahrt parken“

Leserforumvon iaskyou123 | Verkehrsrecht | 1 Antwort | 10.09.2018 22:56
Darf ich auf meiner Einfahrt parken, wenn dort kein offizieller Gehweg mehr ist? ... Darf ich dann auch auf der Einfahrt parken? ... komplett neben der Straße - nur auf der Einfahrt. - in Fahrtrichtung halb auf der Straße / halb auf dem Gehweg - quer zur Fahrtrichtung, wenn man komplett auf die Einfahrt paßt Wie ist das auf der Gegenseite?
Leserforumvon scrat25 | Verkehrsrecht | 6 Antworten | 18.10.2008 18:18
Darf ich selbst auf der Straße vor unserer Einfahrt Parken, oder ist dort grundsätzlich Parkverbot ? ... Besten Dank Am 18.10.2008 von Jotrocken Wenn dort kein Gehweg blockiert wird, kein Parkverbot o.ä. besteht oder andere Verkehrsteilnehmer behindert werden, dürfen Sie dort parken. ----------------- "Juristerei bedeutet, dem Gegner in Zahl und Güte seiner Argumente überlegen zu sein." Am 18.10.2008 von reckoner Hallo, nein, dort darf niemand (also auch nicht der Eigentümer der Einfahrt) parken, siehe §12 Abs. 3 StVO: Das Parken ist unzulässig ... 3. vor Grundstücksein- und -ausfahrten, auf schmalen Fahrbahnen auch ihnen gegenüber, ... 9. vor Bordsteinabsenkungen.
Parken auf Gehweg 4,33 von 5 Sterne
Leserforumvon Michael Gerling | Verkehrsrecht | 2 Antworten | 22.07.2009 12:42
Hallo zusammen, ich hätte eine Frage bezüglich einer Ordnungswidrigkeit: dem Parken auf dem Gehweg. In Kürze: Hat man ggf eine Chance dem Verwarnungsgeld zu entkommen wenn man durch das Parken auf dem Gehweg niemanden behindert und außerdem die Parksituation einen dazu zwingt auf dem Gehweg zu parken? ... Denn das Parken auf dem Gehweg ist Werktags, Feiertags, Sonntags rund um die Uhr verboten.
Leserforumvon krafts | Verkehrsrecht | 42 Antworten | 05.01.2015 23:02
Davon abgesehen geht es um parken auf dem Gehweg. ... Hier handelt es sich um ein parken ausserhalb der Strasse und ausserhalb eines Gehweges. ... Hier wird nicht auf der Straße geparkt und nicht auf dem Gehweg.
Leserforumvon goolli | Verkehrsrecht | 12 Antworten | 24.11.2014 10:26
Der Nachbar und seltsamerweise auch die Polizei waren der Meinung, dass ich vor meiner eigenen Einfahrt nicht parken kann, da der Nachbar nicht auf die Straße kommt. ... quote:von goolli am 24.11.2014 10:26 Der Nachbar und seltsamerweise auch die Polizei waren der Meinung, dass ich vor meiner eigenen Einfahrt nicht parken kann, da der Nachbar nicht auf die Straße kommt. ... Am 26.11.2014 von reckoner Hallo, quote:Der Nachbar und seltsamerweise auch die Polizei waren der Meinung, dass ich vor meiner eigenen Einfahrt nicht parken kann, da der Nachbar nicht auf die Straße kommt.
Leserforumvon Autofahrer2008 | Verkehrsrecht | 1 Antwort | 04.08.2008 21:29
Hallo zusammen, wieder mal eine Frage zum Thema Parken gegenüber einer Einfahrt. ... Unsere Straße ist dabei keinefalls vollgeparkt, so dass es problemlos möglich wäre, dass sie zwei Meter weiter parken könnte und unsere Einfahrt dann frei wäre, aber das kapiert sie nicht. ... Unsere Straße ist nicht ganz so eng, so dass noch mehr als 3 Meter (wenn man den Gehweg mitrechnet) freibleiben, wenn sie gegenüber der Einfahrt parkt.
Parken auf Gehweg? 2,7 von 5 Sterne
Leserforumvon geheim | Verkehrsrecht | 18 Antworten | 30.01.2018 13:46
Sie meinte Parken auf dem Bürgersteig ist verboten, man muss auf der Straße parken. ... Dann darf man in der Straße gar nicht parken. ... Sonst sieht man ja vor der Einfahrt, ob frei ist.
Leserforumvon pinocchio1 | Verkehrsrecht | 1 Antwort | 16.04.2014 15:17
Hallo Zusammen, folgender Fall: Bei uns in der Strasse sind auf der einen Seite auf der Fahrbahn Parktaschen aufgemalt. Auf der anderen Seite ein verbreiterter Gehweg, auf dem schon seit Jahren Autos parken. ... Es wird also keine Einfahrt oder so behindert.
Leserforumvon Ich-arbeite-gerne | Verkehrsrecht | 1 Antwort | 29.03.2009 19:49
Meine Freundin und ich sind bezüglich des parkens auf dem Gehweg / Bordstein geteilter Meinung. ... Dahinter kommt ein abgesenkter Bordstein (keine Einfahrt, war vielleicht mal eine) danach ein Busch und dahinter dann Parkbuchten. ... Oder ist das so weil man davon ausgeht, das der Gehweg ja eigentlich nicht breit genug ist??????
Leserforumvon Teflon | Verkehrsrecht | 6 Antworten | 25.01.2016 13:51
Hi, mich wundert schon lange eine Situation in meiner Straße: (Bild: http://i.imgur.com/d4ZMO9R.jpg) Situation 1: Ehemalige Ein/Ausfahrt, abgesenkter Bordstein, mit Grünfläche und Terrasse dahinter Situation 2: Baustelle nutzt Ein/Ausfahrt für ihr Werbeschild. ... Würde ich in dem Moment dort parken, würde ich die Baufirma wohl nötigen. ... Nr. 5 enthält keine Einschränkung von wegen "Ausser die Einfahrt wird nicht mehr genutzt" oder sonstwas, damit ist Parken dort schlicht verboten.
Leserforumvon arizonarobbins | Verkehrsrecht | 10 Antworten | 05.10.2017 14:34
Einfahrt bleibt frei, Hydrant bleibt frei, Gehweg bleibt frei. Aber ziemlich eindeutig Parken auf dem Gehweg. ... Sieht auch ziemlich nach Parken auf dem Gehweg aus.
Leserforumvon ralfhansen | Verkehrsrecht | 2 Antworten | 17.09.2004 17:46
Unsere Haustür führt direkt auf den ca. 1,4 m breiten Gehweg, keine Einfahrt, dadurch das die Strasse sehr eng ist parken ständig Autos soweit auf dem Gehweg vor unserer Tür, dass diese kaum zu benutzen ist, man kommt mit einem Fahrad oder KInderwagen weder rein noch raus, sogar Einkauftüten sind nur schwer hineinzubringen, unser Haus wird teilgewerblich genutzt, diesen MOnat hatten wir kosten von 250 Euro, weil ein Dauerparker 5 Tage den Eingang zuparkte, unaufindbar war und dadurch eine Anlieferung von Material dreimal verschoben werden mußte. ... Am 17.9.2004 von delayar ICh dachte bisher immer das man nur aquf dem Gehweg parken darf wenn niemand behindert wird und es keine Ausgezichneten Parkplätze ich der nähe gibt.
Leserforumvon Schwalbe-Pilot | Verkehrsrecht | 20 Antworten | 27.11.2018 22:34
Zur Situation: Ich gehe aktuell in die 13 Klasse und vor der Schule befindet sich ein Motoradparkplatz, welcher neben der Straße liegt (dazwischen ist noch ein Gehweg). Da neben der Straße jedoch Flächen fürs Parallelparken da sind, kommt man nicht im direkten Weg von der Straße auf den Parkplatz, sondern man muss eine Einfahrt von einem Schulhof so zweckentfremden, in dem man dort auf den Gehweg fährt und diesem ca 15-20m folgt. ... Das könnte für die Zukunft dann für eine freie Einfahrt sorgen.
Leserforumvon sgehdn | Verkehrsrecht | 1 Antwort | 02.11.2009 13:13
Letztens, als ich morgens nach Hause fahren wollte, befand sich ein Zettel an meiner Windschutzschreibe "Bitte nicht vor dem EIngangstor parken" Das Tor ist keine Einfahrt, sondern lediglich das Tor zum Garten bzw zur Haustür. Auf dem Gehweg hab ich auch nicht geparkt sondern auf der Straße, also ist da genug Platz vorhanden. ... Mir kommt es so vor, dass mir da einfach nur jemand "ans Bein *****n" will, weil es ihm nicht passt dass jemand vor seinem Haus auf der Straße parkt.
Leserforumvon StVO_Hacker | Verkehrsrecht | 20 Antworten | 04.03.2014 21:19
Dürfte ein Fahrzeug (dort, wo der schwarze Kasten im Bild ist), in Bezug auf "Einmündung oder Einfahrt", im 5m Bereich parken ?. ... Dafür spricht, dass dort auch Verkehrsschilder stehen. quote:Dürfte ein Fahrzeug (dort, wo der schwarze Kasten im Bild ist), in Bezug auf "Einmündung oder Einfahrt", im 5m Bereich parken ?. ... Parken auf dem Gehweg wird treng überwacht, fast täglich laufen zwei Mitarbeiter/innen des Ordnungs- und Verkehrsdienst Stadt Köln dort lang.
Leserforumvon alouette75 | Verkehrsrecht | 6 Antworten | 22.04.2010 13:05
Gilt dieser farblich deutlich abgesetzte Streifen als Gehweg - mit allen Konsequenzen? ... Eine Trennung von Fahrbahn, Seitenstreifen und Gehweg gibt es in der Regel nicht. ... Parken ist nur auf extra gekennzeichneten Flächen erlaubt, dies können Markierungen aber auch andersfarbige Bodenbeläge sein.
Leserforumvon nicnac-hexe | Verkehrsrecht | 10 Antworten | 14.03.2016 10:12
Wenn es sich tatsächlich um Gehweg handelt, wäre die Alternative, am Fahrbahnrand zu parken? ... Der Vorwurf lautet: Parken auf dem Gehweg ohne Behinderung. ... Na dass Parken auf dem Gehweg erlaubt ist.
Leserforumvon Trubadour | Verkehrsrecht | 34 Antworten | 19.04.2016 22:13
Woran hätte ich denn erkennen müssen, ob das ein Seitenstreifen zum Parken ist oder ein Gehweg? ... Wenn es ein "Gehweg" ist, dann darf er da nicht Parken. ... Wenn das ein Parkstreifen ist, muss ich ihn sogar benutzen und darf nicht auf der Strasse davor parken.
Leserforumvon Katzentatze | Verkehrsrecht | 18 Antworten | 26.01.2013 10:59
Man konnte zwar erkennen, dass wohl Anwohner auf der anderen Straßenseite genau gegenüber der Parkbucht den Gehweg so frei geschüppt hatten, dass man dort die Straße überqueren konnte, aber auf der Seite, auf der ich mich befand sah man nichts, was auf einen Fußweg hindeuten würde. ... Da stehen direkt an den weißen Linien seitlich der Einfahrt 2 Parkverbotsschilder mit entsprechenden Pfeilen und ein Schild: "Feuerwehreinfahrt frei halten". ... Parken ist dort auch kostenlos.
Leserforumvon ratlose mama | Verkehrsrecht | 14 Antworten | 08.08.2017 18:18
(allerdings gibt es eben eine kleine einmündende Straße, daher fahren da doch einige Autos). ... Wenn man davor parken will bleibt einem aufgrund der Enge der gsamten Straße nur die Möglichkeit sich schräg zu den zur Straße zu stellen und somit genau auf das Tor zu gucken. ... Wenn die Einfahrt Privateigentum ist, braucht man nicht zu fragen.
123