Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
593.120
Registrierte
Nutzer

137 Ergebnisse für „alleinerbe eltern erbe frau“

Leserforumvon Tom@Erbe | Erbrecht | 6 Antworten | 11.05.2007 14:29
Können wir (meine Frau ich und mein Sohn) davon ausgehen, das Haus zu beziehen, und meiner Schwester ihren Pflichtteil auszubezahlen, oder wird ein Verwalter für das Erbe meines Sohnes festgesetzt, der das Haus für 20 Jahre "leerstehen" lässt ? ... Sind in so einem Fall nicht die Eltern (also auch ich als Enterbter) der Vormund für einen Minderjährigen ? ... Am 11.5.2007 von hh Sind in so einem Fall nicht die Eltern (also auch ich als Enterbter) der Vormund für einen Minderjährigen?
Leserforumvon joker33 | Erbrecht | 3 Antworten | 17.04.2005 23:11
Hallo, es ist folgende Konstellation: ein Bekannter von mir hat seinen Enkel als Alleinerbe eingesetzt. Seine Frau ist vor ihm gestorben und er hat nur eine einzige Tochter. ... Das Erbe beinhaltet Geldvermögen sowie ein Haus.
Leserforumvon hema01 | Erbrecht | 3 Antworten | 02.02.2010 18:23
Vor zwei Jahren ist der Vater meiner Frau gestorben und meine Frau war Alleinerbe. Dies war durch ein Testament geregelt, da Ihre Eltern in Trennung lebten. ... Es liegt ein Testament der Oma vor, das meine Frau Alleinerbe ist.
Leserforumvon thn | Erbrecht | 0 Antworten | 15.09.2007 11:28
Folgende Situation: Eltern haben sich geschieden, die Mutter übergibt ihre Hälfte des Hauses dem Vater unter der Vereinbarung, dass es später von ihm auf den Sohn übertragen wird - als Erbe. ... Der Vater hat den Sohn als Alleinerbe eingetragen, auf Konten, Haus, KFZ, etc.. ... Steht der zweiten Frau dann von allem die Hälfte zu?
Leserforumvon beate123 | Erbrecht | 17 Antworten | 13.05.2009 12:43
Am 13.5.2009 von cruncc1 #also wenn die mutter zuerst stirbt und der stiefvater als erbe eingesetzt ist, dann erbten die anderen drei zu gleichen teilen.# Nein, dann ist der Stiefvater Alleinerbe und die Kinder haben einen Pflichtteilsanspruch in Höhe von je 1/8. ... nennen wir ein erbe von 100 000€ wenn beiden eltern zusammen was passiert, dann bekommt die leibliche tochter 75 000 Stiefkind 25 000 stimmt so oder? ... #nennen wir ein erbe von 100 000€ wenn beiden eltern zusammen was passiert, dann bekommt die leibliche tochter 75 000 Stiefkind 25 000# Nein.
Leserforumvon diadore | Erbrecht | 5 Antworten | 23.10.2009 16:52
Die Frau hat das Erbe nicht ausgeschlagen, hat aber auch noch keinen Erbschein beantragt. ... Die Ehefrau ist übrigens im Regelfall nicht Alleinerbe, wenn der Mann verstirbt. Wenn der Mann zwar keine eigenen Kinder, aber Eltern, Geschwister, Nichten und Neffen hatte, dann erbt die Frau nur zu 75%. ----------------- " " Am 23.10.2009 von diadore Der verstorbene Ehemann hat, keine lebenden Eltern, keine Kinder und keine Geschwister, lediglich seine Ehefrau war am leben.
Leserforumvon UweKreis | Erbrecht | 9 Antworten | 20.11.2018 08:24
Meine Eltern haben ein "Berliner Testament", meine Frau und ich auch. ... Zitat:und sind im Testament meiner Frau als Erbe eingetragen. ... Am 20.11.2018 von UweKreis Wir haben uns gegenseitig als Alleinerbe eingesetzt.
Leserforumvon streetracer12345 | Erbrecht | 1 Antwort | 26.10.2015 11:09
Während dieser Ehe bekam die Ex-Frau von ihren Eltern ein Haus überschrieben. ... Zum Alleinerbe wurde der überlebende Ehegatte (also Ehefrau Nr.1) eingesetzt. ... Laut meinen bisher gefundenen Informationen verliert die Eintragung der Ehefrau Nummer 1 als Erbe mit der Scheidung ihre Gültigkeit da der Vertrag unwirksam wird/ erlischt.
Leserforumvon Ryogu | Erbrecht | 6 Antworten | 07.11.2020 22:27
Dort hat er eine Frau kennen gelernt und geheiratet und ist nun voll in die Familie der Ehefrau integriert. ... Das gesamte Erbe soll der Ehefrau zugute kommen. ... Am 8.11.2020 von aspergius Wäre es denkbar, dass Sie das Haus jetzt Ihrer Frau schenken?
Leserforumvon natividad1234 | Erbrecht | 10 Antworten | 29.07.2016 14:34
Doch ich habe in den letzten 3 Jahre immer wieder meine Eltern darauf hingewiesen das ich Schulden habe und Sie sollten doch alles meinem Sohn vererben, somit geht kein Erbe verloren! ... Dein Vater ebenfalls, aber nicht zusammen mit seiner Frau? Oder nach dem Tod seiner Frau?
Leserforumvon Schalkefan | Erbrecht | 12 Antworten | 28.11.2009 14:09
Er sei rechtmaessiger Alleinerbe (Erbschei legte er uns vor) und sammele nun 'Infos' bezueglich des Erbes, um es gegen die Ex-Frau, die scheinbar keinerlei Recht an den Dingen des Verstorbenen hatte, vorzubringen. Ich nehme an, er will sein Erbe einklagen. ... Wieviel gutglaeubiger kann es denn sein, wenn selbst jemand aus der Familie des Verstorbenen (Neffe) uns sagt, es gaebe keine Kinder und Eltern (somit keine geradlinigen Verwandten) und wir sollten uns an die Ex-Frau halten?
Leserforumvon Siehna2010 | Erbrecht | 8 Antworten | 19.04.2010 14:15
Müsste ich dann der geschiedenen Ex-Frau etwas geben ??? ... Sollten Sie als Alleinerbe, weil alle anderen Personen, die in der Erbfolge vor Ihnen stehen, das Erbe ausgeschlagen haben, berufen sein, dann würden Sie neben der Großtante Miteigentümer am Haus. ... Ich bin noch ziemlich jung und zu meinen Eltern habe ich nicht viel Kontakt.
Leserforumvon SamaraS | Erbrecht | 1 Antwort | 11.09.2005 00:54
Punkt2: Wenn beide Eltern und das Kind sterben, sollen NUR die Eltern des Vaters erben, aber nicht die Eltern und Geschwister der Frau. Punkt3: Wenn nur ein Elternteil verstirbt, soll der überlebende zunächst Alleinerbe sein und erst wenn dieser später verstirbt, soll das Kind (oder vielleicht auch mal Kinder) das ganze Erbe erhalten. Der überlebende Alleinerbe soll aber jederzeit aus wichtigen Gründen das Erbe ändern können.
Leserforumvon schluppww | Erbrecht | 16 Antworten | 09.03.2015 13:11
Nenn es wie du möchtest, du versucht dieses eine Geschwisterteil um das Erbe zu bringen. ----------------- " " Am 9.3.2015 von cruncc1 quote:Meine 3 Geschwister und ich haben auf unseren Pflichtteil verzichtet damit unsere Mutter Alleinerbe ist und weiterhin in dem Haus leben kann. ... Der Alleinerbe kann voll und ganz über sein Vermögen verfügen. ... Dieses war jedoch sehr kurz und besagte nur, dass seine Frau, also mein Mutter das Haus erben soll.
Leserforumvon Frazegeichen | Erbrecht | 7 Antworten | 29.08.2013 09:46
Zunächst sind da zwei Brüder, deren Eltern schon sehr alt und krank sind. ... Als Erbe stehen Geld und Immobilien an. ... Mein Freund ist gerade ziemlich verzweifelt, nicht allein, weil es den Eltern so schlecht geht, sondern auch wegen der unklaren Lage mit dem Erbe, das die gesamte Familie belastet. -- Editiert Frazegeichen am 29.08.2013 10:00 Am 29.8.2013 von little-beagle Wenn der Ehemann A erbt, warum sollte er deshalb für die Verwandschaft seiner Frau B aufkommen müssen?
Leserforumvon PierrePetite | Erbrecht | 8 Antworten | 11.12.2008 16:29
Folgender Fall: Mann M und Frau F haben ein Haus. ... Eigentlich wollen alle 3 Töchter auf das Erbe verzichten und dass Haus ihrer Mutter, Frau F überlassen. ... Dann hätten die Eltern sich rechtzeitig Gedanken machen müssen und ein entsprechendes Testament erstellen müssen.
Leserforumvon Ramesch | Erbrecht | 11 Antworten | 09.02.2009 15:02
Jetzt taucht die Schwester von der verstorbenen Frau, dass sie 1/4 von der Erbe kriegt. ... Hätte die Schwester von der verstorbenen Frau nicht gleich nach dem Tot ihre Erbe von dem Großonkel verlangen können ? ... Gegenüber dem Großonkel bist Du Alleinerbe.
Leserforumvon Mellamia | Erbrecht | 19 Antworten | 17.11.2011 22:10
Erbfolge die hälte von seinem vierteil an seine Frau und die andere Hälfte an die Kinder. ... Der Pflichtteil wäre das Erbe vom Vater und damit hätte es sich. ... In dem der Sohn Alleinerbe wäre , und wenn dieser vorverstirbt dann seine Ehefrau.
Leserforumvon mr.Trex | Erbrecht | 6 Antworten | 02.02.2015 10:48
Der Bruder hat seine eigene Familie ( Frau und 2 Söhne ). ----------------- "" -- Editiert mr.Trex am 02.02.2015 10:49 Am 2.2.2015 von mr.Trex " Die gesetzliche Erbfolge von Eltern und Geschwistern samt deren Abkömmlingen wird schließlich immer von dem gesetzlichen Erbrecht eines Ehepartners/eingetragenen Lebenspartners des Erblassers tangiert. Neben Eltern und Geschwistern des Erblassers ist der Ehegatte/eingetragene Lebenspartner zur Hälfte als gesetzlicher Erbe berufen. ... In diesem Fall erhält der Ehegatte als gesetzlicher Erbe neben Eltern oder Geschwistern demnach ¾ der Erbschaft. " erbrecht-ratgeber.de/erbrecht/erbschaft/geschwister.html Also wenn ich das richtig verstehe, hätten Geschwister einen Teilanspruch auf das Erbe, auch wenn der Verstorbene , bis zu seinem Tod, verheiratet gewesen ist?
Leserforumvon hosentier | Erbrecht | 2 Antworten | 03.03.2004 17:26
Mein Onkel lebte allem Anschein nach in wilder Ehe, die Frau ist uns unbekannt, wohnte jedoch mit ihm in einer Wohnung. ... Folgende Fragen habe ich nun: -Müssen meine Eltern für die Kosten aufkommen, obwohl sie weder Erbe sind noch sonst etwas vom Tod meines Onkels wussten? ... -Wird nicht irgendwie das Erbe meiner Großeltern mitangerechnet - meine Eltern gingen ja leer aus damals?
123·5·7