479 Ergebnisse für „haus auszahlung“

Leserforumvon MariusH | Erbrecht | 3 Antworten | 02.03.2020 09:15
Das Haus verfügt über noch weitere 2 Wohnungen, die momentan leer stehen. ... Wird bei einer Auszahlung genau die Hälfte des Werts oder ein Pflichtanteil ausgezahlt? ... Zitat:Wird bei einer Auszahlung genau die Hälfte des Werts oder ein Pflichtanteil ausgezahlt?
Leserforumvon guest-12320.06.2018 09:15:05 | Erbrecht | 20 Antworten | 04.05.2016 08:24
Das Haus hat vier Miterben die im Grundbuch als Erbengemeinschaft eingetragen sind zu je 25%. ... Kann man das Haus in vier Teile teilen? Wenn das so wäre hätte jeder sein viertel Haus, was er nutzen könnte.
Leserforumvon silvi30 | Erbrecht | 4 Antworten | 27.04.2008 23:15
Also, meine Schwiegereltern habe 1971 ein Haus gekauft!... Er besteht aber darauf das Haus schätzen zu lassen! ... Bei einem Erbteil gibt es keine zwangsweise Auszahlung.
Leserforumvon Bene444 | Erbrecht | 5 Antworten | 08.07.2014 13:30
Was passiert mit dem Haus? ... Muss das Haus verkauft werden wenn ich dies möchte? ... Verkauf am freien Markt, Auszahlung der Miterben), bleibt als letzte Möglichkeit die Einleitung einer Teilungsversteigerung/Zwangsversteigerung.
Leserforumvon Oliver3489 | Erbrecht | 7 Antworten | 15.08.2023 10:25
Daher soll später auch das Haus auf sie gehen. ... Nun geht es um die Höhe der Auszahlung. ... Bei der Überlegung der Auszahlung muss man also den halben Wert des Hauses als Ausgangspunkt der Überlegung nehmen, nicht den ganzen[/quote] Hallo drkabo, danke für deine Einschätzung.
Leserforumvon Mel2006 | Erbrecht | 3 Antworten | 03.03.2017 15:16
Inzwischen ist Person W ebenfalls verstorben und dessen Abkömmling (Person X) erbt das Haus - diese lebt allerdings nicht mit in diesem Haus. Person E hat lebenslanges Wohnrecht im Haus. Jetzt geht es darum, dass Person X, sobald möglich, da das Haus sehr renovierungsbedürftig ist, das Haus verkaufen möchte/muss.
Leserforumvon vmhan | Erbrecht | 1 Antwort | 10.06.2012 12:54
Hallo, folgender Fall: 2 Geschwister haben von ihrere verstorbenen Mutter ein Haus geerbt. ... Geschwisterteil B möchte das Haus behalten. ... Hat A evtl sogar ein Anrecht darauf, dass das Haus verkauft wird, wenn B nicht zahlen kann?
Leserforumvon 0helga0 | Erbrecht | 3 Antworten | 02.01.2010 20:35
Es geht um ein Haus mit Grundstück. ... Nun zieht mein Bruder mit ins Haus. ... Ich frage nur weil es um eine gerechte Auszahlung gehen soll.
Leserforumvon Hakki77 | Erbrecht | 3 Antworten | 26.01.2009 04:24
Kann meine Schwester das Haus Zwangsversteigern lassen? ... Am 26.1.2009 von sika0304 Wurde denn zwischen den Erben schriftlich festgehalten, wie die Auszahlung vonstatten gehen soll? ... Die Auszahlung an die Schwester ist ja nicht anteilig 50/50 von dir und deinem Bruder vorzunehmen, sondern von der Erbengemeinschaft als ganzes.
Leserforumvon Mattes157 | Erbrecht | 4 Antworten | 18.10.2005 00:19
Wir möchten gerne das Haus meiner Eltern übernehmen. Jetzt würde ich gerne wissen, wie hoch die Auszahlung prozentual an meine zwei Geschwister sein muß, wenn man folgende Punkte wie lebenlanges Wohnrecht und evtl. ... Das Haus hat ca. einen Wert von 150000€.
Leserforumvon sauseschritt | Erbrecht | 1 Antwort | 02.10.2010 19:42
folgendes: der vater überschreibt zu lebzeiten seinem sohn sein haus. die mutter steht nicht im grundbuch. es sind noch zwei geschwister da. wie ist das mit der auszahlung der geschwister? es gibt auch kein testament. das haus war das einzigste was er hatte. muss jetzt schon ausgezahlt werden?
Leserforumvon Sternchen73 | Erbrecht | 2 Antworten | 28.05.2009 21:14
Hallo Meine Eltern haben bereits das Haus meiner Großeltern überschrieben bekommen und die Geschwister ausgezahlt. ... Ein Großelternteil ist bereits verstorben, der andere Großelternteil ist ein Pflegefall und wohnt mit bei meinen Eltern im Haus. ... Die Auszahlung Deins Vaters an die Geschwister hat sich doch wahrscheinlich nur auf das Haus bezogen und nicht auf den Rest des Erbes.
Leserforumvon hu_pe | Erbrecht | 2 Antworten | 04.01.2010 21:06
Im Notarvertrag haben wir geregelt, daß ich das Haus (3 Wohnungen) inkl Grundstück übernehme und meine Geschwister von mir ausgezahlt werden. ... Ich hoffe, daß alle relevanten Punkte enthalten sind Vielen Dank ----------------- "" Am 5.1.2010 von hh Zunächst einmal müssen Deine Geschwister mit der Auszahlung auch einverstanden sein. ... Eine vorzeitige Auszahlung wird typischerweise abgezinst, wobei man eine Einigung über die Höhe des verwendeten Zinssatzes finden muss.
Leserforumvon Peppo | Erbrecht | 9 Antworten | 26.09.2010 20:24
kann man dann auf das haus zurück greifen? ... kann man dann auf das haus zurück greifen? ... kann man dann auf das haus zurück greifen?
Leserforumvon Grafzahlsk | Erbrecht | 3 Antworten | 20.05.2012 17:27
Eltern wollen ihr Haus an ihre 2 Kinder schenken. ... Danach wohnt nur Kind 1 im Haus. ... Welcher ist für die Auszahlung zu Grunde zulegen, damit es gerecht ist?
Leserforumvon Nidara | Erbrecht | 15 Antworten | 08.03.2007 21:55
Das alte Haus hat er bereits abgerissen und neu drauf gebaut. ... Wem das Grundstück gehört, dem gehört mit gleichem Anteil auch das Haus. ... Es geht um die "gerechte Auszahlung an den geschwisterteil.
Leserforumvon NettesOkapi | Erbrecht | 5 Antworten | 25.02.2010 20:30
Folgender Fall: - Schenkung eines Zweifamilienhauses mit Grundstück im Wert von ca. 275.00€ an den Sohn, dieser soll die Schwester ausbezahlen - Restschuld der Eltern auf das Haus / Grundstück: 25.000€ - Begünstigter der Schenkung hat bereits 30.000€ in das Objekt investiert (wohnt z.Z. zur Miete im Elterlichen Haus) Macht also unterm Strich einen Betrag von ca. 220.000€. ... Daraus 220.000€ minus 120.000€ durch 2, macht 50.000€ Auszahlung an die Schwester plus die Übernahme der Restschulden auf das Haus. ... Eine Investition in ein Haus erhöht dessen Wert typischerweise nicht um den vollen Wert der Investition.
Leserforumvon obelix67 | Erbrecht | 5 Antworten | 11.03.2008 20:26
Grundstück, Haus etc.. Er will das Haus von meinem Vater eh verändern und will dafür einen Kredit aufnehmen und meinte dann dann nimmt er einfach mehr auf. ... Nur ich soll warten. -- Editiert von obelix67 am 12.03.2008 11:19:24 Am 12.3.2008 von nataly Wahrscheinlich hat er wegen der Auszahlung der anderen Vermächtnisse keine liquiden Mittel mehr.
Leserforumvon Emelie0_8 | Erbrecht | 5 Antworten | 06.11.2014 13:38
Wenn ich aber nicht möchte, dass das Haus an unser Kind überschrieben wird (da ich befürchte dass es zu Streitereien kommen könnte) , sondern nur an die anderen beiden Kinder, stünde meinem Kind bzw. uns dann eine Auszahlung zu? ... Danke im Voraus ----------------- " " Am 6.11.2014 von muemmel stünde meinem Kind bzw. uns dann eine Auszahlung zu? ... quote:Wenn ich aber nicht möchte, dass das Haus an unser Kind überschrieben wird (da ich befürchte dass es zu Streitereien kommen könnte) , sondern nur an die anderen beiden Kinder, stünde meinem Kind bzw. uns dann eine Auszahlung zu?
Leserforumvon ya296742-6 | Erbrecht | 5 Antworten | 23.08.2018 21:23
"Kind 1" hängt an dem Haus und will es schnellstens abreißen? ... Anspruch auf eine Auszahlung hat "Kind 2" nicht. ... "Kind 1" hängt an dem Haus und will es schnellstens abreißen?
123·5·10·15·20·24