736 Ergebnisse für „haus erbengemeinschaft“

Leserforumvon Puli | Erbrecht | 9 Antworten | 12.12.2007 21:18
Der Vater wohnt mit im Haus (1 Zimmer). ... Grundsätzlich kann eine Erbengemeinschaft nur gemeinschaftlich beschließen, wer in dem Haus wohnt, ob es verkauft wird usw.. Sollte in einem Haus z.B. ein Kind mitwohnen und dann sterben die Eltern und die Kinder werden dann eine Erbengemeinschaft, dann wird nichts an dem Wohnverhältnis des Kindes geändert.
Leserforumvon Mandy S. | Erbrecht | 2 Antworten | 16.05.2006 19:49
Hallo, weiß einer von Euch vielleicht wie sich das in einer Erbengemeinschaft verhält die ein Haus (möbliert) besitzt und sich grad auf dem Weg in eine Zwangsversteigerung befindet.Beide Erbteile haben Zutritt zu dem Haus. Wenn dann ein Teil der Erbengemeinschaft beginnt das Haus leer zu räumen, Möbel auf den Sperrmüll bringt, andere technische Dinge mit nachhaus nimmt und eigenständig die Entscheidungen trifft? ... Oder muss man das so hinnehmen weil die Rechtsmittel den Wert übersteigen würden (relativ alte Möbel, aber es geht ja ums Prinzip) LG Am 16.5.2006 von sika0304 Im Prinzip darf in einer Erbengemeinschaft nur einstimmig über das Erbe entschieden werden, d.h. keiner darf alleine etwas entfernen oder veräußern.
Leserforumvon plobrador | Erbrecht | 2 Antworten | 11.09.2023 23:39
Ich als Enkel möchte der Erbengemeinschaft das Haus abkaufen (ca. 300k Euro). ... Anschließend könnte er mir direkt das Haus übertragen. ... Anschließend könnte er mir direkt das Haus übertragen.
Leserforumvon ibamas | Erbrecht | 1 Antwort | 09.01.2015 12:18
Hallo, wenn ein Haus einem Ehepaar zusammen gehört hat, der Mann verstorben ist, geht dessen Anteil am Eigentum in eine Erbengemeinschaft über. ... Ohne Zustimmung der Erbengemeinschaft? ... Ziel der Aktion wäre, dass Tochter A so viel Anteile wie möglich bekommt um später die Zwangsversteigerung zur Auflösung der Erbengemeinschaft relativ abgesichert durchführen zu können und das Haus komplett zu erwerben.) ----------------- ""
Leserforumvon guest-12321.01.2010 11:11:56 | Erbrecht | 6 Antworten | 02.12.2009 10:35
Was ist mit den Mieteinnahmen von B in der Erbengemeinschaft? ... Wohnte sie schon vor dem Entstehen der Erbengemeinschaft in dem Haus? ... Dieses Haus ist ein Einfamilienhaus und beide Parteien benutzen den selben Eingang und den gleichen Flur.
Leserforumvon tomaldi | Erbrecht | 2 Antworten | 15.12.2009 20:55
Hallo, folgende Sachlage: Ich bin durch das Alleinerbe von meinem Großvater Teil einer Erbengemeinschaft geworden. Seit 2006 zahle nur ich sämtliche anfallenden Kosten(Strom,Gas, Grundsteuern,Versicherungen, etc.) für das unbewohnte Haus und das Gartengrundstück.
Leserforumvon DUSI | Erbrecht | 7 Antworten | 22.04.2006 18:46
Wer kann mir erklären, was eine Erbengemeinschaft ist, und welche Pflichten jeder einzelne einer solchen Erbengemeinschaft hat??? ... Gruß DUSI Am 22.4.2006 von sika0304 Geht es bei der Erbengemeinschaft um Eigentum (Haus/Wohnung) oder nur um Vermögen? ... Am 22.4.2006 von DUSI Es geht um Haus und Grund!
Leserforumvon Wolfgang M. | Erbrecht | 7 Antworten | 20.02.2006 10:53
Hallo, ich bin mit einem Cousin in einer Erbengemeinschaft. ... Ein Grundstück mit Haus. 2 Erben. ... Das Haus ist nicht bewohnt.
Leserforumvon joschyB | Erbrecht | 1 Antwort | 21.07.2012 23:07
Hallo, bei mir besteht eine Erbengemeinschaft aus drei Personen. ... Die Erbengemeinschaft besteht seit über zwanzig Jahren. ... Nun möchte die Mutter in Rente gehen und das Haus verkaufen.
Leserforumvon guest123-1126 | Erbrecht | 2 Antworten | 29.05.2007 18:33
Hallo, eine Erbengemeinschaft von 4 Personen hat ein Haus mit Grundstück geerbt. Eine Person der Erbengemeinschaft ist in das Haus ohne Einverständnis von zwei Erben eingezogen.
Leserforumvon guest-12314.04.2012 15:47:00 | Erbrecht | 7 Antworten | 14.07.2011 11:08
Ich bin in einer Erbengemeinschaft und würde dort gerne, mit allen Rechten und Pflichten aussteigen. ... -Benedikt-Str. 4a 97072 Würzburg Tel. 0931/ 47085337 www.anwaltskanzlei-wue.de weiss@anwaltskanzlei-wue.de" Am 14.7.2011 von guest-12314.04.2012 15:47:00 Die Erbengemeinschaft besteht aus drei Personen.Als Kinder zu gleichen Teilen.Laut Testament erben A+B,ein Haus und alle Drei einen kleineren Betrag Bargeld. ... ----------------- "" Am 15.7.2011 von cruncc1 #Da ich zur Erbengemeinschaft gehöre,soll ich ständig für vergangene und zukünftige Rechnung des Hauses aufkommen.# Wenn du das Haus nicht "geerbt" hast, musst du auch nicht dafür aufkommen!
Leserforumvon tribunpdm | Erbrecht | 3 Antworten | 23.03.2018 06:47
Das Haus wird nun verkauft. ... Am 23.3.2018 von cruncc1 Der Käufer zahlt die 21.000 EUR an den Gläubiger und den Restbetrag (Kaufpreis minus EUR 21.000 EUR) auf das im Kaufvertrag genannte Konto (entweder auf ein Konto der Erbengemeinschaft oder gleich an jeden Erben).
Leserforumvon werpet | Erbrecht | 3 Antworten | 25.05.2007 21:02
Im Grundbuch sind die Kinder auf Grund einer ungeteilten Erbengemeinschaft gemäß Erbschein zu je ¼ Anteil des verstorbenen Vaters eingetragen. Jetzt wird das Haus verkauft und die Mutter besteht darauf, den Anteil ihres Ehemannes nur für das Haus auszuzahlen, da sie das Grundstück ja alleine bezahlt hat. ... wo auch die kinder als erbengemeinschaft mit drinnen stehen sollten, falls eine grundbuchberichtigung gemacht wurden ist!
Leserforumvon SebOeh | Erbrecht | 10 Antworten | 20.04.2012 22:40
Am 21.4.2012 von SebOeh Wir, die juristische Person "chilenische Erbengemeinschaft", wollen in Deutschland ein Haus kaufen. ... Und wir wollen, daß das Haus im Namen aller Erben von unserem Vater ist. ... Eine GbR entsteht automatisch, wenn Ihr gemeinsam ein Haus kauft.
Leserforumvon Erbe77 | Erbrecht | 7 Antworten | 17.11.2011 11:26
Wir bilden somit eine Erbengemeinschaft und meine Schwester will/kann mich nicht auszahlen. Meine Schwester wohnt in dem Haus. ... Am 18.11.2011 von Arcturus Es kommt nicht auf die Anteile an, wenn man eine Erbengemeinschaft bildet.
Leserforumvon heike schroeder | Erbrecht | 1 Antwort | 13.12.2009 15:50
Sein Bruder und dessen Frau besuchte Ihn am Tage vor seinem Tode und fanden Ihn zusammenhaltslos phantasierend im Pflegebett vor.Die Lebensgefährtin meines Vaters mußte an diesem Tage private Dinge erledigen und verließ bei Ankunft meines Onkels das Haus. ... Mein Vater und sein Bruder waren eine Erbengemeinschaft und meine Frage jetzt: Ist die "neue" Erbberechtigt in eine seit über 50 Jahren bestehende Erbengemeinschaft???
Leserforumvon ellip | Erbrecht | 2 Antworten | 02.12.2017 20:32
Hallo, wir haben folgende Situation: Meine Mutter (50%) und mein Bruder und ich (je 25%) haben als Erbengemeinschaft vor längerer Zeit das Haus und Grundstück geerbt. Das Haus hat zwei Wohnungen. ... Das Haus im modernisierten Zustand gehört weiter der Erbengemeinschaft mit den Quoten.
Leserforumvon Porschi | Erbrecht | 6 Antworten | 17.07.2011 18:09
Mein Vater und seine Schwester sind eine Erbengemeinschaft. ... Wenn nicht, sind diese Eigentümer - in Erbengemeinschaft - und nicht zur Hälfte. ... Ist das Haus in Wohnungseigentum (Teilungserklärung, Aufteilungsplan) aufgeteilt worden?
Leserforumvon estrella71 | Erbrecht | 1 Antwort | 23.06.2008 07:47
Mein Vater und ich stehen im Grundbuch zu 50 % Eigentümer (Vater) u. 50% Erbengemeinschaft (geteilt je zu 50% zwischen meinem Vater und mir; ich bin die einzige Tochter - Vater ist wieder verheiratet, lebt bei seiner jetzigen Frau.). Seit 1999 leben wir in diesem Haus, was mein Mann und ich auch mit unserem Geld renoviert( ca 25000€) haben. ... Den Voschlag ihm seinen Teil am Haus abzukaufen lehnte mein Vater ab.
Leserforumvon guest-12317.10.2018 12:59:13 | Erbrecht | 19 Antworten | 08.01.2018 10:10
Muss nicht zuerst in einer Erbengemeinschaft gefragt werden ob jemand aus der Erbengemeinschaft das Haus möchte? ... Zitat:Muss nicht zuerst in einer Erbengemeinschaft gefragt werden ob jemand aus der Erbengemeinschaft das Haus möchte? ... Zitat:Muss nicht zuerst in einer Erbengemeinschaft gefragt werden ob jemand aus der Erbengemeinschaft das Haus möchte?
123·5·10·15·20·25·30·35·37