1.189 Ergebnisse für „haus kosten“

Leserforumvon go578385-65 | Erbrecht | 3 Antworten | 14.04.2021 20:28
Nun meine Frage: Wer trägt vom Tod bis zur Überschreibung die laufenden Kosten vom nicht bewohnten Haus? Also Kosten wie Strom, Heizung, Wasser, Versicherungen usw. MfG Dani Am 14.4.2021 von hh [quote]Wer trägt vom Tod bis zur Überschreibung die laufenden Kosten vom nicht bewohnten Haus?
Leserforumvon Sasi09 | Erbrecht | 1 Antwort | 05.11.2019 15:14
Es ist so, das Haus gehört uns beiden zur Hälfte. ... Dann hätte ich nur ein halbes Haus. Kann mur jemand sagen, wie wir vorgehen sollten, auf was sich die Kosten der Umschreibung belaufen würden und ob seine Lebensversicherung auf das Haus auch weg wären wenn ich das Erbe nicht annehme?
Leserforumvon tomaldi | Erbrecht | 2 Antworten | 15.12.2009 20:55
Seit 2006 zahle nur ich sämtliche anfallenden Kosten(Strom,Gas, Grundsteuern,Versicherungen, etc.) für das unbewohnte Haus und das Gartengrundstück. ... Unter welcher Rubrik im Mahnbescheid muss ich diese Kosten geltend machen? Zählen diese Kosten zur Rubrik Hausgeld/Wohngeld von Wohnungseigentümergesellschaften?
Leserforumvon illumi | Erbrecht | 7 Antworten | 09.09.2018 11:19
Kann es sein, dass ich von diesem Haus rein gar nichts habe, nur Kosten und ihr nun noch die Hälfte der Kosten fr diese Reparatur bezahlen muss? ... Aber wenn das jetzt tatsächlich für mich NUR Kosten und Ärger bedeutet, werde ich mich da wohl drum kümmern. ... Der das Haus bewohnende Miterbe muss sämtliche Kosten, die alleine durch seine Nutzung entstehen, auch alleine tragen - also z.B.
Leserforumvon teemitrum | Erbrecht | 5 Antworten | 25.03.2010 12:37
Hier müsste man allerdings berücksichtigen, dass die Kosten für Miete bsp. nicht berücksichtigt werden müssen und außen vor blieben. ... Über eine Sache hast Du noch gar nicht nachgedacht: Als Eigentümer wirst Du für verschiedene Kosten aufkommen müssen. ... Es können also Kosten auf Dich zukommen ohne dass Du irgendetwas vom Haus hast. ----------------- " " Am 25.3.2010 von teemitrum wenn es meine eltern bekommen würden gehörts automatisch der bank und das gilt es mit aller macht zu verhindern... gibts es keinen höchstsatz bei sowas die können doch nicht einfach ganze häuser kassiern oder ----------------- ""
Leserforumvon emma2811 | Erbrecht | 0 Antworten | 11.03.2020 08:37
Wir beide haben schon 1982 das Haus (ZFH) von meinem Vater geerbt. ... Nun möchte sie mir das Haus ganz übertragen. ... 2.) wäre es besser, wenn das Haus in ETWs geteilt wäre?
Leserforumvon Ikem | Erbrecht | 0 Antworten | 01.09.2004 18:32
Das Haus gehört meinen Eltern jeweils zur Hälfte. ... Die Kosten für die Beerdigung trage ich, da meine Mutter mit dem vorhanden Geld gerade so die üblichen laufenden Kosten des Hauses zahlen wird können. ... Kann ich die Kosten für die Beerdigung geltend machen?
Leserforumvon Simply | Erbrecht | 10 Antworten | 30.04.2012 10:48
Am besten ich kaufe ihn also das Haus ab? ... Sie bereichern sich auf Kosten anderer. ----------------- "" Am 1.5.2012 von Simply Ok also gibt es einige Möglickeiten und einige Antworten haben mir sehr geholfen, vielen Dank @xxsirodxx Wenn sie es so sehen, ok aber ich sehe das nen Stück anders. ... Sie bereichern sich auf Kosten anderer.
Leserforumvon Marc1966 | Erbrecht | 5 Antworten | 16.03.2005 15:50
Meine Mutter möchte nun zu uns (Freundin und mir) in das gemietete Haus ziehen. Sie will das Haus, in dem sie mit meinem Vater lebte jetzt verkaufen. ... Aus Deiner Hälfte würden dann die Unterhaltsforderungen nebst allen entstandenen Kosten beglichen.
Leserforumvon GünterJ | Erbrecht | 7 Antworten | 05.01.2012 15:30
Hallo, habe ein Haus geerbt. ... Ein Haus, dass aufgrund des eingetr. Wohnrechts nicht selbst oder durch Vermietung nutzbar ist, verursacht höchstens Kosten.
Leserforumvon so520916-5 | Erbrecht | 7 Antworten | 27.08.2022 11:21
Und jeder hat 1/4 Haus geerbt. ... Wohnt ihr 4 Erben alle in dem Haus? ... Ein 1-Familienhaus welches zur Teilungsversteigerung steht, in dem eine Person wohnt, die verschuldet ist und auf Kosten des neuen Eigentümers lebt.
Leserforumvon LuisM | Erbrecht | 10 Antworten | 29.09.2021 08:03
Da die Immobilie in einem sehr schlechten Zustand ist, fallen ständig Kosten an. ... Beide Erben wollen nicht in das Haus einziehen und wohnen nicht in der Nähe der Immobilie. ... Wäre das Haus direkt verkauft worden bzw. hätte Erbe 2 sich direkt bereit erklärt, das Haus zu übernehmen, wären für Erbe 1 diese Kosten ja nie angefallen.
Leserforumvon blackcat1308 | Erbrecht | 6 Antworten | 19.07.2004 12:55
Meine Mutter und ich leben in einem Haus. Daran ist ein neues Haus gebaut. ... Aber was für Kosten stehen da überall so an?
Leserforumvon Pfoetchen | Erbrecht | 2 Antworten | 07.11.2008 10:26
Das Haus meiner Oma wurde vor -zig Jahren an meine Eltern übergeben. ... In diesem Zuge übergaben meine Eltern anschließend das Haus samt Grundstück an mich. In diesem Vertrag wird Wohnrecht und Nießbrauch nicht extra erwähnt – nur die Floskel „…mit allen Kosten, Nutzen und Lasten…" Der alte Übergabevertrag (1) ist in auch für Laien verständlichem Deutsch geschrieben.
Leserforumvon Chris1706 | Erbrecht | 5 Antworten | 24.09.2009 20:40
Das Haus ist ca. 90.000 € wert. ... Nun die Frage: Ist es besser, das Haus an Ihn zu verschenken, oder für ca. 2000,-€ (mehr geht nicht) zu verkaufen und welche Kosten kommen auf mich zu? ... @salkavalka: ja ich bin mir sicher, daß Haus zu verschenken, da in den nächsten Jahren die Renovierung mehr kosten wird, als es jetzt an Wert hat.
Leserforumvon Athu | Erbrecht | 2 Antworten | 05.10.2017 15:30
Folgender Fall : Haus war im Grundbuch eingetragen auf beide Elternteile.
Leserforumvon irmgard65 | Erbrecht | 3 Antworten | 09.07.2007 19:15
Wie sieht es aus, wenn er das Haus kauft? ... Welche Kosten kommen in beiden Fällen noch auf den Beschenkten/Käufer zu? ... Als Kosten fallen Notar- und Grundbuchgebühren an, die vom Hauswert abhängen.
Leserforumvon Alice Arnold | Erbrecht | 6 Antworten | 25.08.2009 10:59
Das Haus hat laut Testament einen Wert von 45.000,00 €. Meine Mutter ist 40 Jahre und ich hab keine Ahnung wie ich das verkaufen soll und meiner Mutter noch einen Rentenanspruch auszahlen soll, so dass sich die Kosten decken. ... Wäre es nicht ein Ausweg, wenn Du das Haus Deiner Mutter schenkst?
Leserforumvon jogisarge | Erbrecht | 1 Antwort | 02.11.2007 09:52
Das Haus hat einen Wert von ca. 320000 Euro. Wie hoch würden die Kosten ca sein. ... Wir möchten in dieses Haus ziehen, und umbauen. 2.
Leserforumvon H. Odensack | Erbrecht | 1 Antwort | 05.08.2013 04:38
Eine Frau stirbt und vererbt ihr Haus ihrem Mann. Nacherbe für das Haus ist ihr Kind aus erster Ehe. ... Angenommen, er stirbt: Wie lange hat sein Sohn Zeit, das Haus zu räumen, bevor der Nacherbe Miete von ihm verlangen oder das Haus auf seine Kosten räumen lassen darf?
123·15·30·45·60