2.343 Ergebnisse für „haus mutter“

Leserforumvon Katze78992 | Erbrecht | 2 Antworten | 08.04.2017 17:49
Sehr geehrte Damen und Herren, Meine Mutter (Witwe) zieht demnächst mit ihrem Freund aus ihrem Haus und möchte, dass ich das Haus übernehme. ... Muss ich, wenn ich das Haus überschrieben bekomme, die 70000 Euro bezahlen oder meine Mutter? ... Am 8.4.2017 von hiphappy Zitat (von Katze78992):Muss ich, wenn ich das Haus überschrieben bekomme, die 70000 Euro bezahlen oder meine Mutter?
Leserforumvon Kyle123 | Erbrecht | 4 Antworten | 25.12.2011 17:54
Meine Mutter ist vor 13 Jahren gestorben und meine Großeltern waren sehr wohlhabend. ... Ihr habt somit keinerlei Ansprüche auf das Haus. ... Deiner Mutter kann natürlich nur etwas gehören, was sie bekommen hat.
Leserforumvon sammes | Erbrecht | 1 Antwort | 16.02.2009 10:43
Dieser Kredit läuft auf Mutter A und Sohn X, das Haus ist somit beliehen. ... Sollte Mutter A Sohn X das Haus lieber verkaufen ? ... Oder sollte Mutter A das Haus an Tochter XY von Sohn X und Schwiegertochter Y vermachen/verkaufen ?
Leserforumvon guest-12317.10.2018 12:59:13 | Erbrecht | 19 Antworten | 08.01.2018 10:10
Das Haus ist vermietet da Mutter, Schwester und Ich Eigentum bewohnen. ... Meiner Mutter weiß, dass ich das Haus gerne kaufen möchte. ... Meine Mutter versucht nun das Haus zu verkaufen - ich möchte das nicht (sondern würde das Haus gerne übernehmen).
Leserforumvon found | Erbrecht | 1 Antwort | 30.06.2006 09:24
hallo, meine mutter wohnt -zusammen mit meiner großmutter in einem haus, das meiner mutter gehört. meine schwester zieht nun in das haus mit ein und wird in den nächsten jahren fällige, kostspielige renovierungen vornehmen. wir werden das haus später zu gleichen teilen erben. nun möchte meine schwester gerne, dass die getätigten investitionen später nur ihrem erbteil zufallen. ich habe grundsätzlich nichts dagegen,möchte aber nicht, dass mir dann eine rechnung präsentiert wird, die ich nicht mehr nachvollziehen kann. wie kann man so etwas regeln?
Leserforumvon Benrisk | Erbrecht | 2 Antworten | 27.02.2017 09:58
Ich gesetzlicher Betreuer in allen Bereichen von meiner Mutter und vom amtgericht berechtigt worden alles für meine Mutter regeln zu dürfen auch Vermögensangelegenheoten weil sie geschäftsunfähig ist. Möchte ihr haus an meinen Sohn verkaufen. ... Am 27.2.2017 von Lolle Wenn das AG den Wert bereits geschätzt habt, dann ist es doch einfach 85.000 Euro ganzes Haus = 100% Die Mutter besitzt nur 75% = 63.750 Euro Evtl. wäre noch ein Abschlag denkbar, weil ein 75%-Anteil an einem Haus am freien Markt i.d.R. nicht so einfach bis gar nicht verkäuflich ist.
Leserforumvon bienchen12 | Erbrecht | 4 Antworten | 09.09.2012 16:11
Hallo, ich habe folgende situation: meine eltern haben ein berliner testament gemacht und mir wird nach dem tod meiner mutter (vater lebt schon nicht mehr)das haus gehören, ebenso mein geschäft, dass auf dem elterlichen grundstück steht und das ich mit vater aufgebaut habe. nach dem ableben der mutter, soll mein bruder von mir innerhalb eines jahres 1/3 des wertes vom haus erhalten und alles andere vermögen wird geteilt. nun ist meine mutter ein pflegefall und lebt bei uns, ist aber geistig noch total fit. sie hat jetzt vorgeschlagen, dass wir das haus samt geschäft verkaufen sollen. das geschäft geht schlecht, ich bin kurz vor der rente, das große haus steht leer und es kostet nur geld. jetzt meine frage: wie greift das testament, wenn das haus verkauft wird. wird dann genauso geteilt, wie meine eltern im testament verfasst haben oder wäre der erlös des hauses als mutters vermögen anzusehen und der bruder bekäme die hälfte des erlöses, auch von dem geschäft? ... Für die Pflege der Mutter könnt ihr ein fiktives "Gehalt" nehmen. ... Wenn das Haus nicht mehr zum Nachlass gehört, kann dieses auch nicht mehr vererbt werden.
Leserforumvon S.Held | Erbrecht | 4 Antworten | 04.03.2021 19:27
Meine Mutter (alleinlebend, nur ein Kind) hat vor >10 Jahren ein Haus zu 100% finanziert gekauft (Das ging 2008 noch), die Schulden sind bisher nur zu einem geringen Teil abgetragen und sie steht nun mittelfristig vor der Privatinsolvenz. ... Deine Mutter muss sich entscheiden, ob sie das Haus jetzt verkauft, oder wartet, bis es ihr weggepfändet wird. ... Meine Mutter ist in gerichtlicher Betreuung, ich wohne am anderen Ende des Landes.
Leserforumvon makaay1 | Erbrecht | 1 Antwort | 04.09.2019 14:09
Hallo zusammen, zwei Geschwister sind seit 2013 erben von Ihrer Mutter. Sie hat Ihnen ein Haus vererbt, wo Tochter A drin wohnt. Die Mutter hat kein Testament verfasst und auch keine weiteren Geschwister mehr.
Leserforumvon kunze30 | Erbrecht | 10 Antworten | 31.05.2010 17:44
Wir sind 3 Brüder und unsere Mutter ist aktuell verstorben. ... Nun hat unsere Mutter auf einem handschriftlichen Testament (schmierzettel) verfügt, dass nur ein Bruder das Haus und Grundstück erhält und die anderen nur die wenigen Barmittel bekommen. ... Außerdem müsste man erst prüfen, ob die Mutter überhaupt das Testament des Vaters abändern durfte.
Leserforumvon guest-12331.01.2018 14:27:20 | Erbrecht | 4 Antworten | 30.01.2018 10:48
Hallo, meine Mutter möchte mir ihr Haus gerne nun überschreiben und ich möchte dann meine Schwester auszahlen! ... Auf dem Haus sind noch 80.000€ Restschuld. ... Meine Mutter ist 60 Jahre und erhält in dem Haus eine kleine Wohnung mit Wohnrecht auf Lebzeiten.
Leserforumvon _RaZe | Erbrecht | 0 Antworten | 15.07.2017 12:40
Oma, Mutter und Sohn (20) wohnen im selben Haus, der ältere Sohn ist ausgezogen. ... Der Sohn (20) und die Mutter wohnen in getrennten Haushalten, aber eben im selben Haus. ... Die Mutter möchte das Haus ebenfalls nicht haben, daher soll der Sohn sich um alles kümmern.
Leserforumvon go424365-64 | Erbrecht | 4 Antworten | 24.09.2015 20:15
Die Mutter (Frau von X) wohnt bisher mit Sohn zusammen im geerbten Haus (ohne Miete zu zahlen), hat "dafür" bisher nicht von ihrem Pflichtteilanspruch Gebrauch gemacht, alles im Einvernehmen. ... Wem gehörte das Haus? ... Wem gehörte das Haus?
Leserforumvon Sunny222 | Erbrecht | 4 Antworten | 06.08.2017 19:27
Ich habe noch zwei weitere Geschwister und meine Eltern leben auch noch...Da ich aber mit meiner Mutter keinen Kontakt habe, will sie aus hass zu mir das Haus eins meiner Geschwister schenken weil sie nicht will das ich auch nur irgendetwas bekomme. ... Er ist leicht dement und Schwerbehindert....dazu kommt noch das Mutter ihm nicht unterstüzt oder gar hilft was kochen ,Wäsche waschen etc angeht...... meine Frage ist nun: Kann sie das Haus verschenken ohne das mein Vater das weiß? ... Aber selbst, wenn Deine Mutter nur ihren 50%-Anteil am Haus verschenken möchte, so ist dafür wahrscheinlich nach § 1365 BGB die Zustimmung Deines Vaters erforderlich.
Leserforumvon go276783-13 | Erbrecht | 13 Antworten | 02.02.2011 09:35
Im Vertrag selbst ist nichts in der Richtung "Haus ist frei und leer zu übergeben". ... Haus und lasten etc gehen an den Käufer über, ja das steht da drin. ... Danach würde ich das Haus eben behalten.
Leserforumvon erbe17 | Erbrecht | 6 Antworten | 13.08.2008 09:50
Meine Eltern kauften in der Ehe ein Haus, wobei nur meine Mutter ins Grundbuch eingetragen ist. Besteht ein Erbanspruch der ehelichen Kinder auf dieses Haus? ... Am 13.8.2008 von cruncc1 Da das Haus auf die Mutter eingetragen ist, gehört es nicht zum Nachlass des Vaters!
Leserforumvon ernabichtel | Erbrecht | 5 Antworten | 04.11.2007 16:33
Guten Tag, folgende Situation: Mein Vater besitzt ein Haus. ... Ich kann das schon nachvollziehen, wenn sein ganzes Herzblut in diesem Haus steckt, dass er nicht will, das 'Fremde' das Haus später einmal bewohnen. ... Fakt ist aber auch, dass ich das einzige Kind und somit Alleinerbe sein werde(Mutter lebt nicht mehr).
Leserforumvon blackcat1308 | Erbrecht | 6 Antworten | 19.07.2004 12:55
Meine Mutter und ich leben in einem Haus. Daran ist ein neues Haus gebaut. ... Wenn ja kann ich für meine Mutter trozdem Wohnrecht einräumen?
Leserforumvon worf85 | Erbrecht | 0 Antworten | 27.02.2009 03:07
Guten Tag, ich wohne im Haus meines Großvaters. ... Nach dem Tod meines Großvaters wurde das Haus samt Grundschuld an meine Mutter und meine Tante vererbt. ... Ich möchte unbedingt weiter in dem Haus wohnen.
Leserforumvon Treuhand110 | Erbrecht | 1 Antwort | 24.09.2007 20:37
Vor ca.20 Jahren hat meine noch lebende Mutter meinem älteren Bruder kurz nach dem Tot meines Vaters das Haus überschrieben. Das Pflichtteil vom Vater habe ich bekommen.Nun meine Frage : Wenn jetzt noch meine Mutter sterben sollte,steht mir dann auch noch ein Pflichtteil von meiner Mutter zu obwohl sie das Haus meinem Bruder überschrieben hat ?
123·25·50·75·100·118