1.005 Ergebnisse für „haus schwester“

Leserforumvon sava82 | Erbrecht | 6 Antworten | 02.10.2016 09:46
Guten Tag, folgender Sachverhalt: ich habe mit meiner Schwester das Haus unserer Mutter geerbt. ... Müssen wir jetzt einen Schätzer beauftragen, um das Haus schätzen zu lassen? ... Dann gehört das Haus halt zu 50% Ihnen und zu 50% irgendjemand anderes.
Leserforumvon MaiKa | Erbrecht | 4 Antworten | 29.06.2006 20:02
Hallo miteinander, vielleicht kann mit jemand helfen : Meine Eltern (Mutter 71 Jahre, Vater 76) Jahre möchten ihr Haus meiner Schwester überschreiben. Das Haus ist ca. 100.000€ wert. Meine Schwester (wohnt in ihrem eigenen Haus) verpflichtet sich, für die Eltern zu sorgen (kochen, putzen...) und die Eltern erhalten ein lebenslanges Wohnrecht im kompletten Haus.
Leserforumvon MitchJones | Erbrecht | 5 Antworten | 13.04.2021 19:56
Folgender Sachverhalt meine Eltern sind verheiratet und leben sowie 2 von 3 Kinder über 20 noch zusammen in einem Haushalt meine Mutter und meine Geschwister haben sich mit dem Vater verkracht dieser liegt nun im sterben und hat alle sein erbe an seine Schwester vererbt was notarisch abgesegnet ist. unteranderem auch 50% von unserem haus.. wie sieht das nun aus wenn seine Schwester beim Todesfall das haus verkaufen will wir aber nicht? ... und kann seine Schwester das haus dann auf zwang wenn wir sie nicht auszahlen verkaufen?... ... Die Schwester ist Alleinerbin.
Leserforumvon chiller80 | Erbrecht | 12 Antworten | 10.11.2009 14:04
Jetzt will meine Schwester ein eigenes Haus bauen und benötigt dafür natürlich auch einiges an Bargeld. ... Habe ich das richtig verstanden, dass Du schon jetzt eine Zahlung an Deine Schwester leisten sollst, obwohl Du das Haus erst in 10 Jahren erhalten sollst? ... Im Extremfall würde dann deine Schwester ihr Haus verlieren, weil sie ihrerseits ihre Raten nicht mehr zahlen kann; du aber würdest dein Haus behalten und sie müsste dich dann verklagen.
Leserforumvon guest-12331.01.2018 14:27:20 | Erbrecht | 4 Antworten | 30.01.2018 10:48
Hallo, meine Mutter möchte mir ihr Haus gerne nun überschreiben und ich möchte dann meine Schwester auszahlen! ... Auf dem Haus sind noch 80.000€ Restschuld. ... Was bekommt meine Schwester von mir?
Leserforumvon steve_o | Erbrecht | 6 Antworten | 09.09.2010 13:49
Meine Schwester ist vor einiger Zeit einfach mal ins Haus gezogen. ... Ich Frage, weil ich auch gerne ins Haus gezogen wäre. ... Zur Not wird das Haus versteigert, wenn du drauf bestehst.
Leserforumvon found | Erbrecht | 1 Antwort | 30.06.2006 09:24
hallo, meine mutter wohnt -zusammen mit meiner großmutter in einem haus, das meiner mutter gehört. meine schwester zieht nun in das haus mit ein und wird in den nächsten jahren fällige, kostspielige renovierungen vornehmen. wir werden das haus später zu gleichen teilen erben. nun möchte meine schwester gerne, dass die getätigten investitionen später nur ihrem erbteil zufallen. ich habe grundsätzlich nichts dagegen,möchte aber nicht, dass mir dann eine rechnung präsentiert wird, die ich nicht mehr nachvollziehen kann. wie kann man so etwas regeln?
Leserforumvon Fallome | Erbrecht | 6 Antworten | 24.11.2008 14:09
hallo, ich habe mit meiner schwester ein haus ohne grundstück in oldenburg geerbt, meine oma hat ein lebenslanges wohnrecht in diesem haus. dass sie da wohnt ist für uns kein problem. unsere sorge ist nur, was kommt alles auf uns zu wenn sie stirbt? ... Dein Hinweis deutet an, dass deine Oma ihren Sohn (deinen Vater) enterben möchte und ihr (du und deine Schwester) ihre Alleinerben werden sollt. ... Bei diesem wäre das Haus Bestandteil des Erbbaurechts. .... geplant war aber dass meine tante das haus bekommt. ....
Leserforumvon Jeannie123 | Erbrecht | 15 Antworten | 05.06.2016 21:12
Vor 3 Wochen verstarb die Mutter meines Mannes(M) Letztes Jahr im Juli hat die Mutter ihr Haus auf M überschrieben. ... (Der Vertrag der Mutter lag bei knapp über 8% der neue Kredit liegt bei knapp über 2%) Laut Gutachten hat das Haus einen Wert i.H.v 150.000€ Nun will die Schwester(S) meines Mannes ihren Pflichtergänzungsteil geltend machen und behauptet, dass sie einen Anspruch von ⅓ auf 150.000€ hat. ... Jetzt zur Schenkung: Das Haus war 150000€ wert und M hat es für 136000€ bekommen.
Leserforumvon Vormann | Erbrecht | 1 Antwort | 26.10.2010 02:55
Erbe: Ein Haus. Die Geschichte sieht so aus das ich (männlich) mit meiner Schwester und meinem Bruder in dem Haus leben. ... PS: Ich sollte noch erwehnen das meine Schwester mit dem Typen aus dem Haus rausgeworfen wurden nachdem die beiden versucht haben uns alle aus dem Haus rauszuekeln. ----------------- ""
Leserforumvon Rudi 1 | Erbrecht | 11 Antworten | 21.11.2013 13:22
Meine Schwester hat nichts gespart und will auch im Haus wohnen bleiben. ... Selbst, wenn die Schwester das Haus also nur zur Hälfte nutzen würde, dann würde es sich nicht um ihre Hälfte handeln. ... Das Haus ist auf 300000.- geschaetzt worden, das ist meiner Schwester aber zu wenig.
Leserforumvon Fredchen123 | Erbrecht | 3 Antworten | 27.11.2019 21:21
Wir möchten mein Elternhaus übernehmen wert 180000€ darauf ist eine Restschuld von 30000€ Meine Elter bleiben weiterhin im Haus wohnen zahlen künftig an uns keine Miete Wir machen das weil meine Eltern sehr wenig Rente haben Meine Schwester hat kein Interesse an dem Haus wir verstehen uns auch sehr gut Aber was müssten wir Ihr auszahlen? Die nächsten ca 20 Jahre verdienen wir nichts an dem Haus müssen eher sanieren Vielen dank Am 27.11.2019 von philosoph32 Zitat (von Fredchen123):Aber was müssten wir Ihr auszahlen? ... Wäre z.B. : 180.000 EUR Verkehrswert 15 Jahre Restlebenserwartung der Eltern 500 EUR Kaltmiete/Monat 180.000 - 15 x 500 x 12 = 90.000 EUR Restwert, davon 50% = 45.000 EUR für die Schwester Am 27.11.2019 von cruncc1 Zitat:Wir möchten mein Elternhaus übernehmen Kauf oder Schenkung?
Leserforumvon arne.dorka | Erbrecht | 1 Antwort | 01.11.2017 09:40
Hallo miteinander, folgender Gedankengang beschäftigt mich: Bruder und Schwester erben ein Haus, es gibt keine weiteren Verwandten 1. oder 2. ... Damit gehört das Haus ja ihm. ... Was passiert mit dem Haus ?
Leserforumvon Diethelm | Erbrecht | 12 Antworten | 06.01.2020 19:23
Hallo,... meine Schwester zog vor einigen Jahren in ein neues Haus ! Einen großen Zuschuss hat Sie von meiner Mutter für den Hauskauf erhalten. ( Meine Mutter wohnt auch in diesem Haus ) Wir ich erfahren habe läuft der "Hauskauf" auf meiner Schwester. ... Aus § 2050 BGB ergeben sich jedoch keine Ansprüche gegen die Schwester.
Leserforumvon goldsand | Erbrecht | 1 Antwort | 04.09.2011 22:00
. € )mit der Vorgabe , dass Schwester A das Haus erbt und dafür die Schwester (B) auszuzahlen hat.Schwester B möchte jedoch den Anteil am Haus Ihrer Schwester A schenken (natürlich so steuergünstig wie möglich). Kann sie ihren Anteilsbetrag folgendermaßen aufteilen. 20 Td. schenkt sie Ihrer Schwester , 20Td. dem Mann Ihrer Schwester (türk. taatsangehöriger) und die restl. 20 TD ebenfalls iHrer Schwester (diese wären wohl zu versteuern). ... Müsste das Geld wirklich fliesen , das heisst Schwester A zahlt zuerst die 60 Tsd. an Ihre Schwester und die überweist zurück, oder könnte das "papiermäßig" verrechnet werden. ----------------- ""
Leserforumvon Jokel123123 | Erbrecht | 6 Antworten | 04.04.2016 18:44
Mein Vater verstarb im März 2014.Nach 2 Jahren stellt meine Schwester nun Pflichtteilsansprüche auf das Haus. ... Hat die Schwester irgendwann mal notariell den Pflichtteilsverzicht erklärt? ... Du schuldest Deiner Schwester also noch 20000€.
Leserforumvon Loewe66 | Erbrecht | 4 Antworten | 06.09.2010 21:35
Damit das Haus nicht an Fremde verkauft wird, wenn meine Eltern zum Pflegefall werden, haben meine ältere Schwester und ich überlegt das Haus von den Eltern zu kaufen. Meine jüngere Schwester hat daran kein Interesse, da sie außerhalb wohnt und am Haus einiges gemacht werden müsste. Nun hat meine ältere Schwester meinen Eltern erklärt sie wolle das Haus allein kaufen.
Leserforumvon Schenkung_Fragesteller | Erbrecht | 1 Antwort | 04.08.2019 08:29
Bei uns gibt es folgende Situation: Meine Mutter hat das Haus ihres Vaters geerbt, welches aktuell verkauft wird. Da ich nun ein Haus bauen möchte, ist die Idee gewachsen, dass der Erlös aus dem Haus meines Opas mir als Schenkung/Erbvorauszahlung zukommt. ... Da ich noch eine jüngere Schwester habe und sie sozusagen jetzt leer ausgehen würde, wollen wir sagen, dass sie dann einmal später das Haus meiner Eltern bekommt.
Leserforumvon Hannyball | Erbrecht | 1 Antwort | 14.07.2005 11:05
Schwester lebt seit knapp 18 Jahren in einer der Wohnungen und zahlte bis dahin nur Nebenkosten, ich wohne etwa 120 Km entfernt und habe keinerlei Interesse an dem Haus und möchte nur ausgezahlt werden. ... Auszahlen ansonsten müßte ich das Haus eben Zwangsversteigern lassen und ich würde dann sehen wiviel noch für mich herrausspringen würde. Meine Frage, welche Möglichkeiten habe ich wenn es zu einer Zwangsversteigerung kommt und wie kann so etwas ausgehen bzw. muß meine Schwester die ortsübliche Miete Zahlen.
Leserforumvon Rudi 1 | Erbrecht | 6 Antworten | 11.11.2013 20:49
Von mir aus kann sie im Haus wohnen bleiben, da ich selbst ein Haus besitze. ... Wenn Sie das Haus Deiner Schwester schenken, kannst Du dagegen exakt nichts machen. ... Wenn Deine Eltern Deiner Schwester ein Wohnrecht einräumen, erbst Du irgendwann ein halbes Haus, gemeinsam mit Deiner Schwester.
123·5·10·15·20·25·30·35·40·45·50·51