1.636 Ergebnisse für „haus wert“

Leserforumvon Teutobert | Erbrecht | 7 Antworten | 02.07.2017 14:00
Hallo, Wir möchten gerne das Haus meiner Stiefeltern kaufen. ... Hat das Finanzamt was dagegen, wenn deutlich weniger Geld fließt, als das Haus wert ist? ... Bei uns kauft die Tochter das Haus des Vaters zur Eigennutzung.
Leserforumvon TiA2010 | Erbrecht | 6 Antworten | 26.12.2012 14:04
Laut Testament muss das Haus zu einem bestimmten Wert an xy verkauft werden. ... Das Testament ist übrigens gültig und die Erben sind bereits verurteilt worden, das Haus zu dem genannten Preis zu verkaufen. ... Das Haus wird doch verkauft und nicht verschenkt.
Leserforumvon machti | Erbrecht | 5 Antworten | 21.07.2009 15:15
Nun will Frau A das Haus (Schätzwert 200.000 €) an Herr B für ca. 50.000 € verkaufen. ... Kann es Probleme für den Käufer Herr B mit dem Finanzamt geben, weil das Haus "unter Wert" verkauft wurde ? ... Danke schon einmal für die Hilfe Gruß Machti Am 21.7.2009 von hh zu 1.: Zum Kaufpreis wird noch der Wert des Wohnrechtes und der Wert der Pflegeverpflichtung hinzugerechnet.
Leserforumvon Hausch | Erbrecht | 7 Antworten | 12.08.2020 22:25
Vor 20 Jahren schenkt ein Vater seinem Sohn ein Haus mit Nießbrauch. ... Frage: Ist der Wert im Schenkungsvertrag bindend? ... Es gibt derzeit keine Gutachten, weder für den Wert vor 20 Jahren noch für den Wert beim Erbfall.
Leserforumvon Gartenblume09 | Erbrecht | 3 Antworten | 03.03.2014 23:02
Der Wert meines Hauses wurde nach heutigem Stand zu hoch angesetzt. ... Somit ist das Haus heute nicht mehr so viel wert, wie ich damals angegeben hatte. ... Mein Alleinerbe muß ja dann den Bruder auszahlen, aber welcher Wert wird dann berechnet?
Leserforumvon Sommer | Erbrecht | 5 Antworten | 23.04.2005 09:24
was bedeutet es wenn ein Haus in ideellem Wert beider Eheleute stand? ... Am 25.4.2005 von Sommer Hallo Ben 123, bei mir geht es um den Pflichtteil, wenn das Haus beide Eheleute hälftig hatten, bekomme ich nur 1/8, wenn es mein Vater allein hatte, 1/4 und das ist ein großer Unterschied. Aber wahrscheinlich ist tatsächlich mit dem ideellen Wert halbe/halbe gemeint.
Leserforumvon Jupiter5 | Erbrecht | 3 Antworten | 08.11.2012 23:02
Hallo Meine Großeltern leben im eigenen Haus. ... Welcher Wert muss nun angesetzt werden? ... Oder der jetzige viel höhere Wert?
Leserforumvon MR TWO | Erbrecht | 2 Antworten | 29.03.2006 21:55
Ich wohne mit meiner Frau zur Miete im Elternhaus.Meine Mutter möchte mir das Haus überschreiben.Da ich noch zwei Geschwister habe möchte ich ihren Pflichtanteil ausbezahlen. Als 2002 mein Vater starb, wurde im Erbschein nach Abzug der Verbindlichkeiten 190000Euro als Wert des reinen Nachlasses angegeben.Nach diesem Wert berechnete ich also den Pflichtanteil für die Auszahlung meiner Geschwister(190000:2:3). Mein Bruder ist das aber zu wenig, da das Haus mehr Wert sei.
Leserforumvon erbe110 | Erbrecht | 1 Antwort | 21.04.2014 20:12
Das Grundstück auf dem das Haus steht ist ein Erbbaurecht, auf dem Haus sind noch Schulden. ... Dieser mindert doch zusätzlich den Wert des Hauses oder? Zur Wertermittlung des Hauses Habe ich folgende Rechnung angesetzt: Wert Haus minus Wohnrecht 1 minus Wohnrecht 2 minus Schulden.
Leserforumvon Vaneska | Erbrecht | 3 Antworten | 03.12.2004 14:09
Im Rahmen einer Schenkung erhalte ich ein Haus. ... Danke, Vaneska Am 3.12.2004 von hh Damit hat die Schenkung eine höheren Wert. ... Wenn der Notar doch einen niedrigeren Wert in seiner Urkunde aufnimmt, nämlich EUR 15.000,00 statt wie von uns angegeben EUR 20.000,00 - warum wird es dann evtl. teurer für uns?
Leserforumvon guest123-194 | Erbrecht | 7 Antworten | 22.04.2004 13:13
hallo ihr lieben forumitglieder, kann es sein,das beim nachlass zwei vollständige wohnungen in einfamilienhaus wohnfläche über 200qm ganz einfach ohne wert in nachlassaufstellung angegeben werden? ... Auch wenn es um die Wohnungen selbst geht, kann das sein, wenn die Belastungen so hoch sind, wie der Wert der Wohnungen. ... lg ute Am 22.4.2004 von guest123-194 hallo hh, ich nochmal,meinst du belastungen auf dem haus???
Leserforumvon antje0311 | Erbrecht | 6 Antworten | 30.05.2013 18:04
Da mein Mann im November verstorben ist muss ich nun den Wert des Nachlasses ermitteln. Muss ich hier unter Pkt. 1 auch Haus und Grundstück aufführen und wie kann ich den Wert ermitteln wenn in der Versicherungspolice nur ein Anpassungsfaktor genannt wird? ... Hier scheint es aber doch so zu sein, dass das Haus gar nicht in den Nachlass gehört.
Leserforumvon bergpaule | Erbrecht | 6 Antworten | 23.06.2009 23:30
Oder Schenkung mit Weiternutzung des Grundstückes mit Wert unter 20.000 Euro an den Bruder und das Haus, ebenfalls unter 20.000 Euro dann später an den Neffen vererben. ... Nun sollte nur noch geklärt werden was das Haus tatsächlich wert ist. Der Wert wird an dem Verkehrswert Bewertet der auf dem Markt erzielbar ist. -- Editiert am 25.06.2009 07:48 Am 25.6.2009 von hh Dioe zweite Variante ist nicht möglich, das Haus und Grundstück untrennbar verbunden sind.
Leserforumvon thyno | Erbrecht | 3 Antworten | 09.05.2013 13:41
A+B bieten ihrem Enkel E ihr Haus zum Kauf unter Marktwert an. ... A+B können das Haus an E verschenken (oder einen Teil davon = unter Marktwert verkaufen). ... Angenommen, Wert der "Schenkung" 100.000,- EUR A+B gehört das Haus je zur Hälfte.
Leserforumvon Bibi23 | Erbrecht | 4 Antworten | 03.04.2017 12:36
Hallo zusammen, wer ermittelt den Nachlass, der sich in einem geerbten Haus befindet, sprich Möbel, Hausrat etc.? ... -- Editier von Bibi23 am 03.04.2017 12:36 Am 3.4.2017 von gaga92 Wer will den Wert wissen? ... Wenn es sich nicht um brandneue Elektrogeräte und Möbel handelt, liegt der Wert meist unter 1000 Euro.
Leserforumvon Fragä | Erbrecht | 6 Antworten | 13.02.2024 16:23
Nun möchte ich woanders hinziehen, das Haus behalten. ... Haus einen Wert von weniger als 400.000€ hatte, dann nein. ... Wie wird der Wert (zum Zeitpunkt 2015) denn berechnet?
Leserforumvon HoHe | Erbrecht | 3 Antworten | 22.04.2009 11:15
Kind A bekommt vom Vater ein Haus überschrieben. ... Der Wert des Wohnrechts wurde mit 150 Euro festgelegt. Mindert nicht das Wohnrecht auch den Wert des Erbes / Hauses?
Leserforumvon Pelikan123 | Erbrecht | 6 Antworten | 30.05.2013 09:53
Hallo an alle Habe da mal kurz eine frage.Meine Eltern haben zusammen ein haus gekauft ,dann ist meine Mutter gestorben.So da wir 3 Kinder noch sind wurde das so aufgeteilt.Jetzt haben meine Brüder ihre Anteile mir übergebe n .Ich bin Harz 4 Empfängerin.Das habe ich jetzt dem Amt auch mitgeteilt,sie haben mir das so gesagt sie müssen das schätzen was es noch wert ist und es im Grundbuchamt eintragen .Kann mir jemand genauau was jetzt passiert.Wäre für jede Antwort dankbAr ----------------- "" Am 30.5.2013 von joebeuel Deine Brüder können dir ihre Anteile an dem Haus natürlich schenken, das ist aber nur wirksam, wenn dies mit einem notariellen Vertrag gemacht wird. ... Wenn das Haus etwas wert ist, dann kann es sein, das der Wert deines Anteils für die Berechnung deines Hartz4-Anspruchs eine Rolle spielt. ----------------- "" Am 30.5.2013 von Pelikan 123 Hallo an alle Ja mein Vater lebt noch ,ja das haben wir alles notariell gemacht.Das haus ist nicht bewohnbar und es muss noch ein Haufen da gemacht werden ,keine Heizung,kein zimmer ist mit licht usw.Wie wird das denn gemacht zum schätzen,kommt da wer vorbei .Weiss wer wie das läuft.Lg ----------------- "" Am 30.5.2013 von Harry van Sell quote:Jetzt haben meine Brüder ihre Anteile mir übergebe n Was soll man sich darunter vorstellen? ... " Am 30.5.2013 von Pelikan123 Hallo an alle das war so gemeint meine brüder haben auf ihre anteile verziehtet und so wurden sie notariel wieder auf meinen vater und auf mich aufgeteit .Was passiert es jetzt weiter mit der arge ----------------- "" Am 8.6.2013 von Pelikan123 Hallo an alle mal Ich habe gerade die Scheidung nich im Gange .Und da habe ich vergessen beim Amtsgericht an zu geben wegen dem haus .Jetzt Aber bevor der Brief vom Anwalt kam war ich beim Gericht und habe es nachträglich angegeben und bei der arge auch .Jetzt hat der Anwalt meines noch Ehemannes meiner Anwältin geschrieben und mitgeteilt das ich bei Gericht falsche angaben gemacht habe ,wegen den Prozeskostenhilfe .Jetzt wollte ich mal fragen Weiss jemand Bescheid was für eine strafe oder so was auch mich zu kommt wäre für jede Hilfe von euch dankbar .
Leserforumvon teemitrum | Erbrecht | 5 Antworten | 25.03.2010 12:37
also im moment is das thema haus überschreiben aktuell... hab schon bisschen im forum gelesen werde aber nicht 100% schlau.. ich bin der enkel da es meine eltern auf grund von schulden nicht bekommen werden/sollen. haus ist ca 120000€ wert (geschätzt)... es soll jedoch noch das lebenslange wohnrecht für meine eltern eingetragen werden... nun hab ich gelesen sind dann 22% schenkungssteuer fällig... nur leider hab ich auch nicht wirklich das geld um 26400€ aufzubringen... und bezüglich dem sozialamt... können die dann einfach das komplette haus kassieren wenn ich nicht für ein alterheim aufkommen könnte? ... Von dem Wert des bebauten Grundstücks wäre dann das in Geld bewertete Wohnrecht des jüngeren Elternteils abzuziehen. ... Wenn Deine Eltern jedoch Wohnrecht haben, dann kannst Du das Haus selbst nicht nutzen.
Leserforumvon fb427747-51 | Erbrecht | 2 Antworten | 08.11.2015 22:37
-2 Häuser- Haus 1 gehört zur Hälfte Mutter Vater. ... Es soll laut Berechnung vom erbschein, also nach einzel aufstellung 85410 Euro wert sein, Das Grundstück sehe ich laut richtwerte bei 35850 Euro, das haus ist in dem Zustand keine 50000 euro wert. ... Weil den Wert Bezahlt kein Halbwegs denkende Person.
123·15·30·45·60·75·82