Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
622.455
Registrierte
Nutzer

233 Ergebnisse für „schenkung schenkungssteuer“

Leserforumvon Nachtschwaermer | Erbrecht | 3 Antworten | 05.09.2006 00:06
Inzwischen ist das alles weitgehend abgewickelt und der Bescheid über die anfallende Schenkungssteuer ist gekommen. ... Es ist also quasi eine Schenkung in zwei Etappen. Das spiegelt sich in der Stundung der Schenkungssteuer für den Nießbrauchanteil wider.
Leserforumvon Dorilys | Erbrecht | 2 Antworten | 25.06.2019 17:24
Nun stellt sich heraus das bei einer Schenkung eine Schenkungssteuer fällig werden würde die nicht ganz unerheblich ist.
Schenkungssteuer - Haus 4,5 von 5 Sterne
Leserforumvon Senseo63 | Erbrecht | 7 Antworten | 03.09.2007 15:10
Der Notar hätte ihr gesagt es würde keine Schenkungssteuer anfallen? ... Die beträgt aber nur einen Bruchteil einer eventuellen Schenkungssteuer. ... Wenn der Miteigentumsanteil weniger wert ist als 205.000,00 € ist aus steuerlichen Gründen keine Schenkung angezeigt.
Leserforumvon olfmen3443 | Erbrecht | 4 Antworten | 10.03.2017 08:51
Zu deiner anderen Frage: natürlich muss eine Schenkung nicht in Deutschland erfolgen. ... Es gibt nun mal die Regel/Steuer der Schenkung, dies sollte auch in diesem Fall zutreffen. ... Zitat: muss überhaupt eine Schenkung in Deutschland erfolgen Ja, wobei es für die eigentliche Fragestellung nicht relevant ist, ob die Schenkung in Deutschland oder im Ausland erfolgt.
Leserforumvon uschi30 | Erbrecht | 5 Antworten | 02.11.2010 21:50
Da mir meine Großeltern zu Lebzeiten ein Haus geschenkt haben, habe ich Schenkungssteuer gezahlt. ... Warum hast Du denn unter diesen Umständen die Schenkung angenommen? Wenn tatsächlich ein Pflichtteil aus der Schenkung gezahlt werden muss, dann kann sich die Schenkungssteuer nachträglich entsprechend mindern. ----------------- " " Am 2.11.2010 von uschi30 Weil das Haus für mich persönlich wertvoll ist.
Leserforumvon Daner90 | Erbrecht | 3 Antworten | 11.11.2022 14:19
[/QUOTE] Ja, allerdings macht das keinen Sinn, da die Differenz zum Verkehrswert eine Schenkung ist (nennt sich gemischte Schenkung). ... [QUOTE] oder ist dann die Erbschaftssteuer zu hoch im Vergleich zur Schenkungssteuer?[/QUOTE] Die Schenkungssteuer ist identisch zur Erbschaftssteuer.
Leserforumvon Klaus5060 | Erbrecht | 3 Antworten | 06.04.2010 10:08
Geht das mit einer Schenkung ? ... Schenkungssteuer fällt bei der Summe nicht an. ----------------- "Lukas 7,23" Am 6.4.2010 von Klaus5060 Kann meine Schwester einen Teil dieser Schenkung einklagen oder kann meine Mutter mit dem geerbten Geld machen was Sie will ?
Leserforumvon modello | Erbrecht | 1 Antwort | 07.06.2009 08:19
Muß ich Schenkungssteuer oder andere Abgaben für Haus oder Geld zahlen ? ... Ist die einzigste Schenkung die ich von Ihr bekommen habe .
Leserforumvon nosfox | Erbrecht | 4 Antworten | 06.02.2008 20:16
Nach dem Wert zum Zeitpunkt der Schenkung. Am 7.2.2008 von hh Und Enkel haben einen Freibetrag von 51.200€ bei der Schenkungssteuer, so dass auch aus diesem Grund keine Schenkungssteuer anfallen dürfte. ... Somit ist es laut Behörden ja eine Schenkung an ein NICHT Familienmitglied.
Leserforumvon Hafrari | Erbrecht | 0 Antworten | 09.04.2002 15:08
Muß die geschiedene Frau Schenkungssteuer bezahlen? ... Sollte der Vater sterben, beeinflusst die Schenkung das Pflichtteil der Töchter ?
Leserforumvon guest-12318.10.2020 11:29:12 | Erbrecht | 6 Antworten | 30.12.2019 23:11
A möchte B 60.000 € zukommen lassen, aber keine Schenkungssteuer zahlen. ... Alle drei Beträge sind ohne Schenkungssteuer überweisbar. ... Sofern die angedachte Schenkung von A an B dazu gedacht ist, einen Ausgleich für eine von den Eltern erhaltene Schenkung einer Liegenschaft zu schaffen, kann das sicherlich auch eleganter gelöst werden.
Leserforumvon einjunge | Erbrecht | 7 Antworten | 21.12.2009 21:58
Merine Freundin hat vor drei Wochen von einen anderen Mann eine Wohnung im Wert von 350000 Euro als Schenkung per Notarvertrag erhalten.Der Schenker verpflichtete sich im Vertrag die Schenkungssteuer bei Fälligkeit zu bezahlen. ... Meine wichtigste Frage ist : Wie schaut es mit der Schenkungssteuer aus ? ... Die muss man doch sowieso nur dann zahlen, wenn man tatsächlich eine Schenkung erhalten hat.
Leserforumvon jenswi. | Erbrecht | 3 Antworten | 29.10.2004 21:57
Hallo ihr lieben. wir wohnen in einem 6 famielien haus, wo mir schon eine wohnung gehört. meine groß tante (also die schwester von meiner oma) besitzt drei wohnungen, die sie mir schenken möchte. zwei wohnungen sind ca 40000 € wert die andere 20000 €. nun wollte ich mal fragen was ich so an schenkungssteuer zahlen muß? ... Zu beachten ist die Berechnung des Wertes der Schenkung: Bebaute Grundstücke werden anhand der durchschnittlichen Jahresnettokaltmiete der letzen drei Jahre und dem sich daraus ergebenden fiktiven Ertragswert bewertet, wobei noch zahlreiche Modifikationen vorgenommen werden müssen. ... 300. 12% davon ergeben 3.516 Euro Schenkungssteuer.
Leserforumvon Christianee | Erbrecht | 1 Antwort | 31.03.2013 21:16
Meine Eltern wollen ihr Haus aufteilen durch Schenkung. ... Nun habe ich gelesen, dass der Freibetrag, bevor Schenkungssteuer gezahlt werden muss, zwischen Geschwistern nur 20000 Euro beträgt.
Leserforumvon andi_f | Erbrecht | 8 Antworten | 14.02.2012 11:14
hallo zusammen meine Frau und ich haben kürzlich eine Eigentumswohnung erworben. sie brachte rund 50.000 euro Eigenkapital dazu, und ich bekam von meinen Eltern 80.000 euro als Schenkung. der rest wurde finanziert. jetzt möchte das Finanzamt von uns die Herkunft des Kapitals wissen. fällt hierfür Steuer an, bzw. kann man das ganze (legal) umgehen?? ich weiss , dass ich deutlich unter dem Freibetrag bleibe, aber ist das ganze dann auch eine Schenkung für meine Frau (schwiegerkind), wofür dann steuern fällig wären?? vielen dank schon mal für eine erste Einschätzung, ich wusste nicht, ob das ganze im richtigen unterforum platziert ist. andreas F ----------------- "" Am 14.2.2012 von Annaminna Für eine Schenkung fällt natürlich Schenkungssteuer an.
Leserforumvon guest-12318.12.2010 09:16:38 | Erbrecht | 7 Antworten | 01.12.2006 12:09
Am 4.12.2006 von wandatakonda Hallo Wenn im notariellen Vertrag steht, dass die Schenkung im Sinne eines Vorerbens erfolgt. ... Für den Schenkungsanteil fällt die Schenkungssteuer sofort an. ... Dass man eine Schenkung nur als Vorerbe bezeichnen muss um dann gar keine Steuern zu zahlen, wenn der Schenker länger als 10 Jahre lebt, kann ich keiner gesetzlichen Vorschrift entnehmen.
Leserforumvon Melissa_Joan | Erbrecht | 2 Antworten | 11.04.2007 21:59
Die 11% Schenkungssteuer sind bei Haus/ Grundstück nicht gerade wenig. Ist Überlassung gleich Schenkung? ... Im Hinblick auf die Schenkungssteuer dürfte das vorteilig sein, da dann wohl aufgrund des hohen Freibetrages keine Schenkungssteuer anfällt.
Leserforumvon oskar12082009 | Erbrecht | 5 Antworten | 25.04.2011 07:23
Schenkungssteuer / Erbschaftssteuer. ... Ein Unterschied: Bei Schenkung fällt die Schenkungssteuer schon jetzt an, bei Erbschaft erst später. ----------------- "Lukas 7,23" Am 26.4.2011 von hh Der Nießbrauch wird übrigens bei einer Schenkung nicht berücksichtigt. Die Schenkungssteuer ist auf den vollen Verkehrswert der Immobilie zu entrichten.
Leserforumvon McManaman | Erbrecht | 3 Antworten | 14.05.2009 10:57
Das Finanzamt hat mir daraufhin einige Wochen später ein Schreiben zugesendet, in dem ich Angaben zur Schenkung machen sollte. ... - Warum verlangt das Finanzamt zunächst von mir, Angaben zur Höhe der Schenkung zu machen, wenn diese später dann wieder in Frage gestellt wird? ... Da die Schenkung zweckgebunden für den Bau eines Hauses erfolgt ist, unterliegt nicht der volle Schenkungsbetrag der Schenkungssteuer, sondern nur der anteilige Ertragswert des Hauses bezogen auf das Verhältnis zwischen Höhe der Schenkung und Herstellungskosten des Hauses.
Leserforumvon pingpong123123 | Erbrecht | 4 Antworten | 26.11.2012 14:07
meine Oma will mir bei einer Bank in Deutschland eine Schenkung in Form von Wertpapieren machen. ... Ein Doppelbesteuerungsabkommen hinsichtlich der Schenkungssteuer existiert zwischen Deutschland und Belgien übrigens nicht. Nach meiner Kenntnis fällt hier aber belgische Schenkungssteuer an. ----------------- " " -- Editiert hh am 27.11.2012 14:59
123·5·10·12