732 Ergebnisse für „gericht anwalt“

Suchen Sie einen Anwalt?
Nutzen Sie unsere Anwaltssuche mit Empfehlungsfunktion
Leserforumvon vorgerichtundaufsee | Verfahrensrecht | 3 Antworten | 04.07.2011 12:30
Hallo, kann ich meinen Anwalt in der Verhandlung das Mandat entziehen, wenn ich das Gefühl habe, er vetritt meine Interessen nicht? ... Anwalt gleich mit in der Verhandlung sein und die Vertretung sofort übernehmen.
Leserforumvon icecycle | Verfahrensrecht | 2 Antworten | 08.08.2008 12:33
Mandant A hat den Anwalt B gegen C gerichtliches Verfahren einleiten lassen. ... Welches Gericht ist zuständig ? ... Ich denke, der Anwalt ist B ?
Leserforumvon Hersa83 | Verfahrensrecht | 5 Antworten | 12.08.2018 12:26
Eine Stellungnahme vorab an den Anwalt und dann an das Gericht in 3-facher Ausführung. ... Zitat (von Hersa83):Eine Stellungnahme vorab an den Anwalt und dann an das Gericht in 3-facher Ausführung. Ich mach es anders rum. 3 fach ans Gericht und 2 Tage später "zur Info" per Mail an den gegnerischen Anwalt.
Leserforumvon Gast3000 | Verfahrensrecht | 4 Antworten | 27.08.2009 14:45
Der Anwalt reicht kurz vor Ablauf dieser Frist einen neuen Schriftsatz ein. ... Der Anwalt müßte das auch wissen. ... Im Zweifel würde ich also eher auf den Anwalt zeigen als auf das Gericht... ----------------- "Eingeblendete Werbung ist Werbung des Forenbetreibers, nicht meine."
Leserforumvon Sunrabbit | Verfahrensrecht | 8 Antworten | 20.04.2021 08:23
Natürlich läuft das ganze über einen Anwalt. ... Das Problem ist leider, das mein Anwalt sehr unorganisiert ist. ... Ist der Anwalt überhaupt nicht erreichbar inklusive Büro?
Leserforumvon BenJ89 | Verfahrensrecht | 17 Antworten | 05.03.2014 20:40
, oder die Anwältin meiner Freundin betrügt uns und das Gericht hält uns hin weil sie es nicht interessiert das etwas nicht stimmt? ... Wenn man sich deine Posts durchliest gibt es Gericht, Anwältin, Freundin. ... Das Gericht hat ihn dazu sicher nicht aufgefordert und der Anwalt deiner Freundin sicher auch nicht.
Leserforumvon Storm08 | Verfahrensrecht | 6 Antworten | 01.11.2015 12:14
Ob das überhaupt noch eine Möglichkeit ist, kann letztlich nur die Einzelfallentscheidung ergeben; aber diese Möglichkeit besteht grundsätzlich und sollten Sie auch mit Ihrem Rechtsanwalt besprechen. ... Ob das überhaupt noch eine Möglichkeit ist, kann letztlich nur die Einzelfallentscheidung ergeben; aber diese Möglichkeit besteht grundsätzlich und sollten Sie auch mit Ihrem Rechtsanwalt besprechen. ... Und dann kommen Urteile raus, wo man sich fragt, warum man zuvor dem Gericht befangenheit vorwerfen wollte.
Leserforumvon yvonne72 | Verfahrensrecht | 3 Antworten | 05.02.2007 06:43
Was ist mit meinen Anwaltskosten, hatte dur ihn Auslagen und er hält sich an nichts und ignoriert das Gericht und den Beschluß. ... nicht einmal ihres Vaters anwalt? Am 6.2.2007 von yvonne72 Also die Anwältin des Vaters war da.
Leserforumvon JoeyNickel | Verfahrensrecht | 3 Antworten | 25.01.2005 10:23
Einen Rechtsanwalt habe ich nicht aufgesucht, da die Rechtschutz-Versicherung keine Kostendeckung übernimmt (Willenserklärung bzw. ... Entsprechend möchte ich, um die Kosten im Falle einer Niederlage gering zu halten, auch ohne Anwalt vor Gericht erscheinen (Amtsgericht). ... Weiterhin.... ich habe erst einmal (mit Anwalt) ein Landesarbeitsgericht von innen gesehen, ansonsten war ich noch nie vor Gericht.
Leserforumvon kraroma | Verfahrensrecht | 17 Antworten | 13.06.2008 10:32
Kann man nicht das Geld für solche Leistung vom Gericht zurückverlangen Vom Gericht schon mal gar nicht. ... Kann ich nicht einen mir von der IHK zugestellten und vom Gericht zugelassenen Gutachter bei Gericht durchsetzen Nein. ... Leider sind ja wohl auch vom eigenen Anwalt Fehler gemacht worden.
Leserforumvon Popo11 | Verfahrensrecht | 12 Antworten | 02.12.2021 22:53
Heute kam ein Brief vom Gericht, an den Anwalt der für das Inkasso Unternehmen arbeitet. ... [quote=Popo11]Heute kam [u]ein Brief vom Gericht, an den Anwalt der für das Inkasso Unternehmen arbeitet.... Der Anwalt hat die verlegung an das falsche Amtsgericht beantragt, wie falsch im schreiben vom Gericht angeregt wurde.
Leserforumvon keineantwortgefunden | Verfahrensrecht | 14 Antworten | 19.01.2016 13:10
Beim Gericht geht es nicht zu wie im Kindergarten. ... Weder von der Gegenseite, noch vom Gericht. ... Und da du selber scheinbar auch keine Infos hast musst du diese halt bei Gericht und/oder deinem Anwalt erfragen.
Leserforumvon Pultman | Verfahrensrecht | 12 Antworten | 12.07.2023 11:49
Mein Anwalt hat die ganze Zeit gar nichts gesagt. ... [/quote] Dafuer hat man ja auch seinen Anwalt, dass der Prozessrelevantes von nicht Relevantem trennt und ein Gericht sich nicht durch "zig Seiten" durchwuehlen muss. ... Anwalt besser lügen konnte als meiner.
Leserforumvon arianna | Verfahrensrecht | 22 Antworten | 04.01.2016 20:37
K ist der Rechtsanwalt vom Gläubiger. ... Seitdem hat B nie wieder was vom Gericht und dem Anwalt gehört. ... Zitat:K ist der Rechtsanwalt vom Gläubiger. ???
Leserforumvon acquaviva | Verfahrensrecht | 5 Antworten | 25.08.2001 13:20
Brauche ich einen Anwalt, oder kann ich das auch alleine durchziehen? ... Einen Anwalt brauchst Du zur Beantragung eines VB nicht. ... Mein Anwalt meinte ich würde keine Auskunft bekommen... :-(
Leserforumvon Ceyloncran | Verfahrensrecht | 17 Antworten | 09.10.2017 21:52
Da sind anwesend: Der Richter, der Kläger und der Beklagte, ggf jeweils mit Anwalt - sonst niemand. ... Das muss man dem Gericht mitteilen. ... Das Gericht hat darauf nicht reagiert.
Leserforumvon HelmutT | Verfahrensrecht | 35 Antworten | 27.09.2011 11:04
Welches Gericht ist Zuständig ? ... Ein Rechtsanwalt der sich einer mittleren Stadt mit dem Gericht anlegt, ist über Jahre hinaus verbrannt, auf den brauch man nicht zu schießen. quote: Wer verbietet denn in Deutschland Anwälten, bestimmte Mandanten zu vertreten? ... Danach hat ein Gericht festgestellt (OLG Frankfurt 22 W 58/09), dass ein bestimmter Anwalt die Partei auf PKH nicht vertreten darf.
Leserforumvon yesyesyeehaw | Verfahrensrecht | 6 Antworten | 14.11.2017 00:05
Instanz ein, dieser wird jedoch vom Gericht unbeantwortet und unbeachtet gelasssen. Beklagter legt zur Fristwahrung Einspruch ohne Anwalt beim LG ein (Anwaltszwang) und dieser wird erwartungsgemäß abgelehnt. ... Zitat:Beklagter legt zur Fristwahrung Einspruch ohne Anwalt beim LG ein (Anwaltszwang) und dieser wird erwartungsgemäß abgelehnt.
Leserforumvon Adi2 | Verfahrensrecht | 2 Antworten | 09.02.2015 21:25
Für eine Klage gegen Miteigentümer habe ich meine Kosten mit allen Rechnungen für meinen Anwalt aufgestellt. ... Jetzt meine generelle Frage: Wenn man für eine Klage bei Gericht seine Kosten belegen muss, ist es generell ein Muss, dass man sofort alle Zahlungsbelege zusätzlich zu den Rechnungen bei Gericht eingeben muss. ... Möglicherweise kann der Anwalt den Richter ja mal um einen Hinweis bitten oder um eine Terminverschiebung. ----------------- "Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Leserforumvon Ficusia | Verfahrensrecht | 1 Antwort | 05.10.2012 10:25
Hallo Forum, angenommen, ein Vermieter klagt auf Mietrückstände vor dem Amtsgericht ohne Anwalt. Klage wird zugelassen, Termin steht fest, Beklagter gibt verspätet 1 Woche nach Fristablauf zur schriftlichen Äußerung seine Erwiderung bei Gericht ab, ebenfalls ohne Anwalt. Vermieter bekommt nun mit, das Mieter sich Anwalt genommen hat, Vermieter möchte nun ebenfalls kurzfristig einen Anwalt während des Termins vor Gericht dabei haben.
123·5·10·15·20·25·30·35·37